Startseite » Ankündigung » Redmi 8a offiziel vorgestellt

Redmi 8a offiziel vorgestellt

Xiaomi Redmis günstige Smartphonereihe bekommt nun nach nur 4 Monaten ein neues Modell spendiert: das Redmi 8a wurde heute in Indien vorgestellt. Indien ist für Redmi der wichtigste Markt und die günstige a-Reihe der Topseller schlecht hin.Redmi 8a offiziel vorgestellt 3

Nun konnte man beim Redmi 8a wieder ein paar Punkte verbessern, ohne den Preis in die Höhe zu treiben. Der Akku ist wieder größer geworden, von 4000 auf 5000mAh, wie auch das Display, das nun auch im Full-Screen-Trend mit 6,22 Zoll einen Großteil der Front aufnimmt. Dazu kommt ein nochmals besserer Kamerasensor, 1GB mehr Arbeitsspeicher sowie endlich USB Type-C.

Redmi 8a

Redmi 8a offiziel vorgestellt 2

Redmi 7a

Redmi 7A Colours

Display:6,22 Zoll, 19:9, 1520 x 720 Pixel5,45 Zoll, 18:9, 1440 x 720 Pixel
Maße:156,4 x 75,4 x 9,4mm, 188g146 x 70 x 9,5mm, 166g
Prozessor:Snapdragon 439, Adreno 505Snapdragon 439, Adreno 505
Kamera:Hauptkamera: Sony IMX363 12MP, f/1.8

Frontkamera: 8MP, f/2.0

Hauptkamera: Sony IMX486 12MP, f/2.2

Frontkamera: 5MP

Ausstattung:Triple Slot, kabelloses FM-Radio, Gorilla Glas 5, perforierte RückseiteTriple Slot, kabelloses FM-Radio,
Akku:5000mAh, 18 Watt Aufladen, USB-C4000mAh, 10 Watt Aufladen, MicroUSB
Preis (Indien):2/32GB – 6499 Rupien ca. 83€

3/32GB – 6999 Rupien ca. 89€

2/16GB – 5999 Rupien ca. 76€

2/32GB – 6199 Rupien ca. 79€

Redmi 8a offiziel vorgestellt 4

Design & Display

Das Redmi 8a kommt durch das Full-Screen Design auf der Front nun wesentlich moderner daher und das Gehäuse wirkt weniger zweckmäßig. Auf der Front macht sich die Notch oben sowie der Redmi Schriftzug unten bemerkbar. Bei der Rückseite setzt man zwar noch immer auf Kunststoff, hat diesen aber nun aufgehübscht. Dieser ist nun durch feine Rillen im „Aura Design“ perforiert und bietet besseren Halt. An Farben bleiben Schwarz „Midnight Black“ und Blau „Ocean Blue“ erhalten, hinzu kommt „Sunset Red“, das einen Farbverlauf von Rot zu Orange aufweist. Das Redmi 8a ist durch das 6,22 Zoll Display und den 5000mAh Akku größer und schwerer geworden und misst nun 156,4 x 75,4 x 9,4mm bei 188g auf der Waage.Redmi 8a offiziel vorgestellt 11

Am Rahmen befinden sich rechts der Powerbutton und Lautstärkewippe, links liegt der Einschub für den SIM-Kartenschlitten. An der Unterseite liegt neben dem neuen USB-C Anschluss auch noch weiterhin ein 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. Ein Fingerabdrucksensor fehlt nach wie vor, sodass man auf Face Unlock über die Frontkamera zur biometrischen Entsperrung zurückgreifen muss.

Redmi 8a offiziel vorgestellt 8 Redmi 8a offiziel vorgestellt 6

Das Display ist nun beim Redmi 8a so groß, wie bei den meisten Smartphones heutzutage. In der Diagonale misst das IPS Panel 6,22 Zoll und löst mit 1520 x 720 Pixel auf. Das führt zu einer Bildpunktdichte von 271 Pixel pro Zoll. Ein Full-HD Display bietet sichtbar mehr Schärfe, aber auch mit der HD-Auflösung lässt sich gut leben. Und zusätzlich nennt man nun Gorilla Glas 5 beim Namen als Displayschutz.

Leistung & System

Redmi 8a offiziel vorgestellt 9Nicht verändert hat sich hingegen beim Prozessor, der zum Einsatz kommt. Hier hat schon beim Redmi 7a  vom MediaTek Helio A22 zum schnelleren Snapdragon 439 von Qualcomm gewechselt. Als GPU kommt hier die Adreno 505 zum Einsatz. Auch gibt es eine größere Speicherversion in Indien mit 3GB Arbeitsspeicher und 32GB Systemspeicher, die sich positiv in der Nutzung bemerkbar machen wird. In China gab es diese auch schon beim Redmi 7a und diese wird es auch hoffentlich in die Global Version schaffen. So erreicht das Redmi 8a um die 75.000 Punkte im AnTuTu Benchmark und wird ohne Probleme alle Funktionen eines Smartphones abspulen können. Bei Spielen und im Multitasking mit mehreren Apps muss man klar zurückstecken, wir reden hier aber auch von einem 80€ Handy.

Auf den Markt kommt es noch mit MIUI 10, wie auch das Redmi Note 8 & Note 8 Pro, aber MIUI 11 wurde bereits vorgestellt und das Redmi 8a wird es gegen November ebenfalls erhalten.

Kamera

Beim Hauptsensor der Kamera konnte man sich ebenfalls steigern: war es im Redmi 7a noch der Sony IMX486, der auch im Xiaomi Mi A2 zum Einsatz kam, so verbaut man nun den Sony IMX363 mit einer f/1.8 großen Blende, der auch dem Mi 8 Lite oder Pocophone F1 als Hauptsensor dient. Schon das Redmi 7a hat für die Preisklasse vernünftige Tageslichtaufnahmen geknipst, das 8a sollte sich in der Hinsicht nochmal steigern, auch wenn wir klar noch nicht auf Level eines Pocophones sind. Interessierte können mal im Kameravergleich zwischen Pocophone und Mi A2 vorbeischauen.

Redmi 8a offiziel vorgestellt 7 Redmi 8a offiziel vorgestellt 1

Eine Dual Kamera hingegen ist bei dem Budget noch nicht drinnen, Bokehs werden aber softwaretechnisch geschossen. Der Autofokus wird über Dual PD gesetzt. Videos lassen sich lediglich mit 30fps bei 1080p aufnehmen. Die Frontkamera löst mit 8MP auf bei einer f/2.0 Blende und findet auf der Front in der Waterdrop-Notch Platz – beim Redmi 7a waren es noch 5MP.

Ausstattung

FM-Radio auch ohne Kopfhörer

In den Triple Slot lassen sich zwei Nano SIM Karten nutzen bei gleichzeitiger Speichererweiterung durch eine MicroSD-Karte um bis zu 512GB. Bei den unterstützten Frequenzen fehlen uns für Deutschland noch ein paar, z.B. LTE B20, die dann aber in der Global Version an Bord sein werden:

  • Redmi 8a Indien: LTE: B1/3/5/8 B40/41
  • Global Version Redmi 7a: LTE: 1/3/7/8/20/38/40

In lokale Netzwerke funkt das Redmi 8a mit 2.4 GHz WiFi im n-Standard, unterstützt Bluetooth 4.2 und nutzt zur Navigation GPS, A-GPS, GLONASS sowie BeiDou, während ein elektronischer Kompass bei der Richtungsfindung hilft. An weiteren Sensoren werden lediglich die drei Standards (Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeits-Sensor) unterstützt.

Redmi 8a offiziel vorgestellt 5Schon das Redmi 7a bekam ein 1000mAh Upgrade auf 4000mAh – beim Redmi 8a misst der Akku nun stolze 5000mAh, soviel bietet kein anderes Redmi oder Xiaomi Smartphone. Beim PC Mark Akkubenchmark darf man sich auf etwa 12-14 Stunden Laufzeit freuen, was in 8-9 Stunden Handynutzung über 2 Tage hinweg resultiert.

Ebenfalls schneller geht das Laden voran: es liegt zwar nur ein 10 Watt Ladegerät bei, unterstützt werden allerdings 18 Watt über Quick Charge. Und nun bekommt auch endlich das günstigste Redmi Smartphone das Upgrade auf USB-C.

Unsere Einschätzung

Jedes (halbe) Jahr ein Stückchen besser bei gleichem Preis! Bei der Redmi A Serie geht es darum, das bestmögliche Smartphone zum extrem niedrigen Preis auf die Beine zu stellen. Nun bekommt man nur wenige Monate später ein Facelift mit einem wesentlich größerem Display, einer Akkulaufzeit für mehrere Tage und (vermutlich) eine nochmal bessere Kamera. Bis auf den Größenzuwachs hat sich beim Redmi 8a im Vergleich zu 7a und 6a sonst nicht viel verändert und stellt noch immer den Einstieg unter echtem MIUI dar.

Eine Global Version wird sicher erscheinen und hat dann auch LTE Band 20 mit an Bord. Jetzt steht erstmal die Vorstellung in China an und dann irgendwann in 1 – 2 Monaten Europa. Preislich liegen wir ja wieder auf einem Level mit dem Vorgänger und landen in Zukunft bei einem Angebotspreis von unter 70€.
%name

Kommentare

avatar
 
5 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Andreas SchmittJens-Michael NeumannMichael H.Ehemals RN FanOliver_Bremen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Andreas Schmitt
Gast
Andreas Schmitt

Leider haben sie den Formfaktor wieder geändert. In meinem Umfeld haben jetzt 3 Leute das 7a, weil sie ein handliches, gutes Telefon wollten. Da kann man nur hoffen, dass Xiaomi die nächste ungerade Version wieder in handlich anbietet.

Jens-Michael Neumann
Gast
Jens-Michael Neumann

Echt tolles Phone, aber warum zum T… gibt es das jetzt in der Global schon wieder nur in der 2/16, bzw. 2/32 Version. Genau der selbe Mist wie beim Redmi 7a. Angekündigt als Global waren beide Versionen mit 2 UND 3 GB Ram, da ist es auch bei der kleineren Variante geblieben.
Ich bin absoluter Xiaomi-Fan, aber diese “Politik” bei den günstigen Phones verstehe ich nicht. Auch bei diesen Varianten sollten in der Global mittlerweile auch 3 GB verfügbar sein, vor allem, wenn es auch so angekündigt wird.
Aber vielleicht kommt sie diesmal ja noch.

Ehemals RN Fan
Gast
Ehemals RN Fan

Das Preis-Leistungstechnisch wohl beste Gerät was für etwa 70% der Erdbevölkerung reichen sollte. Alle Grundfunktionen sind vorhanden, das Geräte läuft, man wird niemand damit beeindrucken und der Preis stimmt. Leider hab ich gerade ein RN 7 gekauft, sonst wäre dies meine Wahl. Also dann eben in 4 Jahren sowas.

Geoldoc
Mitglied
Geoldoc

Könnte mein Honor Holly mit Android 4.4.4 als Podcatcher zum Einschlafen ablösen. Da macht nach gut 4 Jahren der Akku langsam schlapp und bald gibt es wohl auch keine Apps mehr. Daher sind selbst 10 Euro für einen neuen “Original-Akku” schon kurz vorm wirtschaftlichen Totalschaden.
Für eine normale Benutzung würde mir der FPS zu sehr fehlen.
Bedeutet Wireless FM Radio, dass man kein Headset mehr anschließen muss oder spart man sich nur das Kabel zum Funkhaus? Das wäre dann aber schon sehr 1930…

Angelus
Mitglied
Angelus

Liest sich großartig. Wenn die Kamera halbwegs was taugt, ist mir so ein einfaches Handy mit starkem Akku sogar lieber als mein “überqualifiziertes” RN7.
Ceterum censeo: Bin gespannt, ob Xiaomi auch an die Benachrichtigungs-LED gedacht hat… 😉

Michael H.
Gast
Michael H.

Da es Sie beim 7a auch gab, wird es Sie bestimmt beim 8a geben :-).
Der selkbe Sensor wie im Mi 8 lite …hatte schon einige Xiaomis, aber das Mi 8 lite schoss die schönsten Bilder. Also wenn die Kamera was taugt ist das Gerät für normalen Gebrauch ein absoluter Schnapper.

Mul laN
Gast
Mul laN

Ich muss auch sagen es list sich echt gut 🙂 nur der Redmi Schriftzug am “Kin” hätten sie sich sparen können 🙁 sonst ein top Gerät vor allem muss die Akkulaufzeit ja der Wahnsinn sein 😀

Oliver_Bremen
Mitglied
Mitglied
Oliver Bremen

Bin begeistert, als nicht Spieler ist mir Akku und ein großes Display zum surfen wichtig. Kamera ähnlich dem Mi A2 ist doch super. Einzig der Fingerabdruck Sensor fehlt mir, aber wenn Faceunlock gut funktioniert, ohne den Akku leer zu lutschen, freue ich mich auf das 8a. Wollte vom RN7 eigentlich auf das 9 Lite oder 9T umsteigen, aber bestimmt nicht aus Vernunfts Gründen…

Michael H.
Gast
Michael H.

Hatte auch das 9T kurze Zeit in Gebrauch. Muss eingestehen. Die 100 Euro Aufpreis ist es dann aber auch wirklich wert! Super Kamera…Bilder und Videos vor Allem. Dazu das nette Spielzeug mit der Popup Kamera. Design ist auch top. Für 250 Euro ist es echt gut. Aber ich brauchte den Schnickschnack nicht. Habe mich auf Grund der Größe und des schicken Design nun für ein A3 entschieden. Weil Akkulaufzeit und eine gute Kamera zum günstigen Preis meine Argumente waren.