Redmi 7a vorgestellt – Alles Infos zu Xiaomis Billig-Handy

11

Xiaomi hat das Redmi 7A vorgestellt. Das neue Low-Budget Smartphone wird am dem 6. Juni in China verkauft werden und ist im Preisbereich unter 100€ angesiedelt. Zu diesem Preis bekommt man immerhin einen aktuellen Snapdragon-Prozessor, ein 5,5 Zoll HD-Display und einen starken 4000mAh Akku. Verzichten muss man hingegen auf eine Dual-Kamera und einen Fingerabdruck-Sensor. Was das neue Redmi 7A sonst noch zu bieten hat, erfahrt Ihr in der folgenden Ankündigung.

Redmi 7A Colours

Design und Display

Das Redmi 7A ist ein Gerät des unteren Preisbereichs. Dementsprechend ist auch das Design eher zurückhaltend. Es gibt es Kunststoff-Gehäuse mit sichtbaren Rändern um das Display. Das Display hat keine Notch und ist im 18:9 Format gehalten. Es verfügt über eine HD-Auflösung von 1440 x 720 Pixel. Da das Display nur 5,45 Zoll misst genügt dies für eine Pixeldichte von 295ppi. Einzelne Bildpunkte sollten nicht mehr zu erkennen sein. Natürlich kommt ein klassisches IPS-Display zum Einsatz.

Redmi 7a Titelredmi 7a rückseite

Mit einer Displaygröße von 5,45 Zoll zählt das Smartphone zu den kleineren Geräten. Die Maße liegen bei 146 x 70 x 9,5mm und das Smartphone wiegt trotz des großen Akkus nur leichte 165g. Auf der Rückseite gibt es keinen Fingerabdruck-Sensor und keine Dual-Kamera zu sehen. Mit dabei ist aber wie immer Dual-SIM, Speichererweiterung und ein Kopfhörer-Anschluss. Zur Entsperrung kann man auf Face-Unlock über die Frontkamera zurückgreifen, was den Fingerabdruck-Sensor zumindest bei Tag ersetzt. Normalerweise gibt es bei den günstigen Xiaomi-Smartphones auch eine Benachrichtigungs-LED, dies werden wir aber erst im Test untersuchen können.

Leistung

Beim Prozessor nimmt das günstigste Redmi Smartphone den nächsten Schritt und es kommt ein Octa-Core zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um den Snapdragon 439 vom Marktführer Qualcomm. Der Prozessor erreicht circa 80.000 Punkte im AnTuTu Benchmark und setzt sich aus 8 Cortex A53 Kernen mit bis zu 2.0GHz zusammen. Für ein Gerät in diesem Preisbereich ist das eine ziemlich ordentliche Leistung. Im Vergleich zum Vorgänger soll auch die Adreno 505 GPU bedeutend stärker geworden sein, sodass auch aktuelle Games mit niedrigen Grafikeinstellungen gespielt werden können. Der Prozessor wurde erst Mitte 2018 vorgestellt. Das günstige Gerät verfügt also über einen aktuellen Chip-Satz und keine veraltete Hardware, wie dies so oft der Fall ist.

Redmi 7a blau

Was den Speicher angeht, so wird das Redmi 7A in drei Versionen erscheinen: 2/16GB, 2/32GB und 3/32GB. Prinzipiell lässt sich sagen, dass man nur zur 2GB RAM Version greifen sollte, wenn man nicht viele Apps auf seinem Smartphone benutzt. Wer gerne ein bisschen auf YouTube, im Webbrowser oder Facebook unterwegs ist, sollte die 3GB RAM Version kaufen.

Kamera und Akku

Beim günstigsten Ableger der Redmi Reihe bleibt es bei einem einzelnen Sensor für die Vorder- und Rückseite. Hier wird ein 13MP und vorne ein 5MP Sensor genannt. Der Sensor auf der Rückseite hat eine Blende von f/2.2. und ist mit PDAF Autofokus ausgestattet. Videos lassen sich in Full-HD mit 30FPS aufzeichnen. Wie gut sich die Kamera in der Praxis schlägt, werden wir im ausführlichen Testbericht untersuchen. Prinzipiell darf man von einem so günstigen Handy keine Wunder erwarten.

redmi 7a 4000mah battery

Wo sich das Redmi 7a deutlich gesteigert hat im Vergleich zum Vorgänger, ist beim Akku: 4000mAh statt 3000mAh wird er nun messen. Hat das Redmi 6a noch ordentliche 8:10 im PC Mark Akkubenchmark erreicht, wird das nächste Budget-Redmi dies deutlich übersteigen: auch hier muss nur ein 5,45 Zoll mit HD+ Auflösung betrieben werden und auch der Octa-Core sollte noch effizienter sein. Das Redmi 7a wird mit einer Akkuladung problemlos zwei Tage auskommen. Aufgeladen wird das Smartphone mit einem Standard 5V/2A Netzteil.

Konnektivität

redmi 7a simslotHinsichtlich der Konnektivität bekommt man das Wichtigste mitgeliefert. Bluetooth 4.2 und Wifi mit b/g/n-Standard. An Sensoren gibt es die Standards (Helligkeit, Näherung, Beschleunigung) und sogar ein E-Kompass hat es in das Gerät geschafft. Auch ist ein FM-Radio mit dabei und natürlich GPS-Standortbestimmung.

Es handelt sich beim Redmi 7A natürlich um ein Dual-SIM Gerät. Zudem unterstützt das günstige Smartphone LTE, was in diesem Preisbereich nicht selbstverständlich ist. Bei der China-Version sind folgende LTE-Bänder am Start:

LTE-FDD               B1/3/5/8

LTE-TDD               B34/38/39/40/41

Wie man hier sehen kann, fehlt allerdings das für Deutschland wichtige LTE-Band 20. Dies wird sich dann mit der Global Version des Redmi 7A ändern. Eine solche ist zwar noch nicht angekündigt, sollte aber nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Preis

Der Preis des Redmi 7A ist sehr niedrig angesetzt. Folgende Verkaufspreise erhebt Xiaomi in China:

Redmi 7A 2/16GB: 71€
Redmi 7A 2/32GB: 77€
Redmi 7A 3/32GB: 103€

Natürlich wird das Redmi 7A hierzulande etwas mehr kosten. Wir schätzen, dass der Preis in Deutschland etwa 20€ über dem China-Preis liegt. Durch einen Import via Onlineshops wie Gearbest oder Banggood lassen sich wie immer ein paar Euro sparen.

Unsere Einschätzung

Das Redmi 7A ist sehr günstig. Was Xiaomi angesichts dieses Preises liefert, ist durchaus beachtlich. Immerhin hat das Smartphone einen aktuellen Snapdragon Prozessor und sollte daher auch angenehm schnell nutzbar sein. Zudem unterstützt das Smartphone LTE und hat wahrscheinlich eine halbwegs brauchbare Kamera mit an Board. Auch beim Display liefert Xiaomi normalerweise gute Qualität im unteren Preisbereich.

Allerdings muss man bei dem Redmi 7a auch Abstriche machen. So gibt es keinen Fingerabdruck-Sensor zur Entsperrung und auch keine Dual-Kamera für Portrait-Aufnahmen. Hier stellt sich die Frage, ob sich die Ersparnis von 20-30€ gegenüber dem Redmi 7 wirklich lohnt. Wer aber ein einfaches Gerät für einen Smartphone-Neuling sucht, könnte mit dem Redmi 7A genau das richtige Handy finden.

Preisvergleich

Gerade im Sale!
Redmi 7a (Global, 2/16GB) für 70€
Zum Angebot
Nur 77 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop
132 EUR*
10-15 Tage - Germany Priority line - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 25.06.2019

 
5 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Hans_DBoNiklasErik-ZuerrleinNifiluxRainer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Hans_DBo
Mitglied
Mitglied
Hans DBo

Hallo guten Tag,
Gibt es schon ein Datum wann ihr es testen könnt? Verkauft wird es ja schon.
Mfg

Nifilux
Mitglied
Mitglied
Nifilux

Ein indischer Blogger meinte das es p2i hat. Trifft das dann auch auf die Deutsche Version zu?

Auf jeden Fall sehr interessantes Gerät für den Preis

Rainer
Gast
Rainer

Nfc ist vermutlich nicht dabei ?

Niklas
Gast
Niklas

Nein, ich denke nicht.

Angelus
Gast
Angelus

Gibt es eine Notification-LED?

FH82
Gast
FH82

Wenn das Gerät eine Notch hätte – wovon ja ehrlicherweise nicht auszugehen ist -, dann wäre es ja ziemlich kompakt. Zumindest kleiner als zB ein A2 lite, was ja vergleichsweise kompakt ist. Wäre interessant.

HansMader
Gast
HansMader

Ich befürchte nur, dass es wieder keine praktische Entsperrmöglichkeit gibt wie Fingerabdruck. Damit kommt die grundsätzlich interessante a-Reihe für mich leider nicht in Frage…..schade!

Edit: Jetzt sind die Daten offiziell raus und das ist besser als erwartet:

Snapdragon 439
->das dürfte perfekt in Sachen Leistung und Effizienz werden

146.30 x 70.41 x 9.5 /150g
-> unglaublich wie sie das geringe Gewicht bei einem 4000er Akku hinbringen

Aber wie befürchtet kein Fingerabdruck, damit muss man es mit Muster oder Code entsperren… für mich ein sehr großer Nachteil!

FH82
Gast
FH82

Vielleicht geht ja Double-Tap auf das Display – das würde vielleicht reichen.

Hat hier jemand ein 6a? Geht das da?