Startseite » News » Redmi 9 Power für Indien vorgestellt

Redmi 9 Power für Indien vorgestellt

Für Indien gibt es nun das neue Redmi 9 Power mit interessanter Hardware: Full-HD Display, Snapdragon 662, 48MP Kamera und fetter 6000mAh Akku. Liest sich vertraut? Entspricht auch ziemlich unserem Poco M3 – Hier im Testbericht. Noch ähnlicher ist es dabei dem Redmi Note 9 4G für China. Dieses ist neben dem China Redmi Note 9 5G mit Dimensity 800U und dem Redmi Note 9 Pro mit 108MP Kamera ganz schön untergegangen.

Redmi 9 Power vorgestellt 6

Das neue Redmi 9 Power kommt mit 4/64Gb für 10.999 indische Rupien auf den Markt, was umgerechnet ca. 122€ sind. Mit 4/128GB kostet es 11.999 indische Rupien / ca. 133€. Es gibt aber dennoch ein paar Verbesserungen, die wir uns nun anschauen wollen.

Redmi 9 Power / Redmi Note 9 4G als besseres Poco M3?

Vorne haben wir weiterhin ein 6,53 Zoll Full HD Display mit einer Waterdrop-Notch und ein Gehäuse aus Kunststoff. Dafür kommt das Redmi 9 Power in einer zusätzlichen Farbe auf den Markt: Zur Auswahl stehen Schwarz, Blau, Orange und Grün. Auch hinten bleibt das Branding des Labels recht groß, nur an anderer Stelle.

Hinten bleibt der 48MP Hauptkamerasensor, nur wird das Modul zur Quad-Camera durch einen 8MP Ultraweitwinkelsensor. Die zwei 2MP Sensoren für Portrait und Kamera gibt es weiterhin. Zur biometrischen Entsperrung steht Face Unlock über die 8MP Frontkamera oder den Fingerabdrucksensor an der Seite bereit.

Wie auch das Redmi Note 9 4G China oder das Poco M3 wird das neue Redmi 9 Power von einem Snapdragon 662 angetrieben. Der Prozessor ist zwar der Preisklasse angemessen, nicht wesentlich teureren Mittelklasse-Smartphones aber bei der spürbaren Rechenleistung unterlegen. Ja nach Version kommen zu den 4GB RAM noch 64GB UFS2.1 oder 128GB UFS2.2 Speicher dazu.

Highlight für Power-User bleibt der 6000mAh Akku, der sich mit 18 Watt über USB-C wieder vollladen lässt – Geliefert wird das Redmi 9 Power dabei mit einem 22,5 Watt Ladegerät. Dazu kommt noch ein Triple-Slot für die gleichzeitige Nutzung von Dual SIM und Speichererweiterung via MicroSD-Karte, ein IR-Sender und Stereo-Lautsprecher.

Redmi statt Poco-Label

Redmi 9 Power vorgestellt 8Für Indien bringt Xiaomi interessanterweise das Modell unter dem Redmi Label auf den Markt: Als Poco hat man nur das bekannte Poco X3 und das Poco C3 als Redmi 9a / Redmi 9c Ableger. So kommt das Redmi 9 Power dem Poco C3 nicht in die Quere, das mit dem MediaTek Helio G35 preislich nochmal darunter liegt.

Wie üblich ist die unverbindliche Preisempfehlung dabei ein gutes Stück niedriger im Vergleich zum Poco M3 bei uns, aber dieses bekommt man im Angebot schon im Bereich von 100€. Den Braten macht das neue Redmi 9 Power mit dem zusätzlichen 8MP Ultraweitwinkelsensor damit auch nicht fett. So bleibt es ein ziemlich solides Low-Budget-Smartphone.

Redmi 9 Power vorgestellt 7

Wie auch hier gilt für die Smartphones auf dem indischen Markt, dass sich der Import sehr schwer gestaltet und da wir das Handy quasi schon als Poco M3 haben, werden wir das Redmi 9 Power in Europa wohl nicht zu Gesicht bekommen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare