Startseite » News » Huawei Mate Xs, MatePad Pro, MateBook X Pro für Deutschland

Huawei Mate Xs, MatePad Pro, MateBook X Pro für Deutschland

Huawei hat nun neue Produkte angekündigt, die auch in Deutschland starten werden. Prominent steht an erster Stelle das Huawei Mate Xs Falt-Smartphone mit einem 8 Zoll Folding-Display. Das HighEnd Foldable hat auch seinen Preis: 2499€.

Dazu folgen noch ein bekanntes Tablet sowie neue Notebooks / Ultrabooks für die Huawei  Matebook Serie. Das Huawei MatePad Pro kommt als erstes Tablet mit einer Punch-Hole-Notch und bietet HighEnd Hardware.

Huawei hat nun ganz klar den Entschluss gefasst weiterhin neue Produkte auf den europäischen Markt zu bringen, wenn auch ohne Google Services. Die Nachinstallation per Sideload ist ja immer noch eine einfache Möglichkeit. Außerdem bietet Huawei einen eigenen App-Store unter dem Namen “App-Galerie” an.

Huawei Mate Xs – Foldable für 2499€

Motorola und Konkurrent Samsung haben schon ihre neuen Foldables vorgestellt, Huawei zieht nun nach mit dem Huawei Mate Xs. Verbaut ist ein Display mit 8 Zoll und einer Auflösung von 2480 x 2200 Pixeln, das sich in der Mitte falten lässt. Daraus entsteht auf der Front ein 6,6 Zoll Display mit 2480 x 1148 Pixel und auf der Rückseite ein 6,38 Zoll Display mit 2480 x 892 Pixel. Das Falcon Wing Scharnier sorgt für einen reibungslosen Klappvorgang.

Aber die beiden Samsung Galaxy Fold Modelle und auch Motorolla haben es bereits gezeigt: Die Technik ist noch nicht bereit und auch erste Modelle des Huawei Mate Xs mit Displayschaden werden wir bald zu sehen bekommen. Von einem voreiligen Kauf ist definitiv abzuraten.

HUAWEI Mate Xs Deutschland 3Unter der Haube werkelt Huaweis Flagship Prozessor, der Kirin 990, der auch 5G Empfang ermöglicht. Der Speicher misst 512GB und lässt sich auch noch via Huaweis NM-Card erweitern. Der Akku misst 4500mAh und wird mit 55 Watt wieder aufgeladen.

Eine Selfiekamera braucht es dank des foldable Displays nicht, stattdessen nutzt man hierfür immer die Quad Kamera um den 40MP Sensor. Dazu kommen noch eine 16MP Ultraweitwinkelkamera, 8MP Teleobjektiv und ein 3D-Tiefensensor.

So teuer und dann auch noch ohne Google Services? Nach jetzigem Stand definitiv ja, aber irgendwo ist – mal – wieder Hoffnung in Sicht: Google hat bei der US-Regierung bereits eine Sondererlaubnis beantragt, um die Zusammenarbeit wieder zu ermöglichen. Microsoft hat dies ebenfalls getan und auch die Zustimmung bekommen: die neuen Huawei MateBook Laptops werden mit Windows ausgeliefert.

Huawei MatePad Pro – Tablet mit Punch-Hole ab 549€

Das Huawei MatePad Pro haben wir euch bereits im Dezember vorgestellt, es ist ja auch schon seit längerem in China verfügbar – ein Testexemplar ist bereits auf dem Weg zu uns.

Ansonsten haben wir hier das nächste HighEnd Tablet mit stattlicher Hardware und Ausstattung. Das Huawei MatePad Pro wird vom Flagship SoC Kirin 990 angetrieben, hat ein 10,8 Zoll 2K Display und einen 7250mAh großen Akku. Full Screen war bei Tablets noch nie das entscheidende Thema, das MatePad Pro verfrachtet die Frontkamera trotzdem in die Punch-Hole-Notch. Dazu kommen noch Annehmlichkeiten wie Wireless & Reverse Wireless Charging, EMUI 10 & Android 10, sowie die „Notebook-Möglichkeit“ via Stylus und Tastatur.

Die einzige Alternative ist das Samsung Galaxy Tab S6, das von Haus aus mit dem Google Play Store kommt. Daneben gibt es noch das teurere iPad Pro mit iOS.

Die Preise für Deutschland sind, wie man es schon gewöhnt ist, entsprechend über dem China Preis:

WiFi VersionLTE Version5G Version
6/128GB549€599€
8/256GB649€

749€ – Leder Edition + Stylus

699€799€
8/512GB949€

Dazu kommen noch optional der M-Pencil / Stylus für 99€, das Magnetic Keyboard für 129€ sowie Schützhülle und Folio Cover für 39€.

Huawei MateBook Generation 2020 – MateBook X Pro, MateBook 13 & 14

Auch die neuen Huawei Notebooks haben wir euch bereits in dem Artikel vorgestellt, das Huawei MateBook X Pro aber noch nicht. Alle drei kommen nach Deutschland, haben Windows an Bord und sind nicht billig.

MateBook X Pro

Flagship unter den Ultrabook ist das MateBook X Pro mit einem Full Screen Display. Dieses nimmt 91% der Front ein, ist 13,9 Zoll groß und löst mit 3000 x 2000 Pixel auf. Daneben handelt es sich sogar noch um ein Multitouchpanel. Dabei bringt es nur 1,33kg auf die Waage und ist in einem Metallgehäuse verpackt.

Darüber hinaus bietet das MateBook X Pro alles, was ich an meinem Xiaomi Mi Air 13.3 Zoll schätze: eine dedizierte GPU in einem Ultrabook, USB-C Charging und einen großen Akku. So kann sich die Hardware im X Pro sehen lassen: nach Wahl gibt es entweder einen Intel Core i5 oder sogar i7, dazu die Nvidia MX250 mit 2GB sowie 16GB Arbeitsspeicher plus 512 / 1TB SSD. Der Akku misst 56 Wattstunden und lädt mit 65 Watt auf.

Preiswert ist der Spaß natürlich nicht: das Huawei MateBook X Pro mit Intel i5 und 512GB Speicher kostet 1499€, mit der Nvidia GPU zusätzlich sind es dann 1699€. Das ultimative Matebook X Pro mit i7 und 1TB SSD schlägt dann mit 1999€ zu Buche.

MateBook 13 und MateBook 14

Wie es der Name schon sagt kommen die beiden anderen Huawei Notebook mit 13 Zoll und 14 Zoll. Diese messen 286 x 211 x 14,9 mm bei 1,3kg und 307,5 x 223,8 x 15,9 mm bei 1,49kg. Auch hier haben wir ein Display im 3:2 Format, aber einer niedrigeren Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln.HUAWEI MateBook 13 und 14 2

Ansonsten ist auch hier in etwa die gleiche Hardware an Bord, wie beim MateBook X Pro: nach Wahl gibt es 8 oder 16 Arbeitsspeicher, einen Intel Core Prozessor, die Nvidia GPU und eine flotte PCIe-SSD Festplatte. Der Akku misst ebenfalls 56Wh und lässt sich via USB-C laden.

Nettes Goodie im Matebook 14: die Frontkamera versteckt sich unter einer Taste in der Tastatur und fährt nur bei Bedarf hoch.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare