Startseite » Ankündigung » Neue Outdoor-Smartphones für um die 100 Euro: Ulefone Armor 5S & Armor X5 vorgestellt

Neue Outdoor-Smartphones für um die 100 Euro: Ulefone Armor 5S & Armor X5 vorgestellt

Der chinesische Hersteller Ulefone stellt mit dem Ulefone Armor 5S respektive dem Ulefone Armor X5 zwei neue Outdoor-Smartphones vor, die eine ähnliche Ausstattung im Einsteigerbereich bieten. Das Ulefone Armor 5S liegt preislich leicht über 100 Euro, während das Ulefone Armor X5 unter 100 Euro eingepreist wurde.

Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Smartphones schauen wir uns in dieser Ankündigung genauer an.

armor 5S features 1

Design & Verarbeitung

Das Ulefone Armor X5 und das Ulefone Armor 5S unterscheiden sich in ihrer Optik überraschend deutlich. Während das X5 wie ein ganz normales Outdoor-Smartphone aussieht und viel Gummi und Kunststoff zu einem “rugged” Look kombiniert, ist das S5 deutlich schicker und kommt mit einer Rückseite aus einem glänzenden Verbundwerkstoff, der ein wenig an die Rückseite des Umidigi A1 Pro erinnert.

Auch auf der Vorderseite sind Unterschiede bemerkbar. So ist das Display des Ulefone Armor X5 mit 5,5 Zoll minimal kleiner als das des 5S (5,85 Zoll), wird dafür aber nicht durch eine Notch (Einkerbung im Display) unterbrochen. Die Ränder unten und an den Seiten scheinen aber bei beiden Smartphones ähnlich groß zu sein.

Das Ulefone Armor X5 kommt in den Farbvarianten Orange, Rot und Schwarz. Bei den Farben handelt es sich aber jeweils nur um Akzente, ein Großteil des Gehäuses ist immer schwarz. Das Ulefone Armor 5S hingegen ist nur in einer einzigen Farbe erhältlich, die von verschiedenen Schwarz- und Grautönen dominiert wird und einige orange Akzente hat.

ArmorX5 bg en 1

Schutzklasse und Anschlüsse

Auch bei den Ports gibt es Unterschiede zwischen den beiden Outdoor-Handys. So kommt das Ulefone Armor 5S mit einem USB-C Anschluss, während das Armor X5 mit einem Micro-USB Anschluss auskommen muss. Ob der Hersteller dem 5S trotzdem einen Klinkenanschluss spendiert ist derzeit noch unklar.

Dafür besitzen aber beide Smartphones eine Benachrichtigungs-LED und eine Zertifizierung nach IP68. Das bedeutet, dass die Handys für bis zu 30 Minuten bis zu 1,5 Meter in Süßwasser untergetaucht werden dürfen. Auch ein erhöhter Schutz vor Staub wird versprochen.

ArmorX5 bg en 12

Technische Daten der Outdoor-Smartphones von Ulefone

Leistung, Speicher & Akku

Beide Smartphones kommen mit einem Mediatek Helio P23. Dieser Achtkern-Prozessor war vor ein bis zwei Jahren der Dauerbrenner unter den Mittelklasse-CPUs und wird mittlerweile, da mehrere Nachfolger erschienen sind, immer mehr in der Einsteigerklasse verbaut.

Im Ulefone Armor 5S stehen vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung, im Ulefone Armor X5 sind es drei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Speicher. Beide Smartphones bieten die Möglichkeit der Speichererweiterung mittels Micro-SD-Karte.

Der Akku ist hingegen bei beiden Handys gleich bemessen: 5000 mAh Kapazität sind Durchschnitt bei Outdoor-Smartphones und sollten für mindestens 1,5 Tage Nutzung dicke ausreichen. Beide Laden per Kabel mit 5V/2A auf, das Ulefone Armor 5S untersützt aber auch Wireless Charging mit bis zu zehn Watt.

Display und Kameras

armor 5S pic 15Zwar ist das Display des Ulefone Armor 5S minimal größer als das des Armor X5 – 5,85 Zoll statt 5,5 Zoll – das liegt aber wohl nur an der Notch und dem damit verbundenen zusätzlichen Platz in der Diagonale.

Die Auflösung ist nämlich quasi identisch. Beim Armor 5S gibt es ein paar mehr Pixel in der “Höhe”: 1512 x 720 Pixel statt 1440 x 720 Pixel beim Armor X5. Die Pixeldichte liegt bei 286 (Armor 5S) respektive 292 (Armor X5) Pixel pro Zoll.

Das rückseitige Kamera-Setup beider Smartphones ist ebenfalls identisch. Als primärer Sensor kommt jeweils ein 13-Megapixel-Sensor zum Einsatz, der von einer sekundären Kamera mit zwei Megapixel unterstützt wird. Der Hauptsensor hat eine Blende von f/1.8.

Bei den Selfie-Knipsen setzt Ulefone auf zwei verschiedene Sensoren: Das Amor 5S kommt mit acht Megapixeln und einer f/2.0 Blende, das Armor X5 mit fünf Megapixeln und einer f/2.0 Blende.

Konnektivität

In dieser Kategorie scheint das günstigere Ulefone Armor X5 irgendwie besser abzuschneiden. Zwar unterstützen beide Smartphones 2G/3G/4G (inkl. Band 20) parallel auf beiden Sim-Karten und inklusive VoLTE, aber bei den WLAN-Bändern und der Bluetooth-Version schneidet das Armor 5S schlechter ab als das günstigere Schwestergerät.

Das X5 unterstützt nämlich WLAN nach a/b/g/n/ac im Dual Band, während der ac-Standard beim 5S fehlt. Außerdem kommt das 5S nur mit Bluetooth 4.0 – das X5 hat Bluetooth 5.0 an Bord. NFC unterstützen dafür wieder beide Smartphones.

ArmorX5 bg en 26

Unsere Einschätzung

Bei der Ausstattung des günstigen Outdoor-Doppelpacks von Ulefone wurden teilweise seltsame Kompromisse gemacht, die wir vor allem im Vergleich zum jeweils anderen Handy nicht immer verstehen können. Dennoch scheinen die Preise für die solide Ausstattung auf dem Papier angemessen – wie sich beide Handys in der Praxis schlagen, werden die ausführlichen Testberichte in einigen Wochen zeigen.
%name

Quellen

Preisvergleich

134 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
134€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
86 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
86€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 03.12.2019


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Manne Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Manne
Gast
Manne

Wann kommt für Ulefone Power5S ein Update auf9.0 heraus. Wer kann mir dazu was sagen. Danke.