Startseite » Testberichte » Oukitel C15 Pro Testbericht

Oukitel C15 Pro Testbericht

Getestet von Jens M. am Bewertung: 68%
Vorteile
  • ansprechendes Design
  • gute Verarbeitung
  • starke Akkulaufzeit
  • Android 9
Nachteile
  • schlechte Kamera
  • fake Dual-Kamera
  • schlechter Fingerabdruck-Sensor
Springe zu:
CPUMediatek Helio A22
RAM2 GB RAM
Speicher16 GB
GPUPowerVR GE8320
Display1280 x 640, 6 Zoll (IPS)
Betriebssystem9.0 Pie
Akkukapazität3200 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera8 MP + 2MP (dual)
Frontkamera5 MP
USB-AnschlussMicro-USB
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 3, 7, 8, 20
NFCNein
SIMDual - nano
Gewicht168 g
Maße156,1 x 9,5 x 73,7 mm
Antutu64840
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am28.06.2019

Budget-Smartphones sieht man ihren Preis oft schon auf den ersten Blick an… oder vielleicht doch nicht? Das Oukitel C15 Pro macht mit Waterdrop-Notch, ansprechender Rückseite und wenig Rand um das Display eine richtig gute Figur. Was das Oukitel C15 Pro im Test sonst zu bieten hat, erfahrt Ihr in diesem Testbericht.

Design und Verarbeitung

Oukitel setzt mit dem C15 Pro designtechnisch nicht gerade auf spektakuläre Details oder Neuerungen, aber das erwartet man auch nicht wirklich von einem Budget-Phone. Trotzdem macht es einen modernen Eindruck. Die liegt unter anderem an der Waterdrop-Notch und dem 6 Zoll Display im 19:9 Format sowie einem durchaus brauchbaren Display zu Gehäuse Verhältnis liegt. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und die Rückseite kann geöffnet werden. Dies ist nötig, um die 2 Nano-SIM Kartenslots sowie den zusätzlichen Micro-SD Kartenslot zu erreichen. Bei abnehmbarer Rückseite denkt man natürlich auch sofort an wechselbaren Akku, aber hier müssen wir die Vorfreude bremsen: der 3200 mAh Akku ist fest verbaut, allerdings ist er durch die abnehmbare Rückseite natürlich deutlich leichter zugänglich, um ihn bei Bedarf auszubauen.

Oukitel C15 Pro Display (3)Oukitel C15 Pro Rückseite

Die Verarbeitung ist trotz des Kunststoff wirklich gut und das Gerät liegt angenehm griffig in der Hand. Dazu tragen auch die Abmessungen von 155,6 mm x 73,3 mm x 8,9 mm bei. Mit 2.5 D Asahi Glass ist man ausreichend gegen Kratzer geschützt. Eine Benachrichtigungs-LED sucht man vergebens. Dafür steht auf der Rückseite eine Fingerabdruck-Sensor zur Verfügung und auch Face Unlock ist mit an Bord. Leider ist der Fingerabdruck-Sensor weder der schnellste, noch der genaueste, aber die Gesichts-Entsperrung funktioniert recht zufriedenstellend, wenngleich es natürlich aktuell weiterhin die unsicherste Entsperr-Methode ist.

Oukitel C15 Pro Design Verarbeitung (5)Oukitel C15 Pro Design Verarbeitung (2)

Auch ein Kopfhöhrer-Anschluss ist beim C15 Pro vorhanden. Der Sound wird über einen Mono-Speaker an der Unterseite des Geräts wiedergegeben, wo sich ebenfalls das Mikrofon sowie der Micro-USB Ladeport befindet. Leider hat Oukitel der Budgetserie “C” in diesem Falle noch keinen USB Type-C Anschluss verpasst. Auf der rechten Seite des Smartphones befindet sich eine Lautstärke-Wippe sowie der On/Off-Button, die angenehme Druckpunkte haben.

Während in der Waterdrop-Notch eine 5 MP Frontkamera werkelt, verrichtet auf der Rückseite eine 8 MP + 2 MP Dual Lens-Kamera ihre Arbeit. Allein die Megapixel-Werte lassen einen in Zeiten von 48 MP Sensoren bei den Flagships schon etwas zusammenzucken aber das Oukitel C15 Pro ist eben ein Budget-Smartphone.

Oukitel C15 Pro Lieferumfang

Das C15 Pro ist in den Farben Grün (unser Testberät), Schwarz, Lila und Schwarz-blau (“Twilight”) erhältlich. Geliefert wird es samt Bedienungsanleitung, Ladekabel & Netzstecker sowie einer passenden Schutzhülle.

Display

Mit einem 19:9 Display auf insgesamt 6 Zoll und einer Screen-to-Body-Ratio von 86% kann sich das IPS-LCD Panel vom C15 Pro durchaus sehen lassen. Die Auflösung liegt jedoch bei eher mageren 1280 x 600 Pixeln mit einer Pixeldichte von 232 PPI. Für den Alltag ist das zwar ausreichend, Multimedia-Enthusiasten kommen aber nicht auf ihre Kosten.

Oukitel C15 Pro Hand (3)Oukitel C15 Pro Display (1)

Die Farbwiedergabe ist überraschend gut, jedoch darf man die Kontraste natürlich nicht mit einem AMOLED Panel vergleichen. Die Helligkeit kann automatisch angepasst werden und reicht insgesamt locker aus, um auch in direktem Sonnenlicht bei den aktuellen Wetterverhältnissen alle Inhalte jederzeit gut ablesen zu können. Auch die Blickwinkelstabilität ist IPS-typisch richtig gut. Das C15 Pro unterstützt Multi-Touch mit bis zu fünf Berührungspunkten gleichzeitig und alle Eingaben werden flüssig umgesetzt. Das ist für ein Low-Budget Handy schonmal sehr gut – Viele Konkurrenten haben träge 2-Punkt-Touchscreens.

Die On-Screen-Buttons sind über einen Extra Menü-Punkt konfigurierbar und verrichten ihre Arbeit tadellos. Auch Gesten wie der 3-Finger-Screenshot können konfiguriert werden.

Leistung & System

Im Oukitel C15 Pro ist der Helio A22 von Mediatek verbaut. Mit seinen vier ARM Cortex-A53 Kernen taktet der Quad-Core bis zu 2.0 GHz. Als Grafikchip kommt der IMG GE8300 mit einer Taktung von 660 MHz zum Einsatz. Unsere Testversion hat 2 GB RAM und 16 GB ROM, wobei der Speicher über eine MicroSD-Karte erweiterbar ist.

Oukitel C15 Pro AntutuOukitel C15 Pro 3DMarkOukitel C15 Pro A1 SD Bench

Man darf von diesem Setup nicht wirklich Leistung satt erwarten, aber allgemein schlägt sich das C15 Pro im täglichen Handling doch recht gut. Bei Multitasking mit mehr als drei Apps geht die Performance allerdings allmählich in die Knie. Bei den Benchmark-Tests schneidet das C15 Pro im Vergleich zur direkten Konkurrenz jedoch eigentlich ganz ordentlich ab. Wir sind hier immerhin in der Klasse unter 100 EUR unterwegs und dafür ist die gebotene Leistung doch recht ansprechend.

Antutu Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Das Oukitel C15 Pro kommt mit einem nahezu unberührten Android 9 System daher. Das System wirkt sehr aufgeräumt, kommt ohne App-Drawer und glücklicherweise auch ohne nervige Apps des Herstellers aus. Ein Scan mit Malwarebytes zeigt, dass sich keinerlei Schadsoftware auf dem vorinstallierten System befindet.

Oukitel C15 Pro System 1Oukitel C15 Pro System 2Oukitel C15 Pro System 3Oukitel C15 Pro Malwarebytes

Kamera

Im C15 Pro stecken drei Kameras wobei die Dual Lens Hauptkamera, zumindest was den zweiten Sensor angeht, mit einer Attrappe ausgestattet ist und so wird der Bokeh-Effekt eben nur von der Software generiert.

Der 8 MP Sensor auf der Rückseite konnte uns im Test nicht wirklich überzeugen. Selbst in gutem Licht sind Farbwiedergabe und Schärfe leider enttäuschend. Auffällig ist vor allem die zunehmende Unschärfe an den Bildrändern, sowie das Ausbleichen des Bildes zum Rand hin. Sobald die Lichtverhältnisse schlechter werden, ist die Hauptkamera des C15 Pro eigentlich nicht mehr wirklich zu gebrauchen. Hier kann auch der LED-Blitz nicht viel helfen.

Die 5 Megapixel Frontkamera kann mich zwar schon etwas mehr überzeugen, aber sie hat ebenfalls große Probleme mit Unschärfe und schlechter Dynamik. Selbst Videotelefonie über einen längeren Zeitraum macht damit keinen Spaß.

Bei Video-Aufnahmen fehlt die Stabilisierung und somit sind verwackelte Videos vorprogrammiert. Die Auflösung bei 30 fps beträgt maximal 1080 p.

Konnektivität und Kommunikation

Oukitel C15 Pro GPSDas C15 Pro kommt mit Licht-, Annäherungs- und Beschleunigungssensor daher und hat zusätzlich noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Wie bereits kurz erwähnt, ist dieser jedoch definitiv eine Schwachstelle des Smartphones, deshalb braucht es eigentlich immer mehrere Versuche, um den Screen per Fingerabdruck zu entsperren bzw. manchmal funktioniert es sogar gar nicht. Der Face Unlock funktioniert hier deutlich besser. Das GPS funktioniert ganz gut und der Fix wird schnell gefunden.

Neben dem Dual-Band Wlan 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 5.0 bietet das Oukitel C15 Pro auch volle LTE Unterstützung und das bei uns oftmals so wichtige LTE Band 20 ist natürlich auch mit an Bord. Wie bei vielen Smartphones in der unteren Preisklasse typisch, finden im C15 Pro gleich zwei Nano SIM-Karten gleichzeitig Platz, während es zusätzlich noch über einen Micro-SD-Kartenslot verfügt, mit dem sich der Speicher auf bis zu 128 GB erweitern lässt. Sowohl das Surfen, als auch das Telefonieren und Mobile Internet haben während meines Tests absolut zufriedenstellend funktioniert – hier gibt es nichts zu beanstanden.

Akku

Der Akku des C15 Pro liegt mit 3200 mAh sozusagen im Akku-Mittelfeld aber im Zusammenspiel mit dem Helio A22 schafft es das Smartphone doch auf recht beachtliche Laufzeiten. Im PCMark Benchmark brachte es das Oukitel C15 Pro mit halber Display-Helligkeit auf ganze 11 Stunden und 54 Minuten! In Der Praxis sind zwei bis drei Tage Akkulaufzeit also absolut möglich.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Leider verzichtet Oukitel mit dem Micro-USB Anschluss auf eine Schnellladefunktion und so dauert ein vollständiger Ladevorgang mit dem beiliegenden Netzteil rund drei Stunden.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Das Oukitel C15 Pro ist ein klassisches Budget-Smartphone und konnte uns in Sachen Design, Verarbeitung, Display und Akku durchaus überzeugen. Natürlich stößt der Helio A22 Prozessor bei Multitasking und Gaming sehr schnell an seine Grenzen aber als Daily Driver für WhatsApp, E-Mail Client, Social Media und Co. ist das C15 Pro durchaus geeignet – vor allem als Einstiegsgerät. Wer Abstriche bei der Kamera machen und über einen schlecht funktionierenden Fingerabdrucksensor hinwegsehen kann, wird bei Verkaufspreisen von unter 100 EUR trotzdem seine Freude mit dem Gerät haben.


Gesamtwertung
68%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
70 %
Leistung und System
70 %
Kamera
40 %
Konnektivität
70 %
Akku
80 %

Preisvergleich

72 €*
10-15 Tage - Germany Priority line - zollfrei
Zum Shop
73 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 90 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
jonas-andremuesuweJuttaSteinlaus Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
mues
Gast
mues

wo finde ich den geräte-pin für oukitel c 15

jonas-andre
Admin
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, was soll eine Gerätepin sein? Entweder du hast eine eingerichtet, dann kennst du diese selbst. Oder du meinst deine Sim-Pin, die kennst du auch :). Eine andere Pin gibt es nicht.

Beste Grüße

Jonas

Jutta
Gast
Jutta

Weiss jemand wie der SAR WERT des Oukitel C15 Pro Smartphone ist.
Schon mal vielen Dank im Vorraus

Angelus
Mitglied
Angelus

Ganz ehrlich: Eine Auflösung mit 640 Breite ist heutigentags ein No-Go.

Steinlaus
Gast
Steinlaus

Für uns sicher, aber diese Geräte sind in erster Linie für Jüngere, Anfänger und ärmere Menschen gedacht. Auch “nur” umgerechnet 70€ sind in China und anderen Schwellenländern für die breite Masse eine Stange Geld. Denen ist es herzlich egal, ob sie vielleicht kleine Pixel sehen, wenn sie ihre Nase aufs Gerät drücken.

uwe
Gast
uwe

Dann kauf Dir die C15 Pro + Version mit HD Plus Display 3GB Ram und 32 GB Rom !
Kostet nur ein paar Euro mehr !
Für mich auch wichtig Dual Wlan,Volte und Wifi Calling.Volte ist zb.bei O2 in allen Tarifen
Standard selbst bei Prepaid.

Hessben
Gast
Hessben

Was wäre eine gute Alternative zu diesem Handy und warum? Wäre noch eine Super Info, für den Vergleich.
Danke im Vorraus 😉