Das Oukitel K6000 ist ein wahres Akku-Monster. Es positioniert sich mit der Akkugröße zwischen seinen Geschwistern dem K4000 und K10000. Überzeugen konnte es jedoch nicht nur mit seiner Akkulaufzeit. Auch in Punkten wie Design und Verarbeitung ist das K6000 auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Lieferumfang

Oukitel K6000 LieferumfangIn der Verpackung des Oukitel befindet sich:

  • Oukitel K6000 Smartphone
  • Micro-USB Ladekabel und USB-Ladeadapter (EU-Stecker)
  • Kopfhörer mit Mikrofon
  • OTG-Kabel
  • Kurzanleitung

Wer weites Zubehör sucht, wird auf Aliexpress.com fündig.
Zubehör bei Aliexpress

Design und Verarbeitung

Oukitel spendiert dem K6000 ein Aluminiumcover mit einem Aluminiumrahmen in der Farbe Grau, beziehungsweise Weiß. Das Smartphone ist durchgehend solide verarbeitet und nichts knarzt. Zwar ist das Smartphone aufgrund des großen Akkus mit 215g etwas schwer und auch mit knapp 1cm ziemlich dick, jedoch ist dies immer noch im Toleranzbereich und im Vergleich mit anderen Smartphones mit großem Akku wieder ziemlich dünn.

Oukitel K6000 Design und Verarbeitung (4) Oukitel K6000 Design und Verarbeitung (3)

Auf der rechten Seite des Smartphones befinden sich der Power-Button sowie die Lautstärkeregler, welche auch problemlos bedient werden können, wenn man das Smartphone in einer Hand hält. Der Einschub für Sim-Karten bzw. eine Micro-SD-Karte befindet sich auf der linken Seite. Unten befinden sich die üblichen Android Sensorentasten, welche nicht beleuchtet werden. Auch eine Benachrichtigungs LED ist nicht vorhanden.

Oukitel K6000 Design und Verarbeitung (1) Oukitel K6000 Design und Verarbeitung (2)

Beim Design und der Verarbeitung landet Oukitel einen echter Hingucker und kann hier als Smartphone der oberen Mittelklasse durchgehen.

Display

Oukitel K6000 DisplayBeim Oukitel kommt ein 5,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280×720 Pixel zum Einsatz. Einzelne Pixel sind auch bei genauerem Hinschauen so gut wie nicht zu erkennen. Dank IPS ist das Display extrem blickwinkelstabil. Die Helligkeit des Displays reicht aus, um auch bei Sonneneinstrahlung noch etwas erkennen zu können. Auch Farben werden kräftig dargestellt.

Durch das 2.5D-Glas ist das Display an den Rändern leicht abgerundet. Der 5-Punkte Touchscreen verrichtet einen ordentlichen Job und reagiert stets schnell und präzise.

Das Display ist für die Preisklasse, in welcher sich das K6000 befindet, durchaus zufriedenstellend. Zwar wird hier noch kein FullHD-Panel verbaut, dennoch kann das Oukitel mit einem hellen, blickwinkelstabilen Display und einer natürlichen Farbwiedergabe überzeugen.

Betriebsystem und Performance

Um die Akkulaufzeit noch etwas zu verlängern, ist beim K6000 ein Akku schonender Mediatek MT6735 Prozessor mit einer Taktrate von 1,0 GHz verbaut. Für ein angenehmes Multitasking sorgen 2GB Arbeitsspeicher, wovon knapp 800MB von Android belegt werden. Alles wofür man ein Smartphone heutzutage benötigt, kann mit dem K6000 problemlos bewältigt werden. Zwar werden High-End-Gamer hier natürlich nicht auf ihre Kosten kommen, nicht sehr aufwendige 3D Spiele können mit dem Handy dennoch gespielt werden.

Oukitel K6000 Antutu Benchmark Oukitel K6000 Geekbench 3 Oukitel K6000 3D Mark

Oukitel K6000 AndrobenchIm internen Speicher ist von den 16GB noch fast 12GB frei, welche nicht aufgeteilt sind und somit vollständig für die App-Installation genutzt werden können. Auch kann mit Hilfe einer Micro-SD-Karte dieser Speicher um bis zu 64GB erweitert werden.

Micro-SD bei Amazon kaufen

Das Oukitel wird mit einem Android 5.1 System ausgeliefert. Angepasst wurde hier lediglich der Launcher. Es lässt sich jedoch auch auf jeden beliebigen anderen aus dem PlayStore wechseln. Auch unnötige vorinstallierte Apps befinden sich nicht auf dem Handy.

 

Oukitel K6000 System UI Interface (3) Oukitel K6000 System UI Interface (2) Oukitel K6000 System UI Interface (1)

Wer sein Smartphone nicht gerade als Spiele-Handy benutzt, ist mit dem K6000 gut bedient und die Leistung ist vollkommen ausreichend.

Kommunikation und Konnektivität

Oukitel K6000 Netz EmpfangBeim K6000 wird LTE unterstützt und dies auch mit allen in Deutschland benötigten Frequenzen. Natürlich werden auch alle 3G und 2G Netze unterstützt. Der Empfang und die Gesprächsqualität sind durchgehend gut. Gespräche werden klar und deutlich wiedergegeben. Das Smartphone verfügt über eine Dual-Sim Funktion, jedoch muss hier dann auf die Speichererweiterung per Micro-SD-Karte verzichtet werden.

Auch im WLAN ist Surfen problemlos möglich und der Empfang durchgehend gut. Der interne Lautsprecher gibt einen einigermaßen brauchbaren und lauten Klang von sich. Mit angeschlossen Kopfhörer über Klinke beziehungsweise Bluetooth ist die Qualität dann jedoch um einiges besser.

Wenn das Oukitel einmal einen GPS-Fix erhalten hat, so kann die Position bis auf 3 Meter genau bestimmt werden. Die Navigation funktioniert problemlos, jedoch ist im K6000 leider kein Kompass verbaut, wodurch vor allem die Navigation zu Fuß ziemlich eingeschränkt ist.

Ein Vorteil beim K6000 ist, dass das oft fehlende 800MHz LTE Band unterstützt wird. Nachteile sind der fehlende Kompass und der Hybrid-Slot.

Kamera

Die Kamera löst mit 8MP aus und die Aufnahmen sind durchaus zu gebrauchen. Der Autofokus arbeitet schnell und genau. Auch ist der LED Blitz ausnahmsweise zu mehr als nur als Taschenlampe zu gebrauchen.

Die 2MP Frontkamera reicht für Schnappschüsse und Skype-Telefonate vollkommen aus.

Um zu beurteilen, ob einem die Kameraqualität ausreicht, schaut man sich die Aufnahmen am besten selbst an.

Akkulaufzeit

Oukitel K6000 AkkulaufzeitEines der Hauptargumente für das Oukitel K6000 ist wohl der extrem große Akku mit 6000 mAh. Mit diesem kommt man bei einer durchschnittlichen Nutzung locker 2-3 Tage ohne Steckdose aus. Sparsame Nutzer können auch 4 Tage schaffen. Aufgeladen ist der Akku dank des mitgelieferten Ladeadapters mit 9V und 2A innerhalb von 2 ½ Stunden. Für die Größe des Akkus ist dies auf jeden Fall eine sehr gute Zeit. Praktisch ist zudem, dass sich mit dem mitgelieferten OTG-Kabel andere Geräte per USB laden lassen.

Der Akku des K6000 hält, was er verspricht: eine lange Akkulaufzeit und dank Schnellladefunktion ein schnelles Aufladen. Einziger Nachteil ist, dass der Akku fest verbaut ist und sich deshalb leider nicht wechseln lässt.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 143 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
132 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.11.2016

Fazit und Alternative

80% Sehr gut

Wirkliche Kritikpunkte konnten am K6000 nicht gefunden werden. Deshalb hat es auch eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Wer sich für das K6000 entscheidet, erhält für den Preis ein hochwertig verarbeitetes Smartphone mit einer extrem langen Akkulaufzeit. Auch auf LTE muss dabei nicht verzichtet werden.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 70 %
  • Betriebssystem und Performance 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 100 %

Schreibe einen Kommentar

15 Kommentare zu "Oukitel K6000 Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Andreas
Gast
Andreas

Hallo, habe auch ein Oukitel K 6000, kann aber den Punkt Datennutzung nirgends finden , um MOBILE DATEN einzuschalten,wenn WLAN nicht möglich ist. was tun. Bitte um Hilfe Danke

Hardy
Gast
Hardy

Hallo, habe ein Okitel 6000 gekauft und bekomme keinen Internetempfang obwohl der Schalter auf bei meinem Mobilfunkanbieter eingeschaltet ist? kann mir da jemand helfen?

Yondaime
Gast
Yondaime

Moin,
meine Technik begeisterten Freunde.
Ich habe das Oukitel 6000 seit 4 Wochen im Besitz und ich muss zu geben, ich war am anfang skeptisch sehr sogar beim gedanken das ich ein china handy kaufe(qualität).deshalb habe ich mich zunächst für den Kauf eines günstigen Smartphons quasi als test entschieden.
Ich bin vollzufrieden.
Warum bin ich zufrieden ?
Gute verarbeitung optisch
Androidsystem läuft flüssig
Es empfängt lte
Nette features
Akku einfach spitze
Preisleistung unschlagbar
Wenn es ein Störfaktor gibt dann ist es meiner Meinung die Kamera schöne Momente damit einzufangen ist nicht möglich.jedoch ist das für mich nicht von belang.

Dieter
Gast
Dieter

Kann mir einer sagen ob mann den Gruppen einzelne Töne zu ordnen kann

Dieter
Gast
Dieter

Hallo kann mir einer sagen ob ich den Gruppen auch einzelne Töne zu ordnen kann

Sybille
Gast
Sybille

Hallo, ich habe vor kurzem ein Oukitel K6000 gekauft und habe damit Probleme. Telefonieren geht, Intetnet nicht. Die APN-Einstellungen habe ich laut Angabe Telekom unter Zugangspunkte angepasst, allerdings weis ich nicht was ich bei Präferenzen oder Mobilfunkanbieter auswählen soll.
Die Telekom kann mir auch keine Nachricht mit Voreinstellungen schicken. Kann mir jemand helfen ?

Jonas
Editor

Hallo.

Hast du denn unter „Datennutzung“ im Optionsmenü die „Mobilen Daten aktiviert? Die APN Einstellungen macht das Handy automatisch. Falls es nicht klappt einfach nochmal schreiben.

Beste Grüße

Jonas

Andreas
Gast
Andreas

hallo , habe auch das Oukitel 6000 , finde aber unter den Einstellungen den Punkt Datennutzung nicht, so dass ich Mobile Daten einschalten kann ! hab alles durchsucht – nicht fündig geworden. was nun ..lach

Cesar
Gast
Cesar
Hey, mal ein kurzes Fazit meinerseits nach 3 Wochen Gebrauch: – Verarbeitung: Top soger mit CE Kennzeichnung. Kein Leichtgewicht aber griffig und sauber verarbeitet. – Akkulaufzeit: Top ohne Energiesparfunktion 2 Tage ohne Probleme (hauptsächlich Whatts APP, Internet, Telefonie, youtube). Habe den Eindruck, das das THL5000 etwas länger durchhielt. (Kleineres Display, besserer Prozessor, älteres Android) – Performance: Nicht zu vergleichen mit Flagschiffen aber für den Preis TOP! – Gespärchsqualität: Draußen und drinnen eher mittelmäßig. Phasenweise gut, dennoch Aussetzer und Verzerrungen bei zwei verschiednenen Netzen getestet. War ich bisher von meinem THL5000 nicht gewohnt. – Konnektivität: Nach Fahrstuhlfahrten dauert es etwas bis das Netz wiedergefunden wurde (10 min). Nach Neustart war es sofort wieder da. Kann aucn am Netz/Provider liegen. Keine Konnektivitätsprobleme im wlan. Fazit: Für den Preis völlig okay, für alle die auf Akkulaufzeit und Schnick-Schnack wie Fingersensor verzichten können. Ich denke der Begriff solide trifft es ganz gut,. Würde mich… Read more »
Paul W.
Gast
Paul W.

und wer auf Schnick-Schnack wieFingersensor nicht verzichten will, kann sich das K6000 pro mal anschauen;-)

hans
Gast
hans

Kann man das Oukitel K 6000 auch mit einem anderen 5v Ladegerät laden?

Paul W.
Gast
Paul W.

Ja natürlich, geht dann nur um einiges länger.

Helmut
Gast
Helmut

Im Dezember bei igogo.es bestellt, aber noch nicht geliefert bekommen. Habe als Alternative das etwas teurere Ulefone Power erst mal im Einsatz. Werde beide Mal vergleichen, wenn sie das K6000 da ist.

Sascha
Gast
Sascha

Hallo Helmut, ist das K6000 bereits angekommen? Wie findest du die beiden im Vergleich ?

Eric
Gast
Eric

Hört sich gut an, wann folgt ein Test?

wpDiscuz