Startseite » Ankündigung » Realme Narzo 20 Serie vorgestellt

Realme Narzo 20 Serie vorgestellt

Unter dem Narzo Label will Realme in Indien die jungen Leute an Bord holen: Auf das Realme Narzo 10 und Narzo 10A folgen nun das Realme Narzo 20, 20 Pro und 20A. Die Smartphones sind im unterem bis mittlerem Preissegment angesiedelt, bieten ein buntes Design und viel Hardware fürs Geld – Aber das kennen wir ja generell von Realme.

Die Narzo Modelle haben es bislang noch nicht nach Deutschland geschafft, bzw. waren hier unter anderem Namen erhältlich – Deshalb schauen wir in dem Artikel alle drei Narzo 20 Smartphones gebündelt an. Die Datenblätter der drei Realme Narzo Smartphones im Überblick:

Realme Narzo 20 Pro

Realme Narzo 20 Pro 1

Realme Narzo 20

Realme Narzo 20 1

Realme Narzo 20A

Realme Narzo 10A 1

Display:6,5 Zoll, 2400 x 1080 Pixel, 20:9, LCD IPS, 90Hz, Gorilla Glas6,5 Zoll, 1600 x 720 Pixel, 20:9, LCD IPS, 60Hz, (Corning Gorilla Glas)6,5 Zoll, 1600 x 720 Pixel, 20:9, LCD IPS, Gorilla Glas
Maße:162,3 x 75,4 x 9,4mm, 191g164,5 x 75,9 x 9,8mm, 208g164,4 x 75,4 x 8,9mm, 195g
Hardware:MediaTek Helio G95, Mali-G76, AnTuTu: ca. 300.000MediaTek Helio G85, Mali-G52, AnTuTu: ca. 200.000Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, AnTuTu: ca. 170.000
Kamera:Samsung (GM2), 48MP, f/1.8

UWW: 8MP, f/2.3, 119°

Portrait

Makro

Samsung, 48MP, f/1.8

UWW: 8MP, f/2.3, 119°

Makro

12MP, f/1.8

Portrait: 2MP

„Retro“ Sensor: 2MP

Frontkamera:Sony IMX471, 16MP, f/2.18MP, f/2.08MP, f/2.0
Akku:4500mAh, 65 Watt6000mAh, 18 Watt5000mAh, 10 Watt
Speicher

& Preise:

6/64GB – 15.000 Rupien, ca. 173€

8/128GB – 17.000 Rupien, ca. 196€

4/64GB – 10.500 Rupien, ca. 121€

4/128GB – 11.500 Rupien, ca. 132€

3/32GB – 8.500 Rupien, ca. 98€

4/64GB – 9.500 Rupien, ca. 109€

Gemeinsam haben sie außerdem:

  • Den herkömmlichen Fingerabdrucksensor: Beim Narzo 20 Pro ist er im Powerbutton integriert.
  • An der Unterseite einen 3,5mm Klinkenanschluss, beim Narzo 20A leider in Kombination mit einem alten Micro-USB-Port.
  • Alle drei Narzo 20 Modelle kommen mit einem Triple-Slot, also die gleichzeitige Nutzung von zwei Nano-SIM Karten bei Erweiterung des Speichers via MicroSD-Karte.
  • Die Smartphones kommen stets mit einem nach unten verlaufendem V-Muster und einer hellblauen Farbvariante. Das Narzo 20 und 20A sind zusätzlich in Grau und das Narzo 20 Pro in Schwarz erhältlich.
  • Da es sich “noch” um die Modelle für den indischen Markt handelt, fehlt bei allen drei LTE Band 20.

Realme Narzo 20A – Budget-Modell mit Snapdragon

Realme Narzo 10A 1

Das günstigste Modell startet bei 8499 indischen Rupien / knapp unter 100€, unterbietet damit das erste Narzo 10A und reiht sich im indischen Sortiment zwischen dem Realme C11 und Realme C12 ein.

Das HD+ Display vorne misst 6,5 Zoll im länglichen 20:9 Format und hat eine Waterdrop-Notch für die Frontkamera. Die sogenannte „Triple-Camera“ überrascht nicht gerade: Zu dem 12MP Hauptsensor mit einer f/1.8 großen Blende gesellen sich Bokeh- und „Retro“-Sensor für Portraitaufnahmen und Fotofilter. Die Konnektivität wirkt mit Bluetooth 4.2, 2.4GHz WiFi und Navigation mit GPS, A-GPS, BeiDou und Glonass nicht gerade modern.

Eine Besonderheit ist beim Budget-Modell die Wahl des Prozessors: Setzte man in dem Preissgegment in letzter Zeit lieber auf MediaTek aufgrund der Kosten / Rechenleistung, kehrt man nun zu Qualcomms Snapdragon zurück. Vom Realme 5, Redmi Note 8T oder Xiaomi Mi A3 ist der Snapdragon 665 gut bekannt und im 100€ Bereich nach wie vor eine exzellente Wahl.

Fazit: Viel Spielraum ist bei 100€ nicht gegeben für technische Highlights, aber im Vergleich zum Vorgänger ging zumindest etwas. Micro-USB hingegen ist ein ganz schöner Dämpfer. Hier bleibt dann die Frage, ob Xiaomi im Redmi 9a bzw. Redmi 9C mit dem Helio G25 und Helio G35 nicht die bessere Wahl getroffen hat.

Realme Narzo 20 – 48MP Kamera und Helio G85

Realme Narzo 20 2

Gut 20€ Aufpreis muss man berappen, bekommt aber in ein paar Kategorien deutliche Upgrades. Das Realme Narzo 20 geht für 10499 Rupien, ca. 121€, an den Start und hat einen schnellen MediaTek Helio G85, 48MP Triple Cam mit Ultraweitwinkelsensor sowie einen großen 6000mAh Akku an Bord.

Vorne findet sich dabei (leider) das gleiche 6,5 Zoll Display mit lediglich 1600 x 720 Pixel Auflösung. Die Frontkamera findet in einer Waterdrop-Notch Platz. Als Hauptsensor kommt hier bereits ein 48MP Sensor zum Einsatz, der mit Pixel Binning arbeitet und 12MP Bilder liefert. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um den Samsung GM1 Sensor. Dazu kommt noch ein 8MP Ultraweitwinkelsensor sowie ein Makrosensor.

Im Vergleich zum Narzo 20A bietet das teurere Modell bereits Bluetooth 5.0 und Dual Band WiFi im 2.4 und 5.0 GHz Netz. Der Akku ist großzügig bemessen mit 6000mAh – Geladen wird mit 18 Watt über USB-C.

Fazit: 20€ sind in der Preisklasse eine Menge, aber dafür wirkt das ganz Paket schon viel weniger „Budget“. Der Helio G85 liefert spürbar mehr Leistung als ein „alter“ Snapdragon 665 und der 6000mAh gleich das aus. Im indischen Sortiment hat das Realme Narzo 20 gerade gut Abstand zu den anderen Modellen, ist ein Stück günstiger als der Vorgänger, Narzo 10, und auch besser.

Realme Narzo 20 Pro – Das Highlight der Reihe?

Realme Narzo 20 Pro 2

Das beste Smartphone der Reihe hat es definitiv am schwersten im LineUp von Realme. So ist es mit einem MediaTek Helio G95 leistungsstark und hat Highlights wie eine bessere Frontkamera, ein 6,5 Zoll Display mit 90Hz Bildwiederholungsrate oder Realme ultraschnelle Ladetechnologie mit 65 Watt an Bord.

Vorne bietet das Display 90Hz, eine Full-HD Auflösung und eine Punch Hole Notch oben links mit dem guten Sony IMX471 16MP Frontkamerasensor. Die Kameraeinheit hinten übernimmt man größtenteils vom Narzo 20 und fügt nur einen Portraitsensor hinzu.

An Leistung soll das Realme Narzo 20 Pro mit dem Helio G95 die 300.000 Punkte Marke im AnTuTu Benchmark knacken und bietet bis zu 8GB Arbeitsspeicher und 128GB Speicherplatz. Ebenso schnell wird der Akku geladen: Die 4500mAh lassen sich mit bis zu 65 Watt vollpumpen.

Fazit: Ebenfalls für 15.000 indische Rupien ist das Realme 7 zu haben, das dem Narzo 20 Pro wirklich sehr ähnlich ist, aber in einem Punkt definitiv das Budget besser einsetzt. So kommt auch das Realme 7 mit Helio G95 und 90Hz LCD-Display, dafür aber mit deutlich besseren Sony IMX682 64MP, der mit dem 48MP Samsung Sensor aufräumt. Das Narzo 20 Pro setzt zwar 65 Watt „SuperDart Charge“ dagegen, hat aber auch 500mAh weniger Akku mit 4500mAh.

Einschätzung zur Narzo 20 Reihe

Die neue Narzo 20 Reihe klingt vielversprechend und Realme geht auf Konfrontationskurs zu Xiaomis Redmi 9 Reihe. Auch in Europa würden wir uns über unter 100€ Smartphones sehr freuen, denn die Mittelklasse ist im Vergleich zu den Low-Budget Geräten deutlich überrepräsentiert. Als nächstes steht dennoch bei Realme die 7er Reihe für unsere Gefilde auf dem Plan. Ob dann auch Low-Budget Geräte wie die neue Narzo Reihe folgen, bleibt leider fraglich.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_68626)
27 Tage her

Die Version mit Snapdragon ist sehr interessant, schauen wir mal ob ähnliche Modelle nach Europa kommen. Leider wurde das C3 in Europa fast doppelt so teuer wie in indien.
Wichtig wäre mir endlich die global Version eines 7pro.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_68627)
27 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Die Auflösung ist mikrig. Schau dir mal an wie Poco sich lustig über die Konkurrenz mit 720p Auflösung macht.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
27 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Hey Shorty, also Realme 7 und 7 Pro werden sicher bald kommen. Bei allen anderen Realme Geräten ist das fraglich.

Beste Grüße

Jonas

Rainer Zufall
Gast
Rainer Zufall (@guest_68614)
27 Tage her

Es ist auch das erste Realme mit der neuen “Realme UI 2.0” wie man gestern im Livestream (ab 30:00) sehen konnte, besonders das Cumtomizable AOD.

Jan
Gast
Jan (@guest_68620)
27 Tage her
Antwort an  Rainer Zufall

Wie ab 30:00 Uhr? Oder wie jetzt? 😲🤔

Rainer Zufall
Gast
Rainer Zufall (@guest_68625)
27 Tage her
Antwort an  Jan

Hmm mal überlegen, meine Uhren zeigen nur 24 Stunden an, könnte also entweder 30 Minuten oder 30 Stunden gemeint sein, aber so ein Präsentations-Livestream ist doch selten länger als ein als ein paar Stunden. Wenn ich so darüber nachdenke, glaube ich nicht dass für so ein Low-Budget-Phone der Livestream die Datumsgrenze überschritten hat. Dann könnte man fast mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass tatsächlich nur 30 Minuten gemeint sind. Bin mir aber noch nicht ganz sicher. 😏

Rainer Zufall
Gast
Rainer Zufall (@guest_68646)
26 Tage her
Antwort an  Rainer Zufall

LoL, muss mich an dieser Stelle mal selbst korrigieren. 🤭 Die “Realme UI 2.0” wurde nur vorgestellt und ist nicht schon bei den “Realme Narzo 20” Geräten dabei/enthalten. 😇

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_68696)
24 Tage her
Antwort an  Rainer Zufall

Wenn man der Roadmap glauben darf, dann werden ab Q2/21 die narzo Modelle Android 11 haben, genau wie mein 5pro 🙂