Siswoo R8 Monster Testbericht

Das Siswoo R8 Monster ist das leistungsstärkste Smartphone der Familie. Das Smartphone landet sehr spät bei uns im Testlabor, allerdings macht dies keinen Unterschied, denn auch das angekündigte R9 wird nicht mit der Spieleleistung des R8 mithalten können. Inwiefern das Smartphone auch 6 Monate nach Veröffentlichung noch in unserer Bestenliste mithalten kann erfahrt ihr im folgenden Testbericht!

Siswoo R8 Monster test

Versionen und Lieferumfang

Version Siswoo R8 Monster Siswoo R9 DarkMoon Siswoo Cooper I7
Prozessor MediaTek MT6595, 4*2,2 GHz + 4*1,7 GHz MediaTek MT6752 64-Bit, 8*1,7GHz MediaTek MT6752 64-Bit, 8*1,7GHz
Speicher 32 ROM, 3GB RAM 32 ROM, 3GB RAM 16Gb ROM, 2GB RAM
Display 5,5 Zoll, 1920*1080 Pixel, 546 PPI, IPS 5 Zoll, 1920*1080 Pixel, 401 PPI, IPS 5 Zoll, 1280*720 Pixel, 294 PPI, IPS
Kamera 13MP 13MP 8Mp
Akku 3350 mAh 3000 mAh, Wireless Charging 2100 mAh
Alle Angaben gemäß Siswoo.com!

 

DSC00463Das Siswoo R8 Monster wird mit üppigen Lieferumfang geliefert:

  • Kopfhörer
  • 2 Displayschutzfolien
  • Glasscheibe zum Aufkleben
  • USB-OTG Kabel
  • Ladeadapter + Micro-USB Kabel
  • Siswoo R8 Monster

Design und Verarbeitung

groß und trotzdem handlich!
Das Siswoo R8 Monster ist 9mm dick und der Rückdeckel ist fest verbaut und an den Seiten gebogen. Fingerabdrücke sieht man nie auf dem Rückcover. Dies fühlt sich nicht nur angenehm an sondern das Smartphone wirkt auch sehr schlank. Mit 166g hat es klar Normalgewicht. Mit einer Breite von 7,8 cm und einer Länge von 15,2 cm gehört das Siswoo zu den kompaktesten 5,5 Zoll Geräten. Das gesamte Gehäuse ist hochwertig und genau verarbeitet. Der Metallrahmen und das geriffelte und griffige Rückcover sorgen für Premium Feeling.

DSC00454 DSC00453

Der Anknopf ist rechts und die Lautstärkeregler sind links angebracht. Die Knöpfe sitzen recht locker und das haptische Feedback könnte besser sein. Der Simkarteneinschub an der linken Außenseite bietet Platz für eine Micro und eine Normale Sim. Die 3 üblichen Android-Sensortasten unter dem Display sind beleuchtet und eine Benachrichtigungs-LED vorhanden, welche hell in grün, rot oder blau leuchtet.

DSC00452 DSC00451

Keine Frage, Siswoo bietet hier genau die Verarbeitungsqualität, die man für die 300€ auch erwartet. Das Smartphone sieht gut aus und ist trotz 5,5 Zoll noch ausreichend handlich. Alles ist fest und sauber verarbeitet und das Smartphone wirkt sehr stabil.

Display

DSC00460

Das 5,5 Zoll große IPS Display des Siswoo Monster R8 löst mit 1920*1080 Pixel auf. Dies entspricht einer Pixeldichte von 400 Pixel pro Zoll und liegt somit weit über dem Retina-Wert (300PPI). Einzelne Bildpunkte sucht man vergeblich und das Display ist gestochen scharf. Die Farbwiedergabe, der Kontrast und die Blickwinkel sind auf hohen Niveau. Mit Miravision kann nach belieben im Optionsmenü nachgebessert werden (Kontrast, Farbtemperatur). Des Weiteren glänzt das Smartphone mit hoher Helligkeit und guter Lesbarkeit auch im Sonnenlicht. Für die nötige Kratzresistenz legt Siswoo eine Glasscheibe zum aufkleben mit dazu. Einziger Wermutstropfen, man muss diese selbst aufkleben.

Der 5-Punkt Touch ist sehr präzise und reaktionsschnell. Fettige Fingerabdrücke sieht man eher selten und das Display fühlt sich hochwertig an. Zusammengenommen ein Full-HD Display auf Spitzenniveau von Siswoo!

Betriebssystem

Stock-Android mit netten Features

Siswoo R8 Monster (5) Siswoo R8 Monster (7) Siswoo R8 Monster (8)

Das Siswoo R8 Monster ist derzeit noch das einzige Smartphone im Siswoo Aufgebot welches mit Android KitKat läuft. Da auch für das Cooper I7 ein Android 5 Lollipop Update geliefert wurde, wird dies wohl auch für das R8 folgen (Angekündigt ist es). Das Design bleibt beim Siswoo komplett Stock Android und dem Optionsmenü wurde eine Gestensteuerung und SmartWake (Handy im ausgeschalteten Zustand bedienen) spendiert. Im Multitaskingmenü befindet sich auch ein Button um alle Apps zu beenden. Ansonsten genießt man weitestgehend die Standard Android Features ohne irgendwelche Probleme. Das Siswoo R8 Monster läuft flüssig und absolut smooth durchs System. Vorinstallierte Apps können einfach deinstalliert werden und der Playstore ist vorinstalliert.

Leistung und Performance

kein 64-Bit Prozessor aber ein Monster?

Der MediaTek MT6595 bringt für alle Ansprüche genügend Leistung mit. Auch wenn er in der nächsten Zeit durch den 64-Bit MT6795 Helio X10 abgelöst wird. Auch die Grafikleistung ist auf hohen Niveau und alle Spiele aus dem Playstore laufen flüssig ohne Probleme. Im Video könnt ihr euch die Spieleleistung anschauen.

Siswoo R8 Monster (9) Siswoo R8 Monster (6) Siswoo R8 Monster (3)

Die Wärmeentwicklung ist in Ordnung und das R8 wird nicht sonderlich heiß (40 Grad). Alle Apps öffnen sofort und Ladezeiten in Spielen sind minimal. Auch über Multitasking ist das Siswoo R8 nur sehr schwer in die Knie zu zwingen (3GB RAM).

Siswoo R8 Monster (14) Siswoo R8 Monster (13) Siswoo R8 Monster (12)
Der interne Speicher des R8 Monster braucht 8 Sekunden für die Übertragung von 100MB. Die Speicheraufteilung ist mit 27GB für Apps vorbildlich! Leider ist der Speicher nur über OTG erweiterbar.

Siswoo R8 Monster (16) Siswoo R8 Monster (17) Siswoo R8 Monster (11)

Kamera

Die 13Mp Rückkamera des Siwoo R8 Monster produziert ansehnliche und schöne Bilder, vorausgesetzt es ist genügend Licht vorhanden. In den Ecken entwickelt sich teilweise ein leichtes Rauschen aber im Gesamten ist die Schärfe gut. Die Farbwiedergabe ist natürlich und nicht zu kitschig. Die Auslösezeit ist nicht die schnellste und der Autofokus ist zuweilen ein wenig träge.

Die Kamera kann Full-HD und Slowmotion Videos in guter Qualität aufzeichnen. Das Kamera UI ist der Google-Standard mit einem zusätzlichen Beauty Modus. Die Frontkamera produziert brauchbare Selfies und ist für Videotelefonie allemal ausreichend. Das Siswoo macht schöne Fotos, die den meisten Nutzern ausreichen sollten, allerdings kann es nicht mit dem ZOPO ZP999 oder dem Meizu MX4 mithalten. Schaut euch die Testbilder an und urteilt selbst, ob euch die Qualität genügt. Alle Aufnahmen wurden mit Standard-Einstellungen geschossen!

 

Netz und Telefonie

LTE mit allen Frequenzen

DSC00456Das Siswoo R8 Monster zeichnet sich vor allem durch einen guten Empfang aus und die Datenautobahn LTE kann uneingeschränkt verwendet werden. Das mobile surfen klappte jederzeit problemlos mit guter Geschwindigkeit. Die Gesprächsqualität ist soweit gut und die Leitung bleibt sauber, die weitergeleitet Stimme ist jedoch etwas leise, so dass sich gelegentlich meine Telefonpartner beschwerten. Dies kann und sollte via Softwareupdate gefixt werden. Der Freisprecher erzeugt einen klaren Hall und ist eher schlecht zu verwenden, in einigen Test wird das Geräuschunterdrückende Mikrofon auf der Rückseite erwähnt, dies ist jedoch keines sondern vielmehr ein Reset-Knopf.

GPS

GPS mit GLONASS

Siswoo R8 Monster (18)Der GPS Empfang ist nach einem anfänglichen Fix durchaus konstant und genau. Das Monster R8 verbindet sich mit bis zu 15 Satelliten und die Autonavigation klappte weitestgehend problemlos. Das GPS könnte mit einer Genauigkeit von 4-5m durchaus etwas genauer sein. Der verbaute Kompass funktioniert in der Praxis gut und muss nicht sonderlich oft kalibriert werden.

Sonstiges – WLAN, Bluetooth, Sound und Sensoren

fast alles mit an Board

Siswoo R8 Monster (2)Das Dual-Band-WIFI (802.11 a / b / g / n / ac) unterstützt 2,4 und 5 GHz, ist sehr schnell und verfügt über eine sehr gute Reichweite (nach Austausch!!!). Des Weiteren ist Bluetooth 4.0, OTG und NFC mit dabei. Siswoo legt sogar noch einen Infrarot Sensor mit drauf (Fernseher bedienen). Der interne Lausprecher ist laut allerdings ist der Sound eher durchschnittlich gut und auf hoher Lautstärke hört es sich sehr blechern an. Bei angeschlossen Kopfhörern ist die Qualität gut und ausreichend laut.

Akku

durchschnittlich bis gut

Siswoo R8 Monster (1)Der 3300 mAh starke Akku kann innerhalb von einer Stunde und 40 Minuten voll aufgeladen werden. Im Geekbench Battery Benchmark bringt es das Smartphone auf 3023 Punkte bei 5,41 Stunden  Laufzeit. Das ist ein durchschnittlicher Wert und bestätigt meine Praxiserfahrung. Bei intensiver Nutzung über den Tag mit Spielen und Videos muss das Siswoo bei 4 Stunden Display-An Zeit an die Steckdose. Wer das Smartphone moderat nutzt kann auch ohne große Probleme 2 Tage schaffen, denn die Stand-By Laufzeit ist gut.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 120 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
242 EUR * 
286 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

Fazit und Alternative

82% Sehr gut

Siswoo hat eigentlich dasselbe Problem wie Meizu. Mit ihrem eigenen Low-Budget Smartphone dem C55 machen sie sich anständig selbst Konkurrenz zum günstigeren Preis. So kostet das C55 gerade einmal die Hälfte und reicht den meisten Handynutzern allemal aus. Nichtsdestotrotz zeigt das R8 Monster eine durchweg solide Performance im Test. Bis auf das leise Mikrofon können wir keine Probleme feststellen. Die gute Verarbeitung, das schöne kompakte Design, die Leistungsfähigkeit für Spiele und das schöne Display sprechen eine klare Sprache. Ein Android 5 Update wäre noch die Krönung und würde das Siswoo durchaus vor das Zopo ZP999 katapultieren.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Schreibe einen Kommentar

5 Kommentare zu "Siswoo R8 Monster im Test"

Benachrichtigung
avatar
Mike
Gast
Mike

Im Artikel wird ein bestätigtes Update auf Android 5 Lollipop erwähnt. Leider gibt es bis heute kein Update und Informationen zu einem geplanten Update konnte ich auch nicht finden. Woher haben Sie die Information und wann ist das Update geplant?

Andreas
Gast
Andreas

Das Siswoo R8 ist sehr schnell und gut. Leider kann man die Lautstärke des Benachrichtigungstons nicht unabhängig vom Sprachanruf- Rufton einstellen. Falls das mit einem Update möglich wird, würde mich eine Info darüber freuen. Bis dahin wähle ich einen leiseren Benachrichtigungston 🙂

Fabian
Gast
Fabian

Hallo habe das R8 schon seit April. Habe den Rückruf über Deutschland mitgemacht. Hat alles super geklappt bin mit dem Handy super zufrieden. Kann es nur empfehlen. Support von Siswoo Deutschland war wirklich klasse keine Probleme mit dem neuen Gerät.

Ralf
Gast
Ralf

Hi Fabian, weiß Du wo man ein vernünftiges Cover zu dem Handy bekommt?

Florian
Gast
Florian

Hallo, ich habe das R8 auch seit April und der Rückruf war auch sehr schnell gegangen. Kleiner Tipp: Cover gibts noch keine aber das Handy passt in eine Hülle eines Samsung Galaxy Note 4….man muss nur die Aussparungen etwas nach oben, bzw unten ausfeilen / ausschneiden. Die Aussparung für Kamera passt auch.

wpDiscuz