Die ROCK Zircon gelten in vielen Foren als Geheimtipp und überzeugen nicht nur beim Preis. Die Firma ROCK, mit Firmensitz in Shenzhen, ist in ihrer Produktpalette sehr breit aufgestellt. Sie haben gleich mehrere In-Ears im Angebot. In Foren liest man aber hauptsächlich von einem Modell: Zircon. Die In-Ears sind für schlappe 10€ aus China erhältlich oder, für ein paar Euro mehr, werden sie auch direkt aus Deutschland von Amazon geliefert. Die Xiaomi Piston Air Capsule liegen im gleichen Preisbereich und die Xiaomi Piston Basic Edition halbiert sogar nochmals den Preis. Beide Xiaomi Earphones konnten im Test mit solider Leistung punkten und bieten in ihrer Preisklasse erstaunlich viel: Für sehr kleines Geld ein stimmiges Klangbild, gute Verarbeitung und eine Kabelfernbedienung mit Mikrofon – Diese Kopfhörer wollen möglichst schnell eure mitgelieferten Smartphone Headsets ersetzen. Ob diese Punkte auch für die ROCK Zirkon zählen, erfahrt ihr im folgenden ausführlichen Testbericht.

Design und Verarbeitung

Die ROCK Zircon, interner Code RAU0501, sind in Schwarz und Weiß erhältlich. Wir haben die weißen Zircon zum Test vorliegen. Die schwarze Version hat Zierelemente aus Gold, die weiße aus Kupfer, wobei klar ist, dass letztere Frauen ansprechen sollen. Die In-Ears kommen in einem Pappschuber, mit aufklappbarer Vorderseite. Im Lieferumfang sind, außer den ROCK Zircon, noch Silikonaufsätze, in den Größen S, M und L, enthalten.

Zirkon Rock Kopfhörer Test 1 300x200Zirkon Rock Kopfhörer Test 7 300x200

Bei mir passen die Aufsätze in L gut und sitzen komfortabel im Ohr. Die Earphones haben eine Gesamtlänge von 120cm, was für die meisten reichen sollte. Der Klinkenstecker ist abgewinkelt und toll designt! Das kupferfarbene Metall sieht edel aus und der Stecker ragt nicht weit aus dem Gerät – bei mir gerade noch genug, um das Smartphone in der Schutzhülle zu lassen. Bevor das Rundkabel sich zum linken und rechten Ohr teilt, ist dieses textilummantelt. Danach leider nicht mehr, aber es fühlt sich durchweg geschmeidig an.

Zirkon Rock Kopfhörer Test 6 300x200 Zirkon Rock Kopfhörer Test 5 300x200

Für eine Langzeitbeurteilung ist es noch recht früh bei den ROCK Zircon. Knickschutz ist am Klinkenstecker und an den In-Ears vorhanden, leider nicht an der Gabelung zum rechten und linken Ohr: Hier besteht Gefahr für einen Kabelbruch. Ansonsten machen die ROCK Zircon einen stabilen Eindruck.

Zirkon Rock Kopfhörer Test 9 300x200 Zirkon Rock Kopfhörer Test 3 300x200

Am rechten Kabel findet sich außerdem die Kabelbedienung mit Mikrofon und einer Taste. Leider wackelte diese im Gehäuse und hat einen schlechten Druckpunkt. Dies trübt den Wert der ROCK Zircon ein wenig. Dafür ist das Bedienelement schlicht gehalten und trägt nicht dick auf. Die Steuerung mit einer Taste funktioniert sowohl an Android- wie auch an iOS-Geräten zuverlässig. Mit ihr können, je nach Konfiguration, Anrufe angenommen werden und die Musik gesteuert werden. Auf Lauter- und Leiser-Tasten wurde verzichtet, vermutlich um Kosten einzusparen.

Aufbau

Die eigentlichen In-Ears sind recht klein gehalten, haben eine gebogene Form, für besseren Komfort, und sind in einem Kunststoffgehäuse verpackt. Diesen Kunststoff könnte man glatt mit Keramik verwechseln. Das Designelement am Ende der In-Ears ist ein zweiseitiges Schwert. Leider verhindert es, dass man mit den Zircon auf der Seite liegen kann – auf der anderen Seite kann man die In-Ears an diesem gut einsetzen und wieder entnehmen. Aufgrund ihres geringen Gewichts und kleinen Form sind sie auch für längere Sessions geeignet und drücken nirgends. Auch die Silikonstöpsel verdienen besonderes Lob und tragen zum Tragekomfort bei.

Klang

Die ROCK Zircon werden für ihr stimmiges Klangspektrum in Fachzeitschriften und Hi-Fi Foren gelobt. Können wirklich 10€ In-Ears so manchen Konkurrenten ausstechen, der ein Vielfaches kostet? Nach dem Einspielen geht es los: In-Ears sitzen fest im Ohr, Außengeräusche werden bereits bei mittlerer Lautstärke voll abgeschirmt, Kabel Geräusche werden durch die Textilummantelung abgeschirmt, und los geht‘s!

Die ROCK Zircon haben tatsächlich eine sehr gelungene Abstimmung, das Gesamtbild ist stimmig. Bässe kommen mit ordentlich Druck, die Höhen und Mitten bieten ein differenziertes Klangbild. Die Lautstärke ist höher als bei den meisten Earphones, auch im hohen Bereich übersteuern sie nicht. Im niedrigen Pegelbereich kommen sie nicht mehr stark zur Geltung.

In der Musikrichtung, in der mir die ROCK Zircon am besten gefallen, kann ich mich nicht so ganz festlegen. ROCK und Instrumentalmusik ist mit anderen Modellen zwar natürlicher, aber die Zircon versagen hier nicht. Bei sämtlicher elektronischer Musik fühlen sich die In-Ears wohl: Das komplette „Klang“-Spektrum lässt sich raushören, der Bass macht seine Sache gut. Ebenso Hip-Hop/Rap passt zum Charakter der ROCK Zircon. Alles in einem: Ein Allround-Talent.

Insgesamt lässt sich über die ROCK Zircon sagen, dass sie die eingespielte Musik dem Hörer sehr ansprechend präsentieren. Es wirkt durch die druckvollen Bässe und das breite Spektrum sehr lebendig. Die Abstimmung passt! Die Zircon dürften einer sehr breiten Masse an Hörern gefallen.

Wer die ROCK Zircon zum Sport benutzen möchte, dem würde ich empfehlen das Kabel hinter das Ohr zu führen und sie gegen ihre geschwungene Form einzusetzen. So sitzen sie bombenfest im Ohr und können nicht am Kabel rausgezogen werden. An der Gesprächsqualität gibt es in dieser Preisklasse nichts zu meckern. Der Gesprächspartner wird gut verstanden und man selber auch. Bei starkem Wind werden Windgeräusche nicht hundertprozentig gefiltert, was in einem Rauschen resultiert.

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungGearbest onlineshop 110x63 Nur 17 EUR * 10-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Amazon Shop bewertung 110x59 18 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 20.8.2017

Fazit und Alternative

88% Wahnsinn

Ein bisschen haben die Rock (RAU0501) Zircon was von einer eierlegenden Wollmilch Sau. Hier trifft die komplette Ausstattung, mit einem gelungenen Klangbild, auf einen Schnäppchenpreis. Empfehlenswert sind sie generell für jedermann. Alle, die noch Standard Ohrhörer nutzen, oder ein Paar Notfall In-Ears brauchen, können hier getrost zugreifen!

Wenn ihr ein paar Tage warten könnt, dann bestellt sie aus China - dort zahlt ihr nur die Hälfte. Falls ihr auf der Suche nach einem wertigerem In-Ear seid, mit Studio reifem Sound, um die 25€, kann ich die Xiaomi Mi In-Ear Pro HD wärmstens empfehlen. Auch Bluetooth In-Ears, wie die Mow Enchanter, sind inzwischen einen Blick wert, die Bewegungsfreiheit ist nicht nur beim Sport ein tolles Gefühl.

  • Klang 90 %
  • Tragekomfort 90 %
  • Funktionsumfang 80 %
  • Verarbeitung und Haltbarkeit 80 %
  • Preis/Leistung 100 %

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
Fui Fujicato
Gast
Fui Fujicato

Hallo Jonas,

nur zur Information : hättest Du rechtzeitig nach „zirkonia“ bzw. „nano zirkonia material“ gegoogled wäre Dir der Fehler in Deiner Beschreibung „Kunststoffgehäuse“ nicht unterlaufen.

Zirkonia ist ein hochfester keramischer Kunststoff, der eine herausragende mechanische Härte und Festigkeit besitzt – und daher als absolutes Spitzenmaterial seit einigen Jahren in der Zahntechnik Anwendung findet.

Dich hätte schon stutzig machen müssen, daß die Kopfhörer für ihre Grösse relativ schwer sind – und sich – im Gegensatz zu Kunststoff – nicht warm, sondern kalt anfühlen.

Das gleiche gilt für den zur Einführung eines MI-Phones mit keramischer Rückseite gefertigten Mi-Kugelschreibers, dessen Gehäuse angeblich aus Kunststoff bestehen soll, tatsächlich aber aus Keramik bzw. einem keramischen Kunststoff besteht.

Zu Deinem Test und Deiner Einordnung : Zustimmung / Ein hervorragend guter In-Ear Kopfhörer, der alle tonalen Bereiche hervorragend (und verdammt laut) reproduziert.

Er ist aber – im Gegensatz zu In-Ears mit einer eher analytischen Klangdarstellung – verdammt gewöhnungsbedürftig, da er – in allen Frequenzbereichen – einen extrem starken Schalldruck erzeugt, den man – auf Anhieb – nicht von anderen In-Ears gewohnt ist.

Aber, je länger man (MP3/256/Lame) hört, desto besser wird der Klangeindruck, von Lied zu Lied,
von Album zu Album, etc. p.p.

u.A.w.G.

M.f.G

Fui

Daniel
Gast
Daniel

Habe mir die in anderen Tests ebenso hochgelobten Kopfhörer auch gekauft und muss den Kritikpunkt „mögliche Kabelbruchstelle“ bestätigen. Bei mir haben die Kopfhörer ganze 2 Wochen gehalten, bevor eine Seite erst sporadisch ausfiel und ich dann nur noch Mono-Ton (tolles Wort) auf der linken Seite hatte. Und für diese kurze Haltbarkeit sind 10 Euro dann doch viel zu viel. Bei Stiftung Warentest hätte es wahrscheinlich auch keine 88% Bewertung (bzw. Gut/sehr gut) dafür gegeben sondern eine Abwertung auf „ungenügend“.
Ich hab sie auch nur bestellt, um mal etwas anderes zu testen, und eben Lehrgeld bezahlt. Meine House of Marley Kopfhörer (Modell „People get ready“) halten jetzt seit 4 Jahren bei gleicher, pfleglicher Behandlung ohne Probleme. Zwar sind das übelste Bassschleudern, dieses Problem lässt sich mit einem Equalizer aber leicht beheben.

wpDiscuz