Startseite » News » Smarte Toilette auf Xiaomi Youpin

Smarte Toilette auf Xiaomi Youpin

Wie weit geht Eure Zuneigung zu Xiaomi? Ich persönlich besitze ja nicht nur ein Mi9, sondern auch Kopfhörer, Stifte, Schraubendreher und sogar Handtücher von der China Marke. Für Hardcore-Fans wird über Xiaomis Crowdfunding Plattform Youpin nun ein Gerät finanziert, das Markenloyalität auf ein ganz neues Level hebt – ein Klo.

Xiaomi ist auf Youpin meist nicht der Produzent, sondern stellt lediglich die Plattform. Bei sehr erfolgreichen Konzepten übernimmt Xiaomi selbst aber auch mal den Vertrieb oder investiert in das jeweilige Unternehmen. Auf jeden Fall scheint der Hersteller dieser Toilette einen Nerv getroffen zu haben, denn die Fundingsumme der Kampagne wurde um 1316% überschritten. In diesem Artikel muss die smarte Toilette die Hosen herunterlassen.

kuj e1603875327356

Verschieden Ausführungen für alle Bedürfnisse

Das WC lässt sich in vielen verschiedenen Varianten vorbestellen. Die Unterschiede liegen dabei im Funktionsumfang. Die Lite-Variante für ca. 280€ kommt nur mit Fußspülung und Sterilisations-Funktion. Etwas mehr bietet die “Flip-Version” die zusätzlich über einen automatischen Toilettendeckel verfügt. Die eierlegende Wollmilchsau bekommt man mit der “Ultimate-Version” für knappe 500€. Diese ergänzt das Gesamtkonzept um Wifi und eine AI-Sprachsteuerung.

Alle drei Versionen gibt es zunächst in zwei verschiedenen Größen – zur Auswahl steht ein Brillen-Durchmesser von 305mm oder 400mm. Eigentlich kann man auch zwischen vier verschiedenen Farben (schwarz, grau, weiß, orange) wählen, die Geräte aus der Crowdfunding Kampagne werden aber ausschließlich in Grau ausgeliefert. Bei allen genannten Preisen ist innerhalb Chinas übrigens der Aufbau und die Lieferung inklusive.

Mit allen Wassern gewaschen

sdfv e1603875603645Für europäische Verhältnisse mag das neue Klosett auf Xiaomi Youpin vielleicht etwas weltfremd klingen, im asiatischen Raum sind die folgenden Funktionen aber weniger ungewöhnlich. Gerade in Japan ist es üblich, dass die Toilette mit einer kleinen Düse ausgestattet ist, die anstelle von Klopapier eingesetzt wird. Bei Xiaomi ist diese Düse sogar ausfahrbar und entfernt auf Knopfdruck mit einem sanften Wasserstrahl jegliche Beweise vom Tatort. Selbstverständlich wird das Wasser auf eine angenehme Temperatur angewärmt, bevor es an sensiblen Körperstellen versprüht wird. Die nun feuchten Stellen werden mit einem warmen Gebläse – das ebenfalls in der Toilette verbaut ist – wieder getrocknet.

Doch das ist dem Hersteller noch lange nicht genug. Auch die Keramik-Klobrille ist nämlich beheizbar und lädt zum Verweilen ein. Außerdem wird sie mit einer patentierten Technik nach jeder Nutzung mithilfe von Ionen sterilisiert, was gerade während der Corona-Zeit ein großes Plus sein dürfte. Diese Technologie hat sich der Hersteller patentieren lassen – sie entfernt angeblich 99% aller Bakterien. Für Nachtschwärmer ist in der Xiaomi Toilette ein LED-Licht verbaut, dass zuverlässig den Weg zum stillen Örtchen weist.

Nach dem Gebrauch wird mit einem Fuß-Sensor kontaktlos gespült. Dies geschieht in zwei Intervallen, sodass jegliche Reste aus der Schüssel entfernt werden. Auch diese Methode ist patentiert – trotz der zweifachen Spülung verbraucht sie laut Produzent weniger Wasser und ist deutlich leiser als herkömmliche Klos.

Xiaomi Youpin Toilette 5

Generell ist das WC gegen Brand und Stromschläge gesichert. Dazu ist die gesamte Elektrik wasserdicht versiegelt. Die entsprechende Technik wurde – wie könnte es anders ein – patentiert.

Noch mehr Spielereien

Auch an Eventualitäten hat die Firma gedacht. Was passiert, wenn man gerade die Schüssel gesprengt hat und auf einmal gibt es einen Stromausfall? Die Lösung liefert das neue WC in Form eines eingebauten Akkus – damit lässt sich auch bei einem Blackout das Geschäft ins Jenseits befördern.

Steuern lassen sich diese ganzen Funktionen über ein Bedienfeld an der Seite der Schüssel und natürlich darf auch eine Fernbedienung nicht fehlen. In der High-End Version lässt sich das Klo sogar über Wlan steuern – endlich ein plausibler Grund, das Handy mit aufs stille Örtchen zu nehmen. Wer sich für die teurere Version der Toilette entscheidet, bekommt außerdem die Möglichkeiten geboten, wesentliche Funktionen per Spracherkennung ausführen zu lassen. Mit dem entsprechenden Befehl klappt zum Beispiel der Klodeckel automatisch nach oben oder der Sitz wird beheizt. Die AI soll innerhalb von nur 0,2 Sekunden reagieren, Akzente erkennen und es auf eine Trefferquote von 95% bringen. Wer’s braucht…

Einschätzung

Mal abgesehen davon, dass die Toilette von Xiaomi wohl nicht nach Deutschland kommen wird, sind viele Funktionen doch sehr futuristisch. Die andere Art des “Abwischens” ist für uns Europäer sicher gewöhnungsbedürftig, würde aber die aktuellen Klopapier-Engpässe lösen und hat zudem auch ökologische und hygienische Vorteile. Auch die Desinfektion des Toilettensitzes könnte gerade jetzt ein Kaufargument sein. Die übrigen Features des WCs sind bestenfalls nice to have. So sehr ich Digitalisierung schätze – spätestens bei der Sprachsteuerung hört der Spaß für mich auf.

Spaß beim Schreiben hatte ich allemal. Auch, wenn ich mich stark mit WC-Wortspielen zurückhalten musste, um die Seriosität dieser Seite zu wahren 😉

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
21 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
culi1972
Mitglied
Mitglied
Thomas (@culi1972)
10 Monate her

….damit lässt sich auch bei einem Blackout das Geschäft ins Jenseits befördern.
Pulitzerpreis verdächtig ?????

Lukas_Winkel
Gast
Lukas Winkel (@guest_70182)
10 Monate her
Antwort an  Thomas

Oh, woow! Vielen Dank für die Blumen 🙂

Dean
Gast
Dean (@guest_70078)
10 Monate her

Habe solche Toiletten letztes Jahr in meinem Urlaub in Thailand erlebt. Diese waren in einem riesen Einkaufszentrum ( Terminal 21) verbaut. Das Erlebniss ist schon toll, aber für Europäer sehr gewöhnungsbedürftig. Solche Toiletten, allerdings nicht von Xiaomi aber dafür günstiger, gibt es auf ebay. Man muss nur noch jemanden finden der das Ganze einbaut.

Keule
Gast
K.s. (@guest_70060)
10 Monate her

Naja ich denke evtl. Für körperlich eingeschränkte Personen nicht so verkehrt diese Fernbedienung und auch Sprachsteuerung.

IgorB
Gast
Igor (@guest_70045)
10 Monate her

Ein Test wäre Schön.

H.E.
Gast
H.E. (@guest_70041)
10 Monate her

Fehlt noch eine konsistenzsensitive Diagnosefunktion.

H.E.
Gast
H.E. (@guest_70039)
10 Monate her

Jo geil! Statt Comics lesen jetzt mit dem Klo quatschen 😀

Devonoki
Gast
Devonoki (@guest_70038)
10 Monate her

Viele öffentliche Klosettes, Klo muss es nämlich richtig heissen, funktionieren schon so, z. B. im öffentlichen Nahverkehr in Seoul/Südkorea. Dagegen ist jeder WC-Besuch in Public Bereichen in diesem Land eine Mutprobe.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_70043)
10 Monate her
Antwort an  Devonoki

Wirf eine Münze auf den Teller dann wirds besser. XD

pavlov
Gast
pavlov (@guest_70021)
10 Monate her

Japaner müssten doch auf sowas total abfahren.

Jessy
Gast
Jessy (@guest_70050)
10 Monate her
Antwort an  pavlov

Bidet-Toiletten sind in Japan üblich, aber der durchschnittliche Japaner kauft afaik schon eher was, was auch in seinem Land hergestellt wurde – meistens Toto oder Inax

remi
Gast
remi (@guest_70056)
10 Monate her
Antwort an  Jessy

Ja, diese Hocke-Toilette (“washiki” 和式) werden zum Glück immer wie seltener aber eigentlich wären sie gesünder nur eben, im Alter und halt die Jugend steht mehr auf die neuen Washlets (Waschtoiletten).

pavlov
Gast
pavlov (@guest_70020)
10 Monate her

Ich kann mir ernsthaft vorstellen, dass das in Verbindung mit Alexa und co Anfeuerungsrufe erzeugen kann. Großes Geschäft. 😉

Drachenlord
Gast
Drachenlord (@guest_70016)
10 Monate her

Es gibt nur eine akzeptable, wirklich männliche Toilette – die Ferguson. Stilecht im weiß gefliesten Bad. Kühl, beruhigend und weitab nörgelnder Ehefrauen, ist sie die letzte Bastion echten Testosterons.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_70022)
10 Monate her
Antwort an  Drachenlord

Und ich dachte wirkliche Männer nutzen comment image

Drachenlord
Gast
Drachenlord (@guest_70027)
10 Monate her
Antwort an  pavlov

So höre auch er die Legende der Ferguson!

https://www.youtube.com/watch?v=LhpQY-yhbjw

phoenix42
Gast
phoenix42 (@guest_70044)
10 Monate her
Antwort an  Drachenlord

lang lebe al bundy*lach*

jetzt fehlt nur noch das dieses klo mir einen cappuchino während der sitzung zubereitet.
denn die zeit muss ja überbrückt werden während mir das klo den hintern trocknend.*lach*

Hannes
Gast
Hannes (@guest_70015)
10 Monate her

Was für ein super Artikel. Hat richtig Spaß gemacht zu lesen und ich würde auch ernsthaft über die Anschaffung einer solchen Toilette nachdenken. Bin gespannt ob sowas irgendwas zu uns kommt! PS: Hab den Artikel auf meiner nicht-smarten Toilette gelesen 🙁

Jimmi
Gast
Jimmi (@guest_70014)
10 Monate her

Haben will!!

Das würde meinen Tagesablauf komplett verändern. Mir fehlt nur noch ein Tassenhalter und -wärmer und ein kleiner Projektor, der mir die morgendliche SZ-Ausgabe gegenüber der Toilette an die Wand projeziert und mittels Gestensteuerung gemütlich durchblättern lässt.