Startseite » Ankündigung » Roborock S4 – Die günstige Neuauflage des Saugroboter-Klassiker

Roborock S4 – Die günstige Neuauflage des Saugroboter-Klassiker

Die Firma Roborock dürfte vielen mittlerweile, besonders durch die Kooperation mit Xiaomi, ein Begriff sein. Zuletzt hat die chinesische Firma den Roborock S6 vorgestellt, der in unserem Testbericht zwar überzeugen konnte und eine Kaufempfehlung erhalten hat, aber durch den hohen Preis im Vergleich zum Vorgänger nicht rechtfertigen konnte. Dieser Sauger schlägt mit einem Preis von ungefähr 550 Euro zu Buche, was einigen unserer Leser zu viel war. Mit dem Roborock S4 kommt jetzt eine günstigere Alternative, die zumindest annähernd in der Preisklasse des ewigen Mittelklasse-Königs Roborock S5 (S50, S55) mitspielt.

roborock s4

Der Roborock S4 im Überblick und Vergleich

Der Roborock S4 verwendet die gleiche App (Xiaomi Home App) wie der Roborock S6. Damit einhergehend werden die Zonen- und Karten-Funktionen des großen Bruders vollständig unterstützt. Damit erhält der Roborock S4 eine der besten Mapping-Funktionen auf dem Markt und auch virtuelle No-Go-Areas können problemlos eingerichtet werden.

Auch die Saugleistung ist mit 2000 Pa identisch zum großen Bruder. Ebenso wie der S6 kommt der S4 mit verbesserten automatischen Programmen, die das Reinigen von Teppichen deutlich verbessern sollen. Auch der Akku ist mit 5.200 mAh genau gleich groß, laut Hersteller reicht das für 150 Minuten Betrieb. Während dieser Zeit soll der Roborock S4 250 Quadratmeter abgesaugt haben.

Und was sind nun die Unterschiede zum Roborock S6? Eigentlich gibt es nur einen einzigen: Der Roborock S4 kommt komplett ohne Wischfunktion, ist also ein reiner Sauger. Da die Wischfunktion in unserem Test des S6 aber das einzige war, was wir negativ angemerkt haben, dürfte dieser Verlust verkraftbar oder sogar sinnvoll sein.

roborock s4 2

Unsere Einschätzung

Der Roborock S4 soll am 9. Oktober für 415 Euro erscheinen und wird direkt über Amazon Deutschland vermarktet werden. Damit ist er deutlich billiger als der große Bruder und der einzige Abstrich, den man machen muss, ist die fehlende Wischfunktion, die beim S6 sowieso nicht überzeugen konnte.

Unserer Meinung nach ist der S4 damit für die meisten die bessere Wahl. Ob das alles in der Praxis aber genauso aussieht wie auf dem Datenblatt, wird der ausführliche Testbericht in einigen Wochen zeigen.
%name

Kommentare

avatar
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei