Showdown der Flagship Smartphones

11

Zu Beginn des Jahres wollen wir euch noch einmal die momentan besten Smartphones 2017 vorstellen. Hierzu vergleichen wir die Spitzenreiter unseren Handy-Bestenlisten der jeweiligen Kategorien. Das Xiaomi Mi5s und das LeEco Le Pro 3 sind Import-Smartphones und können nicht offiziell in Deutschland erworben werden. Das Oneplus 3T und das Samsung Galaxy S7 Edge hingegen kann man direkt aus Deutschland mit allen Vornehmlichkeiten eines Kundensupports und Vor-Ort Garantie erwerben. Das Mi5s und das Le Pro 3 kann man derzeit für um die 300€ kaufen. Ein Oneplus 3T schlägt mit 440€ zu Buche und ein S7 Edge gibt`s mit etwas Glück für unter 500€. Doch welches der Handys hat welche Vorteile? Wir haben die Avant Garde von Samsung, Xiaomi, Oneplus und LeEco einem knallharten Vergleich unterzogen. Das Ergebnis erfahrt Ihr im Folgenden.

Design und Verarbeitung

Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
Abmessungen (mm) 146 x 70 151 x 74 153 x 75 151 x 73
Gewicht (g) 145 175 158 157
Dicke (mm) 8,25 7,5 7,35 7,9
Materialien Unibody Aluminium Unibody Aluminium Unibody Aluminium Aluminiumrahmen + Glas
Besonderheiten Dual-Sim

kein Band 20

Dual-Sim

kein Kopfhörer Anschluss

Infrarot Sensor

Dual-Sim

Mute-Button

Einzel-SIM

wasserdicht

Micro-SD

Aufgrund der kompakten Größe und einer angenehm abgerundeten Rückseite liegen das S7 und das Mi5s am besten in der Hand. Haptisch könnte der Unterschied größer nicht sein. So fühlt man beim S7 das Glas auf der Rückseite, beim 3T und Mi5s leicht raues Metall und beim LeEco Le Pro 3 fühlt sich das Gehäuse nach Kunststoff an, obwohl es eigentlich ebenfalls aus Metall besteht. Das S7 unterstützt als einziges Gerät die Speichererweiterung mit einer Micro-SD und ist wasserdicht. Dafür unterstützt es aber auch als einziges Gerät kein Dual-Sim. Das Le 3 Pro hat keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr und das Oneplus 3T einen extra Mute Button.

Design ist ja bekanntlich Geschmackssache und welches Smartphone einem am besten gefällt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Verarbeitung liegt bei allen 4 Smartphones auf höchstem Niveau und objektiv lässt sich schlichtweg kein Gewinner feststellen. Spaltmaße, wackelige Tasten oder Ungenauigkeiten bei der Verarbeitung gibt es bei keinem der Handys, welches Material man als besser empfindet, liegt im Ermessen des Nutzers.

Fingerabdrucksensor im Vergleich

Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
Platzierung Home-Button Rückseite Home-Button Home-Button (physischer Button)
Entsperrung aus dem Standby Ja Ja Ja Nein
Geschwindigkeit (Platzierungen) 3 2 1 4
Genauigkeit 8/10 9/10 10/10 7/10

Während es beim Design auf den Nutzer ankommt, gibt es beim Fingerabdrucksensor klare Unterschiede. Am spürbar schnellsten arbeitet der Fingerabdrucksensor des Oneplus 3T. Der Langsamste ist der Sensor vom Samsung, dieser muss auch noch zusätzlich zum Entsperren gedrückt werden. Beim Le Pro 3 sollte man die Position auf der Rückseite bedenken, die Geschwindigkeit ist minimal schneller als beim Mi5s. Die Genauigkeit ist bei allen Geräten sehr gut.

Display

 Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
Displaytyp  IPS LCD (5,15 Zoll)  IPS LCD (5,5 Zoll)  Optic AMOLED (5,5 Zoll) Super AMOLED (5,5 Zoll)
 Helligkeit  660 cd/m² 500 cd/m²  450 cd/m²  610 cd/m²
 Auflösung  1920 x 1080 (428PPI)  1920 x 1080 (403PPI)  1920 x 1080 (401PPI)  1440 x 2560 (534PPI)
 Schutz Kratzresistentes Glas  Kratzresistentes Glas  Corning® Gorilla® Glass 4  Corning® Gorilla® Glass 4

Die Lesbarkeit im direkten Sonnenlicht ist beim Mi5s und S7 am besten. Die beiden anderen Geräte sind aber auch noch problemlos ablesbar. Die höchste Displayhelligkeit wird von Xiaomi Mi5S erreicht. Besonders tiefes Schwarz und knackige Farben sind beim S7 und Oneplus aufgrund des SuperAMOLED Displays gegeben. Das Mi5s steht hier aber in nichts nach. Etwas schwachbrüstig bei der Farbdarstellung zeigt sich das Le Pro 3. Alle 4 Smartphones zeigen Inhalte gestochen scharf. Ein Unterschied zwischen den FullHD-Displays von Xiaomi, LeEco und Oneplus zu dem 2K-Display von Samsung ist in punkto Schärfe mit bloßem Auge nicht gegeben. Lediglich bei der Verwendung von VR-Brillen kann das Samsung mit einer höheren Schärfe punkten.

Leistung

Alle Smartphones bis auf das Samsung Galaxy S7 laufen mit dem derzeit schnellsten mobilen Smartphone-Prozessor, einem Snapdragon 821. Das S7 setzt in Europa auf den hauseigenen Exynos, in Amerika kommt auch ein Snapdragon zum Einsatz, allerdings noch die ältere 820 Version. Was diese Smartphones leisten, geht über eine Alltagsnutzung weit hinaus und die Geschwindigkeiten sind im jeweiligen Android-System auf höchstem Niveau. Den höchsten Wert im beliebten Antutu Benchmark erzeilt das le Pro 3, jedoch direkt gefolgt vom Oneplus 3T und Xiaomi Mi5s. Deutlicher Abstand zu den anderen Smartphones hat das Galaxy S7. Im Praxiseinsatz spürt man davon aber nicht wirklich viel.

Im Performance Test haben wir auf allen Geräten die gleichen 8 Apps installiert uns anschließend alle nacheinander geöffnet und die Zeit gestoppt. Alle Smartphones behielten die Apps danach im Zwischenspeicher und keine App wurde geschlossen. Am schnellsten absolvierte diese Leistungsrunde das Oneplus 3T, gefolgt vom Mi5s und dem LeEco Pro 3. Am langsamsten war das Samsung S7 Edge. Zwischen dem ersten und letzten Platz war aber nur einen Unterschied von 7 Sekunden. Im Gaming-Test konnten alle drei Geräte gleich überzeugen. Egal welche Spiele man auf einem dieser Geräte startet, alles läuft vollkommen flüssig und ruckelfrei.

Die höchste Wertung im 3D Mark konnte das Oneplus 3T erzielen und auch die 6 GB RAM sind ein Pluspunkt. Wie viele Leute den Arbeitsspeicher in der Praxis ausreizen, ist natürlich eine andere Frage. Das Mi5s verfügt über den schnellsten internen Speicher und hat davon in der günstigsten Version auch noch gute 64GB am Start. Das S7 hat die langsamsten Speichermodule verbaut und das Handy gibt es auch nur mit 32GB, dafür ist der Speicher aber mit einer Micro-SD erweiterbar.

Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
Prozessor Qualcomm Snapdragon 821

4 x 2,15GHz

Qualcomm Snapdragon 821

4 x 2,34GHz

Qualcomm Snapdragon 821

4 x 2,34GHz

Samsung Exynos 8890,

4 x 2,6GHz + 4 x 1,6GHz

Speicher (RAM/ROM)

4/32 GB

3/64 GB

4/128 GB

4/32 GB

6/64 GB

 

6/64 GB

6/128GB

 

4/32 GB
Antutu

150700

159600

158700

137900

Geekbench 4

 CPU: 1466/3985

Compute: 6916

 CPU: 1833/4255

Compute: 7472

 CPU: 1826/4281

Compute: 7458

 CPU: 1851/5318

Compute: 2904

3D Mark (SlingShot)  1700  2000  2500  1900
Speicher (Lesen/Schreiben)

455/169 MB/s

RAM:15650 MB/s

390/174 MB/s

RAM: 17000 MB/s

382/178 MB/s

RAM: 17700

356/124 MB/s

RAM: 17650

Betriebssystem

Wie Android 7 im unveränderten Zustand ausschaut, kann man am Oneplus 3T bewundern. Die anderen 3 Hersteller haben jeweils ein stark modifiziertes System auf Android Basis. Wir hatten alle Systeme schon öfter im Einsatz und unsere doch sehr subjektive Einschätzung müssen wir hier walten lassen.

EUI auf dem Le Pro 3

Das LeEco eigene EUI System macht per se den unausgereiftesten Eindruck. Zwar ist das System optisch ansprechend und es gibt viele nützliche Optionen, aber auf der Standard-ROM auch einen riesen Haufen an Apps und Funktionen, die in Deutschland niemand benötigt. Diese sollten vor der Nutzung erst einmal deaktiviert werden, was die Einrichtung etwas langwieriger macht. Wir haben aus diesem Grund eine Anleitung zur Einrichtung für die Nutzung in Deutschland verfasst. Allerdings enthält die offizielle ROM mittlerweile auch die deutsche Sprache und auch die Google-Apps lassen sich sehr leicht installieren.

Im Großen und Ganzen ist EUI ein optisch ansprechendes System mit einigen sinnvollen Zusatzfunktionen. Für die optimale Nutzung in Deutschland muss man jedoch erst ein paar Dinge richtig einstellen.

MIUI auf dem MI5s

Xiaomi’s MIUI System eine der beliebtesten Custom-ROMs der Welt und wird von über 200 Millionen Nutzern verwendet. Neben den Xiaomi-Smartphones selbst wurde von der riesigen Fangemeinde MIUI-Versionen für fast 400 Geräte entwickelt. Das System wird insbesondere von technikaffinen Nutzern geschätzt, da es Android in vielfacher Hinsicher durch nützliche Extrafunktionen erweitert. Xiaomi Geräte erhalten überdurchschnittlich lange und hochfrequentiert Herstellerupdates und so wird auch die MIUI-Basis des Xiaomi Mi5S auf Android 7 geupdated. Das Xiaomi eigene MIUI System ist optisch sehr ansprechend gestaltet, ungemein übersichtlich und sehr anpassungsfähig. Auch hinterlässt es während der Bedienung einen so flüssigen Eindruck wie kein anderes System. Bis man alle Tricks und Features entdeckt hat, muss man sich aber auch schon länger mit dem System befassen.

Touchwiz auf dem S7 Edge

Samsungs Touchwizz hat nun bereits die Android 7 Basis und auch am System wurde optisch ein wenig geschraubt. Touchwizz ist, wie die meisten modifizierten Android System nicht besonders einsteigerfreundlich, dafür gibt es haufenweise nützliche und coole Features zu entdecken.

Oxygen OS auf dem Oneplus 3T

Wer schon Erfahrungen mit Standard/Stock-Android gesammelt hat und nicht sonderlich experimentierfreudig ist, ist mit Oxygen OS von Oneplus am besten beraten. Die einfache Übersichtlichkeit von Stock-Android bleibt erhalten und wird mit ein paar zusätzlichen Funktionen aufgemotzt. Smartphone-Neulinge und Nutzer, die sich nicht für ausgefeilte Zusatzfunktionen und Tweaks interessieren, werden sich mit dem Oneplus 3T umgehend anfreunden.

Die Updatepolitik ist vorallem bei diesen Flagships bei allen 4 Herstellern vergleichsweise gut. LeEco macht bis heute einen guten Job, richtig einschätzen kann man den jungen Hersteller aber noch nicht. Xiaomi ist für sehr lange Updates für ihr eigenes MIUi System bekannt, die Android Basis bleibt aber bei günstigeren Smartphones manchmal auf der Strecke. Samsung ignoriert bei Updates meist günstige Geräte völlig, aber Flagships wie das S6 Edge werden versorgt.

Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
System MIUI EUI Oxygen OS Touchwiz
Android Basis Android 6 (Android 7 wird kommen!) Android 6 (Android 7 unbekannt) Android 7 Android 7
Nähe zu Android sehr gering sehr gering hoch sehr gering
Updates regelmäßig und sehr lange regelmäßig regelmäßig und lange regelmäßig und lange

Kamera

Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
Kamera (Sensor, Öffnung) Sony IMX 378

12 Megapixel

f/2.0

Sony IMX 298

16 Megapixel

f/2.0

Sony IMX 298

16 Megapixel

f/2.0

Sony IMX260

12 Megapixel

f/1.7

Stabilisierung EIS Nein OIS OIS
Frontkamera 4 Megapixel 8 Megapixel 16 Megapixel 5 Megapixel
Aufnahmen Tageslicht  2  3  1  1
Nachtaufnahmen  3  4  2  1
Videos  3  4  1  2
Selfies  2  4  3  1

Auch wenn das teuerste Gerät bis jetzt in unserem Vergleichstest nicht immer die besten Figur machte, bei der Kamera kann das Samsung S7 Edge dann punkten. Deutlich schöner sehen die Selfies des S7 Edge aus, dicht gefolgt vom Mi5s und mit etwas Abstand kommen dann erst das Oneplus 3T und das Le Pro 3. Eine optische Bildstabilisierung gibt es nur beim Oneplus und bei Samsung und dies merkt man deutlich bei Videoaufnahmen in Bewegung. Dadurch sind die aufgenommenen 4K Videos bei diesen beiden Geräten deutlich überlegen. Bei Tageslicht liegt die Fotoqualität des Oneplus 3T in etwa gleich auf mit dem Samsung Galaxy S7 und ebenso mit dem Mi5s. Die Bilder des Mi5s und S7 sind heller und wirken farblich natürlicher als beim Oneplus. Die Detailanzahl ist beim Oneplus und beim S7 aber auch einen Hauch höher als beim Mi5s. Das LeEco Le pro 3 ist allen Geräten sichtbar unterlegen, macht nichtsdestotrotz aber schöne Fotos. Die Unterschiede der Geräte sind bei gleichen Aufnahmen für den normalen Nutzer nur schwer zu unterscheiden. Man muss schon weit hereinzoomen, um die Unterschiede auszumachen.

Samsung zeigt seine Stärke bei Nachtaufnahmen und hier schwächelt das Mi5s am meisten. Mit allen 4 Smartphones kann man hochwertige Schnappschüsse erzielen und Xiaomi hat beim Mi5s in Punkto Kamera-Qualität ordentlich nachgelegt. Das Xiaomi Mi5s ist klarer Preis/Leistungs Sieger des Kamerasegments.

Konnektivität und Kommunikation

Alle 4 Geräte unterstützen Quad-Band 2G (850/900/1800/1900) und Quadband 3G (850/900/1900/2100) Frequenzen. Auch sind bei allen Geräten, außer dem Mi5s alle wichtigen LTE Frequenzen mit dabei (800/1800/2600). Beim Xiaomi Mi5s muss man auf LTE Band 20 verzichten. Beim Netzemfpang zeigt das LeEco pro 3 nun auch seine Stärke. So hat das Gerät an Orten, wo die anderen bereits schwächeln, noch guten Empfang. Ansonsten ist die Signalstärke im mobilen Netz bei den 3 anderen Geräten ebenfalls gut. Alle Geräte unterstützen NFC, Bluetooth 4.2 und Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac. Auch die Sensorausstattung ist ähnlich. So sind ein Gyroskop- Kompass, Näherungs-, Helligkeits- und Beschleunigungssensor bei allen Geräten vorhanden. Das Le Pro 3 hat als einziges Gerät einen Infrarot-Sensor und das S7 Edge hat ein Barometer und ein Puls-Sensor.

In punkto Lautsprecher kann das LeEco sowohl das Oneplus 3T als auch das S7 Edge hinter sich lassen. Qualität und Lautstärke sind hier exzellent. Das Mi5s zeigt hier nur eine durchschnittlich Qualität bei hoher Lautstärke und ist der schwächste Vertreter im Test. Bei der Gesprächsqualität kann man bei keinem Gerät meckern. Alle 4 Handys haben ein zusätzliches geräuschunterdrückendes Mikrofon mit an Bord.

Akku

Eine gute Akkulaufzeit gehört mit zu den wichtigsten Dingen bei einem Smartphone. Das haben auch alle 4 Hersteller verstanden und die Laufzeiten sind ohne große Unterschiede bei allen Geräten ausgezeichnet. Auch Handy-Süchtige schaffen es mit diesen Geräten noch durch einen Tag. Jeder normale Nutzer muss nur alle 2 Tage mal an die Steckdose. Der Ladevorgang geht beim Oneplus 3T mit 1 Stunde und 10 Minuten unfassbar schnell vonstatten. Das S7 folgt mit 1:30 und das Mi5s mit 1:40. Einzig das Le Pro 3 ist mit 2:20 etwas langsam. Dafür hat das Pro 3 mit seinem 4100 mAh aber auch die längste Laufzeit.

Xiaomi Mi5s LeEco Le Pro 3 Oneplus 3T Samsung Galaxy S7 Edge
Akkugröße 3200 4100 3400 3400
PCMark (200 cd/m², WLAN) 8:03 8:36 8:04 7:28
Youtube (1 Stunde, WLAN) 10% 8% 9% 11%
Ladezeit 1:40 2:20 1:10 1:30

Fazit

In unserem Test liefern alle Handys ein vergleichbar gutes Ergebnis und zeigen, was ein Smartphone heute alles leisten kann. Tatsächlich ging es in unserem Vergleich meistens um Nuancen, da alle vier Handys eine gute Figur gemacht haben. So stellt das Samsung mit minimalem Vorsprung zu OnePlus und Xiaomi die beste Kamera-Qualität zur Verfügung. Dafür ist das S7 Edge in punkto Performance leistungsärmer als die Snapdragon 821 Geräte der chinesischen Konkurrenz. Im Praxiseinsatz spürt man davon aber weniger, als es auf dem Papier den Eindruck erweckt.

Zieht man den Preis in die Bewertung mit ein, bieten Xiaomi und LeEco die beste Preis/Leistung. Für einen Preis von knapp 300€ bekommt man mit dem Le Pro 3 oder dem Mi5s ein Handy, das es mit dem teureren Oneplus oder Samsung S7 Edge aufnehmen kann. Je nachdem ob man lieber ein 5,5 Zoll großes Handy hat und eher wert auf LTE Band 20 oder eine exzellente Kamera legt, kann man das Xiaomi Mi5S oder das LeEco Le Pro 3 kaufen. Wer sein Handy lieber offiziell in Deutschland kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Samsung und Oneplus. Beide Smartphones sind ein gutes Stück teurer als das Xiaomi und LeEco, dafür bekommt man Service und Garantie in Deutschland. Das Oneplus und das Samsung liefern in unserem Test eine vergleichbar exzellente Leistung. Von der Performance her betrachtet liegt das Oneplus 3T mit seinen 6GB RAM und Snapdragon 821 objektiv vor Samsung, wenngleich in der praktischen Nutzung kaum ein Unterschied feststellbar ist. Dafür bekommt man mit dem S7 Edge jedoch eine wesentlich bessere Selfie-Kamera und bessere Nachtaufnahmen. Zu bedenken ist auch, dass das S7 Edge ein kompakteres Handy ist als das Oneplus 3T.

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Defacto lässt sich kein Sieger küren, da alle 4 getesteten Handys jeweils eigene Vor- und Nachteile bieten. Zudem sind die Unterschiede zwischen den 4 Falggship-Smartphones in fast allen Bereichen nur haarklein. Welche Wahl man also trifft, hängt von den eigenen Präferenzen ab. Das Team der Chinahandys.net Redaktion würde sich subjektiv für das Xiaomi Mi5S entscheiden. Welche Wahl würdet ihr treffen und warum? Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

11 Kommentare zu "Showdown der Flagship Smartphones"

Benachrichtigung
avatar
Tom
Gast
Tom

Danke für den gut gemachten Vergleich! Genau auf diesen mit genau diesen Handys hatte ich gewartet!
Gerade in Bezug auf die Kamera. In Einzeltests wird die Rangfolge einfach nicht so klar.

Daniel
Gast
Daniel

habe mir das leeco le pro 3 (6gb-version) direkt in hongkong gekauft.. für rund 300€.. mein bester kauf ever.. hatte noch keine probleme damit und der akku hält immer 2-3 tage.. sofern nix mit dem teil passiert, wird es mich die nächsten 3-4 jahre begleiten..

Norbert
Gast
Norbert

Die Ladezeit stimmt nicht! Wer sich einen Schnelllader mit Qualcom Charge 3.0 kauft kann das Xiaomi in 40 Minuten volladen bzw. das OnePlus mit Dashcharge.

Alexander Müller
Gast
Alexander Müller

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, sie haben mit dem mitgeliefertem Kabel geladen, bzw. mit einem der 4 Mitgelieferten.

Oscar
Gast
Oscar

Der Akku des One Plus 3T hat eine Kapazität von 3400mAh, statt den erwähnten 3200mAh !

Fred
Gast
Fred

Die Kamera vom S7 edge ist nicht gerade überwältigend, auf fast allen Fotos ist ein Glow Effekt zu sehen (Äste, Bäume, Kran usw).

jon
Gast
jon

Le Pro 3 hat jetzt die deutsche Sprache in der originalen ROM?
Ist es offiziell?

Daniel
Gast
Daniel

ja.. hab das teil und es is alles deutsch..

Jon
Gast
Jon

Dann sollte der Testbericht mal ergänzt bzw überarbeitet werden. Das fehlen der deutschen Sprache wird dort als Minus – Punkt aufgeführt!!

Gibt es auch deutsch für das Le Max 2 in der originalen China ROM???

Sven
Gast
Sven

Ja es ist offiziell.

harry
Gast
harry

Schön, da es solche Handy-Bestenliste gibt. Es zeigt doch, dass jeder Nutzer andere Präferenzen setzt. Die Entscheidungen werden einfacher. Danke

wpDiscuz