Startseite » News » Redmi Pad 5G angeblich kurz vor Launch – Alle Infos zu Xiaomi’s neuem Tablet

Redmi Pad 5G angeblich kurz vor Launch – Alle Infos zu Xiaomi’s neuem Tablet

Update: Das Launch-Event am 27. April ist ohne jegliches Wort von einem Redmi Pad verstrichen. Es besteht daher die Vermutung, dass die Leaks gefaked waren. Sollte es in Zukunft neue Infos zu einem Tablet von Redmi oder Xiaomi geben, werden wir umgehend darüber berichten und auch diesen Artikel aktualisieren.

Wie aus dem Himmel wurde über einen Tech-Insider auf Twitter geleakt, dass ein neues Tablet von Xiaomi’s Untermarke Redmi in den Startlöchern steht. Angeblich soll das Redmi Pad 5G bereits in wenigen Tagen am 27. April vorgestellt werden. Allzu viele Details sind bisher noch nicht bekannt, allerdings sind die Ausstattung und der Preis von 260€ fast schon zu schön, um wahr zu sein. Im Folgenden erfahrt Ihr alles, was bisher über das Redmi Pad bekannt ist.

Hardware mit einigen Highlights

Display mit hoher Bildwiederholungsrate

Dass es sich bei dem Redmi Pad nicht um ein Billig-Tablet handelt, zeigt bereits die Bildwiederholungszahl des Displays. Mit einem 90Hz Panel stellt das Display 50% mehr Bilder pro Sekunde dar als “normale” Displays. Dies sorgt im Alltag für ein deutlich flüssigeres Nutzungserlebnis, da die Anzeige geschmeidiger erscheint. Wir kennen 90Hz und 120Hz Displays seit etwa einem Jahr aus High-End Smartphones und mittlerweile auch aus Mittelklasse-Handys wie dem Redmi K30 oder dem Realme 6 und 6 Pro. Durch das Redmi Pad soll die hohe Wiederholungsrate nun also auch in die Tablet Mittelklasse einziehen.

Redmi Pad 5G Leak

Über die Größe des Redmi Pad ist bisher noch nichts bekannt. Das Xiaomi Mi Pad 4 gab es in einer 8 Zoll und einer 10 Zoll Version. Denkbar wäre auch, dass es dieses Mal wieder zwei Versionen geben wird. Für wahrscheinlicher halten wir allerdings, dass das Redmi Pad 5G mit einem 10 Zoll Display ausgestattet sein wird. Das Panel wird wahrscheinlich mit IPS-Technik arbeiten und eine Full-HD+ Auflösung haben.

Leistung des Redmi Pad 5G

Normalerweise bekommt man bei Tablets für sein Geld weniger Leistung, als man es bei einem vergleichbar teuren Smartphone bekommen würde. Dies gilt (hoffentlich) nicht für das Redmi Pad 5G, da dort der neue Snapdragon 765G Prozessor verbaut werden soll. Der Snapdragon 765G wird im sparsamen 7 Nanometer Verfahren gefertigt und taktet im Leistungscluster mit maximal 2,4 GHz. Für grafisch aufwendige Spiele steht eine starke Adreno 620 GPU bereit. Die Performance des Chips genügt für etwa 300.000 Punkte im Antutu Benchmark und reicht locker für Gaming anspruchsvoller Titel und ein sehr schnelles System. Über die Speicherversionen ist bisher noch nichts bekannt. Ein Micro-SD Steckplatz zur einfachen Speichererweiterung wird es wohl in Gerät schaffen :).

In meinen Augen trifft Xiaomi hier genau die goldene Mitte: Ein Tablet sollte genug Leistung bieten, um im Vergleich zum Smartphone nicht als lahme Krücke wahrgenommen zu werden. Gleichzeitig wäre ein High-End SoC wie der Snapdragon 855/865 einfach zu teuer. Mit dem Snapdragon 765G bekommt man hingegen eine gehobene Performance mit kaum spürbaren Abstrichen zu rHigh-End Klasse zum halben Preis.

48 Megapixel Kamera, Stereo Speaker, 5G Unterstützung

Das Xiaomi Mi Pad 4 war das letzte Tablet des Herstellers. Mittlerweile ist es allerdings kaum noch verfügbar.

Da der neue 5G Mobilfunkstandard in den großen Städten Chinas bereits verfügbar ist und bei der enormen Anzahl an Mobilgeräten tatsächlich einen Mehrwert schafft, wird das Redmi Pad 5G über 5G Unterstützung verfügen. LTE und UMTS Empfang werden daher auch zum Repertoire gehören. Vorteile bietet 5G in Deutschland zwar nicht, aber immerhin wird man als Import-Käufer theoretisch 3G und 4G nutzen können. Allzu viel Hoffnung auf LTE Band 20 würde ich mir bei der China-Version aber nicht machen, weshalb man wohl doch auf die Hotspot-Funktion des Smartphones zurückgreifen wird. Grundsätzlich ist auch eine günstigere Version ohne mobilen Empfang denkbar, da fast jedes Tablet auf dem Markt mit oder ohne Mobilfunkempfang erhältlich ist.

Interessant ist jedenfalls, dass das Redmi Pad 5G über eine 48 Megapixel Kamera verfügen soll. Egal ob Xiaomi hier zu einem Sony oder Samsung Sensor greift, die Kameraqualität wäre wohl deutlich besser als bei jedem anderen Tablet auf dem Markt. Ob man tatsächlich oft auf die Kamera-Funktion zurückgreift, ist allerdings fraglich. Dennoch hat man lieber eine gute Kamera als den üblichen 5-Megapixel-Matsch vergleichbar teurer Tablets.

Stereo-Speaker soll das Redmi Pad 5G übrigens auch bieten. In dem Leak auf Twitter ist sogar von ganzen vier Lautsprechern die Rede. Dieses Feature bietet bei einem Tablet definitiv einen großen Mehrwert beim Video-Schauen.

MIUI 12

Das Redmi Pad 5G soll angeblich bereits mit MIUI 12 ausgeliefert werden. Dass Xiaomi so schnell mit der Verbreitung der neuen Benutzeroberfläche beginnt, ist zwar verwunderlich, aber keinesfalls undenkbar. Eine Android 10 Basis wird bei dem Tablet ebenfalls vorhanden sein. Das MIUI System auf Tablets ist außerdem nicht so umfangreich, wie wir das System von Smartphones kennen.

Einschätzung & Preis – Endlich ein Tablet mit guter Preis-/Leistung!

Redmi Pad 5G Display

Der Markt für Tablets macht es dem Interessenten aktuell ziemlich schwer. Entweder man greift zu weniger bekannten chinesischen Marken wie Chuwi und Teclast. Dann bekommt man zwar für wenig Geld ein brauchbares Tablet, allerdings hinken die Modelle im Update-Support und auch in der Leistung aktuellen Smartphones hinterher. Oder aber man greift zu einem der High-End Modelle von Samsung, Huawei oder Apple: Dann bekommt man zwar ein absolutes Top-Modell mit allem drum und dran (z.B. Stylus/Stift Bedienung). Die Kosten entsprechend aber meistens schon denen eines neuen Laptops.

Wer hingegen nach einem vergleichsweise günstigen Tablet sucht, das im Alltag den Komfort eines guten Smartphones mit großem Display bietet, jedoch kein Vermögen kostet, der schaut aktuell in die Röhre. Xiaomi will mit dem Redmi Pad 5G vermutlich diese Lücke schließen. Mit einem 90Hz Display wäre das Redmi Pad wunderbar für alle möglichen Multimedia-Einsätze geeignet. Zudem bietet der Snapdragon 765G genug Performance für ein sehr schnelles System und sogar Gaming. Gleichzeitig reißt der aktuell kursierende Preis von 2000 yuan (=260€) kein allzu großes Loch ins Portemonnaie.

Wir halten weiterhin die Augen und Ohren offen nach Neuigkeiten. Sollte das Redmi Pad wirklich vorgestellt werden, werden wir es natürlich auch einem ausführlichen Test unterziehen.%name

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
1 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
AndreFlorianGandalfJoschboStefanG Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Andre
Gast
Andre

Angeblich soll der Leak ein Fake gewesen sein? Der 27.4. ist ja bereits verstrichen, gibts denn nun etwas offizielles?

StefanG
Gast
StefanG

Gibt es irgendwelche Infos, ob das Tablet eine Stiftunterstützung hat? Gerade für den Bildungsbereich ist das sonst ein KO Kriterium und man landet nachher doch wieder bei IPad und Co…

Optional
Gast
Optional

Beim letzten Mal gab es nicht nur kein kein Band 20, es fehlten auch verschiedene andere und der Oberknaller war das fehlende 3G so dass man entweder LTE oder nichts hatte.
Zusätzlich war dann ja auch noch der Fall, dass man nur die LTE Variante als Navi verwenden konnte.

Ein Traum würde wahr, wenn es diesmal auch die hier üblichen Bänder abdecken würde.

Hört sich ansonsten mega an und bei dieser Ausstattung zu diesem Preis wäre ich vermutlich dabei.

JoKurt
Gast
JoKurt

Liest sich, als hätte ein User seiner Phantasie freien Lauf gelassen. Aber wenn es wahr wird, kann sich Xiaomi vor Aufträgen nicht retten. Da lohnt der Import, selbst wenn es keine deutsche Sprache geben sollte, Mobilfunk wäre für mich bei einem Tablet eh unwichtig.

Ich freue mich derweil auch schon auf das Smartphone-Battle ab nächster Woche:
Realme X50 Youth Edition vs Xiaomi 10 Youth Edition
Wobei mir hierbei Band 20 aber nicht fehlen dürfte! 😉

Optional
Gast
Optional

Xiaomi wird protzen und Realme in die Schranken weißen, ist meine Vermutung.
Einzig und allein könnte es sein, dass sie in unterschiedlichen Disziplinen punkten. Kamera, soviel traue ich mich zu prognostizieren geht an Xiaomi.