Startseite » News » Redmibook 13 vorgestellt

Redmibook 13 vorgestellt

Zusammen mit dem Redmi K30 hat Xiaomi ein neues Notebook von Redmi vorgestellt: das neue Redmibook 13 wird etwas kleiner, hat aber die neuste Generation an Intel Prozessoren an Bord und die Ränder um das Display werden schmäler.

Zusätzlich steht noch eine günstigere Version des Redmibook 13 ohne dedizierte GPU im Gespräch, die 4199 Yuan, ca. 538€, kosten soll. Die Unterschiede zwischen dem Redmibook 14 und dem neuen Redmibook 13:

Redmibook 14 (ursprüngliche Version)Redmibook 14

Redmibook 13Redmibook 13 thumbnail

Display:14 Zoll, 16:9, 1920 x 1080, 81% Screen to Body Ratio13,3 Zoll, 16:9, 1920 x 1080, 89% Screen to Body Ratio
Maße:323 x 228 x 17,95mm, 1,5kg307 x 195 x 16,3mm, 1,23kg
Anschlüsse:2 x USB 3, 1 x USB 2, 3.5mm Klinke HDMI, DC IN2 x USB 3 , 3.5mm Klinke, HDMI, USB-C
Akku:46 Wh, 65 Watt Netzteil40 Wh
Prozessor:Intel i5-8265UIntel i5-8265UIntel i7-8565UIntel i5 – 10210UIntel i7 – 10510U
Grafikkarte:Nvidia MX250Nvidia MX250Nvidia MX250Nvidia MX250Nvidia MX250
Speicher:8/256GB8/512GB8/512GB8/512GB8/512GB
Preis:3999 Yuan ca. 516€4299 Yuan ca. 555€4999 Yuan ca. 646€4799 Yuan ca. 615€5499 Yuan ca. 705€

Vom Redmibook 14 sind ebenfalls neue Versionen hinzugekommen. Dazu gehört die Redmibook Enhanced Edition mit ebenfalls der zehnten Generation der Intel Core i5 und i7 Prozessoren, sowie ein günstigeres Redmibook mit 14 Zoll und ohne externe Grafikkarte: das Modell mit Intel i3 Prozessor startet bei 3199 Yuan ca. 410€. Auch hat man nun ein AMD Modell auf der Ryzen Plattform für 3599 Yuan, also ca. 461€.

Redmibook 13 – Hardware und Ausstattung

Das neue Redmibook 13 ist nun also deutlich kleiner mit einem 13 Zoll Display, das in Full HD auflöst. Auch hat man den Rahmen um das Display reduziert. Gefertigt wird es weiterhin aus Metall, was uns schon beim Xiaomi Mi Air Notebook sehr gut gefallen hat.

An Ausstattung gibt es Dual Band WiFi, Bluetooth 5.0 und Lautsprecher von Harman Custom. An Anschlüssen stehen ein HDMI 1.4, 2 x USB 3.1 und DC IN zum Laden bereit. Im Vergleich zum Redmibook 14 fehlt also lediglich ein USB 2.0 Port. Der Akku misst 40 Wattstunden und soll für 8,5 Stunden Webbrowsing ausreichen. Geladen wird das Redmibook 13 über einen herkömmlichen DC-IN von 0-50% in 35 Minuten.

Windows 10 Home ist dabei vorinstalliert, aber nur auf Chinesisch – daher muss es entweder neu installiert oder geupdatet werden.

Von Zeit zu Zeit scheint es so, dass die preiswerten Xiaomi und Redmi Notebooks nun auch endlich als Global Version inklusive deutscher Tastatur kommen sollen – zu dem Thema gibt es soweit noch nichts Handfestes. Es gilt also weiterhin, dass sich das Redmibook 13 und 14 auch ohne Probleme bei uns nutzen lässt, nur muss man das internationale Keyboard (US Layout) entweder so nutzen oder sich mit Tastaturaufklebern bzw. einer Silikonauflegematte aushelfen.

Ist das Redmibook 13 sein Geld wert?

Auch wenn eine Global Version noch erscheinen sollte, die Preise sind inzwischen ganz schön angestiegen für die Xiaomi und Redmi Notebooks – vor allem wenn es etwas mehr Leistung sein soll mit kraftvollem Intel Core i5 Prozessor. Für umgerechnet 615€ ist gerade das Redmibook 13 nichts besonderes auf dem Markt. Das Xiaomi Mi Air Notebook hat wenigstens noch Premium Features, die sich andere Hersteller noch teurer bezahlen lassen.

Redmibook 13 besser als das Xiaomi Mi Air?

Im Vergleich zu den teureren Xiaomi Mi Air und Xiaomi Mi Pro Notebooks ist das Redmibook zwar günstiger, aber es fehlen noch immer gewisse Premium-Features. So ist die SDD nur via SATA und nicht NVME PCI-E angeschlossen (500 vs. 2500 MB/s), die Tastatur hat keine Hintergrundbeleuchtung, die Lautsprecher des Redmibooks sind etwas schwächer und es hat auch keinen USB-C Anschluss, z.B. zum Aufladen mit dem Netzteil oder Powerbank oder um USB-Hubs anzuschließen.

In der vergleichbaren Speicherversion kostet das Xiaomi Mi Air 13.3 2019er Version 5699 Yuan ca. 730€ – das neue Redmibook 13 615€. Das Xiaomi Mi Air kommt dann ebenfalls mit Nvidia MX250 8GB RAM und 512GB SSD, aber älterem Intel Core i5 8250U, hat aber die oben genannten Vorteile.
%name

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
2 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
jonas-andreDschaiPatrick_Wetzig Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Dschai
Gast
Dschai

Mich würde eher wieder ein 12.5er Model (Xiaomi) interessieren.
Was ist denn davon die aktuellste Auflage und wo bekommt man das günstig? Ich finde immer nur das 13er

jonas-andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, das 12.5 ist etwas stiefmütterlich behandelt worden, ich halte mal ausschau nach einem Angebot. Aber die Preise sind aktuell nicht so gut für das 12.5er Modell. Auch bei den anderen Xiaomi Laptops gab es schon besser Zeiten :). Hier kannst du dir die 2019er Modelle anschauen. Die starten in China aktuell ab 425€.

Beste Grüße

Jonas

Patrick_Wetzig
Mitglied
Patrick Wetzig

Wann baut Xiaomi endlich Notebooks mit QWERTZ-Tastatur und europ- Windows