Das Oukitel K4000 Pro ist ein Nachfolgemodell des K4000. Oukitel nimmt hier noch ein paar kleine Änderungen vor. Die Hauptunterschiede sind wohl der mit 4600mAh etwas größere Akku und das Design mit einem Backcover in Leder-Optik.

Verpackung und Lieferumfang

Oukitel K4000 Pro (1)Kaufen kann man das Oukitel K4000 Pro derzeit bei Gearbest.com für 91€ (inklusive Versand, Einfuhrumsatzsteuer, Zoll). Beim Versand einfach „Standard-Shipping“ –> „Germany Express“ auswählen und das Smartphone wird direkt aus HongKong an eure Haustür geliefert (5-10 Tage). In der Verpackung findet man vor:

 

  • Oukitel K4000 Pro Smartphone
  • Micro-USB Ladekabel und USB-Ladeadapter (EU-Stecker)
  • Kurzanleitung
  • Silikonhülle

Zubehör bei Aliexpress

Design und Verarbeitung

Das 5 Zoll große Smartphone wird von einem Metallrahmen umgeben und hat ein abnehmbares Backcover in Leder-Optik, jeweils in den Farben Schwarz oder Weiß. Unter diesem befindet sich Platz für zwei Sim-Karten, eine MicroSd-Karte und den wechselbaren Akku. Der Metallrahmen hat im Gegensatz zu der nicht Pro-Version eine leichte Einarbeitung an der linken und rechten Seite, wodurch eine angenehmere Handhabung gewährleistet werden soll. Leicht ist das Smartphone wegen seines großen Akkus mit 240 Gramm nicht wirklich leicht und im Vergleich zum K4000 schwerer und mit 12,5 mm auch leider etwas dicker.

Oukitel K4000 Pro (6) Oukitel K4000 Pro (5)

Die Lautstärkeregler befinden sich auf der rechten, der Powerbutton auf der linken Seite. Die Ladebuchse und der Klinkeneingang für Kopfhörer sind jeweils oben angebracht.

Oukitel K4000 Pro (8) Oukitel K4000 Pro (9)

Die üblichen drei Android-Sensorentasten werden nicht beleuchtet. Auch eine Benachrichtigungs-LED ist nicht vorhanden.

Das Smartphone macht einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Ein Leichtgewicht oder besonders schmales Smartphone ist es aber leider wegen des großen Akkus nicht.

Display

Das Display löst mit 1080×720 Pixel auf, was bei einem 5 Zoll Display einer Pixeldichte von 294 ppi entspricht. Doch hier lässt sich wie auch schon beim K4000 sagen, dass sich schärfere Displays in der Preisklasse der beiden Smartphones finden lassen. Farben wirken eher kraftlos, was vor allem bei der Farbe Weiß auffällt. Per MiraVision lässt sich leider auch bei der Pro-Version das Display nicht individuell anpassen.

Oukitel K4000 Pro (10)

Oukitel gibt an, beim Oukitel K4000 Pro einen noch etwas dickeren Touchscreen verbaut zu haben, wodurch das Display noch stabiler sein sollte. Trotz der Dicke werden auch noch durch eine Displayfolie alle Eingaben schnell und präzise von dem 5-Punkte-Touchscreen registriert.

Wie auch schon beim K4000 lässt sich zum K4000 Pro sagen, dass das Oukitel K4000 Pro mit seinem Display nicht wirklich punkten kann, da es nicht wirklich scharf ist und auch die Farbdarstellung zu wünschen übrig lässt.

Leistung und Betriebssystem

Wie beim K4000 kommt hier der gleiche 64-Bit MediaThek MT6735 Prozessor mit 1Ghz Taktrate, eine Mali-T720 GPU und 2GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Für anspruchsvolle Spiele ist das Smartphone somit nicht gemacht, doch wer die Grundfunktionen nutzt ist mit dieser Hardware ausreichend bedient. Dank des 2GB großen Arbeitsspeicher ist Multitasking kein Problem. Als interner Speicher können 12GB vollständig für die App-Installation genutzt werden. Der Speicher ist durch eine MicroSd erweiterbar.

passende MicroSDs auf

Oukitel K4000 Pro Antutu Benchmark Oukitel K4000 Pro Geekbench 3 Oukitel K4000 Pro 3D Mark

Zum Einsatz kommt ein 32-Bit Android 5.1 System. Das System läuft flüssig und stabil. Erfreulich ist ein Update auf Android 6.0, welches noch folgen soll.

Oukitel K4000 Pro Android (1) Oukitel K4000 Pro Android (2) Oukitel K4000 Pro Android (3)

Man bekommt mit dem Oukitel K4000 Pro ein nahezu unverändertes Android-System. Wem der vorinstallierte Launcher mit App-Drawer und den etwas angepassten Icons nicht gefällt, kann problemlos zu jedem anderen Launcher aus dem PlayStore wechseln.

Als Spiele-Handy ist das Oukitel K4000 Pro zwar nicht geeignet, für die Grundfunktionen jedoch völlig ausreichend. Oukitel verbaut hier eine nahezu identische Hardware im Vergleich zum K4000, was auch an den Benchmark-Ergebnissen ersichtlich ist.

Kamera des Oukitel K4000 Pro

Die Rückkamera löst mit 8MP. Der Autofokus arbeitet meist schnell und genau. Die Qualität der Fotos ist durchaus zu gebrauchen. Die Frontkamera, welche mit 2MP auslöst, ist für das ein oder andere Selfie und für Videotelefonie ausreichend.

Ob einem die Qualität der Kamera ausreicht, entnimmt man am besten selber den beigefügten Bildern. Es lässt sich hier jedoch wie auch beim K4000 sagen, dass die Qualität der Kamera für die Preisklasse des Smartphones völlig zufriedenstellend ist.

Kommunikation und Konnektivität

Oukitel K4000 Pro (2)Beim Oukitel K4000 Pro können zwei Sim-Karten eingesetzt werden. LTE wird mit allen in Deutschland benötigten Frequenzen unterstützt. Der Empfang ist durchschnittlich gut. Zusätzlich zu LTE werden auch alle anderen 2G und 3G Netze unterstützt. Auch der Empfang im WLAN ist ausreichend stark und stabil. Die Sprachqualität beim Telefonieren mit dem K4000 Pro ist zufriedenstellend.

Der auf der Unterseite angebrachte Lautsprecher ist für richtigen Musikgenuss nicht wirklich zu gebrauchen. Für das Abspielen von Benachrichtigungstönen jedoch ausreichend. Zum Musikhören greift man lieber zu Kopfhörern oder verbindet das K4000 Pro mit einem Bluetooth-Gerät. Beides ist problemlos möglich und die Soundqualität ist entsprechend besser.

Oukitel K4000 Pro GPS TestAuch Navigieren ist mit dem Oukitel K4000 Pro möglich. Nach einem GPS-Fix bestimmt das Gerät die Position meist auf bis zu 4 Meter genau. Ein Kompass ist jedoch nicht vorhanden.

LTE-Unterstützung mit allen in Deutschland benötigten Frequenzen ist wie auch schon beim K4000 gegeben und sehr erfreulich. Auch dass zwei Sim-Karten und eine Micro-Sd-Karte gleichzeitig betrieben werden können, ist nicht bei allen Smartphones Standard und ein weiterer Pluspunkt.

Micro-SD bei Amazon kaufen

Akkulaufzeit

Oukitel K4000 Pro (3)Das Oukitel K4000 Pro verfügt über einen 4600mAh großen Akku. Also nochmal 600mAh größer als bei der Standard Version. Auch für Power-Nutzer hält der Akku locker 2 Tage durch, wenn man das Display täglich für 3-4 Stunden angeschaltet hat. Wer sparsam mit seinem Akku umgeht, kann das Handy durchaus mehrere Tage nutzen. Aufgeladen ist der Akku mit 1,5 Ampere in 3,5 Stunden.

Die Akkulaufzeit beim Oukitel Handy kann sich sehen lassen. Wer sein Handy nicht jeden Abend an die Steckdose hängen will, ist mit dem K4000 Pro richtig bedient.

 

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 79 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
89 EUR * 10-15 Tage – European Express – zollfrei
99 EUR * 5-10 Tage – SF-Express wählen – zollfrei
105 EUR * 48h aus EU – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

Fazit und Alternative

75% Outdoor?!

Das Oukitel K4000 Pro ist durchaus eine gute Alternative zum Oukitel K4000. Auch wenngleich die wirklich großen Unterschiede ausbleiben. Es handelt sich hier um ein nahezu identisches Gerät. Mit dem K4000 Pro bekommt man zwar einen etwas größeren Akku, jedoch auch ein etwas schwereres und dickeres Smartphone. Hier muss jeder selber entscheiden, was für einen wichtiger ist. Wem das egal ist, der kann auch einfach zu dem Handy greifen, welches gerade günstiger zu kaufen ist.

  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 60 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Schreibe einen Kommentar

14 Kommentare zu "Oukitel K4000 Pro Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Peter Müller
Gast
Peter Müller

Dank dem 2GB großen Arbeitsspeicher: FALSCH: Macht mir nicht dem DATIV kaputt! Korrektr heißt es: „Dank des 2 GB großen Arbeitsspeichers“

Joscha Becking
Editor

Mit Genitiv klingt es zwar eleganter aber falsch ist der Dativ hier nicht. Siehe Duden Online

Andreas
Gast
Andreas

Frage: mein k4000 pro zeigt immer an, dass ich mich in einem Roaming Netz befinde (R beim netzanbieter), obwohl ich mich im heimatnetz befinde! Somit habe ich auch keinen mobilen datenempfang! Weiß jemand wie ich dieses Problem lösen kann?

Mathias
Mitglied

Welches Netz hast du denn?

Andreas
Gast
Andreas

(Österreich) Telering
Habs schon mit einer anderen Sim probiert..auch Roaming!
Mit der APN Eingabe funktioniert auch nichts (gebe alles gleich ein, wie bei meinem alten Motorola)

Mathias
Mitglied

Ist das Roaming Symbol dauerhaft oder nur ab und an? Vllt. liegt das Problem ja darin, dass die Integration des Teleringnetzes in das T-Mobile Netz genau so schlampig vorgenommen wurde wie bei E-Plus und O2, somit befinde ich mich wenn ich mit O2 verbunden bin auch immer im „Roaming“ Netz obwohl es zusammengehört.

Andreas
Gast
Andreas

Dauerhaft an! Mit meinem Motorola habe ich keine Probleme und egal ob T-Mobile oder Telering niemals Roaming.

Mathias
Mitglied

Zur Not musst du das Daten-Roaming halt anschalten. Dadurch sollten ja, wenn du im eigenen Netz bis,t keine Kosten anfallen. Hast du den APN mal gelöscht und komplett neu eingegeben?

Andreas
Gast
Andreas

Alles versucht… Wohne im Grenzgebiet zu Slowenien und somit dauerhaft „an“ nicht möglich

Nicolas B.
Gast
Nicolas B.

Ich habe mir das Smartphone gekauft, umd es funktioniert alles, bis auf den Akku. Egal wie lang ich es auflade es bleibt entweder auf 1% oder geht sofort auf 100% und ist nach 2 Minuten wieder auf 1%. Hat irgendjemand eine Idee wie man das lösen kann?

Mathias
Mitglied

Vllt mal die Batterystats löschen. Dafür müsstest du das Gerät allerdings rooten 😉

D.I. Willi
Gast
D.I. Willi

Dann doch bitte lieber das Blackview BV5000, denn dort ergibt Gewicht und Dicke wenigstens einen Sinn.

Paul W.
Gast
Paul W.

Warum gibt die Dicke und Gewicht beim K4000 Pro keinen Sinn? Mit 4600mAh ist der Akku nicht wirklich viel kleiner.

D.I. Willi
Gast
D.I. Willi

Weil das Blackview bei den Daten ein RICHTIGES OUTDOOR Handy ist, da kann man das akzeptieren.

wpDiscuz