Meizu 15 und 15 Plus

6

Meizu ist ein China-Hersteller der bis heute unter dem Radar der meisten Leute agiert. Das Meizu 15 und Meizu 15 Plus sind die aktuellsten Modelle und gehen jetzt gerade in den Verkauf. Zum Meizu 16 gibt es bereits viele Gerüchte und ein Launch ist im August geplant. Meizu ist der leidtragende des starken Xiaomi Wachstum in China. Einst gleichauf und bekannt als Kameraspezialist, entwickelte sich der Hersteller zu einem wahren Under-Dog in der Handyscene. Dabei expandierte Meizu früh nach Europa, scheiterte aber an der Verfügbarkeit seiner Global Versions. Auch das Meizu 15 erscheint wieder mit Band 20 und Global ROM, aber eben nur in der sogenannten Global Version. Die chinesische Version des Meizu 15 hat keine Global ROM sowie kein Band 20 und die Global Version ist leider wie so oft, nicht einfach aufzutreiben. Doch nun zum Meizu 15 und Meizu 15 Plus.

Meizu 15 und 15 Plus

Meizu 15 und 15 Plus im Vergleich

Die Unterschiede bei beiden Geräten sind so deutlich, dass wir hier lieber aufzählen, was gleich bleibt. Das Kamera-Setup der Front und Rückkamera ist identisch, das Displayverhältnis ist bei beiden Geräten 16:9. Die Sensorausstattung, WLAN und Bluetooth sind ebenfalls gleich. Beide verfügen über den geliebten Meizu mTouch Button und Stereo Lautsprecher sind auch in beiden Geräten verbaut. Alle weiteren Unterschiede könnt ihr der Tabelle entnehmen.

Meizu 15 Meizu 15 Plus
Prozessor Qualcomm Snapdragon 660 Samsung Exynos 8895
Abmessungen 143 x 72 x 7,25

152g

3000 mAh Akku

154 x 78 x 7,25

177g

3500 mAh Akku

Speicher 4/64 + 4/128GB 6/64 + 6/128GB
Kamera Sony IMX380 & Sony IMX350

12 + 20 Megapixel

20 Megapixel Selfie Kamera

Sony IMX380 & Sony IMX350

12 + 20 Megapixel

20 Megapixel Selfie Kamera

Display 5,46 Zoll

1920 x 1080

AMOLED, 16:9

5,95 Zoll

2560 x 1440

AMOLED, 16:9

Netzwerk

B4 und B20 dann nur in der Global Version!

Preis 320€ 380€

Design und Display

Vor nicht allzu langer Zeit ähnelten Meizu Smartphones meist dem Konkurrenten aus Cupertino (Apple) sehr stark. Während die chinesischen Markt-Regenten Xiaomi, Oppo und Vivo sich mittlerweile sehr stark an Apples Design bedienen, geht Meizu jetzt plötzlich einen eigenen Weg. Fast schon abgefahren wird es dann beim Display, denn da setzt man auf ein altbackenes 16:9 Format und Tri-Bezelles oder Notch sind für Meizu ein Fremdwort. Das kleinere Meizu 15 bringt es auf kompakte Abmessungen von 143 x 72 x 7,25mm mit 5,5 Zoll Display, wobei der große Bruder mit 154 x 78 x 7,25mm mit 6 Zoll dann schon sehr breit ist. Die 72mm Breite sind bei anderen Smartphone bedingt durch das 18:9 oder 19:9 Format mittlerweile Standard, selbst wenn das Display 6 Zoll misst. Das Gewicht liegt bei leichten 152g und etwas schwereren 177g.

Meizu 15 TestAuf der Front bleibt sich Meizu dann aber seiner Apple Linie treu und liefert einen kreisrunden Home-Button. Dieser sogenannte mTouch Button vereint 3 Funktionen gleichzeitig und ist mein persönliches Meizu-Lieblingsfeature. Neben einem pfeilschnellen Fingerabdrucksensor kann man mit dem Button auch den Home- und Zurück-Befehl ausführen. Zu den Apps im Hintergrund gelangt man bei Meizu durch kurzes Wischen links und rechts neben dem Home-Button ins Display. Auf der Rückseite ist die Dual-Kamera mittig platziert und darunter befindet sich ein 6-fach LED Ring. Diesen kennt man bereits von anderen Meizu Geräten und letztendlich war dieser nie heller als ein normaler LED Blitz. Ansonsten bestehen sowohl das Meizu 15 als auch das 15 Plus komplett aus Metall und werden nur durch kurze Antennenlinien oben und unten unterbrochen (Uni-Body Metallgehäuse). Auch der Laser Autokus zwischen dem LED Ring trägt zu einem besonderen Design bei.

Meizu 15 DisplayIn beiden Geräten kommt außerdem ein Super AMOLED Display von Samsung zum Einsatz. Meizu setzt im 15 auf ein 5,5 Zoll FHD Display mit 1920 x 1080 Pixel. Im 15 Plus kommt ein 6 Zoll großes Display mit 2K Auflösung von 2560 x 1440 Pixel zum Einsatz. Extrem guten Kontrast und unnatürlich kräftige Farben darf man durch den AMOLED Panel erwarten.

Leistung und Kamera

Sowohl Prozessor als auch die Speichervarianten können in beiden Meizu Smartphones überzeugen. Beim Meizu 15 erhält man mit dem Snapdragon 660 einen der besten Mittelklasse Prozessoren derzeit. Der SD660 sorgt mit 8 Kernen @ 2,2GHz Takt und einer starken Adreno 512 GPU für genügend Leistung selbst für anspruchsvolle 3D Spiele. Die Systemperformance wird insbesondere unter Flyme ähnlich gut wie bei jedem Flagship ausfallen. Den Prozessor kennen wir bereits aus mehreren guten Geräten wie dem Xiaomi Mi 6X, Mi Note 3, Elephone U Pro, Vivo X20 oder Smartisan Nut Pro 2. Als Speichervarianten stehen 4/64 und 4/128GB zur Auswahl. Der Speicher ist weder beim Meizu 15 noch beim 15 Plus erweiterbar.

Meizu 15 FlymeBeim Meizu 15 Plus gibt es dann jeweils 6GB RAM und einen Samsung Exynos 8895 Prozessor, den man aus dem Galaxy S8 und S8 Plus bereits kennt. Unter Flyme wird hier eine flagshipwürdige Performance erzielt und der Exynos setzt dem SD660 nochmal einen obendrauf. In Benchmarks erreicht er fast schon doppelt so hohe Werte, aber diese Performance wird man auch unter Last (3D Games z.B.) kaum merken.

Meizus eigenes Betriebssystem hört auf den Namen Flyme und ist bekannt für langen Support und sinnvolle Updates. Das System ist noch stärker angepasst als MIUI und man muss sich zunächst etwas daran gewöhnen. Die Global Version des Meizu 15 wird dann auch mit Global ROM ausgeliefert, Playstore und deutsche Sprache sind hier dann inklusive.

Meizu 15 TestBei den Kameras setzt Meizu auf werbewirksame hohe Megapixelzahlen. Die Kameraausstattung des 15 und 15 Plus ist identisch. Auf der Rückseite kommt ein Dual Camera Setup bestehend aus einem Sony IMX380 und einem IMX 350 mit jeweils 12 und 20 Megapixel zum Einsatz. Die Hauptkamera hat dabei eine f/1,8 Linsenöffnung und sollte auch bei schlechteren Licht noch brauchbare Fotos liefern. Meizu setzt beim Fokus auf eine Kombination von PDAF und Laser Autofokus und wirbt mit einem verlustfreien 3 x Zoom. Wie so oft können wir die Kamera dann erst im ausführlichen Testbericht wirklich beurteilen, aber Meizu liefert in diesem Bereich meist gute Ergebnisse. Eine 20 Megapixel Frontkamera steht auch für sehr scharfe Selfies bereit.

Kommunikation und Akku

LTE Band 20 gibt es nur in der Global Version des Meizu 15. Das Meizu 15 Plus kommt immer ohne Band 20 aus. Folgende Netzfrequenzen werden unterstützt:

Meizu 15 Global Version:

2G: GSM B2/B3/B5/B8
2G CDMA BC0
3G: WCDMA B1/B2/B5/B8
4G: TD-LTE B38/B39/B40/B41
4G: FDD-LTE B1/B3/B4/B5/B7/B8/B20

Meizu 15 und 15 Plus:

2G: GSM B2/B3/B5/B8
2G: CDMA BC0
3G: WCDMA B1/B2/B5/B8
4G:TD-LTE B38/B39/B40/B41
4G: FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8

Ansonsten gibt es ac-WIFI im 2,4 und 5 GHZ Netz. Bluetooth kommt leider nur der ältere 4.2 Standard zum Einsatz, hier hätten wir uns schon 5.0 gewünscht. Bei der Navigation unterschieden sich 15 und 15 Plus dann abermals, denn das 15 Plus unterstützt neben GLONASS auch noch Galileo. Beide Geräte verfügen über Stereo Speaker und es gibt sogar einen Kopfhöreranschluss, nebst dem USB-Type-C Anschluss unten. An Sensoren ist auch alles dabei, was man von einem modernen Smartphone erwartet. Neben Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeits-Sensor gibt es ein Gyroksop, Kompass, Druck-Sensor und Hall-Sensor (für smarte Hüllen). Beide Geräte verfügen natürlich über Dual-SIM.

Meizu 15 Plus QUick ChargeEtwas misstrauisch darf man bei der Akkulaufzeit sein. Ganze 2 Tage wird weder das Meizu 15, noch das Meizu 15 Plus durchhalten. 3000 und 3500 mAh sind einfach recht wenig für diese Displaygrößen und vor allem für die hohe Auflösung des Meizu 15 Plus. Dafür gibt es mit mCharge (Meizus Quick-Charge) sehr schnell wieder neuen Saft. Im Test werden wir dann sehen, wie sich die Geräte wirklich schlagen.

Unsere Einschätzung

Meizu 15 AnkündigungDie beiden neusten Meizu Geräte gefallen uns auf dem Papier schonmal richtig gut, solange man nicht auf den Preis schaut. Der China Preis für das Meizu 15 liegt bereits bei 320€ und für das 15 Plus werden 384€, jeweils für die kleinste Speicherausstattung fällig. Damit ist man von Xiaomi zwar weit entfernt, aber wer ist das eigentlich nicht. Wenn Meizu es schafft die Global Version in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen, werden sich wie immer Käufer finden. Denn Meizu hat neben einer herausragenden Verarbeitung, guten Kameraqualitäten und noch das eigene Flyme System zu bieten.

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
4/64GB - Global Version
ab 350 EUR
Nur 350 EUR*
5-8 Tage - DHL Express - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 21.07.2018

6
Schreibe einen Kommentar

 
4 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
SCARedJonas AndreMullanMunsonmib2berlin Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Mullan
Gast
Mullan

Sehr schönes Gerät 🙂 gefällt mir wirklich gut 🙂

Munson
Gast
Munson

Wo gibts denn die Global Version des Meizu 15 für 320€?

SCARed
Gast
SCARed

die gibt es (leider) noch nirgends.

in summe finde ich das 15er ausgesprochen interessant: flotter SoC, kompakte abmessungen, ausreichend speicher.

bin mal gespannt auf die preise der global. 😀

mib2berlin
Gast
mib2berlin

Hallo, auf welcher Android Version basiert denn Flyme oder ist es ein eigenes System?
Ich schließe mich meinem Vorredner an, auf die Balken bei Video Wiedergabe kann ich getrost verzichten. 🙂

H.E.
Gast
H.E.

16:9 kann man als altbacken bezeichnen, aber angesichts dessen, dass die Herde komplett zu 18:9 weitergezogen ist, ist es ja geradezu innovativ.

Auch sonst klingt das kleine Meizu 15 interessant. Schön kompakt, Home-Button vorn, Dreifachzoom, Amoled, Band 20, alles Sachen, die ich gut finde. Jetzt müssen nur noch Akkulaufzeit und Preis stimmen, dann könnte das mein nächstes sein..