Startseite » How-To » Realme Smartphones manuell updaten

Realme Smartphones manuell updaten

Realme macht es uns mit dem ROM Management erfreulich einfach und stellt z.B. auch alle Softwareversionen mit den neusten Updates auf der eigenen Website zur Verfügung. In der Anleitung zeigen wir euch, wie ihr euer Realme Smartphone manuell aktualisiert. Der Prozess ist denkbar einfach, erfordert kein technisches Know-How und lässt sich auch komplett über das Smartphone vollziehen.

Wichtig ist, dass ihr die richtige Updatedatei für euer Smartphone nehmt! Auch wenn Realme in Indien mit dem Patch ein paar Nummern höher liegt, wird es mit der Realme Global Version Probleme geben. Realme beschreibt auf der Website auch noch einen zweiten Updateprozess über den Bootmanager / „Wiederherstellungsmodus“.

Download der richtigen ROM

Realme Smartphones manuell updaten 6 Realme Smartphones manuell updaten 7Zunächst geht es darum, die richtige ROM bzw. Updatedatei runterzuladen. Dies geht entweder über den PC oder direkt über das Smartphones. Beim PC lädt man sie runter, dann schließt man das Realme Handy an und zieht die Datei .ozip einfach in den Download Ordner des Smartphones – die Datei einfach so belassen und nicht versuchen sie umzubenennen oder zu entpacken.

Folgt ihr einfach dem Link, dann kommt ihr direkt zur Übersicht aller Realme Smartphones und der neusten Update-Datei. Mit dem Smartphone klickt ihr einfach auf den Link und ladet das Update direkt auf euer Realme Smartphone – in den Ordner „Downloads“.

Realme Smartphones manuell updaten 10Da ihr beim Realme XT auf die russische Realme Website müsst, hilft an der Stelle der Google Übersetzer weiter, wobei man beim richtigen Eintrag einfach nur beide Male auf den gelben Button klicken muss.

Optional: BackUp der Dateien

Realme Smartphones manuell updaten 1 Realme Smartphones manuell updaten 2Unter Color OS gibt Realme dem Nutzer die Möglichkeit, BackUps des Systems anzulegen. Dies ist nicht unbedingt notwendig, dauert allerdings gerade mal eine Minute. Hierfür geht man zu den „Einstellungen“ – scrollt ein Stück runter zu den „Zusätzlichen Einstellungen“ – ganz unten auf „Backup und Wiederherstellung“ – ganz oben auf „Sichern und Wiederherstellen“ – nun auch „Neue Sicherung erst.(ellen)“ – nun wählt man die zu sichernden Kategorien aus, am besten einfach alles – und auch „Sicherung starten“.

An sich geht beim Update Prozess nichts verloren, aber so ist man auf der sicheren Seite.

Weiter auf dem Smartphone: Dateimanager

Nun stellt ihr sicher, dass das Smartphone genügend Akku hat (über 30% wäre gut) oder / und schließt es an das Ladegerät an. Unter Color OS steuert ihr nun den vorinstallierten Dateimanager an. Zum „Telefonspeicher“ – oben auf „Alle“ – und nun den Ordner, wo sich die .ozip Datei befindet, bei uns der Ordner „Downloads“. Nun klickt ihr die Datei an, das Realme Smartphone weist euch daraufhin, dass alle Dateien beim Update erhalten bleiben und der Prozess startet. Dies dauert knapp 5 – 10 Minuten.


Danach startet das Realme Phone neu, ihr gebt den PIN ein und das System informiert euch, dass die neue Color OS Version installiert wurde.

Realme XT & Updates

Derzeit wissen wir noch nicht, ob OTA Updates auch automatisch auf dem Realme XT landen. Beim Realme X2 Pro, Realme X2, Realme 5 Pro und Realme 5 ist dies kein Problem: die Modelle werden aber auch auf der offiziellen Realme EU Website gelistet. Das Realme XT ist hier ja ein kleiner Sonderfall, da wir mit der russischen Version vorliebnehmen müssen. Dafür bekommt man es aber auch zu einem sehr guten Preis. In der Praxis stellt dies absolut kein Problem dar und das Smartphone lässt sich einwandfrei wie jedes andere Android Smartphone nutzen, nur müssen vielleicht Updates manuell installiert werden.

Hier zum Beispiel der Update Log der neuen Version für das Realme XT – übersetzt mit Google von der Realme.com/ru/ Webseite: Aber Achtung, nach Update fehlt das „FM Radio“ und die App lässt sich auch nicht wieder installieren. Dafür gibt es aber den aktuellen Sicherheitspatch vom Dezember 2019.

  • Sicherheit:

    • Sicherheitspatch für Android: Dezember 2019
  • Benachrichtigungscenter und Statusleiste

    • Dem Benachrichtigungscenter wurde ein Schalter hinzugefügt, um schnell in den Nachtmodus zu wechseln
  • Kamera

    • Der Algorithmus für Nachtaufnahmen mit der Frontkamera wurde aktualisiert, das Problem mit dem schwarzen Block wurde behoben
  • Die erkannten Probleme wurden behoben.

    • Das Problem mit der Anzeige eines animierten Begrüßungsbildschirms der Anwendung auf weißen Hintergründen wurde behoben


%name



Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Juergen PiszczekShorty2020 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Shorty2020
Gast
Shorty2020

Ja beim XT ist Vorsicht geboten, nicht von der indischen Seite updaten!
Beim 5pro hab ich jetzt problemlos zwei mal auf der Seite von Reamle India upgedatet. Es fehlen jetzt FM Radio und Virenscanner, ist wohl ein Bug.
Beim XT fehlen (wenn von Realme russia upgedatet) ebenfalls Radio und Virenscanner. Der russische Support behauptet, das jenes FM Radio noch geht, behauptet stumpf es wäre noch da. Dieses Vorgehen kennen wir schon von Realme Europe bei VoLTE,…ach ja
VoLTE und VoWifi gehen immer noch nicht.

Juergen Piszczek
Gast
Juergen Piszczek

Heute bin ich mal das kleine Risiko des updates eingegangen. Lief alles problemlos. Wie von shorty2020 beschrieben habe ich nun auch kein Radio/Virenscanner mehr. Beides habe ich noch gar nicht vermisst und bin erst durch diese Information drauf gestoßen. Wenn’s weiter nichts ist…..
Viel wichtiger finde ich den Sicherheitspatch. Mal sehen, ob dieser Bug mit den nächsten updates behoben wird.