Startseite » News » Redmi K30 – erster Blick auf das neue Design

Redmi K30 – erster Blick auf das neue Design

Redmis Flagship Serie wird fortgesetzt: mit dem Redmi K20 und Redmi K20 Pro konnte man zwei Volltreffer landen, die bei uns unter dem Xiaomi Label als Xiaomi Mi 9T und Mi 9T Pro verkauft werden.

Schon im August kam von Lu Weibing, CEO von Redmi, die Information, dass das neue Redmi K30 den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen wird. Für uns hierzulande natürlich nicht ganz so interessant, aber nun gibt es einen ersten Teaser auf das Design! So kommt die Frontkamera statt in einem Pop-Up-Modul nun in einem Punchhole, also einem kleinen Einschnitt mitten im Display. Ein klarer Rückschritt bahnt sich also beim Design an, die Gründe sind bislang nicht bekannt. Auch OnePlus plant beim OnePlus 8 eine solch unsägliche Punchhole Notch!

Punchhole statt Pop-Up

Es ist günstiger, benötigt weniger Platz, ist weniger anfällig und „Full-Screen“ darf es sich wohl trotzdem nennen. Außerdem hat man den Ruhm ja schon mit dem Vorgänger eingeheimst. Die Vorteile für die neue Platzierung der Notch liegen zumindest für den Hersteller auf der Hand. So wird das Redmi K30 mit einem Ausschnitt oben rechts im Display ausgestattet sein, in dem die Dual Frontkamera platziert ist. Der Stil erinnert ganz klar an das Samsung Galaxy S10 Plus bzw. S10 5G. Die Statussymbole der Leiste oben wandern dadurch ein Stück in Richtung zur Bildschirmmitte. Lediglich bei Full Screen Material, wie Videos oder Bildern im entsprechenden Format, fehlen an der Stelle die entsprechenden Pixel.

Redmi K30 Teaser Weibo 2

So viel kann ich aber schon mal sagen, in der Praxis macht sich so ein Punchhole bzw. so eine Loch-Notch ebenso gut, wenn nicht sogar besser, als eine Waterdrop Notch. Im Vergleich zum Full-Screen-Display, den die Pop-Up-Kamera ermöglicht, ist es aber ein klarer Rückschritt.

Das Redmi K30 wird also Xiaomis erstes Smartphone mit einer Punch Hole Notch. Beim Panel behält man zum Glück das AMOLED bei, denn bei IPS Displays kommt es um den Einschnitt zu schlecht beleuchteten Stellen.

Prozessor im Redmi K30?

Beim Prozessor ist der Snapdragon 855 bzw. 855 Plus eine denkbare Option, denn diese bringen optional das X50 Modem mit, das 5G Empfang ermöglicht. Allerdings kommt ja bereits für das Update vom SD855 auf den SD855 Plus das Redmi K20 Pro Exklusive Edition, in China auf den Markt. Dies macht es nicht unwahrscheinlich, dass der Nachfolger für den Top-Qualcomm-Prozessor im Redmi K30 Pro zum Einsatz kommen wird. Und Qualcomm sowie Mediatek haben ja schon angekündigt, 5G auch in Mittelklasse Prozessoren verfügbar zu machen. Für das Redmi K30 könnte es also einen neuen Prozessor aus der Snapdragon 7xx Reihe geben. Ob man allerdings überhaupt in jede Version 5G packt und ob überhaupt wieder zwei Redmi Flagships auf den Markt kommen, werden wir sehen.

Was haltet ihr von den ersten Details zum neuen Redmi K30 – bei uns dann vielleicht als Xiaomi Mi 10T – Rückschritt und (noch) unnötiges 5G oder erwartet uns hier das nächste Erfolgsmodell?

Quelle: Weibo Redmi, Weibo Lu Weibing
%name

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Fred FreiflugNiTröMin JungOptionalKuddel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
NiTrö
Gast
NiTrö

Sehr subjektive Ansicht. Popup-Kameras pauschal als “Mist” abzustempeln finde ich schwierig. Für Nutzer (mich eingeschlossen), die so gut wie nie Selfies machen und sehr gut auf Faceunlock verzichten können ist Fullscreen eine kompromisslose Lösung und die Frontcam völlig nebensächlich. Alles Andere (Waterdrop/Punchhole), ist und bleibt eine Notlösung und stellt einen Rückschritt in Sachen Display dar, wenn man einmal ein Mi 9 T (Pro) / Mix 3genießen durfte 😉 Es wird Zeit für die Kamera unter dem Display!

Fred Freiflug
Gast
Fred Freiflug

Ich stimme in allen Punkten absolut zu. Wow, und ich dachte, ich wäre der einzige, der so denkt! Jetzt sind wir zumindest schon mal zwei. Danke dafür!

Min Jung
Gast
Min Jung

Popup ist zwar Mist, aber eine Drop-Notch finde ich trotzdem besser.

Optional
Gast
Optional

Für mich ergibt sich ein erheblicher Vorteil durch den Wegfall der Popup Camera, Faceunlock ergibt wieder Sinn.
Ich liebe die Kombination aus FaceUnlock und Fingersensor hinten des Poco.

Kuddel
Gast
Kuddel

Hmmmmmm….. Punchhole? Brauche ich nicht, ich mag es symmetrisch! 5G? Brauche ich auch nicht, wofür auch?!?! So ein Quatsch…..
Ist halt blöd, wenn man sich dazu genötigt sieht, alle paar Wochen/Monate neue Geräte auf den Markt zu schmeißen. Was soll ein Nachfolger großartig besser können als der Vorgänger, der ein halbes Jahr alt ist! Der Chef von Zeiss sagte neulich, Smartphone-Kameras seien Hardware-technisch aufgrund der Bautiefe am Limit angelangt. Möglichst viele Pixel bringen gar nichts. Alles Marketing-bla-bla
Und ob das Gerät im Antutu nun 180000 oder 250000 Punkte erreicht… Ist das wirklich so wichtig?? Nach zwei Jahren wird das Gerät dich eh entsorgt, oder? Haben wir nichts besseres zu tun? Ehrlich, das ist doch Schwachsinn!
So, das musste Mal geschrieben werden.

PS: Ich bin selbst so ein kleiner Nerd, man sollte aber Mal dringend darüber nachdenken!!

PPS: Die neue Optik der Seite gefällt mir sehr gut!