Startseite » News » Oppo A36: neues Mittelklasse-Smartphone startet in China für 220 Euro

Oppo A36: neues Mittelklasse-Smartphone startet in China für 220 Euro

Xiaomi ist der unangefochtene König der Mittelklasse. Das Redmi Note 11 (Pro) wurde in China bereits vorgestellt und ist umgerechnet ab 161 Euro zu haben. OPPO will natürlich auch ein paar Stücke vom Kuchen abhaben und geht mit einem neuen Mittelklasse-Smartphone auf Angriffskurs. Preislich liegt das OPPO A36 mit einem Preis von 220 Euro zwischen dem Redmi Note 11 (161 Euro) und dem Redmi Note 11 Pro (242 Euro). Ob dieser Mittelweg zum Erfolg führen könnte und welche Spezifikationen dem Modell spendiert werden, schauen wir uns gemeinsam an!

OPPO A36 Banner I

Ein besseres Redmi Note 11 oder ein schlechteres Redmi Note 11 Pro?

Das OPPO A36 wiegt 185 Gramm und erscheint in zwei verschiedenen Farben: Schwarz und Hellblau. Die Abmessungen des Smartphones betragen 164,4 x 75,7 x 8,4 Millimeter. Das Design wirkt wie eine uninspirierte Mischung aus dem OPPO A94 5G und Mi 11 Lite 5G. Die schlichte Rückseite wird von einem Kamera-Element in der linken oberen Ecke geziert, während die Vorderseite ein großes Display mit abgerundeten Ecken bietet. Die Selfie-Kamera sitzt in einer Punch Hole und die Ränder um das Display herum sind – bis auf das Kinn – sehr kompakt gehalten. Rein optisch ist das OPPO A36 ein typisches Mittelklasse-Smartphone.

OPPO A36 Titelbild BlauDie Unterschiede zur Konkurrenz von Xiaomi müssen wir also im Innern des Smartphones suchen. Als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 680 zum Einsatz. Es handelt sich zwar um einen recht neuen Chip, der allerdings in der Einsteiger-Klasse angesiedelt ist. Hergestellt wird der Octa-Core Chip im 6 Nanometer-Verfahren und für die Grafik ist eine Adreno 610 GPU zuständig. Gepaart wird der Prozessor mit acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte erweiterbarem UFS-Speicher.

Das 6,56 Zoll große IPS-Display löst mit 1.612 x 720 Pixel auf und unterstützt immerhin 90 Hertz. Trotzdem – Xiaomi bietet beim Redmi Note 10 Pro OLED mit Full HD und 120 Hertz. Die Pixeldichte von 269 Pixel pro Zoll ist für ein aktuelles Mittelklasse-Smartphone eigentlich nicht mehr ausreichend, hier sollte Oppo definitiv nachbessern. Immerhin ist der Akku mit 5.000 mAh ziemlich groß, kann aber weder besonders schnell noch kabellos geladen werden. Abgerundet wird das Paket von einem seitlichen Fingerabdrucksensor, Dual SIM (ohne 5G und ohne LTE-Band 20), WiFi 5 und Bluetooth 5.0. Mit USB-C und einem Kopfhöreranschluss sind alle Ports mit an Bord – dafür fehlt aber NFC.

Unsere Einschätzung zum OPPO A36

OPPO A36 Titelbild SchwarzDas OPPO A36 kann in China für 1.599 Yuan (220 Euro) vorbestellt werden. Dafür bekommt ihr ein relativ schickes Smartphone mit einem brauchbaren Prozessor, eher schlechtem Display, langsamem Aufladen und ohne NFC und 5G. Positiv zu vermerken ist der große interne Speicher – vielleicht auch noch, dass ein Klinkenanschluss mit an Bord ist. Ansonsten fällt es mir schwer, Gründe für den Kauf des OPPO A36 zu finden. Selbst die Kameras (13 Megapixel + Tiefensensor, Selfie mit acht Megapixel) wirken überholt. Die Mittelklasse von Xiaomi scheint in allen Belangen besser zu sein.

Wir sind natürlich dennoch gespannt, ob, in welcher Form und vor allem zu welchem Preis das OPPO A36 seinen Weg nach Deutschland findet. Sobald das Smartphone offiziell für Europa vorgestellt wurde, werden wir euch darüber informieren und uns um ein Testgerät bemühen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App