Startseite » Ankündigung » Realme 9i startet offiziell in Vietnam

Realme 9i startet offiziell in Vietnam

Erst vor kurzem hatten wir das Realme 8i im Test, nun legt der Hersteller bereits mit dem Realme 9i nach. Das Mittelklasse-Smartphone startet zunächst für ca. 251€ im fernöstlichen Vietnam. Der Preis klingt ehrlich gesagt eher nach einem Realme 9 Pro, aber schauen wir uns die Hardware des 9i in diesem Artikel zunächst genauer an. Bislang kamen eigentlich alle i-Geräte auch irgendwann in Europa auf den Markt, das sollte beim Realme 9i nicht anders sein. Erst kürzlich hat Realme mit dem GT 2 und GT 2 Pro seine Flagships für 2022 vorgestellt, jetzt folgt das erste Mittelklasse-Smartphone.

Realme 9i Blau 1
Realme 9i startet offiziell in Vietnam
Realme 8i header
Realme 8i Test
Größe 164,4 x 75,7 x 8,4mm 164,1 x 8,5 x 75,5mm
Gewicht 190g 194g
CPU Snapdragon 680 - 4 x 2,2 GHz + 4 x 1,8GHz MediaTek Helio G96 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0GHz
RAM 6 GB RAM 4 GB RAM
Speicher erweiterbar Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Display 2400 x 1080, 6,6 Zoll 90Hz (IPS) 2400 x 1080, 6,6 Zoll, Auflösung, Größe 120Hz (IPS)
Betriebssystem Android 11, Realme UI Android, Realme UI
Akku 4880 mAh (33 Watt) 5000 mAh (18 Watt)
Kameras 50 MP + 2MP (dual) + 2MP (triple) 50 MP + 2MP (dual) + 2MP (triple)
Selfikamera 16 MP 16 MP
Anschlüsse 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 4G: 1, 3, 5, 8, 38, 40, 41 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 66, 38, 40, 41
Zum Testbericht

Design und Display

Realme 9i Design Verarbeitung

Das Realme 9i erscheint zunächst in den Farben Schwarz oder Blau. Die Vorderseite zeigt eine moderne Punch-Hole-Notch für die Frontkamera. Die Rückseite und der Rahmen bestehen sehr wahrscheinlich aus Kunststoff und ein vertikales Streifenmuster sorgt für etwas Abwechselung. Wie üblich positioniert Realme die Lautstärkeregler (Plus und Minus) auf der linken Seite des Kunststoffrahmens. Rechts befindet sich dann nur der Power-Button, der in diesem Fall noch einen Fingerabdrucksensor integriert. Mit Abmessungen von 164,4 x 75,7 x 8,4 Millimeter ist das Realme 8i ein großes Smartphone. Beim Gewicht bleibt man aufgrund des vielen Kunststoffs mit 190 Gramm aber unter der 200g Marke. Von einem leichten Smartphone kann man hier dennoch nicht sprechen. Ein kleines Highlight ist der Dreifach-SIM-Slot mit Platz für 2 Nano-SIMs und einer Micro-SD gleichzeitig. Auch an Stereo Sound hat Realme gedacht.

Realme 9i 90Hz Display

Beim Realme 9i kommt ein 6,6 Zoll großes LCD-Panel mit einer FHD+ Auflösung von 2412 x 1080 Pixel zum Einsatz. Mit 400 Pixel pro Zoll erwartet uns ein knackscharfes Display und die 90 Hertz für eine besonders flüssige Darstellung dürfen natürlich auch nicht fehlen. Das Realme 9i soll dabei auch variable Hertzraten unterstützen und kann so im richtigen Moment Energie einsparen. Realme spricht von 5 unterschiedlichen Stufen. Wie gut das tatsächlich funktioniert, wird erst ein Praxistest zeigen. Die Helligkeit des Displays gibt der Hersteller mit 480 Lux an. Außerdem reagiert der Touchscreen mit 180Hz Abtastrate besonders schnell auf Eingaben. Die Spezifikationen zum Display des Realme 9i lesen sich zwar grundsätzlich gut, aber das Realme 8i hatte bereits ein 120Hz Display.

Leistung und System

Moderner Snadpragon 680

Vom Mediatek Helio G85 im Realme 8i geht es beim Realme 9i wieder zurück zu Qualcomm. Die Wahl fällt auf einen Achtkernprozessor mit 4 x 2,4GHz im Leistungs- und 4 x 1,8GHz im Stromsparcluster. Für grafisch anspruchsvolle Aufgaben steht eine Adreno 610 GPU bereit. Der Snapdragon 680 wurde erst Ende 2021 vorgestellt und wird im modernen 6nm Verfahren gefertigt. Das sollte insbesondere der Akkulaufzeit zuträglich sein. Allerdings handelt es sich hier um einen Mittelklasse-Prozessor, der mit etwa 230.000 Punkten im Antutu Benchmark nicht mit dem G85 mithalten kann. Dennoch sollte die Leistung für ein Realme Smartphone der i-Reihe völlig ausreichend sein. Beim Speicher gibt es zumindest in Vietnam mindestens 6GB LPDDR4X RAM und 128GB UFS 2.2 Speicher. Beides angemessen für die Preisklasse. Außerdem kann der Speicher mittels Micro-SD um bis zu 1 Terabyte erweitert werden. Zu langsam wird das Realme 9i jedenfalls nicht sein. Das Realme 8i ist aber wahrscheinlich schneller. Dafür sollte das neue Modell deutlich sparsamer mit dem Akku umgehen. 

Realme UI 2 auf Andrid 11 Basis

Beim System kommt noch Android 11 zum Einsatz, hier hätten wir uns 2022 schon Android 12 als Basis gewünscht. Aber mit der angepassten Realme UI 2 ist das ohnehin nicht sonderlich relevant. Mit regelmäßigen Updates darf man bei Realme etwa 2 Jahre rechnen.

Kameras des Realme 9i

Realme 9i KamerasBei der 50 Megapixel Hauptkamera müssen wir nicht lange rätseln. Hier wird abermals der Samsung JN1 drinstecken, der bei Tageslicht ordentliche Bilder liefert. Beim Realme 8i hatten wir bereits die fehlende Ultraweitwinkelkamera kritisiert, leider fehlt die abermals beim 9i. So setzt Realme auf “wahrscheinlich” zwei überflüssige 2 Megapixel Sensoren. Beim Preis in Vietnam scheint das kaum angemessen. Für Selfies setzt man auf eine 16Mp Knipse. 4K Aufnahmen sind außerdem auch mit der Hauptkamera nicht möglich. Das Kamera-Setup ist angesichts des Preises bereits auf dem Datenblatt eine Enttäuschung.

Konnektivität und Akku

Hier fehlt nach wie vor 5G, da der SD680 noch ein 4G Prozessor ist. Die Netzfrequenzen sindStereo Sound Realme 9i auf Vietnam angepasst und hierzulande können wir damit wenig anfangen. Wenn das Realme 9i auch in Europa erscheint, werden alle relevanten Frequenzen an Bord sein. Sämtliche Realme Smartphones unterstützten mittlerweile auch VoWiFi (Telefonie über das WLAN) und VoLTE (Telefonie über das LTE Netz). Beim WLAN ist man mit WiFi 5 gut aufgestellt und Bluetooth 5.0 ist ebenfalls halbwegs aktuell. Laut Datenblatt ist neben den 3 Standardsensoren (Beschleunigungs-. Helligkeits- und Näherungs-Sensor) noch ein Kompass an Bord. Von einem Gyroskop fehlt leider jede Spur. Für die Standortbestimmung greift das Realme 9i auf GPS, Glonass, Beidou und Galileo zurück. Auch der gute alte 3,5mm Kopfhöreranschluss ist noch verbaut. NFC sucht man hingegen vergeblich, das sollte sich bei einer Vorstellung in Europa allerdings ändern.

Realme 9i 5000 mAh Akku

 

Die Akkukapazität bleibt bei 5000mAh und Realme erhöht die Ladegeschwindigkeit auf ordentliche 33 Watt. Der dafür nötige Ladeadapter ist selbstverständlich im Lieferumfang enthalten. Angesichts des sparsamen 6 Nanometer Prozessors sollte das Realme 9i eine hervorragende Laufzeit bieten. Geladen wird über einen USB-C-Anschluss.

Einschätzung und Preis

Mit 6,49 Million Dong (ca. 251€) startet das Realme 9i in Vietnam in den Verkauf und bei diesem Preis hat es das Gerät nicht leicht. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es nun Stereo Lautsprecher und schnelles 33W Laden. Aber eine UWW-Kamera fehlt weiterhin, das Display hat nur noch 90Hz und der Prozessor hat auf dem Papier weniger Leistung. Bedenkt man dann noch den Straßenpreis von 150€ beim Realme 8i, weiß ich ehrlich gesagt nicht, was der Hersteller in Vietnam vorhat. Wir müssen ohnehin noch warten und haben auch aktuell noch das Realme 8i in den Regalen. Spannender werden das neue Realme 9 und Realme 9 Pro werden.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Tgr
Gast
Tgr (@guest_84294)
8 Tage her

Im Aliexpress-Store von Realme wird das Gerät (4/128) für 169$ beworben.
Das finde ich angemessen.

Tgr
Gast
Tgr (@guest_84297)
8 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Ja genau.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_84260)
9 Tage her

Das 9i ist nun in Vietnam zu haben. Hat aber viel zu dunkles Display. Weitere Infos auf der Webseite von Realme Vietnam

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_83212)
1 Monat her

Interessanter wird das 9 und 9pro.
Werden wohl aber erst gegen März 2022 in einer EU-Version erscheinen

guggi
Gast
guggi (@guest_83205)
1 Monat her

Der Snapdragon 680 klingt nicht spannend, sondern absolut antiquiert. Cortex A73 und A53 sollten 2022 wirklich in keinem neuen Smartphone in diesem Preisbereich mehr verbaut werden.

Petunia
Mitglied
Mitglied
Petunia (@petunia)
1 Monat her
Antwort an  guggi

Für mich ist das auch nur ein ganz großes Fragezeichen. Wieso nimmt man die höheren Kosten für 6nm-Prozessoren in Kauf, wenn man alte Architektur reinsteckt, die am Ende des Tages Leistung und Energieeffizienz zurückhält?

Lade jetzt deine Chinahandys.net App