Wer ein Dual-Sim Smartphone sucht, ist nicht unbedingt auf die China Handys angewiesen. Auch von Samsung gibt es ein paar Dual-Sim Modelle. Das Samsung Galaxy J3 Duos wurde Anfang 2016 ins Rennen geschickt. Mit einem Quad-Core Prozessor, einem 5 Zoll SuperAMOLED Display und zwei Simkartenslots tritt das J3 Duos in der Mittelklasse an. Im folgenden Testbericht des Samsung Galaxy J3 Duos werden wir herausfinden, was das Handy in der Praxis liefert und ob es mit den Dual-Sim Modellen aus China mithalten kann.

Design und Verarbeitung

Samsung Galaxy J3 Duos (3)

Das Galaxy J3 Duos hat das typische Samsung-Design. Der Körper des Handys ist seitlich abgerundet und daher sehr handlich. Mit 136g hat das Handy ein angenehmes Gewicht und auch die Dicke von 8,2mm ist zeitgemäß. Unterhalb des Displays befindet sich ein Homebutton und zwei Soft-Touch-Buttons in silberner Farbe. Der Homebutton und die Lautstärkeregler haben einen guten Druck und wirken stabil und sauber verarbeitet. Eine Benachrichtigungs-LED hat das Handy nicht. Der Rahmen des Smartphone sowie die Rückseite bestehen vollständig aus Kunststoff. In der Hand wirkt das Galaxy J3 Duos daher ziemlich billig. Insbesondere wenn man beachtet, was Hersteller wie Cubot oder Xiaomi im Bereich um 140€ liefern, merkt man, dass hier ein großer Unterschied zum etablierten Bigplayer Samsung besteht. Insgesamt ist das Samsung Galaxy J3 Duos ordentlich verarbeitet und liegt gut in der Hand. Von einer hochwertigen Verarbeitung kann jedoch nicht gesprochen werden.

Samsung Galaxy J3 Duos (2)Samsung Galaxy J3 Duos (1)

Ein Vorteil des Galaxy J3 Duos ist allerdings, dass der Rückdeckel abnehmbar und der Akku wechselbar ist. Unter der Rückseite finden zwei Simkarten und eine MicroSD-Karte Platz.

Lieferumfang des Samsung Galaxy J3 Duos

Samsung Galaxy J3 Duos (6)Im Lieferumfang des Galaxy J3 Duos ist folgendes Zubehör enthalten:

  • MicroUSB-Kabel
  • Netzstecker
  • Kurzanleitung
  • Garantiekarte
  • Headset

Display

Samsung Galaxy J3 Duos (5)

Das Galaxy J3 Duos hat ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280*720 Pixeln. Mit einer Pixeldichte von 294ppi ist es kaum noch möglich, einzelne Bildpunkte auf dem Bildschirm auszumachen. In der alltäglichen Verwendung wirkt das Handy ausreichend scharf und leuchtstark. Wie man es von SuperAMOLED-Displays gewöhnt ist, erreicht das Galaxy J3 Duos sehr gute Schwarzwerte. Etwas verwaschen wirkt die Darstellung weißer Inhalte. Die Helligkeit des Handys liegt im mittleren Bereich. Das Display spiegelt bei Sonneneinstrahlung recht stark und ist sehr anfällig für Fingerabdrücke. Das Handy muss häufig abgewischt werden, was den Komfort ziemlich einschränkt.

Die größte Enttäuschung am Samsung Galaxy J3 Duos ist allerdings der Touchscreen. Samsung verbaut einen 2 Punkt Touchscreen, der in punkto Genauigkeit zu wünschen übrig lässt. Der Touchscreen verrichtet seine Arbeit bei der Bedienung des Systems zwar gut, nervig wird es allerdings, wenn eine höhere Genauigkeit benötigt wird. Wer häufig auf seinem Handy Nachrichten schreibt, sollte die Finger vom J3 Duos lassen. Verschreiben ist hier an der Tagesordnung, weil das Touchpanel unpräzise arbeitet.

Das Galaxy J3 Duos hat ein gutes 5 Zoll HD-Display. Eine gewaltige Einschränkung stellt jedoch die ungenaue 2 Punkt Touchscreen dar. Bei einem Handy über 70€ sollte diese veraltete Technik nicht mehr vorhanden sein.

Leistung

Samsung J3 Duos Benchmarks (3)Bei der zentralen Recheneinheit setzt Samsung auf einen Prozessor von Spreadtrum. Es handelt sich um einen ziemlich unbekannten Hersteller, dessen Prozessoren in kaum einem bekannten Handy verbaut sind. Der Quad-Core Prozessor des Galaxy J3 Duos verfügt über vier 32-Bit ARM Cortex-A7 Kerne à 1,5GHz und eine Mali 400 GPU. Die Leistung des Prozessors ist etwa 30% schwächer als die der bekannten Quad-Core Mittelklasse Prozessoren von Mediatek (MT6735). Zudem wird der Prozessor von 1,5GB RAM unterstützt. Die Leistung des Galaxy J3 Duos genügt in der Praxis für die Nutzung der Grundfunktionen. Einfache Apps und Websites lassen sich mit Wartezeiten nutzen. Da der Arbeitsspeicher gering ausfüllt, nimmt die Performance des Handys spürbar ab, wenn man mehrere Apps im Hintergrund geöffnet hat. Die Mali 400 GPU liefert genügend Leistung für einfache Spiele wie Temple Run, für grafisch anspruchsvollere Games ist sie nicht geeignet.

Samsung J3 Duos A1 SD Bench Samsung J3 Duos Benchmarks (1) Samsung J3 Duos Benchmarks (2)

Was die Speichermodule angeht, greift Samsung durchweg zu langsamer Hardware. Die Lese-Schreibgeschwindigkeit des 8GB großen internen Speichers ist mit 60/37 MB pro Sekunde sehr langsam. Auch die Geschwindigkeit des RAMs liegt mit 1,6GB/s um die Hälfte niedriger als bei vergleichbaren Handys unserer Bestenliste. Immerhin ist der kleine Speicher durch eine Micro-SD Karte erweiterbar.

passende MicroSDs auf

Es handelt sich beim dem Galaxy J3 Duos klar um ein Einsteiger-Smartphone. Wer wenig Ansprüche an die Performance seines Handys stellt und nur die Grundfunktionen nutzen will, wird zufriedengestellt. Kritisch wird der Vergleich allerdings, wenn man einen Blick auf die Leistung wirft, die aktuelle Chinahandys im gleichen Preisbereich liefern. Das Xiaomi Redmi 3 mit seinem Snapdragon 616 und 3GB RAM ist mit dem Galaxy S3 Duos schlichtweg nicht im Ansatz vergleichbar. Auch mit einem Cubot X17S kann das Handy nicht mithalten.

System

Das Galaxy J3 Duos ist mit einem Android 5.1 System mit Touchwiz Oberfläche. Das System arbeitet zuverlässig. Während der gesamten Testzeit kam es nicht zu Abstürzen oder Bugs. Von Werk aus sind einige Microsoft-Apps vorinstalliert, ohne dass eine Deinstallation möglich wäre. Was die Samsung-eigene Bedienoberfläche angeht, kann man diese entweder lieben oder hassen. Es stehen dem Nutzer verschiedene Designs zur Verfügung und das Einstellungsmenü wurde um einige Funktionen ergänzt.

Samsung J3 Duos Touchwiz (2) Samsung J3 Duos Touchwiz (3) Samsung J3 Duos Touchwiz (1)

Kamera

Samsung verbaut als Kamera eine 8 Megapixel Knipse mit CMOS Sensor, die durch einen Single-LED Blitz für Nachtaufnahmen unterstützt wird. Die Qualität der Bilder liegt im oberen Durchschnitt des Preisbereichs. Insbesondere bei Tageslicht lassen sich mit dem J3 Duos schöne Schnappschüsse aufnehmen. Wer gelegentlich ein Foto mit seinem Smartphone schießen will, ist hier gut beraten. Bei schlechteren Lichtbedingungen nimmt die Qualität allerdings rapide ab, was angesichts des Preisbereichs jedoch nicht verwunderlich ist. Die Auslösezeit ist mit etwa einer halben Sekunde durchschnittlich lang. Der Autofokus erledigt seine Arbeit meistens schnell und präzise.

Auf der Vorderseite befindet sich eine 5 Megapixel Kamera, mit der sich brauchbare Selfies aufnehmen lassen.

Konnektivität und Kommunikation

Samsung Galaxy J3 Duos (4)Das Galaxy J3 Duos ist ein Dual-Sim Handy. Es können zwei MicroSIM Karten gleichzeitig in dem Handy betrieben werden. Die Touchwiz-Oberfläche bietet hierfür gute Einstellungsmöglichkeiten. Mobile Daten werden über das 2G, 3G und 4G Netzt mit allen nötigen Frequenzen empfangen. Der Empfang des Handys war durchweg gut und wir hatten zu keiner Zeit Probleme, uns mit dem mobilen Internet zu verbinden. Beim Telefonieren schneidet das Galaxy J3 Duos ebenfalls gut ab. Gespräche werden beidseitig gut und laut übertragen. Die Stimme ist lediglich ein klein wenig blechern. Auch die Freisprechfunktion kann verwendet werden.

Der interne Lautsprecher erledigt seinen Job gut. Der Sound ist für ein Mittelklasse-Smartphone laut und ausgewogen. Verzerrungen treten selbst bei höchster Lautstärke nicht auf. Wenn man Mittelklasse-Kopfhörer an das Galaxy J3 anschließt, zeigt sich ebenfalls ein gutes Klangbild.

Auf einen Kompass- und Gyroskop-Sensor und Helligkeitssensor muss man beim Galaxy J3 Duos verzichten. Nur ein Näherungs- und Beschleunigungssensor sind verbaut. Bluetooth läuft mit 4.0 Standard gut mit ausreichender Reichweite. Auch Empfang und Datendurchsatz des WLAN sind gut (2,4GHz).

Samsung J3 Duos GPS TestDer GPS-Emfpang des Galaxy J3 Duos ist sehr gut. Die Fußgängernavigation fällt aufgrund des fehlenden Kompass etwas schwer.

Akku

Samsung J3 Duos 2600mAh Battery testDas Samsung Galaxy J3 Duos verfüt über einen wechselbaren 2600mAh Akku. Für ein 5 Zoll Smartphone ist dies ein guter Wert. In der Praxis ist auch bei intensiver Nutzung fast immer ein Tag Laufzeit gewährleistet. Zudem kann man die Akkulaufzeit durch den Kauf eines Ersatzakkus leicht verdoppeln.

Preisvergleich

Shop Preis  
Amazon Shop bewertung 148 EUR * 
EmpfehlungMediaMarkt Logo Nur 160 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Fazit und Alternative

70% Okay...

Das Samsung J3 Duos erreicht in unserem Test ein mittelmäßiges Ergebnis. Für das Handy spricht die Qualität der Kamera, der wechselbare Akku und die Möglichkeit, Dual-Sim und Speichererweiterung gleichzeitig zu nutzen. Auch das SuperAMOLED HD-Display ist ein Vorteil des Handys. Große Abstriche muss man allerdings bei der Systemperformance, der Verarbeitungsqualität, der Touchscreen und den verbauten Sensoren machen. Hier gibt es in unserer Bestenliste einige Alternativen, die das Samsung Galaxy J3 Duos weit hinter sich lassen. Wer unbedingt ein Samsung Handy kaufen will, begeht mit dem J3 Duos also keinen groben Fehler, die Konkurrenz aus China hat im gleichen Preisbereich jedoch schlichtweg mehr zu bieten.

  • Verarbeitung und Design 70 %
  • Display 70 %
  • Betriebssystem und Performance 60 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Samsung Galaxy J3 Duos im Test"

Benachrichtigung
avatar
Lorenz
Gast
Lorenz

Da sieht das S3 von Elephone Besser aus.
Auch was die Performance angeht und Display.

Dirk
Gast
Dirk

Schön, dass Ihr auch mal ein Samsung testet. Nur ich frage mich, was sollen die ständigen Vergleiche zu Cubot oder Xiaomi?
1. Geräte von Xiaomi unterstützen generell kein LTE Band 20. Für Deutschland eher nicht so optimal.
2. Werden die allermeisten China Smartphones am europ. Recht vorbei verkauft. D.H. China-Hersteller werden im Gegensatz zu Samsung kaum Uhrheberrechtsabgaben oder Entsorgungsgebühren für Ihre Smartphones zahlen. Von evtl. Lizenzgebühren will ich mal gar nicht Anfangen.
3. Samsung muss eine 2 jährige Garantie/Gewährleistung für die Geräte anbieten. Welche Garantie bieten China-Importe?
Allein schon diese Punkte zeigen, dass ein direkter Vergleich zwischen China-Smartphones und „Markengeräten“ auf den Preis bezogen recht unfair ist.
Und nicht falsch verstehen. Ich habe auch lange China-Geräte genutzt, weil man für verhältnismäßig wenig Geld viel Ausstattung bekommt. Mir sind allerdings die Unterschiede zwischen offiziellen Importgeräten der Markenhersteller/Chinageräten bewusst.

wpDiscuz