Redmi 9 vorgestellt

Die Redmi Note 9 Serie ist komplett, nun folgen die günstigen Modelle: Das Redmi 9 wurde für Europa vorgestellt. Wie auch beim Einsteiger Redmi Note 9 kommt ein Prozessor von MediaTek zum Einsatz, der Helio G80. Auf der Rückseite gibt es vier Kamerasensoren mit einer 13MP Hauptkamera und 8MP Ultraweitwinkelsensor. Das Display misst 6,53 Zoll mit Full HD-Auflösung und typisch für Redmi ist der Akku mit 5020mAh ordentlich groß. Im Vergleich zum Redmi 8 ein Riesenschritt nach vorne!Redmi 9 vorgestellt 5

Offiziell startet das Redmi 9 bei 149€ mit 3/32GB oder mit 4/64GB für 179€zum Vergleich: das beliebte Redmi Note 9S mit 4/64GB ist mit einer UVP von 229€ gelistet, aber im Angebot bereits im Bereich von 160€ angekommen. Das Redmi 9 wird auf dem Markt ebenfalls ziemlich schnell im Preis fallen.

Redmi 8

Redmi 8 Schwarz

Redmi 9

Redmi 9 vorgestellt 3

Redmi Note 9

Redmi Note 9 Beitragsbild

Redmi Note 9S

Redmi Note 9S Blau

Display:6,22 Zoll, 19:9, 1520 x 720, LCD IPS, Gorilla Glas 56,53 Zoll, 19,5:9, 2340 x 1080, LCD IPS, Gorilla Glas 36,53 Zoll, 19,5:9, 2340 x 1080, LCD IPS, Gorilla Glas 56,67 Zoll, 20:9, 2400 x 1080, LCD IPS, Gorilla Glas 5
Maße:156,5 x 75,4 x 9,4mm, 190g163,32 x 77 x 9,1mm, 198g162,3 x 77,2 x 8,9mm, 199g165,75 x 76,68 x 8,8mm, 209g
Hardware:Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, DDR3, eMMC 5.1MediaTek Helio G80, Mali-G52, DDR4, eMMC 5.1MediaTek Helio G85, Mali-G52Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, DDR4, UFS 2.1
Kamera:Hauptkamera: 12MP

Bokeh: 2MP

Hauptkamera: 13MP, f/2.2

Video: 1080p / 30fps

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.2, 118°

Makro: 5MP

Bokeh: 2MP

Hauptkamera: Samsung GM2, 48MP, f/1.79

Video: 1080p / 30fps

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.2, 118°

Makro: 2MP

Bokeh: 2MP

Hauptkamera: Samsung GM2, 48MP, f/1.79

Video: 4K / 30fps

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.2, 119°

Makro: 5MP

Bokeh: 2MP

Frontkamera:8MP, f/2.08MP, f/2.013MP, f/2.2516MP, f/2.48
Akku:5000mAh, 18 Watt Laden5020mAh, 18 Watt Laden5020mAh, 18 Watt5020mAh, 18 Watt Laden
Preise &

Speicher:

3/32GB – 149€ 109€

4/64GB – 179€ 139€

3/32GB – 149€

4/64GB – 179€

3/64GB – 199€

4/128GB – 229€

4/64GB – 229€

6/128GB – 269€

Design & Display

Das Display übernimmt Xiaomi fast komplett vom teureren Redmi Note 9, bis auf die Notch für die Frontkamera. Die Displayaussparung wandert von der Dot-Notch oben links in die Mitte zur 2019er-Waterdropnotch. So misst das Display beim Redmi 9 6,53 Zoll im 19,5:9 Format. Kamen das Redmi 7 und Redmi 8 noch mit einem HD-Display, so sind es nun Full-HD mit 2340 x 1080 Pixel beim Redmi 9 und eine Bildpunktdichte von 394 PPI. Zum Einsatz kommt ein LCD IPS Panel mit 60Hz, das durch Gorilla Glas 3 geschützt wird.

Mit dem 6,53 Zoll Display misst es recht große 163,32 x 77 x 9,1 Millimeter, bei 198 Gramm auf der Waage. Rückseite und Rahmen bestehen aus Kunststoff. Es stehen drei Farben für das Redmi 9 zur Wahl: „Carbon Gray“ / Schwarz-Grau, das „Ocean Green“ / Grün, welches wir schon vom Redmi Note 9S kennen, sowie eine Rückseite mit einem Farbverlauf von Blau zu Lila / „Sunset Purple“. Hier setzt man bei allen Farbvarianten auf ein feines Linienmuster, so kann man das Kameramodul und den Rahmen farblich absetzen. Der Fingerabdrucksensor ist ebenfalls im Modul auf der Rückseite integriert.

Am Rahmen befindet sich rechts der Powerbutton und die Lautstärkewippe, oben ein zweites geräuschunterdrückendes Mikrofon und der IR-Sender sowie unten Lautsprecher, USB-C- und 3,5mm Klinkenanschluss.

Hardware

Redmi 9 vorgestellt 10Beim Redmi 8 gab es mit dem Snapdragon 439 noch ein Downgrade im Vergleich zum Snapdragon 632 des Redmi 7. Mit dem Redmi 9 stockt man nun hinsichtlich der Rechenleistung deutlich auf mit dem Griff zum preiswerteren MediaTek Chip. Den Helio G80 kennen wir aus dem Praxistest des Realme 6i und dort hat er überzeugt. Gefertigt ist der Helio G80 im 12nm Verfahren und setzt sich aus zwei Cortex-A75 und 6 Cortex-A55 Kernen zusammen. Die maximale Taktrate liegt bei 2.0 GHz und als Grafikeinheit kommt die Mali-G52 GPU zum Einsatz.

Das Redmi 9 kommt in zwei Speichervarianten mit LPDDR4x Arbeitsspeicher und eMMC 5.1 Systemspeicherplatz auf den Markt: 3GB RAM und 32GB Speicherplatz oder mit 4GB RAM und 64GB Speicher. Wie sehr sich Xiaomi um die Optimierung auf den Helio G80 bemüht, wird sich letztlich zeigen, die synthetischen Benchmarks attestieren dem Prozessor schon mal ausreichend viel Leistung.

Auf dem Redmi 9 ist von Werk aus MIUI 11 auf Android 10 Basis installiert.

Kamera

Dem Kamera-Setup fügt man einen Ultraweitwinkel- und Makrosensor hinzu und bringt die „Quad Cam“ auch für das Redmi 9.

Mal wieder ein „normaler“ Sensor ohne Pixel Binning. Mit dem ersten 48MP Sensor konnte das Redmi Note 7 vor einem Jahr die Mittelklasse auf ein neues Level heben. Auch der Sony IMX486 mit 12MP vom Redmi 8 war letztlich nicht schlecht, beim Redmi 9 muss sich noch zeigen, welcher 13MP Sensor hier genau zum Einsatz kommt. Die 8MP Ultraweitwinkelkamera wird mit dem UWW-Sensor des Redmi Note 9 wohl identisch sein. Die Frontkamera ist in der Waterdropnotch untergebracht und löst mit 8MP auf.

Ausstattung des Redmi 9

In den SIM-Slot lassen sich bei gleichzeitiger Erweiterung des Speicherplatzes zwei Nano-SIM-Karten simultan nutzen. Die unterstützten LTE-Frequenzen:

  • LTE-FDD: B1/2/3/4/5/7/8/20/28
  • LTE-TDD: B38/40/41

Bei den weiteren Funkstandards unterstützt das Redmi 9 WiFi im ac-Standard, Bluetooth 5.0 sowie NFC. Fans der UKW/FM-Frequenzen müssen für Radio Empfang keine Kopfhörer einstecken. Ein besonderes Feature der günstigen Redmi-Reihe, das wir schon vom Redmi 8A kennen. Oben liegt dazu noch der Redmi-typische IR-Blaster als Ersatz der TV-Fernbedienung. Zur Navigation werden die Dienste GPS, A-GPS, GLONASS und BeiDou unterstützt, während ein elektronischer Kompass bei der Richtungsfindung hilft. Dazu kommen an Sensoren noch Licht, Näherung und Beschleunigung. Ein Gyroskop fehlt hingegen.

Wie auch schon bei den Redmi Note 9 Modellen ist im günstigeren Redmi 9 ein 5020mAh großer Akku verbaut. Das Redmi Note 9S bringt es auf eine Laufzeit von 15 Stunden im PC Mark Akkubenchmark, hat allerdings auch den effizienteren Snapdragon 720G unter der Haube. Beim Redmi 9 sollten mit dem Helio G80 gut 12 Stunden möglich sein, denn auch das Realme 6i bringt es auf 12 Stunden im Benchmark. Das genügt locker für 2 Tage Laufzeit.

Im Lieferumfang findet sich lediglich ein 10 Watt Ladegerät. Wer Schnellladen mit 18 Watt nutzen möchte, muss das entsprechende Netzteil separat für ein paar Euro erwerben. So sollte die gesamte Ladezeit von 0 auf 100% bei ungefähr 100 Minuten liegen.

Unsere Einschätzung zum Redmi 9

Das Redmi 8 war im Vergleich zum Redmi 7 vergleichsweise schwach, aber mit dem neuen Redmi 9 kann Xiaomi sich quasi in jedem Bereich deutlich steigern bei gleichem Preis. Gerade der Griff zu MediaTek in der Preisklasse sollte sich bezahlt machen: war das Redmi 8 mit dem Snapdragon 439 und 90.000 Punkte im AnTuTu Benchmark relativ schwach, so holt der MediaTek Helio G80 über 200.000 Punkte und sorgt für gute Mittelklasse-Performance! „Kleine“ Redmi Smartphones gibt es seit der Redmi 6 Serie nicht mehr und so ist das neue Redmi 9 mit 6,53 Zoll nochmal ein Stück größer und sogar mit Full-HD Auflösung ordentlich scharf.

Kamera, Akku, Konnektivität? Da muss man einfach den Praxistest abwarten. Die alltägliche Smartphone-Nutzung sollte zu dem Preis aber sehr stark sein. Auf dem Papier zieht man am Realme 6i und Realme C3 vorbei, die für Europa auch arg teuer geworden sind.

Zuerst aufgetaucht ist die Produktseite bei Xiaomi Spanien. Dort wird es ab dem 18. Juni offiziell vertrieben – Xiaomi Deutschland wird mit leichter Verzögerung bald auch am Start sein. Geleaked wurden außerdem gleich vier Redmi 9, mal schauen wie viele tatsächlich noch zu uns kommen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
17 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mike
Gast
Mike (@guest_64786)
23 Tage her

Hmm, gibt es aktuell für 129,- € bei edwaybuy – aber leider keinerlei Infos auffindbar wegen der Benachrichtigungs-LED ……

Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_64676)
25 Tage her

Wie ist das mit dem Feature “UKW-Radio ohne eingestöpseltes Headset”, funktioniert das inzwischen auch im Zusammenspiel mit BT-Lautsprechern oder Kopfhörern? Und könnten das nur die “einfachen” Redmis oder auch die Note-Serie?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
25 Tage her
Antwort an  Jürgen

Hey, das können nur die einfachen Redmis und über BT hat das bislang noch nie funktioniert. Unser Redmi 9 ist auf dem Weg und dann kann ich da was zu sagen.

Beste Grüße

Jonas

Mnervi
Gast
Mnervi (@guest_64672)
25 Tage her

Ohne 5GHz-WiFi ? .. No go

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
25 Tage her
Antwort an  Mnervi

Hey, das war ein Fehler im Text. ac ist immer mit 5GHz.

Beste Grüße

Jonas

Mnervi
Gast
Mnervi (@guest_64690)
25 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Danke

Angelus
Gast
Angelus (@guest_64370)
1 Monat her

Noch ein bisschen mehr Senf meinerseits:
Langsam werden die Handys wieder ein wenig “hübscher”… Das Kameramodul auf der Rückseite ist gut in den Korpus eingesenkt, die runde Umrandung gefällt mir gut. Die Waterdropnotch ist mir deutlich lieber als so ein neumodisches Display-Loch. Und dazu noch Full-HD-Display. Eigentlich perfekt.

Angelus
Gast
Angelus (@guest_64368)
1 Monat her

Klingt SEHR interessant!
Wie sieht es aus mit Benachrichtigungs-LED?

Uwe
Gast
Uwe (@guest_64378)
1 Monat her
Antwort an  Angelus

Auf die Frage haben alle gewartet 🤭

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Angelus

Hey, also was ich euch sagen kann ist, dass das Redmi Note 9 keine LED hat. Ob das Redmi 9 nun wiederum eine hat, keine Ahnung. Ich hab mal bei Xiaomi angefragt und melde mich. Ansonsten müsstet ihr den Test abwarten.
 
Beste Grüße
 
Jonas

Chris T.
Gast
Chris T. (@guest_65148)
17 Tage her
Antwort an  Angelus

Besitze es seit heute und es gibt keine Benachrichtiguns LED stört mich aber auch nicht 🙂

phoenix42
Mitglied
Mitglied
phoenix42 (@phoenix42)
1 Monat her

ich habe noch ein redmi7. ich habe aber auch schon auf das redmi9 gewartet.
aber wenn ich mir die preise ansehe und wie sie zur zeit fallen da kann ich auch gleich zum redmi note 9s wechseln.
da machen 20€ -30€ mehr den kohl auch nicht mehr fett.

zitat:
Bei den weiteren Funkstandards unterstützt das Redmi 9 2.4 GHz WiFi im ac-Standard,
^^müsste dort nicht auch der 5ghz standart aufgeführt sein?

Gerrit
Gast
Gerrit (@guest_64336)
1 Monat her

Geil, NFC!!

Das es keine kleinen bezahlbaren Smartphones mehr gibt, damit habe ich mich inzwischen abgefunden. Aber NFC in der Einstiegsklasse ist einfach nur cool. Das Redmi 9 wird mein Note5 ersetzen!

Gerrit
Gast
Gerrit (@guest_64351)
1 Monat her
Antwort an  Gerrit

ich revidiere meine Aussage und warte geduldig ab bis das Galaxy A41 unter 200 € zu haben ist…

Julian
Gast
Julian (@guest_64356)
1 Monat her
Antwort an  Gerrit

Warte lieber, bis das Redmi Note 9 Pro für unter 200€ zu haben ist, das wäre der deutlich bessere Deal.

Hans K
Gast
Hans K (@guest_64377)
1 Monat her
Antwort an  Gerrit

Die Samsung Smartphones werden stark Lokal mit Mobilfunkverträgen vermarktet. Daher sinken deren Preise eher moderat. Glaube nicht dass der Preis de A41 stärker fallen wird. Vermutlich dürfte man so welche Modelle eher mit einem Mobilfunkvertrag billiger bekommen.

ajf
Gast
ajf (@guest_64700)
25 Tage her
Antwort an  Gerrit

Ich habe mich noch nicht damit abgefunden… noch haelt mein 3,5 Jahre altes Redmi 4 Prime durch, aber irgendwann waere mal ein Nachfolger angesagt. Klein, billig, Akku, viel mehr erwarte ich gar nicht…