Startseite » Gadgets » Mini-PC » Minisforum AtomMan X7 Ti Mini-PC im Test
Zum Anfang

Minisforum AtomMan X7 Ti Mini-PC im Test

Getestet von Jonas Andre am
Vorteile
  • umfangreiche und moderne Anschlüsse
  • Webcam und Mikrofon
  • exzellente Verarbeitung
  • sehr starke Leistung
  • Stromverbauch hält sich in Grenzen
  • sehr schneller Speicher
  • 2 x USB 4
  • freier 2230 SSD Steckplatz
Nachteile
  • langsamer SD-Kartenleser (25MB/s)
  • Pixelbrei der Webcam
  • Windows 11 Home vorinstalliert
  • teuer
  • kein Thunderbolt
Springe zu:

Der Minisforum AtomMan X7 Ti ist ein knapp 1000€ teurer High-End Mini-PC auf Basis eines aktuellen Intel Core Ultra 9 185H Prozessors. Der Mini-PC-Spezialist Minisforum kombiniert im AtomMan eine moderne und umfangreiche Anschlussvielfalt inklusive USB 4 mit der gewohnt makellosen Verarbeitung und 32GB RAM + 1TB SSD Speicher. Weitere Highlights sind ein integriertes 4 Zoll Touchdisplay, Mikrofone und eine Webcam. Alles eher ungewöhnlich für einen Mini-PC, aber im aufgebauten Zustand schindet der AtomMan X7 Ti mit seinem Display und den angezeigten Leistungsdaten richtig Eindruck. Im Test finden wir heraus, ob der Mini-PC seinen hohen Preis auch mit Leistung und Features rechtfertigen kann.

Einen Überblick über alle getesteten Mini-PCs in diesem Jahr findet ihr auf unserer Kategorie-Seite.

Design und Verarbeitung

Auf den ersten Blick wirkt der Minisforum AtomMan X7 Ti wie ein stinknormaler Mini-PC im Quaderdesgin mit Abmessungen von 145 x 145 x 49 Millimeter. Mit 860 Gramm ist der kompakte Computer jedoch relativ schwer. Mit vier kleinen Gummistandfüßen kann man den AtomMan auch wie jeden anderen Mini-PC nutzen, allerdings ergeben das Display und die Webcam auf der Oberseite erst Sinn, wenn man den mitgelieferten Ständer verwendet. Dann kann man die Kamera auch direkt auf sich ausrichten und bekommt auf dem Display ein paar Informationen geboten. Der AtomMan Schriftzug fällt ansonsten noch ins Auge. Minisforum bedient sich mit Glas, Metall und Kunststoff allen Materialien und kreiert einen herausragend verarbeiteten Mini-PC. Das Auseinandernehmen des PCs ist allerdings etwas komplizierter als sonst, aber dazu nachher noch mehr.

Den beleuchteten Power-Button, einen Abdeckungs-Switch für die Webcam und den SD-Kartenleser findet man beim Aufbau mit dem mitgelieferten Ständer auf der Oberseite am AtomMan X7 Ti.  Sämtliche anderen Anschlüsse sind links und rechts untergebracht und damit stets einfach zugänglich. Optional wäre noch eine VESA-Standard-Halterung gut gewesen, aber der Ständer ist auch mal eine angenehme Abwechslung. Der Mini-PC ist astrein verarbeitet und mit seinem Display ein echter Hingucker.

Touchdisplay und Webcam des Minisforum AtomMan X7 Ti

Für manch einen mag das 4 Zoll Touchdisplay nur Spielerei sein, ich fand es im Test offen gesagt ziemlich cool. Als praktische Funktion kann man zwischen drei verschiedenen Leistungsmodi des Mini-PCs wechseln. Klar, dafür hätte letztendlich auch ein Schieberegler ausgereicht. Die Anzeige der Uhrzeit ist neben Temperaturen und Leistungsdaten auch noch möglich. Meiner Meinung nach eine coole Sache, die den Minisforum AtomMan von Konkurrenten sichtbar abhebt. Ebenso sind die Webcam und beiden Mikrofone eine willkommene Besonderheit und ermöglichen Videotelefonie. Wenn euer Gegenüber euch nicht auf den vollen Bildschirm ausbreitet, dann ist die Qualität allemal ausreichend. Die Soundqualität ist ebenfalls gut. Schaut euch einfach das Video an:

Das letzte Highlight ist dann noch die manuelle Kameraabdeckung an der Oberseite des Mini-PCs.

Erweiterbarkeit

Unnötig kompliziert gestaltet sich das Auseinandernehmen des Minisforum AtomMan X7 Ti. Schrauben unter aufgeklebten Gummifüßen sind schon nicht die feine englische Art und darunter muss noch mal ein Lüfter mit vielen weiteren Schrauben gelöst werden. Dann erhält man Zugriff auf den RAM und die SSD mit Kühlkörper. Neben der bereits verbauten 2280 SSD ist noch ein freier 2230 SSD Steckplatz vorhanden. Der Speicher ist also einfach erweiterbar. Wenn man noch mehr Schrauben entfernt, bekommt man sicher auch Zugriff auf weitere Komponenten wie etwa die WLAN-Karte. Davon würde ich aber an dieser Stelle abraten.

Lieferumfang des AtomMan X7 Ti

Minisforum AtomMan X7 Ti Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich ein zweigeteiltes Netzteil bestehend aus Mickey-Mouse Kaltgerätekabel und Hohlstecker mit einer Gesamtlänge von 2,40m. Ansonsten ist noch ein 1m langes HDMI 2.0 Kabel, eine kurze Anleitung und ein Ständer für den Mini-PC mit dabei.

Anschlüsse und Konnektivität

Zunächst lassen sich über 3 unterschiedliche top-moderne Anschlüsse (HDMI 2.1, Displayport 2.0 und USB4) bis zu 4 Monitore mit dem kleinen Mini-PC verbinden. Für keinen der Anschlüsse sind 4K mit 60Hz (oder sogar mehr) ein Problem. Neben drei schnellen USB-A 3.1 Anschlüssen bietet Minisforum auch noch einen guten alten USB-A 2.0 Anschluss. Der ist für einige spezielle Anwendungsfälle auf jeden Fall weiterhin hilfreich. Man kann hier eigentlich keinen Anschluss vermissen, außer man ist in der Welt des Thunderbolt Wahnsinn gefangen. Wer Thunderbolt will oder braucht, muss sich nach anderen Mini-PCs umsehen. Hier noch einmal alle Anschlüsse des AtomMan X7 Ti im Detail:

Vorn:

Minisforum AtomMan X7 Ti Design Verarbeitung 4

  • 4-Zoll-Display
  • Webcam
  • 2 x Mikrofon

Oben:

Minisforum AtomMan X7 Ti Design Verarbeitung 2

  • Powerbutton (mit weißem LED-Ring)
  • Switch für manuelle Kameraabdeckung
  • SD-Kartenleser

Links:

Minisforum AtomMan X7 Ti Anschluesse 2

  • OCulink Anschluss für externe Grafikkarte
  • 1 x USB-C 4 Anschluss (40GBit/s, Display-out)
  • 2 x 5 Gigabit-LAN-Anschluss
  • 1 x DisplayPort 2.0
  • 1 x HDMI 2.1
  • 1 x USB-A 3.0 Anschluss (5GBit/s)
  • 1 x USB-A 2.0 Anschluss (480MBit/s)
  • 1x 16V Hohlstecker

Rechts:

Minisforum AtomMan X7 Ti Anschluesse 1

  • 3,5mm AUX-Anschluss (Lautsprecher und Mikrofon)
  • 1 x USB-C 4 Anschluss (40GBit/s, Display-out)
  • 2 x USB-A 3.1 Anschluss (10GBit/s)
  • Cmos Clear Loch

Wie immer habe ich sämtliche Anschlüsse getestet und bis auf den SD-Kartenleser ist mir auch nichts weiter aufgefallen. Leider ist der SD-Kartenanschluss mit maximal 25MB/s sehr langsam.

Schnell und modern ist hingegen das WLAN, denn WiFi 7 ist hier bereits möglich. Meine WiFi 7 Fritz!Box habe ich bisher nicht angeschlossen und kann euch deshalb vorerst nur die Werte aus meinem WiFi 6 Netz liefern. Hier punktet der AtomMan X7 Ti aber mit guter Reichweite und hohen Übertragungsraten. Auch das Bluetooth 5.4 Modul arbeitet ohne Probleme oder Auffälligkeiten.

Minisforum Atomman starker WLAn Empfang

Leistung des Minisforum AtomMan X7 Ti

In der neuen Meteor-Lake-Serie möchte Intel gerade bei der integrierten GPU wieder mit AMD aufschließen. Ob das gelingt, wird erst der direkte Vergleich mit der neuen Ryzen Serie zeigen, im Vergleich zu Intels veraltete XE GPUs liefert der Intel Core Ultra 9 185H auch eine ordentliche Grafikleistung ab. Das Arbeitstempo in der Praxis war stets auf höchstem Niveau. Auch flüssige Foto- und Videobearbeitung ist mit dem AtomMan X7 Ti kein Problem. Der Intel Core Ultra 9 185H erreicht bis zu 5,1GHz auf seinen 16 Kernen (22 Threads) und wird im AtomMan X7 Ti maximal mit 65 Watt versorgt. Hier wäre eigentlich mehr möglich, aber beim Abschnitt Lüfter und Hitze werden wir sehen, dass Minisforum hier wohl die richtige Entscheidung getroffen hat. Den “Leistungs-modus” sollte man letztendlich ohnehin nur beim Zocken nutzen, denn auch der “Energiesparmodus” reicht für anspruchsvolles Arbeiten völlig aus und einen Geschwindigkeitsunterschied kann man nicht ausmachen. Alle Benchmarks und Tests wurden im voreingestellten ausgewogenen Modus durchgeführt.

3DMark TEst Time Spy

Geekbench Single
Geekbench Multi
3DMark Timespy

In Kombination mit dem schnellen 32GB LPDDR5 RAM und der rasanten 1TB Kingston SSD ist Multitasking mit hunderten offenen Tabs im Browser eigentlich keine Grenze gesetzt.

SSD Benchmark (read) Einheit: MB/s
SSD Benchmark (write) Einheit: MB/s

Der Minisforum AtomMan X7 Ti soll und will kein Gaming-Mini-PC sein, bietet aber mit einer OCuLink Schnittstelle durchaus das Potenzial für externe Grafikkarten. Ohne die zusätzliche Hardware kann man auch aktuelle Spiele mit FHD Auflösung und etwas reduzierten Grafikeinstellungen flüssig spielen. Und natürlich sorgt der Mini-PC beim Arbeiten stets für eine rasante Geschwindigkeit und kommt auch bei mehreren Aufgaben nicht ins Stocken. Die Leistung ist angemessen und der Intel Core Ultra 9 185H das beste, was Intel nun mal aktuell zu bieten hat. Im direkten Vergleich hat der AMD Ryzen aber bei der integrierten Grafikleistung weiterhin die Nase vorn, wie wir in kommenden Testberichten sehen werden.

Lüfter und Hitze

Der Lüfter ist grundsätzlich immer in geringem Maße wahrnehmbar und auch im Energiesparmodus im Idle bei etwa 37-38 dB(A). Bei einem 4K YouTube-Video oder beim Arbeiten im Browser mit vielen Tabs und ein paar Programmen steigert sich der Lüfter dann auf konstante 39-40 dB(A). Das ist ebenfalls wahrnehmbar, aber nicht weiter störend. Bei 3D-Spielen in Benchmarks oder längeren Stresstests bei aktiviertem Leistungsmodus steigert sich die Lautstärke auf 44 dB(A) und auch das ist noch verhältnismäßig leise, wenngleich deutlich wahrnehmbar im gleichen Raum. Was die Temperatur angeht, so behält der AtomMan X7 Ti stets einen kühlen Kopf und auch nach längerem Stresstest landet die CPU gerade mal bei 70-80°C, was wirklich nicht viel ist.

System

Etwas ungewöhnlich ist das vorinstallierte Windows 11 Home Betriebssystem. Immerhin ist das System bei Lieferung aktiviert, aber normalerweise gibt es bei der gesamten Konkurrenz und auch bei Minisforum die Pro-Version. Der Sicherheitschip ist wie gehabt auch einsatzbereit. Das BIOS habe ich euch samt allen Einstellungen abgefilmt.

Stromverbrauch des Minisforum AtomMan X7 Ti

In anspruchsvollen Benchmarks oder 3D-Games landet man bei maximal 80-90W und das mitgelieferte 120W Netzteil ist angesichts der fehlenden Erweiterbarkeit gut dimensioniert. Ein 4K YouTube-Video verbraucht 20-25W und im Idle sind es ziemlich stabil 12 Watt.  Bei meinem üblichen 5 Stunden Arbeitsalltag habe ich am Mini-PC mit viel Skype diesmal 210Wh verbraucht. Das entspricht ordentlichen 42W pro Stunde, was im Vergleich zu vielen anderen Mini-PCs relativ viel ist. Im Vergleich zu einem Desktop-PC aber weiterhin wirklich wenig.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Wer auf der Suche nach einem sehr leistungsstarken Mini-PC ist und für den der Preis eine eher untergeordnete Rolle spielt, der ist beim Minisforum AtomMan X7 Ti genau richtig. Als Gaming-Mini würde ich den PC aber weiterhin nicht bezeichnen, da hat der Minisforum HX77G (zum Test) mit seiner dedizierten Grafik natürlich immer noch die Nase vorn. Wer allerdings schon eine externe Grafiklösung besitzt, für den ist der AtomMan ebenfalls interessant. Die Kombination aus brachialer Leistung, Display, Webcam und Mikrofon ist zudem eine absolute Seltenheit und wer das zu schätzen weiß, wird den Kauf ebenfalls nicht bereuen. Kritisieren muss ich den langsamen SD-Kartenleser, warum man hier Abstriche macht und ansonsten nur die neuesten und schnellsten Anschlüsse liefert, erschließt sich mir einfach nicht. Auch die Qualität der Webcam ist nicht der Hammer, kann aber mit vielen Laptops locker mithalten. Die perfekte Verarbeitung und die umfangreiche und moderne Konnektivität runden das Paket dann ab. Wenn der Preis noch etwas sinkt, dann wird man kaum einen besseren Mini-PC für eine Vielzahl an Einsatzzwecken finden. Der Minisforum AtomMan X7 Ti ist zweifelsfrei einer der besten Mini-PCs auf dem Markt und das hat mit aktuell fast 1000€ auch seinen Preis. 

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
959 €*

Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 959 €* Zum Shop

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App