Startseite » Gadgets » OneOdio Pro 10 – Kabelgebunden mit Klasse?

OneOdio Pro 10 – Kabelgebunden mit Klasse?

Getestet von Max Drechsel am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr gute Preis/Leistung
  • guter Sound und satte Bässe
  • recht leicht
  • lange Kabel
  • mehrere Kopfhörer kombinierbar
  • gut mobil nutzbar
  • gute Ausstattung
Nachteile
  • schlechtes Mikro am Kabel
  • fast ausschließlich Kunststoff
  • Ohrpolster könnten größer sein
Springe zu:

Nanu, was ist denn das? Ein Kabelgebundener Kopfhörer? Also so richtig mit Kabel? Ohne Bluetooth, ohne Steuerung, einfach nur ein Kopfhörer? Sowas gibt es noch? Ja sowas gibt es noch, dachte sich OneOdio und schickte uns die Pro 10 aus dem eigenen Sortiment. Da stellt sich natürlich die Frage, ob diese stinknormalen Kopfhörer halten was sie versprechen.

Design / Verarbeitung / Lieferumfang

Oneaudio Pro 10 Kopfhörer 3

OneOdio ist mit angeblich 10 Jahren Erfahrung kein Start-up mehr, dürfte aber trotzdem nicht besonders bekannt sein. Im Gegensatz zum allgemeinen wireless Hype (ja sowas haben die auch) setzt OneOdio im Kern auf Kabel. Das war so ne alte, analoge Technik, bei der man zwischen Sender und Empfänger noch eine Verbindung stecken musste. Völlig verrückt das Ganze.

Tatsächlich kommen kabelgebundene Kopfhörer noch überall da zum Einsatz, wo es ernst wird. Also in Tonstudios, bei Konzerten, eben hauptsächlich, wenn man Musik qualitativ hochwertig verarbeiten will. OneOdio will dabei natürlich Studioqualität für wenig Geld anbieten, ob das klappt?

Äußerlich machen die OneOdio gar nicht mal so viel her. Das Gehäuse besteht zu großen Teilen, um nicht zu sagen hauptsächlich, aus Kunststoff. Als einziges sichtbares Metallelement kommen eigentlich nur die ausziehbaren Streben infrage. Diese lassen sich an beiden Seiten in 9 Stufen um bis zu 3 cm verlängern. Die Ohrmuscheln haben von außen einen Schallplatten -look, das sieht schick aus, gibt es aber schon recht häufig. Alles was ansonsten glänzt wie Alu, ist Plastik.

Am interessantesten sind die Gelenke der Ohrmuscheln. Diese lassen sich zu 90° nach hinten drehen und einklappen, soweit so normal. Der Kniff: Die Ohrmuscheln sind auch um 180° auf ihrer horizontalen Achse drehbar, lassen sich also nach außen klappen. Das soll den typischen DJ-Look vermitteln, der mit einem Ohr auf seinem Pult hört und mit dem anderen analysiert, wie es letztlich aus den Boxen dröhnt, wie die Masse auf die Mukke abgeht und so weiter. Interessante Idee, die auch im Alltag Verwendung finden kann, auch wenn der gedrehte Kopfhörer nicht gerade bequem ist.

Damit man variabel bei den zu drehenden Kopfhörerseiten bleibt, sind an beiden Klinkenanschlüsse untergebracht. Links hat man einen fetten 6,35 mm Anschluss und rechts einen normalen 3,5 mm Port. 6,35 mm sind eigentlich für einen Kopfhörer etwas überdimensioniert, zumindest auf dieser Seite des Hörers. An Mischpulten und E-Gitarren immer noch gang und gäbe, dürfte er dafür aber auch mächtig robust sein. Vermutlich bricht der Stecker das Gehäuse auf, bevor er selbst bricht. Passende Kabel liegen übrigens bei.

Oneaudio Pro 10 Kopfhörer features

Möglichst gemütlich soll es unter den OneOdio Pro 10 natürlich auch sein. Dafür sorgen 1,8 cm dicke, mit Kunstleder bezogene Schaumstoff-Polster. In der Breite messen diese 2 cm, der innere Durchmesser der Kopfhörer 5 cm. Meine Ohren finden darin gut Platz, stoßen innen aber ans Kunstleder. Der Bereich direkt vor den Treibern ist zwar noch mit Stoff überzogen, aber nicht extra gepolstert.

Anders sieht es am Kopfbügel aus. Hier kommt wieder Kunstleder und 1,4 cm dicker Schaumstoff zum Einsatz. Selbst an der vom Kopf abgewandten Seite gibt es eine Leichte Polsterung, wodurch sich der Bügel angenehm anfassen lässt.

Insgesamt ist die Verarbeitungsqualität in Ordnung, wirkt aber nicht besonders hochwertig. Die Gelenke wirken wuchtig und stabil, sind aber zumindest äußerlich nur aus Kunststoff. Die wenigen Glanzelemente sind zudem Fingerabdruckmagneten.

Freunde der Farbe wird freuen, dass OneOdio ein breites Spektrum an Farben bereitstellt. Klassisches Grau mit Gold, Schwarz mit roten Nähten oder komplett in Roségold, insgesamt stehen fünf Varianten zur Auswahl, wobei die Grüne „Gaming“-Variante sogar mit einem Mikrofon und anderen Klinken-Varianten geliefert wird. Bei Amazon wird zudem die Braune Variante angeboten, hierbei handelt es sich anscheinend um einen Fehler, denn das sind die Pro 30!

Lieferumfang der OneOdio Pro 10

Oneaudio Pro 10 Kopfhörer 1

Kleiner schwarzer Karton, nichts Besonderes, aber eigentlich alles dran, was man so braucht. Ein Bild der Kopfhörer, fancy Werbesprüche und ein paar Daten auf der Rückseite. Innen gibt es dann neben den Kopfhörern:

-3,5 mm auf 3,5 mm Klinkenkabel (128 cm, mit Mikro und Knopf)

-Kunststoff Tragetasche (20,5 x 19,5 cm)

-6,35 mm auf 3,5 mm Klinkenkabel (200 cm + 100 cm Spirale)

-Garantiekarte (englisch)

-mehrsprachige Bedienungsanleitung

Tragekomfort mit den Pro 10

Oneaudio Pro 10 Kopfhörer trage

Es wird warm. Nicht heiß, aber doch sehr warm unter den OneOdio Pro 10. Die Ohrpolster könnten etwas weiter ausfallen. Mit ihren 5 cm Durchmesser sind sie sicherlich für viele Ohren geeignet, es wird aber hier und da schon knapp. Etwas retten kann das recht weiche und dicke Polster, denn obwohl Teile von Ohr angedrückt werden können, werden diese wenigstens sanft angedrückt. Somit kann man es eine Weile unter den OneOdio Pro 10 aushalten. Ich hatte aber auch schon bequemere Kopfhörer.

Beim Gewicht braucht man sich hingegen keine Gedanken zu machen. Die Oneodio Pro 10 wiegen genau 240 Gramm und die sollte jeder verkraften. Da das Gehäuse überwiegend aus Kunststoff besteht, geht ein großer Prozentsatz des Gewichts auf Kosten der Treiber – ein gutes Zeichen? Gegenüber den Wireless Kopfhörern mit ihren dicken Akkus sind die Pro 10 Fliegengewichte und fühlen sich auch so an.

Oneaudio Pro 10 Kopfhörer fold

Bei OneOdio denkt man auch an die Versorgung unterwegs. Im Lieferumfang ist eine weiche Kunststofftragetasche, die größtenteils gegen Wasser geschützt ist, aber nicht als wasserdicht angesehen werden sollte. Kopfhörer zusammenklappen, rein damit und Schnüre zu, fertig.

Soundqualität der Pro 10

DJ und Studio Kopfhörer in einem, geht das? Richten sich die beiden Felder doch nicht Oneaudio Pro 10 Kopfhörer cablesirgendwie in verschiedene Richtungen. Muss ein Studio Kopfhörer nicht möglichst neutral abgestimmt und fast schon analytisch klingen, während der DJ den Sound viel lebendiger braucht? Naja, worüber sich beide keine Sorgen machen müssen, ist ANC. Nein das ist nicht vorhanden, aber die Kopfhörer dichten so gut ab, es wäre auch nicht nötig gewesen. Natürlich gibt es keine funkelnden Codecs oder Übertragungsvarianten, deswegen bleibt es nur zu erwähnen, dass wir 50 mm Treiber haben, die Regel sind 40 mm und diese mit bis zu 30 mW Nennleistung befeuert werden.

Rohdaten

Frequenz:20–20000 Hz
Bluetooth:
Chipset:
Reichweite:Bis zu 3 Meter
Modellnummer:Pro 10
Widerstand:32 Ohm
Treibergröße:50 mm
Anschlüsse:3,5 mm Klinke / 6,35 mm Klinke
Lautstärke:110 dB
Apt-X:
Codecs:
Akkukapazität:
ANC Dämpfung:
ANC Range:
Wasserresistenz:

Soundqualität

Neutral sind die OneOdio Pro 10 nicht unbedingt. Man merkt ihnen deutlich an, wo sie sich zu Hause fühlen. Bei tiefen und wummernden Bässen, doch eher DJ als Studio. Wobei man ihnen das Studio nicht vollständig absprechen kann. Gibt man den Pro 10 genug Leistung, kann man auch die anderen Tonebenen herauskitzeln. Dennoch bleiben sie eher tiefenbetonend, diese können sie aber auch voll ausspielen und haben auch mit Kickbässen kein Problem.

Höhen stechen zwar nicht übermäßig hervor, werden aber sauber vom Band gespielt und lassen sich keine Überspitzung oder Verzerrung zur Last fallen. Ordentlich werden auch die Mitten wiedergegeben. Stimmen bleiben dezent im Vordergrund und können sich vom Rest gut differenzieren, ohne aufdringlich zu werden.

Man merkt den OneOdio Pro 10 schon an, dass sie besser mit hochwertigem Material umgehen können, als mit 110 kbit/s MP3 Dateien. Verlustfreie Musik schmeckt ihnen sehr gut und man kann mit gutem Ausgangsmaterial noch einiges herauskitzeln. Auch nicht verstecken müssen sich die Details. Davon ist eine gute Portion vorhanden, wenn auch nicht so viel wie bei den 100 €+ Modellen. Am schönsten ist aber, dass sich mit den Pro 10 schon eine gute Bühne materialisiert. Wer sich die Zeit nimmt, kann gut die Instrumente im Raum ausmachen.

Ich sehe die OneOdio Pro 10 wohl am ehesten in Konkurrenz zu den Superlux HD 681. Vielleicht nicht ganz so stark was den Sound angeht, dafür aber etwas modularer und mobiler gehalten.

Obwohl 32 Ohm auch von Smartphones locker geschultert werden, klingen die OneOdio Pro 10 an kräftigeren Anlagen besser, voluminöser. Das kann ein guter Audiochip am PC sein oder eine Soundkarte, besser jedoch mit einer richtigen Anlage samt Verstärker.

Eine App gibt es übrigens für die OneOdio nicht, für einen Equalizer gibt es sicher genügend Optionen im Play Store. Der Akkutest erübrigt sich von selbst.

Pairing und Sprachqualität

Ha, Stecker rein und ab die Post. So einfach war Pairing nocOneaudio Pro 10 Kopfhörer shareh nie! – Außer halt in der Vergangenheit, in der man das immer so machte.

Einen Kniff gibt es aber doch! OneOdio nennt es “shareport technologie”, also die Möglichkeit die Anschlüsse zu teilen. Das Ganze sieht dann so aus, dass man ein Kabel vom Endgerät, hin zu den OneOdio hat und an der anderen Seite, den Port des zweites Speaker als Ausgabegerät für den nächsten Kopfhörer verwendet. Interessante Sache, allerdings dürfte der Ton immer leiser werden, je mehr Kopfhörer angeschlossen sind, außer ein Kopfhörer würde das Signal aktiv wieder verstärken.

Sprachqualität der OneOdio Pro 10

Die Sprachqualität kommt nur zu Tragen, wenn man das 3,5 mm Klinke zu 3,5 mm Klinkenkabel verwendet. Subjektiv das schlechtere der beiden beiliegenden Kabel. Hier gibt es, in der Nähe von einem Ende des Kabels, ein kleines Mikrofon, das man sehr nah an den Mund halten muss, damit man verstanden wird. Die Qualität reicht für kurze Telefonate, ist aber als eher nicht so gut zu betiteln.

Oneaudio Pro 10 Kopfhörer button

An der kleinen Steuereinheit befindet sich neben dem Mikrofon ein kleiner Knopf, dieser kann Musik pausieren und starten oder ankommende Anrufe annehmen, sowie laufende Gespräche beenden.

Da das Mikrofon nicht direkt in den OneOdio Pro 10 integriert ist, lasse ich dieses aus der Bewertung raus. Über das Mikrofon, welches bei der grünen “Gaming”-Variante dabei ist, kann ich keine Aussage treffen. Tendenziell müsste dieses aber wesentlich bessere Qualität abliefern, schon allein weil die Fläche des Mikros viel größer ist.

Testergebnis

Getestet von
Max Drechsel

Was mach ich nur mit den Pro 10? Eigentlich ist es erfrischend zu sehen, dass diese Art der Kopfhörer noch nicht ausgestorben sind. Andererseits können diese Kopfhörer, dank schwindender 3,5 mm Klinkenanschlüsse, kaum noch ohne Adapter am Smartphone des Vertrauens genutzt werden.

Wer allerdings auf ein Kabel besteht, der ist bei den Pro 10 gut und auch noch günstig aufgehoben. Der Haupteinsatzgebiete der Pro 10 dürften daher tatsächlich Mischpults und kleinere Studios sein. Für Gelegenheits-DJs sind die Pro 10 eine gute günstige Alternative, auch wenn sie nicht ganz die Finesse eines teuren Studiokopfhörers besitzen.

Sound-technisch liegen sie etwas hinter den Superlux HD 681, sind dafür aber wesentlich mobiler und besser anpassbar. Es kommt also eher auf die persönlichen Bedürfnisse an. Denn für die 28 €, die OneOdio aufruft, kann man nicht viel meckern. Viele teurere Bluetooth Over-Ears werden locker von den Pro 10 in die Tasche gesteckt.


Gesamtwertung
80%
Design / Verarbeitung
75 %
Tragekomfort
75 %
Soundqualität
85 %
Preis / Leistung
85 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 26 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 26€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare