Startseite » Ankündigung » Realme 7 Pro vorgestellt – die Wünsche wurden erhört!

Realme 7 Pro vorgestellt – die Wünsche wurden erhört!

Realme hat zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt und haut mit dem Realme 7 Pro nochmal richtig einen raus! Snapdragon, AMOLED und Sony Kamera – die Wünsche wurden erhört mit dem Realme 7 Pro, während sich das Realme 7 eher Preis-Leistungs- orientiert zeigt. Los geht es beim Realme 7 Pro bei 230€ und das Realme 7 liegt bei ca. 172€. Legt Realme hier die Messlatte für die Mittelklasse ein Stück höher? Da muss Xiaomi mit dem Redmi Note 10 ein gutes Stück höher springen :). 

Realme 7 Pro vorgestellt 3

„Prestige“ Realme 7 Pro vs. „Preis-Leistung“ Realme 7

Realme holt außerdem die Fans mit ins Boot. Die letzten Wochen gab es auf dem Twitter Account von Madhav Seth (Realme CEO) immer wieder Umfragen, z.B. „Low Refresh AMOLED or High Refresh LCD?“, und es wurde umgesetzt beim Realme 7 Pro – Das Realme 7 zeigt sich da etwas anders, aber definitiv nicht schlechter. Die Datenblätter der beiden Smartphones im Vergleich:

Realme 7 Pro

Realme 7 Pro vorgestellt 4

Realme 7

Realme 7 Beitragsbild

Display:6,4 Zoll AMOLED, 20:9, 2400 x 1080 Pixel, 60 Hertz6,5 Zoll IPS, 20:9, 2400 x 1080 Pixel, 90 Hertz
Maße:160,9 x 74,3 x 8,7mm, 182g162,3 x 75,4 x 9,4mm, 196,5g
Hardware:Snapdragon 720G, Adreno 618, DDR4x, UFS 2.1MediaTek Helio G95, Mali-G76, DDR4x, UFS 2.1
Kamera:Sony IMX682 64MP, f/1.8

Ultraweitwinkel: 8MP, FoV 119°, f/2.3

Makro-Sensor

B/W-Bokeh-Sensor

Sony IMX682 64MP, f/1.8

Ultraweitwinkel: 8MP, FoV 119°, f/2.3

Makro-Sensor

B/W-Bokeh-Sensor

Frontkamera:32MP, f/2.5Sony IMX471, 16MP, f/2.1
Akku:4500mAh, 65 Watt Laden5000mAh, 30 Watt Laden
Speicher &

Preise:

6/128GB – 19.999 Rupien, ca. 230€

8/128GB – 21.999 Rupien, ca. 253€

6/64GB – 14.999 Rupien, ca. 172€

8/128GB – 16.999 Rupien, ca. 195€

Schön wie unterschiedlich die beiden Mittelklasse-Smartphones doch sein können. Man sieht aber auch direkt, wie teuer die Komponenten AMOLED und Qualcomm Snapdragon sind: Bei 8/128GB sind es knapp 60€ Aufpreis, in der Preisklasse wohlgemerkt! Gut, dass man beim Realme 7 und 7 Pro den Sony IMX682 Hauptsensor hat, denn so kann man Kameraunabhängig wählen.

  • Lege ich auf Qualität und Status wert und nehme das kompaktere Realme 7 Pro mit schickem AMOLED und Prestige-Snapdragon?
  • Oder spare ich mir das Geld und nehme das flüssigere IPS LCD Panel mit 90Hz und den schnelleren Helio G95 mit dem Realme 7?

Design & Display

Ziemlich ungewöhnlich fangen wir an, denn das neue Realme 7 Pro ist ein Stückchen kleiner geworden: Das Display misst nur noch 6,4 statt 6,6 Zoll und das Handy misst 160,9 x 74,3 x 8,7mm bei 182g auf der Waage. Das Realme 7 Pro kommt in zwei Farbvarianten auf den Markt: „Mirror Blue“ und „Mirror Silver“. Links ist ein Streifen farblich abgesetzt und hebt die Kamera und Realme-Schriftzug unten hervor.

Am Rahmen befindet sich rechts der Powerbutton und links zwei Tasten zur Lautstärkeregelung plus dem SIM-Schlitten darüber. An der Unterseite liegen der 3,5mm Klinkenanschluss, USB-C Port und Hauptlautsprecher.

Realme 7 Pro vorgestellt 7Wieder ein Schritt zurück dafür etwas Premium: Das Realme 7 Pro hat ein AMOLED Display spendiert bekommen. Dafür muss man aber nun auf eine erhöhte Bildwiederholungsfrequenz verzichten, diese liegt hier nur bei 60 Hertz. Der Fingerabdrucksensor wandert dafür unter das Display. Das Panel löst mit 2400 x 1080 Pixel auf, was für eine Bildpunktdichte von 411 PPI reicht. Geschützt wird die Front durch Gorilla Glas 5.

Hardware des Realme 7 (Pro)

Realme 7 Pro vorgestellt 6Bei der Hardware verbessert man sich im Grunde nicht, nur das normale Realme 7 bekommt hier ein Upgrade spendiert. So kommt wie im Realme 6 Pro auch im 7 Pro wieder der Snapdragon 720G zum Einsatz. Macht nichts, denn der Prozessor performt immer noch klasse! Der Octa Core ist im 8nm Verfahren gefertigt und setzt sich aus zwei Cortex-A76 Kernen mit 2,3 GHz und sechs Cortex-A55 Kernen mit 1,8 GHz zusammen. Im Realme 6 Pro erreicht der Snapdragon 720G 280.000 Punkte im AnTuTu Benchmark.

Dazu kommen 6 oder 8 GB LPDDR4x Arbeitsspeicher sowie 128GB UFS 2.1 Speicherplatz. Mit 6/128GB kostet es 19.999 indische Rupien, umgerechnet ca. 230€, und mit 8/128GB geht es für 21.999 Rupien über die Theke, umgerechnet ca. 253€.

Wie gewohnt setzt das 7 Pro auf die eigene Realme UI 2.0 basierend auf Android 10.

Kamera

Realme 7 Pro vorgestellt 8Den Samsung 64MP Kamerasensor hatte Realme lange im Programm und mit der Kamerasoftware auch ziemlich gut unter Kontrolle. Jetzt steigt man auf Sony um. Zum Einsatz kommt klar eine Quad Kamera, der Fokus liegt aber auf dem Hauptsensor. Der Sony IMX682 löst mit 64MP auf und liefert über Pixel Binning 16MP Fotos. Dazu gesellt sich ein 8MP Ultraweitwinkelsensor mit einem Field of View von 119° sowie ein Makrosensor und “Black & White” Sensor für Portraitaufnahmen und dem Einsatz von Farbfiltern.

Der Unterschied letztes Jahr bei den 48MP Sensoren zwischen dem Sony IMX586 und IMX582 – z.B. im Kameravergleich zwischen dem Xiaomi Mi 9 und dem Mi 9 SE – bestand in der Videoaufnahme: Der IMX586 beherrscht 4K 60fps während es beim IMX582 nur 4K 30fps maximal sind. Und das ist auch beim Realme X7 Pro mit dem Sony IMX686 und dem Realme 7 / 7 Pro mit Sony IMX682 der Fall.

Vorne verzichtet man auf zwei Frontkameras, wie im Vorgänger Realme 6 Pro, und setzt nur noch auf einen einzelnen 32MP Sensor mit einer Blende von f/2.5 in einer Punch-Hole-Notch oben links. Zum Einsatz kommt dieser zum Beispiel auch im Realme X3 SuperZoom und liefert dort gute Ergebnisse.

Die Kameraqualität muss sich dabei natürlich noch im Praxistest unter Beweis stellen, über die neuen Kamerasensoren bei Realme dürften sich die Meisten aber freuen.

Ausstattung

5G übernehmen im Realme Sortiment andere Smartphones und sind dort auch häufiger im chinesischen LineUp zu finden. So kommt das Realme 7 Pro mit „nur“ 4G aus. Dafür gibt es aber einen Triple Slot mit Platz für zwei Nano-SIM-Karten und einer dedizierten MicroSD-Karte zur Speichererweiterung. Bezüglich LTE Band 20 müssen wir uns aber noch auf die Global Version gedulden:

  • FDD-LTE: B1/3/5/8
  • TD-LTE: B38/40/41

Dazu gesellt sich WiFi im ac-Standard mit Unterstützung von Dual Band (2.4 & 5.0 GHz), navigiert wird über GPS, A-GPS, BeiDou, Glonass und NavIC, sowie ist bei den Sensoren Licht, Beschleunigung, Näherung, ein E-Kompass und ein Gyroskop dabei. NFC ist in Indien noch nicht dabei, kam aber beim Realme 6 Pro auch erst bei der Global Version mit dazu. Bluetooth gibt es beim Realme 7 Pro in der Version 5.1.

Bei den Kopfhörern hat man so die Wahl zwischen Bluetooth, USB-C oder auch 3,5mm Klinkenanschluss. Auch sehr schön: Stereo-Lautsprecher im Mittelklasse-Smartphone. Für die Medienwiedergabe ertönen der untere Hauptlautsprecher und obere Ohrlautsprecher.

Realme 7 Pro vorgestellt 5Beim Akku darf man sich mit einem neuen Titel schmücken: Kein Mittelklasse-Smartphone auf dem Markt lädt schneller als das Realme 7 Pro. Verbaut sind zwei 2250mAh Akkus, zusammen 4500mAh, die in Kombination mit bis zu 65 Watt über „Super Dart“ betankt werden können – Das Ergebnis: Von 0 auf 100% in 34 Minuten.

Unsere Einschätzung zur neuen Realme 7 Reihe

AMOLED mit In-Display Fingerabdrucksensor, USB-C + 3,5mm Klinke, Stereo Speaker, Snapdragon 720G, Triple Slot, 65 Watt Laden und endlich wieder ein Sony Kamerasensor! Im Grunde hat man das Realme 6 Pro nur behutsam weiterentwickelt, aber genau an den richtigen Stellschrauben gedreht.

Realme 7 Pro vorgestellt 4Generell gefallen mir die beiden Geräte und der Launch richtig gut: Zwei Mittelklasse-Smartphones die unterschiedliche Nutzerbedürfnisse erfüllen. Mit 230€ hat man preislich ziemlich zugelegt, aber liefert dementsprechend auch hochwertige Komponenten. Für den Startpreis in Deutschland sollten wir uns aber auf 299€ für das Realme 7 Pro einstellen.

Jetzt heißt es nur noch Warten auf den Launch der Global Version. Das Realme 7 Pro kommt sicher auch zu uns, aber bis dahin könnte es noch ein paar Wochen dauern – Vielleicht treibt „Madhav“ Seth als neuer Realme Europa CEO die Global Version aber auch etwas schneller voran als zuvor.

Quellen

Nächster Beitrag

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
29 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_68514)
9 Tage her

Ist schon bekannt wann die global Version des 7pro endlich rauskommt?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
9 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Realme hält sich aktuell sehr bedeckt in Deutschland, will ab sofort aber alle europäischen Vorstellungen abgleichen. Genaues ist noch nicht bekannt, aber sollte sich nur noch um einige Wochen handeln, wenn sich Realme das Weihnachtsgeschäft nicht entgehen lassen will.

Beste Grüße

Jonas

Simon S.
Gast
Simon S. (@guest_67972)
21 Tage her

Kabelloses Laden wäre mir persönlich viel wichtiger als NFC. Verstehe nicht wieso nicht endlich Qi-Charge auch breit in der Mittelklasse ankommt.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67854)
24 Tage her

Es ist allgemein nervig, dass Geräte bis zur oberen Mittelklasse / unteren Highendklasse oft 3 fast nutzlose Kameras haben. Sinnvolle Kameras bleibt meist den teuren Geräten vorbehalten.
Hoffentlich wird sich das mal in Zukunft für die Mitteklasse bessern und OIS wäre auch toll. ^^

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
23 Tage her
Antwort an  pavlov

Hey, positiv darf man jedoch verbuchen, dass Realme wieder auf Sony setzt. Die Hauptkamera ist das Wichtigste in der Mittelklasse, auch die Ultraweitwinkel meist brauchbar. Mehr gibt es nun mal nicht. Realme wird weiterhin Geräte mit vielen Sensoren vorstellen. Die zusätzlichen Kameras Makro- und Tiefensensor kosten kein Geld, ein OIS aber schon. Realme wirbt sogar mit der höchsten “Quad-Kamera Penetration” auf dem Markt.

Beste Grüße

Jonas

Letzte Änderung 22 Tage her von Joscha
Stephen
Gast
Stephen (@guest_67840)
25 Tage her

Bis das Smartphone zu uns kommt kostet das Poco f2pro weniger als 300 €. Somit ist es nicht Konkurrenz fähig.

Igor
Gast
Igor (@guest_67803)
26 Tage her

Bischen wenig Infos im Text.
Hat nur das Pro die Stereo Lautsprecher ?
Der Helio G95, wie viel punkte hat der im Antutu und wie groß ist er nm?
Und was bedeutet Status wert beim Pro Modell ?

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_67814)
25 Tage her
Antwort an  Igor

Nur die Pro Modelle, 7 Pro & X7 Pro sind/haben Stereo. Realme ist weltweit der erste Hersteller der den MediaTek Helio G95 (12nm) verbaut, deswegen gibt es keine Antutu Vergleichswerte. Der Helio G90T hat einen Antutu von 290k. MediaTek selbst sagt ganz bescheiden: “The MediaTek Helio G95 Performance has been pumped up to 5% in CPU benchmarks (Antutu) and up to 8% in GPU benchmarks (Manhattan 3.0) vs. the G90T.” h**ps://www.mediatek.com/products/smartphones/mediatek-helio-g95 Einzig messbare Verbesserung wird wohl nur “The G95 graphics performance is provided by an Arm Mali-G76 MC4 with speeds that boost to 900MHz.” sein. Der Helio G90T hat nur… Weiterlesen »

Igor
Gast
Igor (@guest_67829)
25 Tage her
Antwort an  Funny Battle

Alles klar, danke dir für die zusätzlichen Infos.
Dann hat das Pro Modell viel mehr zu bieten als es suggeriert wird, verstehe nicht wieso es schlecht gemacht wird nur weil es keine 90Hz+ hat.
Weist du was Status wert bedeuten soll beim Pro Modell ?

Jolanta
Gast
Jolanta (@guest_67800)
26 Tage her

Leider wurde der wichtigste Wunsch nach unter 6″ nicht erhört 🙁

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67796)
26 Tage her

Was eigentlich macht der IMX682 besser als ein Samsung GW1, wenn die Software (z. B. GCam) fast das Maximum bei beiden rausholt? Die Sensorgröße dürfte ähnlich sein. OIS gibts nicht. Mit der Blendengröße könnte man noch mehr Licht reinholen – das hat aber mit dem Sensor direkt nichts zu tun?

Igor
Gast
Igor (@guest_67801)
26 Tage her
Antwort an  pavlov

Der Sony Sensor macht bessere Fotos, wie das zustande kommt kann die nur jemand erklären der weiß wie so ein Sensor zusammengebaut ist.
Fakt ist aber das der Sony Sensor bessere Fotos macht.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_67804)
26 Tage her
Antwort an  pavlov

Alles macht der Sony-Sensor besser, die Qualität der Samsung Bilder ist nur mit starker Software Bearbeitung möglich und selbst dann noch schlechter als vom Sony-Sensor.
Bei ungünstigen Lichtverhältnissen und bei Nachtaufnahmen4 ist der Sony-Sensor wesentlich besser als der Samsung-Sensor.
Ein 108MP Samsung-Sensor ist schlechter als ein 48MP Sony-Sensor.

Simon S.
Gast
Simon S. (@guest_67812)
25 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Man muss hier immer noch Unterscheiden Zwischen Mittelklasse und Oberklasse Kamera-Sensoren. In der Oberklasse geben sich Samsung und Omnivision die Hand. Sony ist grade noch so dabei, da gibt es auch seit Jahren kaum echte Innovation / Fortschritt von Seiten Sony. Der einzige Grund warum Sony so beliebt ist ist weil sie mal der Vorreiter waren und immer noch in Pixel-Geräten eingesetzt werden. Insofern funktionieren GCam-Ports (und Sachen wie PhotonCamera) eben ein Stückchen besser Out-Of-The-Box. Wer sich mit Smartphone-Fotografie ein wenig beschäftigt und ins Detail geht, weiss das Schwarzmalereien dieser Art einfach falsch sind. Der beste Sensor werkelt aktuell im… Weiterlesen »

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67844)
24 Tage her
Antwort an  Simon S.

Danke für die Aufklärung. Denke also, dass der IMX682 maximal ein bisschen besser als Samsungs GW1 wäre.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
24 Tage her
Antwort an  pavlov

Hey, der IMX682 ist wahrscheinlich identisch mit dem IMX686 (außer bei 4K/60 FPS Videoaufnahmen, die nur der IMX686 unterstützt). Leider sind die Datenblätter der Sensoren noch nicht verfügbar, aber beim IMX582 und IMX586 war es genau so. Damit ist auch der IMX682 (wenn die Software gut ist) einem GW1 überlegen.

Beste Grüße

Jonas

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_67879)
23 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Ich warte sehnsüchtig auf den Test, gehe ja davon aus, dass das indische 7pro (ohneX) die global Version werden wird.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_67789)
26 Tage her

Mal sehen was das x7pro in Europa kostet, dann schauen wir weiter. Ich denke der Preis wird über dem Xiaomi Mi Note 10 Lite (270€) liegen und damit insgesamt zu teuer, aber schaun wir mal

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67792)
26 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Mir gefällt das gebogene Display nicht, also hat Realme da einen Vorteil. Mi Note 10 Lite hat aber auch einen Metallrahmen.

Daniel Bille
Gast
Daniel Bille (@guest_67799)
26 Tage her
Antwort an  pavlov

Also ich finde das Xiaomi Redmi Note 10 Lite richtig gut😁
Und das gebogene Display an den Seiten daran habe ich mich schon gewöhnt 😁

Petunia
Gast
Petunia (@guest_67784)
26 Tage her

Das sind richtige Kampfpreise. Und das mit Sony-Sensor. Ich bin beeindruckt.

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_67763)
26 Tage her

Auch das Realme 7 Pro ist Stereo, wer hätte das gedacht. 😃
Wer mit dem “Kirk Douglas Kinn” und nur Sony IMX682 leben kann, hat dann einen guten X2 Nachfolger. 60Hz Amoled, Stereo, 65W SuperDart, Triple Card-Slot und SD720 (SD730 im X2).
Das Realme 7 Pro ist mit SD auch als einzigstes der 4 (7, 7 Pro, X7, X7 Pro) Custom ROM ready.

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_67585)
1 Monat her

@Igor & pavlov, eure Sony-Sensor-Stoßgebete wurden wohl erhört. 😉
Selbst die Einstiegsmodelle 7 (90Hz IPS) & 7 Pro (60Hz Amoled), bekommen den 64MP Sony IMX682. 📸

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67793)
26 Tage her
Antwort an  Funny Battle

Ja da hat Realme etwas richtig gemacht. 🙂 Kommt nur für mich leider zu spät. :/

Igor
Gast
Igor (@guest_67802)
26 Tage her
Antwort an  Funny Battle

Ja da hat Realme etwas richtig gemacht. Gut für uns alle.

Igor
Gast
Igor (@guest_67462)
1 Monat her

Also keine Kamera Verbesserungen, irgendwie entwickelt realme in die falsche Richtung.
Kein Oled
Ich wette es sind bestimmt 2 Unnütze Kamera Sensoren wieder dabei.
Lassen wir uns überraschen.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_67461)
1 Monat her

Bestimmt wieder Samsung GW1, Mediatek (nonpro), Snapdragon 765 (pro). Immernoch LCD ohne Benachrichtigungs-LED. Realme kann mich nicht enttäuschen. ^^

Walti
Gast
Walti (@guest_67845)
24 Tage her
Antwort an  pavlov

4 Sensoren, 3 unbrauchbar. Dazu hat Realme sehr schlechte Empfangseigenschaften. In dieser Kategorie gibt Dutzende Smartphones.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
24 Tage her
Antwort an  Walti

Hey, man kann Realme viel vorwerfen :). Aber beim Empfang ist Realme immer deutlich über dem Durchschnitt.

Beste Grüße

Jonas