Während man in Deutschland noch knochenharte Überzeugungsarbeit leisten muss, dass es nicht unbedingt 600€ für das neue Handy sein müssen, ist man in Indien schon einen Schritt weiter. Dort hat sich Xiaomi mit den günstigen Redmi-Smartphones in den letzten Jahren zum Marktführer gemausert. Diesen Vorstoß konnte derweil der chinesische Smartphone-Riese Oppo nicht auf sich sitzen lassen und konterte mit der Gründung einer eigenen Mittelklasse-Brand mit dem Namen Realme. Mit dem Erfolgsrezept starker Hardware zu einem günstigen Preis war das Projekt erfolgreich und Realme beginnt nun, die internationalen Märkte zu erschließen.

Das erste Gerät, welches außerhalb Indiens gekauft werden kann, ist das Realme 2 Pro. Da das Handy unglaublich starke Hardware für einen niedrigen Preis bietet, hatten wir schon einige Monate ein Auge auf das Handy geworfen. Allerdings gelang es uns nicht, einen Onlineshop zu finden, der das Smartphone aus Indien nach Deutschland versendet. Nun hatte ich in meinen Thailand Urlaub jedoch Erfolg und konnte das Realme 2 Pro über Lazada (Thailand’s größter Onlineshop, Tocherfirma der Alibaba-Group) in mein Hotel bestellen.

Der Preis für die 4/64GB Version liegt in Thailand bei 170€. Die Version mit 8/128GB kostet 245€. Ausgestattet mit einem Snapdragon 660 Prozessor, einem Full-HD Display mit Waterdrop-Notch und einer starken Dual-Kamera ist das Realme 2 Pro zu diesem Preis eine ganz schöne Ansage! Im folgenden Testbericht erfahrt Ihr, wie sich das Realme 2 Pro im Praxiseinsatz geschlagen hat.

Design und Verarbeitung

realme 2 pro 3

Oppo hat sich beim Realme 2 Pro Mühe gegeben, dem günstigen Smartphone ein hochwertiges Aussehen zu geben – und dies mit Erfolg! Dank der tropfenförmigen Notch sieht das Smartphone wesentlich harmonischer aus als die Vertreter mit klassischer Apple-Notch. Überhaupt lässt optisch nichts den niedrigen Verkaufspreis erahnen. Die Ränder um das Display sind auf ein Minimum reduziert. Lediglich auf der Unterseite befindet sich ein etwa 0,5cm breiter Rand. Mit Maßen von 157 x 74 x 8,5mm und einem 6,3 Zoll Display schlägt das Realme 2 Pro damit auch das Redmi Note 6 Pro und Mi 8 Lite in punkto Display-zu-Gehäuse Verhältnis. 90,8% Display gibt Realme stolz an, bei einem Displayverhältnis von 19,5:9. Das Gewicht ist mit 174g ebenfalls erstaunlich leicht. So leicht, dass man sich fast schon fragt, wie das geringe Gewicht zustande kommt.

realme 2 pro 6

Wer das Smartphone ein wenig intensiver betastet, wird auch den Grund für das niedrige Gewicht finden: Der Rahmen und die Rückseite des Oppo Realme 2 Pro bestehen aus Kunststoff. Auch wenn man es in der Hand kaum spürt und erst recht nicht mit den Augen erkennt. Im alltäglichen Gebrauch hat die Kunststoffrückseite zwei Konsequenzen: Man muss mit einer höheren Anfälligkeit für Kratzer auf der Rückseite leben, dafür ist die Bruchgefahr beim Hinfallen niedriger als bei Glas-Smartphones.

Dem schicken Aussehen des Smartphones tut der Kunststoff jedenfalls keinen Abbruch. Insbesondere wenn Sonnenstrahlen auf die Rückseite fallen, entsteht ein schönes Lichtspiel. Je nach Farbversion kann man dieses in Hellblau, Blau oder Schwarz bewundern.

realme 2 pro 11realme 2 pro 12

Was die Anschlüsse des Realme 2 Pro angeht, gibt es eine Überraschung. Im SIM-Slot verbergen sich gleich 3 Steckplätze: 2x Nano-SIM + 1 x MicroSD. Somit steht der Nutzung von Dual-SIM bei gleichzeitiger Speichererweiterung nichts im Weg. Auch ein Kopfhörer-Anschluss ist vorhanden. Da kann man Oppo fast verzeihen, dass sie noch auf den so langsam in die Jahre kommenden Micro-USB Anschluss setzen.

Zusammenfassend hat Oppo beim Realme 2 Pro in punkto Design ganze Arbeit geleistet. Den Wettbewerb um das schickste Handy unter 200€ dürfte das Realme 2 Pro jedenfalls gewinnen. Etwas schade ist lediglich, dass die vermeintliche Glas-Rückseite eigentlich aus Kunststoff besteht.

Display

realme 2 pro 5

Mit 6,3 Zoll hat das Realme 2 Pro ein ziemlich großes Display verbaut. Dank der schmalen Ränder und der dezenten Waterdrop-Notch ist das Handy dennoch nicht übermäßig groß und kann noch halbwegs mit nur einer Hand bedient werden. Die Auflösung des Displays beträgt 2340 x 1080 Pixel, was zu einer Bildpunktdichte von 409 Pixel pro Zoll führt. Einzelne Pixel sind nicht mehr sichtbar und das Bild ist so richtig scharf. Das Panel arbeitet mit IPS-Technik und hat eine exzellente Blickwinkel-Stabilität. Die Farbtemperatur ist von Werk aus etwas kühl. Wem dies nicht gefällt, der kann die Darstellung in den Einstellungen jedoch stufenlos anpassen. Was die weiteren Eigenschaften angeht, überzeugt das Display auf ganzer Linie. Ein hervorragender Kontrast für ein IPS-Panel und eine sehr gute Lesbarkeit im Sonnenlicht zeichnen das Realme 2 Pro aus. Auch von Seiten der Software gibt es die nötigen Features. Mit dabei ist Smart-Wake, ein Lesemodus und Gestensteuerung. Lediglich auf eine Benachrichtigungs-LED muss man verzichten. Bei dem Displayglas handelt es sich um Gorilla Glas 3.

Was die Steuerung des Smartphones angeht, so lassen sich die On-Screen Buttons beliebig positionieren. Alternativ kann man ganz auf die Buttons verzichten und das Smartphone mit Wischgesten bedienen. Oppo stellt hier gleich 4 verschiedene Layouts zur Verfügung, bei denen für jeden Nutzer etwas dabei sein sollte.

Leistung

Oppos hauseigenes Color-OS System basiert auf Android 8.1 und wird von einem bärenstarken Snapdragon 660 befeuert. Damit ist das Realme 2 Pro mit dem Redmi Note 7 das derzeit günstigste SD660 Gerät auf dem Markt. Der SD660 besteht aus 8 Kryo 260 Kernen mit 4 x 1,8 im Energiesparcluster und 4 x 2,0 GHz im Leistungscluster. Es handelt sich um die etwas langsamer getaktete Version des Snapdragon 660. Die schnellere Version (z.B. im Xiaomi Mi A2) hat 2,2 GHz im Leistungscluster. In der Praxis ist dieser Unterschied jedoch zu vernachlässigen. An Speicher gibt es wahlweise 4/64, 6/64 oder 8/128GB. Mit einer Geschwindigkeit von 420MB/s im Lesen und 210MB/s im Schreiben handelt es sich um Speicherchips erster Güte, was ebenfalls der Systemperformance zuträglich ist.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

realme 2 pro geekbench realme 2 pro antutu realme 2 pro 3dmark

Was die Performance des Realme 2 Pro angeht, kann man das Smartphone eigentlich nur loben. Egal welche Apps oder Games man verwendet, das Realme kommt damit zurecht. Ich habe von einem Huawei P20 Pro mit dem dreifachen Preis auf das Realme 2 Pro gewechselt und konnte keine nennenswerten Leistungseinbußen wahrnehmen. Die Geschwindigkeit in System und Apps ist durchweg hoch und auch bei längeren Gaming-Sessions gibt es keine Einbrüche. Insgesamt dürfte die gebotene Leistung für so ziemlich alle Nutzer ausreichen. Lediglich wer sein Smartphone intensiv für Gaming verwendet, wird einen spürbaren Mehrwert von einem High-End Smartphone bekommen.

System

realme 2 pro smartscreenrealme 2 pro multiwindow realme 2 pro notificationspng

Das Realme 2 Pro läuft mit der hauseigenen Oberfläche ColorOS in der Version 5.2. Das System basiert aktuell noch auf Android 8.1. Ein Update auf Android 9 soll noch Anfang dieses Jahres erscheinen. Es handelt sich bei ColorOS um eine sehr stark veränderte Android-Oberfläche. Wie bei den meisten China-Handys landen die installierten Apps alle auf den Homescreens und können dort in Ordnern sortiert werden. Die Optik des Systems ist sehr farbenfroh und erinnert hier und da etwas an Apple. Was die Funktionalität angeht, so hat ColorOS genauso viel zu bieten wie die User-Interfaces anderer Hersteller wie Samsung, Huawei oder Xiaomi. Teilweise ist die Oberfläche aber ein klein wenig unübersichtlicher. Die Einstellungen für die Navigationstasten & Gestensteuerung befindet sich zum Beispiel im Menüpunkt „Intelligent und komfortabel“. Die deutsche Sprache ist auf dem Realme von Werk aus wählbar und die Übersetzung ist zu 98% Prozent gelungen. Auch der Google Playstore ist vorinstalliert und und lässt sich uneingeschränkt nutzen. Serien-Junkies müssen bei Netflix und Amazon Prime-Video mit SD-Auflösung leben, da nur Widevine L3 auf dem Realme 2 Pro vorhanden ist.

realme 2 pro wischgesten realme 2 pro hintergrundaktivitäten realme 2 pro shortcuts

An Einstellungen und Features gibt es in dem System viel zu entdecken. So gibt es beispielsweise einen App-Cloner, ein Game-Center und einen Smart-Screen mit den Schnellzugriffen auf meistgenutzte Apps, Wetterinformationen, Schrittzähler usw. Auch eine ausgefeilte Verwaltung für Zugriffs- und Benachrichtigungsrechte von Apps ist vorhanden. Hier sollte man nach dem Einrichten auch mal einen Blick reinwerfen, denn ColorOS ist sehr strikt bei der Beschränkung von Hintergrundprozessen. Sollten bei Whatsapp eingegangene Nachrichten nicht angezeigt werden, müsst ihr hier die Ausführung im Hintergrund erlauben.

Kamera

Das Dual Kamera Set-up setzt auf 16 + 2 Megapixel und eine 16 Megapixel Frontkamera steht auch noch zur Verfügung. Die Linsenöffnungen der Dual-Rückkamera betragen f/1.7 und f/2.4, damit sollte der Hauptsensor auch gute Fotos bei schlecht Lichtverhältnissen produzieren. Zur Stabilisierung von Videos gibt es elektronische Bildstabilisierung (EIS) sowie PDAF Autofokus.

Was die Bildqualität angeht, haben wir mit dem Realme 2 Pro endlich ein Smartphone, das es mit der Xiaomi Dominanz aufnehmen kann. Die Bilder haben eine sehr gute Schärfe und eine natürliche Farbdarstellung. Bei Fotos im Tageslicht kann sich das Realme 2 Pro durchaus mit High-End Flagships messen. Im Vergleich mit dem Redmi Note kann eine größere dynamische Reichweite erzielt werden und insgesamt gefallen mir die Fotos bei Tageslicht ein Stück besser als bei Xiaomi. Bei Nachtaufnahmen macht das Smartphone dank der großen Blende auch noch eine gute Figur, wobei es hier nicht besser abschneidet als das Redmi.

Dank der zweiten Kamera auf der Rückseite können Bokeh-Shots mit unscharfem Hintergrund erstellt werden. Das Realme erfüllt diese Aufgabe insgesamt gut und bei etwa 4 von 5 Fotos ist die Abtrennung vom Hintergrund gelungen. Was die Aufnahme von Videos angeht, so gibt es Full-HD mit 30FPS und 4K Aufnahmen. Nur bei Full-HD Auflösungen gibt es eine Bildstabilisierung. Auch hier kann das Realme 2 Pro mit guter Qualität überzeugen.


Die Frontkamera mit 16 Megapixel liefert ebenfalls sehr gute Fotos. Für Selfie-Liebhaber ist das Realme 2 Pro eine sehr gute Wahl. Die Qualität ist hier allerdings nicht ganz so gut wie bei der Dual-Frontkamera des Redmi Note 6 Pro.

Insgesamt überzeugt auch die Kamera-Performance des Realme 2 Pro! Die Fotos gehören zu den besten, die man unter 300€ von einem Smartphone bekommt. Selbst vor den Xiaomi-Smartphones muss sich das 2 Pro nicht verstecken.

Konnektivität

realme2pro simslotDas Oppo Realme 2 Pro unterstützt in der Globalen Version und der Version für Indien die gleichen Netzfrequenzen. Einen Unterschied gibt es allerdings bei den Speicherversionen. So unterstützt nur die 8/128GB Version auch die LTE Bänder 7 und 20.

GSM (2G): 850/900/1800/1900MHz

UMTS (3G): 850/900/2100MHz

LTE (4G): Bands 1/3/5/8/7/20/38/40/41)

Realme2pro sensorDa LTE Band 20 in Deutschland verwendet wird, ist nur die große Speicherversion vollständig mit unserem Netz kompatibel. Dabei kann man zwei SIM Karten gleichzeitig in dem Handy verwenden und den Speicher per Micro-SD erweitern. Auch VoLTE-Unterstützung ist gegeben. Aktuelle Empfangsstandards wie Bluetooth 5.0 und ac-Wifi im 2,4 und 5 GHz Netz stehen ebenfalls bereit. Die Empfangsstärke ist aufgrund des Kunststoff-Gehäuses sehr gut. Die Standortbestimmung erfolgt per GPS, AGPS, GLONASS, BeiDou und ist ebenfalls schnell und zuverlässig. An Sensoren gibt es neben den Standards (Helligkeit, Näherung, Beschleunigung) noch ein Gyroskop und einen E-Kompass. NFC ist beim Realme 2 Pro nicht vorhanden.

Der interne Lautsprecher liefert Sound mit durchschnittlicher Qualität. Der Klang ist sehr laut, allerdings auch etwas blechern. Ein wirklicher Genuss ist das Musikhören nicht, für ein kurzes Video aber in Ordnung. Dafür kann der Kopfhörer-Anschluss mit sehr guter Qualität überzeugen. Oppo liefert hier noch einen in Zusammenarbeit mit Dirac entwickelten Equalizer mit, durch den sich die Ausgabe auf das Lieblingsgenre anpassen lässt.

Zur Entsperrung bietet das Realme 2 Pro Face-Unlock und Fingerprint. Der Fingerabdrucksensor gehört zu den schnellsten auf dem Markt und macht seinen Job hervorragend. Der Face-Unlock wird über die Frontkamera durchgeführt und ist daher nicht ganz so sicher wie bei teureren Handys mit 3D-Faceunlock. Die Geschwindigkeit ist dennoch sehr hoch und in 8 von 10 Fällen ist das Handy sofort nach dem Drücken des Powerbuttons entsperrt.

Akku

Mit 3500mAh ist der Akku des Realme 2 Pro für ein 6,3 Zoll Smartphone nicht gerade besonders groß. Allerdings handelt es sich bei dem Snapdragon 660 auch um einen stromsparenden Prozessor. In der Praxis ergibt sich daraus eine durchschnittliche Akkulaufzeit. Auch bei starker Beanspruchung mit etwa 4-6 Stunden aktiver Nutzung am Tag kommt man noch bis abends mit dem Realme 2 Pro aus. Um ein zwei-Tage-Smartphone wie dem Redmi Note 6 Pro handelt es sich aber definitiv nicht. Die Leistung bewegt sich eher im durchschnittlichen Bereich.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Leider verfügt das Realme auch nicht über Quick-Charge, obwohl der Snapdragon 660 dies eigentlich ermöglichen würde. Für eine vollständige Ladung benötigt das Smartphone 2 Stunden und 15 Minuten.
%name

Fazit und Alternative

Joschbo
Joscha Becking:

Auf ein Smartphone wie das Realme 2 Pro warten wir schon lange! Seitdem Xiaomi die Redmi Note Reihe auf den Markt gebracht hat, kann man die nennenswerten Alternativen unter 200€ eigentlich an einer Hand abzählen. Nokia und Honor geben zwar ihr Bestes, aber so richtig überzeugt hat uns noch keines der Handys und im Endeffekt musste sich jeder Kandidat unter 200€ chancenlos gegen das Redmi Note geschlagen geben.

Nun zeigt Oppo mit dem Realme 2 Pro aber, dass es auch anders geht. Ein Top-Prozessor, ein ausgefallenes Design und eine hervorragende Kamera zeichnen das günstige Smartphone aus. Raum für Kritik gibt es derweil wenig. Lediglich die kratzanfällige Kunststoff-Rückseite, die fehlende Benachrichtigungs-LED und die durchschnittliche Akkuleistung sind Minuspunkte. Auch ist es sehr schade, dass nur die 8/128GB Version über das in Deutschland wichtige LTE Band 20 verfügt.

Gäbe es das Realme 2 Pro in deutschen Regalen oder meinetwegen auch nur bei Onlineshops wie Gearbest oder Banggood, es könnte den Markt in Deutschland ordentlich aufmischen. Leider bleibt uns erstmal nichts anderes übrig, als auf eine Expansion der Oppo Realme Marke zu warten, die den Mittelklasse-Killer auch nach Europa bringt.

…oder gibt es jemanden, der das Smartphone bereits erfolgreich nach Deutschland bestellt hat? Dann lasst es uns in einem Kommentar wissen.

92%
  • Design und Verarbeitung 100 %
  • Display 100 %
  • Leistung und System 100 %
  • Kamera 90 %
  • Konnektivität 90 %
  • Akku 70 %
Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
10 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
UwevonLiechtensteinLeoMalteH.E. Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Uwe
Gast
Uwe

Gibt es Langzeiterfahrungen bezüglich der Kratzanfälligkeit der Kunststoffrückseite ? Der Nachfolger Realme 3 pro scheint ja ein vergleichbares Design und Material zu haben – das würde Rückschlüsse darauf ermöglichen.

Leo
Mitglied
Leo

Also wenn ich die Akkulaufzeit mit meinem Note 5 vergleiche, dann ist das schon ziemlich mager… Xiaomi verwöhnt einen Einfach mit so einer bombastischen Akkulaufzeit, dass ich gar nichts anderes mehr kaufen will. Wenn dann das Note 7 mit besserer Laufzeit, einem SD 660 und für weniger Geld (+besseres Design) an den Start geht, ist die Entscheidung doch eh schon gefallen…

vonLiechtenstein
Gast
vonLiechtenstein

Oder ein Pocophone mit 64GB zum gleichen Preis.
Xiaomi ist mit einigen wenigen Ausnahmen wie dem Triple Slot einfach viel zu gut und oder auch noch günstiger.

Malte
Gast
Malte

Hat jemand Erfahrungen mit Bestellungen von der indischen Plattform Flipkart.
Dort wäre dieses das realme 2 Pro zu einem interessanten Preis vorhanden.

Beste Grüsse

H.E.
Gast
H.E.

Ich bin sehr auf das Zenfone Max Pro M2 gespannt. Größerer Akku bei gleichem Gewicht, mehrfarbige Benachrichigungs-Led….wenn der Rest halbwegs hier rankommt, wird das interessant.

Was mich freut, ist der Trend zum Dreifachslot auch in der oberen Mittelklasse.

vonLiechtenstein
Gast
vonLiechtenstein

Mich würde hier der Vergleich zum Pocophone interessieren, preislich liegt zumindest die 64 Gigabyte Version des pocophone gleichauf mit der 128 GB Version. Alleine die Daten betrachtend schneidet das pocophone in allen Belangen besser ab. Lediglich bei der Kamera lässt es sich schwer sagen wer da nun die Nase vorne hat, pocophone oder dieses hier?

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Hallo,

also wir haben das Realme 2 Pro nun seit gut einer Woche im Einsatz. Der Testbericht folgt in den nächsten 3 Tage.

Beste Grüße

Jonas

Uwe
Gast
Uwe

Endlich – hoffentlich bewahrheiten sich die Vorschußlorbeeren. Ich bin gespannt… 🙂

Kai
Gast
Kai

warum postet ihr den Testbericht nicht auf der Frontpage?

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Ist noch nicht ganz fertig :D. Der Bericht kommt dann auch auf die Startseite.

Beste Grüße

Jonas

H. E.
Gast
H. E.

Bin auch mega gespannt auf den Test ;} Geht da noch was?

Uwe
Gast
Uwe

Gibt es schon Neuigkeiten zum Oppo Realme 2 Pro ? Da habt Ihr einen mit dem Bericht angefixt und jetzt hört man nix mehr davon 🙂

truce
Gast
truce

Würde mich auch interessieren…

Uwe
Gast
Uwe

Klingt wirklich attraktiv 🙂 – wie ist denn eigentlich das Color OS ? Ich habe da keinerlei Erfahrungswerte…

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Hey Uwe, sehr bunt und etwas überlaufen mit Apps. Im Oppo FInd X Test hab ich was dazu geschrieben: https://www.chinahandys.net/oppo-find-x/#leistung-und-system

Beste Grüße

Jonas

Uwe
Gast
Uwe

Das ist ja wirklich quietschbunt 🙂 und überladen. Aber nach einer ausgiebigen Reinigungsaktion, scheint es gut nutzbar zu sein, obwohl mir MIUI lieber ist – der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier :-). Danke für die Info

Gast
Gast
Gast

Hallo Jonas,
bist du dir sicher, dass es die 4/64 nicht als Global Version gibt ? Welche Bänder sind denn wichtig für Deutschland ? Ich wollte die 4/64 Version nämlich über FlipKart bestellen. Weißt du außerdem, ob oder wann die Global Version auch in Deutschland verkauft wird ?

jonas-andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Ich hab mal den Screenshot von der Realme Seite angehängt. Sicher bin ich mir nicht, aber es macht dort den Anschein. Wie bestellt man denn bei FlipKart nach Deutschland?

Band 20, 3, 7 sind wichtig. Also 800/1800/2600

Beste Grüße

Jonas

Realme 2 Pro.PNG
Gast
Gast
Gast

Hallo Jonas,

danke für die Info. Schade hatte mich schon gefreut. Wenn dem wirklich so ist lohnt sich der Kauf nicht. Einzig das 4/64 GB Modell zzgl. Versandkosten etc. ist es wert. Das 8/128 GB ist total übertrieben von den Spezifikationen und überteuert. Der Preisvorteil relativiert sich dann leider. Kann ich mir ja gleich ein Vivo V11/Pro bzw. Oppo F9 Pro kaufen, die haben leider aber alle keinen SD :[ . Ich wollte es über FlipKart bestellen und über Shoppre (Package forwarding service) abwickeln. Die sind glaube ich am günstigsten (Kostet insgesamt etwas über 2000 rupee)

Chris
Gast
Chris

Hallo,
dasselbe hatte ich gestern auch vor. Wolltest über IndianMailbox nach Deutschland einführen lassen? Oder wie wäre dein Weg?
Grüße

Gast
Gast
Gast

Ne über Shoppre die sind günstiger, verlangen nur etwas über 2000 rupee. Aber wenn dem wirklich so ist, wie Jonas es sagt, lohnt sich der Kauf des 8/128 GB Modells überhaupt nicht. Oder du bestellst dir das 4/64 GB Modell dann musst du aber größtenteils auf LTE verzichten…

Mullan
Gast
Mullan

Sehr Spannendes Gerät,
auch wenn ich ein großer Xiaomi Fan bin, bin ich froh das auch Mal ernst Zunehmende Konkurrenz auftaucht 😉