3 Jahre nach dem OnePlus ONE erblickt nun das OnePlus 5 das Licht der Welt. Die Zahl 4 wurde übersprungen, denn 4 klingt im gesprochenen Chinesisch wie „sterben“ „Tod“. OnePlus gehört ebenso wie die chinesischen Riesenhersteller Oppo und VIVO zum BBK-Electronis Konzern, dem größten chinesischen Smartphonekonzern. Wobei Oppo und VIVO sich eher auf eine teure Edelsmartphone Sparte konzentrieren, arbeitete OnePlus getreu einem exzellenten Preis/Leistungs-Konzept. Ebenso wie Xiaomi bot man verdammt potente Hardware zu einem Schleuderpreis an. Zumindest beim OnePlus 3T war dies noch der Fall, mittlerweile ist der Verkaufspreis stetig von 300 auf nun 500€ für das OnePlus 5 angestiegen.

Bei einem Blick auf das Datenblatt des OnePlus 5 läuft jedem technikaffinen Menschen jedoch weiterhin das Wasser im Munde zusammen. Ein Snapdragon 835 gepaart mit wahlweise 6/64 oder 8/128GB Speicher und eine Dual-Kamera von Sony verpackt in einem der schönsten Gehäuse, die man sich so vorstellen kann. Doch rechtfertigt die traumhafte Hardware auch den hohen Verkaufspreis, der sich einem Samsung S8 gefährlich nähert? In unserem ausführlichen Testbericht des OnePlus 5 gehen wir dieser Frage nach und berichten über die Stärken und Schwächen des Handys.

Vom OnePlus 3 zum OnePlus 5

Wirkliche große Sprünge gibt es auf dem Smartphone Markt seit längerer Zeit nicht mehr. Dies veranschaulicht auch der Blick auf das Datenblatt. Nach einem Jahr zahlt man 25% mehr für den Nachfolger des OnePlus 3T. Ob auch der Leistungszuwachs die 25% Grenze knackt, ist eine andere Frage. Vom Geschäftsgebaren das noch blutjunge OnePlus 3T einfach aus dem Handel zu nehmen, sind wir nicht überzeugt.

OnePlus 3 OnePlus 3T OnePlus 5
Prozessor  Snapdragon 820  Snapdragon 821  Snapdragon 835
Speicher  6/64 oder 6/128  6/64 oder 6/128  6/64 oder 8/128
System  Oxygen OS (Android 7.1.1)  Oxygen OS (Android 7.1.1)  Oxygen OS (Android 7.1.1)
Display  5,5 Zoll AMOLED, 1920 x 1080, 401 PPI   5,5 Zoll AMOLED, 1920 x 1080, 401 PPI   5,5 Zoll AMOLED, 1920 x 1080, 401 PPI
Akku  3000 3400 3300
Kamera  16 MP Sony IMX 298  16 MP Sony IMX 298  Dual Kamera Set-Up: Sony IMX 398 + Sony IMX 350
Preis (bei Einführung)  400€  440€  500€

Auf den ersten Blick hebt sich lediglich die Dual-Kamera und der Snapdragon 835 Prozessor das neue OnePlus vom Vorgänger ab. Zudem hat das OnePlus 5 ein neues Design verpasst bekommen. Display, Akkukapazität und das Android-Betriebssystem bleiben jedoch gleich. Lohnt sich also das Upgrade zum OnePlus 5?

Design und Verarbeitung

Oneplus 5 Design Verarbeitung 2 1200x799

Das OnePlus 5 kann auf den ersten Blick als Iphone 7 Plus Kopie durchgehen. Die beiden Schwestermarken Oppo und Vivo bringen in China schon seit langer Zeit Smartphones auf den Markt, die in punkto Design und Software stark an den Iphones orientiert sind – und das mit großem Erfolg. Denkbar ist also, dass OnePlus nun auf den gleichen Zug aufspringt, um im asiatischen Markt die Verkaufszahlen nach oben zu treiben. Fernab der Frage, ob man eine solche Praktik als gut oder schlecht beurteilt, ist das OnePlus 5 ein sehr schönes Smartphone geworden. Die Chinesen zeigen hier eine altbekannte Stärke: Kopieren und Optimieren. So kommt es, dass das OP5 etwas kompakter als das Iphone ist, 35g weniger wiegt und dennoch einen 400mAh stärkeren Akku beherbergt. Solange der Seitenblick in Richtung Apple mit einer brise Innovationsgeist und dem Willen zur Verbesserung einhergeht, können wir diesen nur begrüßen.

Oneplus 5 3 300x200Oneplus 5 2 300x200 Oneplus 5 7 300x200 Oneplus 5 6 300x200

Das Design des OnePlus 5 ist optisch ansprechend und dank des abgerundeten Gehäuses liegt das Handy gut in der Hand. Mit 7,3mm gehört das OnePlus 5 wie auch der Vorgänger zu den dünnsten Smartphones der Welt und ist mit 153g auch angenehm leicht. Das mattschwarze Aluminiumgehäuse ist allerdings etwas rutschig. Auf der Rückseite befindet sich wie auch beim Iphone oben rechts die Dual-Kamera, die von einem Dual-LED Blitz unterstützt wird. Die Kamera ragt allerdings ein bisschen aus dem Gehäuse heraus und so kommt es, dass das Handy leicht wackelt, wenn man es auf einem Tisch liegend bedient. Unterhalb des Displays befindet sich ein ovaler Homebutton. Dieser kann nicht mechanisch betätigt werden und dient als Fingerabdrucksensor. Das Entsperren geht sehr schnell vonstatten und es kommt nie zu Fehlerkennungen. Neben dem Homebutton gibt es links und rechts zwei Soft-Touch Buttons, deren Funktion in den Handyeinstellungen angepasst werden kann. Alternativ lassen sich On-Screen Buttons aktivieren. Wir begrüßen es, dass das OnePlus noch über die klassischen Soft-Touch Buttons verfügt, denn so bleibt mehr Platz für Bildschirminhalte. Eine Benachrichtigungs-LED ist ebenfalls vorhanden und lässt sich in den Einstellungen konfigurieren. Der Powerbutton ist auf der rechten Seite angebracht. Linkerhand gibt es die Lautstärkeregler und einen Schieber, mit dem in drei Stufen den Mute- und Do-not-Disturb Modus einschalten kann.

Auf der Unterseite des Smartphones befindet sich der gute alte 3,5mm Kopfhöreranschluss, zwei Lautsprecher-Gitter und ein USB-Type C Anschluss. Das OnePlus 5 nicht wasserdicht ist, kann bei einem 500€-Handy als Minuspunkt vermerkt werden.

Das OnePlus 5 verfügt über ein sehr schönes Design, das offensichtlich am Iphone orientiert ist. Dies stört uns allerdings nicht, da das Handy im Vergleich mit dem kalifornischen Vorbild in punkto Kompaktheit, Gewicht und Akkukapazität die Nase vorn hat. Die Verarbeitungsqualität gehört also zweifelsfrei zur Premium-Klasse. Abzüge gibt es allerdings für den Mono-Lautsprecher und der fehlende IP-Standard.

Display

Mit dem OnePlus 5 bekommt man ein 5,5 Zoll großes OpticAMOLED Display mit FullHD-Auflösung. Im Vergleich zum OnePlus 3T gab es hier also keine großen Veränderungen. Auf optische Wow-Effekte muss man im Gegensatz zum Infinity-Display des Samsung S8 also verzichten.

Oneplus 5 Display 1 1200x799

Davon abgesehen kann das Display des OnePlus in unserem Test jedoch gute Ergebnisse erzielen. Der Kontrast ist AMOLED-typisch unendlich hoch. Schwarz ist also tatsächlich Schwarz, weil nichtbenötigte Pixel auch nicht beleuchtet werden. Bei der Farbdarstellung setzt das OnePlus 5 eher auf ein knackig-buntes Bild als auf natürliche Farbwiedergabe. Die Displayhelligkeit ist gut, steht jedoch hinter einem Xiaomi Mi6 oder Samsung Galaxy S8 zurück. Aktiviert man die automatische Helligkeitsregulierung, wird bei direkter Sonneneinstrahlung keine weitere Verbesserung der Lesbarkeit erreicht. Die Lesbarkeit bei Lichteinstrahlung ist daher nur durchschnittlich.

Die Farbdarstellung lässt sich in den Displayeinstellungen den eigenen Vorlieben anpassen. Ein wirklich naturgetreues Bild erhält man allerdings nicht, da das Display immer einen leichten Rotstich behält, der vor allem bei einem Blick aus der Seitenperspektive auffällt. Zudem gibt es praktische Smart-Wake Features und einen Lese- und Nachtmodus. Beim Nachtmodus wird die Blaustrahlung des Displays reduziert, um Augen und Geist zu schonen. Der Modus lässt sich entweder zu bestimmten Stunden automatisch an- und ausschalten oder passt sich automatisch den Sonnenstunden des Standorts an. Der Lesemodus schaltet das Display auf Schwarz-Weiß und erzeugt so einen gelungenen E-Ink Ebookreader Effekt. Ein Split-Screen Modus ist natürlich auch vorhanden und das Display lässt sich in zwei gleichgroße Teile aufteilen.

Das OnePlus 5 hat ein sehr schönes AMOLED-Display mit knackigen Farben. Auf Extra-Features wie ein Curved- oder Edgeless-Display muss man verzichten. Dafür bringt das OnePlus 5 jedoch sehr viele softwareseitige Einstellungsmöglichkeiten mit.

Leistung

Das OnePlus 5 ist ein brachiales Leistungsmonster. Mit einem Snapdragon 835 hat es den derzeit schnellsten mobilen Prozessor verbaut. Der Octa-Core Prozessor arbeitet mit zwei Clustern. In einem Leistungscluster kommen 4 Kryo 280 Kerne mit maximal 2,45 GHz zum Einsatz. Das Stromsparcluster hat 4 langsamer getaktete Kryo 280 Kerne mit 1,9 GHz. Dank der Fertigung im 10nm Verfahren arbeitet der Prozessor leistungsstark und stromsparend zugleich. Hinzukommen je nach Version 6 oder 8 GB LPDDR4X RAM. Der interne Speicher umfasst je nach Version 64 oder 128GB. Wer zur großen Version mit 8/128GB greift, sollte dies vorrangig aufgrund des Speicherplatzes tun. Der Arbeitsspeicher ist auch mit 6GB RAM groß genug für alle erdenklichen Anforderungen. Was die Performance des OnePlus 5 im Alltag angeht, kann das Smartphone mit einer sehr guten Geschwindigkeit überzeugen. Ladezeiten gibt es so gut wie keine und alle 3D-Games werden auch mit hoher Grafikeinstellung flüssig dargestellt. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit ist mit 397/240 MB pro Sekunde Flagship-würdig.

Oneplus 5 Antutu Benchmark 169x300Oneplus 5 PCMark 169x300 Oneplus 5 Geekbench 4 169x300

Dass das OnePlus 5 genügend Leistung für alle erdenklichen Anforderungen mitbringt, muss nicht durch Benchmarks bewiesen werden. Den Benchmark-Ergebnissen des OnePlus 5 ist ohnehin nicht zu trauen. Im XDA-Developers Forum wurde aufgedeckt, dass OnePlus das System manipuliert hat, um höhere Scores zu erzielen. Es ist wirklich schade, dass der Hersteller versucht, seine Kunden hinters Licht zu führen.

Oxygen OS

Das Oneplus 5 ist mit der neusten Android Version 7.1.1. ausgestattet. Das System läuft sehr schnell und geschmeidig und wir hatten während unserer Testphase mit keinen Bugs oder Fehlern zu kämpfen. Über die Standard Android Oberfläche wurde vom Hersteller die hauseigene OxygenOS Oberfläche gelegt. Bei OxygenOS handelt es sich um eine optisch geringfügig modifizierte Android-Software, die das System an einigen Stellen mit nützlichen Zusatzfunktionen ausstattet. Während die Funktionalität leicht erhöht ist, bleibt das Aussehen weitestgehend, wie man es von Stock Android gewohnt ist. Der Vorteil ist, dass das System des Oneplus 5 sehr übersichtlich und sauber gestaltet ist. Es ist weder mit unerwünschten Drittsoftware Apps noch mit unübersichtlichen Designelementen belastet.

Oneplus 5 Oxygen OS 2 169x300 Oneplus 5 Oxygen OS 1 169x300 Oneplus 5 Oxygen OS 3 169x300

Auf dem Startbildschirm gibt es eine zusätzliche Seite, auf der Widgets abgelegt werden können und man zuletzt genutzte Apps und Kontakte angezeigt bekommt. In den Sicherheitsfunktionen ist es zudem möglich, einzelne Apps mit einer Fingerabdrucksperre zu belegen. Die meisten Änderungen betreffen jedoch lediglich Details und bieten dem Nutzer etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten. Oxygen OS ist zusammenfassend ein sauberen und schnelles System auf Android 7 Basis.

Kamera

Das OnePlus 5 hat eine Dual-Kamera bestehend aus einer Weitwinkel-Kamera mit 16 Megapixel und einem Sony IMX 398 Sensor und elektronischer Bildstabilisierung. Die zweite Tele-Kamera verfügt über 20 Megapixel und arbeitet mit einem Sony IMX 350 Sensor. Die Hauptkamera macht bei Tageslicht sehr schöne Aufnahmen und ist auf den ersten Blick auf einem Niveau mit dem Xiaomi Mi6 und Samsung S8. Die Unterschiede liegen natürlich im Detail. In punkto Schärfe ist das OnePlus 5 gleichauf mit einem Xiaomi Mi6. In der Farbwiedergabe und der dynamischen Reichweite unterscheiden sich die Bilder häufig sichtbar. Das OnePlus 5 tendiert dazu, Farben etwas übertrieben stark darzustellen und macht daher weniger realistische Bilder. Fast immer haben die Bilder einen leichten Gelbstich. Auch werden Schatten häufig einfach aufgehellt.

Dual-Kamera Features

Was die Dual-Kamera Features angeht, ist der stärkste Konkurrent des OnePlus 5 natürlich das Xiaomi Mi6. Auf beiden Handys sind die Hauptfeatures des Dual-Kamera Setups Bokeh-Shots mit unscharf gestelltem Hintergrund und 2x optischer Zoom. Der zweifache Zoom funktioniert beim Oneplus 5 gut. Gezoomte Bilder haben eine gute Schärfe und liegen gleichauf mit dem Xiaomi Mi6. Allerdings ist die Farbdarstellung des Tele-Objektivs zu gelblich und erscheint häufig unnatürlich. Noch eklatanter ist der Unterschied bei Portrait-Aufnahmen im Bokeh-Modus. Hier macht das OnePlus 5 keinen schlechten Job und in der Tat kann man anschauliche Aufnahmen produzieren. Allerdings bedarf es dafür meist 3 bis 5 Versuche. Beim Xiaomi Mi6 ist quasi jede Aufnahme nahezu perfekt dargestellt und der Hintergrund wird noch besser abgetrennt.

Oneplus 5 Camera UI 3 169x300 Oneplus 5 Camera UI 2 169x300 Oneplus 5 Camera UI 1 169x300

Selfies werden von einer 16 Megapixel Kamera mit Sony IMX 371 Sensor aufgenommen. Die Bilder verfügen über ausreichend Schärfe. Die Farbwiedergabe ist leider weniger gelungen. Bereits bei den Kameras auf der Rückseite trat häufig ein leichter Gelbstich auf. Dieser ist bei der Frontkamera ebenso vorhanden, nur, dass er bei Aufnahmen von Personen besonders unschön wirkt. Mit dem Oneplus 5 lassen sich zwar insgesamt noch gute Selfies schießen, allerdings bekommt man bei anderen High-End Phones einen natürlicheren Farbton.

Was die Video-Aufnahmen des OnePlus 5 angeht, liest man im Internet meist, dass diese aufgrund des fehlenden optischen Bildstabilisators nicht überzeugen könnten. Wir haben das OnePlus im Vergleich mit dem Xiaomi Mi6 mit OIS und dem Samsung S8 mit OIS und EIS in den Vergleich gesetzt. Das Ergebnis: Die Video-Aufnahmen des OnePlus sind in punkto Stabilität der Konkurrenz um Längen überlegen, womit die Kritik am fehlenden Bildstabilisator dann auch vom Tisch gekehrt ist. Die Videos sind auch beim Gehen noch sehr geschmeidig. Die Bildqualität ist ebenfalls sehr gut und überzeugt mit vielen Details und wenig Artefakten. Lediglich bei der Farbdarstellung zeigt sich wie auch bei den Bildern eine etwas zu gelbliche Darstellung. Dies ändert aber nichts daran, dass das OnePlus zusammen mit dem Galaxy S8 die höchste Qualität hervorbringt. Zum Aufnehmen stehen folgende Modi zur Verfügung

  • 4K-Videos bei 30 fps (ohne Bildstabilisierung).
  • 1080P Videos bei 60 fps.
  • 1080P Videos bei 30 fps.
  • 720P Videos bei 30 fps.
  • Zeitlupe: 720p Videos bei 120 fps.
  • Zeitraffer

Auch mit der Frontkamera kann man gute 1080p Videos mit 30FPS aufnehmen, die ebenso sehr ruhig sind und eine insgesamt gute Qualität haben.

Konnektivität

Oneplus 5 5 300x200Was die Nutzung von mobilem Internet angeht, stellt das OnePlus 5 ein rundum-glücklich Paket dar. Neben allen in Deutschland nötigen LTE-Frequenzen wird auch eine Vielzahl anderer LTE-Bänder unterstützt, sodass man auf Reisen ebenfalls sehr gut aufgestellt ist. Gott sei Dank gibt es auch keine landesspezifischen Versionen mehr und auch auf der in China verkäuflichen Version sind alle LTE-Bänder vorhanden. Wer auf deutschsprachigen Service und Lieferung zugunsten des Preises verzichten will, kann dies beim OnePlus 5 also ohne Bedenken tun.

Der Netzempfang des Smartphones ist stark und es können zwei Nano-SIM Karten gleichzeitig in dem Handy betrieben werden. Die Möglichkeit, den Speicher zu erweitern, gibt es jedoch nicht. Beim Telefonieren kann das OnePlus mit einer gehobenen Gesprächsqualität überzeugen und auch die Freisprechfunktion funktioniert gut. Bei dem Lautsprecher wurde allerdings gespart. Es gibt zwei Lautsprecher-Ausgänge, jedoch gibt es nur einen Mono-Lautsprecher. Der Klang ist für einen Mono-Speaker gut, allerdings kann er nicht mit den Stereo-Speakern anderer Premium-Smartphones wie dem Xiaomi Mi6 mithalten. Dafür liefert der 3,5mm Klinkenanschluss einen sehr guten Klang.

Zur drahtlosen Verbindung stehen Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac mit Unterstützung für 2.4GHz und 5GHz zur Verfügung. Leider ist der Wifi-Datendurchsatz eine Enttäuschung. 10 Meter vom Router entfernt kommen bereits nur noch 6 Mbps auf dem OnePlus 5 an, während ein Xiaomi Mi6 oder Samsung S8 noch deutlich mehr aus der Leitung ziehen.

Der schlechten Performance im Wifi kann das OnePlus 5 immerhin den neusten Bluetooth 5.0 Standard entgegensetzen. Hier ist die Verbindung auf mehrere Meter stabil und für gehobene Musikqualität steht auch aptX und aptX HD zur Verfügung. Als weitere Sensoren gibt es einen Hallsensor, Beschleunigungssensor, Näherungssensor, NFC und ein Gyroskop. VR-Brillen können also problemlos mit dem OnePlus 5 genutzt werden, wenngleich man mit einem 2K-Display wie beim Samsung S8 ein besseres VR-Erlebnis bekommt. Standortbestimmung erfolgt zuverlässig per GPS, GLONASS, Galileo und BeiDou und bei der Fußgängernavigation kommt ein E-Kompass zur Hilfe.

Akkulaufzeit

Oneplus 5 PC Mark Battery 169x300Das OnePlus 5 hat einen 3300mAh starken Akku. Erfreulicherweise hat es der Hersteller dank einer guten Softwareoptimierung und dem sparsamen SuperAMOLED Display geschafft, eine sehr gute Laufzeit aus dem Akku herauszukitzeln. Über den Tag verteilt kann man das Smartphone problemlos 7 Stunden bei mittlerer Helligkeit verwenden, ohne nachladen zu müssen. Für das Abspielen eines einstündigen Youtube-Videos benötigt das OnePlus 5 lediglich 8 Prozent. Auch bei grafisch aufwendigem Gaming zeigt sich das Handy relativ sparsam. Im PC-Mark Akkutest hält das OnePlus 5 unter Belastung ganze 10 Stunden durch! Die Akkulaufzeit stellt auch anspruchsvollen Nutzern genügend Energie für einen Tag Nutzung zur Verfügung.

Aufgeladen wird das OnePlus mit der hauseigenen DASH-Charge Methode. Diese legt eine atemberaubende Geschwindigkeit an den Tag. Nach einer halben Stunde hat das Smartphone bereits 60% des Akkus geladen. Nach 70 Minuten hat man 95% und zum vollständigen Aufladen werden 1:20h benötigt. Das sind allesamt Spitzenwerte, die dafür sorgen, dass ein kurzzeitiges Aufladen bereits genug Energie für einen längeren Zeitraum liefert.

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:
Fazit und Alternative

Das OnePlus 5 ist zweifelsfrei ein sehr gutes Smartphone geworden ist. Es überzeugt mit einem schönen AMOLED-Display, einer Leistung auf dem neusten Stand der Technik, einer sehr guten Akkulaufzeit, einem Premium-Design und guten Fotoaufnahmen in den meisten Situationen. Auch das saubere OxygenOS ist sicher für viele ein großer Pluspunkt. Eine echte Schwäche stellt an dem Smartphone eigentlich nur die unausgereifte Dual-Kamera dar, die bei Portraitaufnahmen immer mehrere Versuche für ein ordentliches Foto braucht. Wer das OnePlus 5 kaufen möchte, begeht damit also keinen Fehler. Allerdings kann man – zumindest beim Kauf in Deutschland - auch nicht mehr von einem krassen Schnäppchen sprechen, wie dies bei den Vorgängern noch der Fall gewesen ist. Eine beträchtliche Einsparung kann zwar durch die Bestellung in China gemacht werden, wo das Handy oftmals bereits für 420€ gekauft werden kann. Dann muss man allerdings auch auf deutschen Kundenservice verzichten. Wer ein kostengünstiges Highend-Smartphone mit ebenbürtiger Ausstattung sucht, sollte sich das Xiaomi Mi6 anschauen, das für einen Preis von rund 350€ mit dem OnePlus 5 mithalten kann. Auch das Xiaomi Mi5S und das OnePlus 3T stellen günstige Alternativen zum OnePlus 5 dar.

92% Sehr gut
  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 100 %
  • Konnektivität und Kommunikation 100 %
  • Kamera 90 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfehlungNur 461 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
474 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
500 EUR * 
501 EUR * 3-6 Tage - zollfrei
416 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 17.11.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
 
Gast
Schnubbi

Vielleicht habe ich es übersehen, aber in ein paar Tagen soll doch das 5T erwerbbar sein. Habt ihr was genaueres über das Gerät gehört oder befindet es sich bei euch im Test?

Lohnt es sich zu warten? (persönlich sehe ich das 5T in Konkurrenz zum Mi Mix 2) Ich würde ein Handy gern in Deutschland kaufen und falls das 5T tatsächlich auf Augenhöhe des Mi Mix 2 wäre, würde ich auch ein paar Euro mehr bezahlen. Beim Mi Mix 2 bliebe mir in jedem Fall ja nur der Einkauf bei einem Importeur.

Gast
Dimitri

Hallo,

kurze frage welche ist die Germany Express Versandtart bei Gearbest? steht ja nicht genau so da
nur bei CECT-SHOP steht es als Germany Express da.

Gast
Tom

Ist zu erwarten dass OnePlus die Kameraschwächen mit einem Softwareupdate in den Griff bekommt?

Gast
Bene

Hallo,

weiß jemand aus was die Objektivblende besteht? Wie beim 3t aus Saphierglas? oder weiß das keiner?
Oder bekommt an der Rückkamera jetzt schnell Kratzer?

Gast
Paul

OnePlus ist nichts als billige Schrottware mit null Support. Sieht gut aus, und wenn man Glück hat funktioniert’s auch. Wenn aber nicht ist man auf sich selbst gestellt.
Ich habe ein OnePlus 2. Dafür bekommt man kein USB-OTG Kabel, weil der Hersteller sich an keine Norm hält hat und das brüchige Spezialkabel nicht mehr anbietet. Bei einem Problem mit einem nicht zu entsperrenden (genauer: einem sich selbst wieder gesperrten) Bootloader hat mir niemand helfen wollen/können. Und nun muss ich feststellen, dass ich im O2 Netz mit diesem Gerät kein LTE bekomme (dazu gibt’s auch viele Bericht im Netz). Bei anderen geht Telekom nicht oder auch mal Vodafone.
Das war mein erstes und letztes Gerät von dieser möchtegern high-end Frickelschmiede.

Gast
Heiko

EIS für 4 k Videos ist da sowie Optimierungen für Wifi ,Sprachanrufe,Batterie, Kamera und Bugfixes.Alles per Update.Oneplus hat gute Arbeit gemacht.

Gast
DIGINON

Der Bokeh-Effekt im Beispielfoto kommt mir um einiges zu stark vor. Also bei der Entfernung zum Vordergrund-Objekt sollte der Hintergrund meiner Meinung nach nicht so stark geblurred sein. Insgesamt wirkt es so, als würde es genau 2 Tiefenebenen geben, scharf und total unscharf. Dazwischen gibt es keinen Übergang, wodurch das Ganze (für mich) nicht echt aussieht.

Gast
schmid

wie androidpit schreibt funktioniert beim Ohne Plus 5 der Notruf 112 nicht? ist der Bug schon behoben?Das ist schon sehr gefährlich!AnTuTU bei giga.de 172746 Punkte bei curved.de 173934 Punkte usw.Zoom nur 1,6 nicht 2,0? S7 Kopie.Andere Testportale arbeiten längst mit Videos!

Gast
Markus

Wird das Vorgängermodell jetzt erfahrungsgemäss noch im Preis fallen? Und wie lange wird es voraussichtlich noch zu erhalten sein?

Gast
Ribibble

Der VW unter den Smartphones…

wpDiscuz