Startseite » News » Smartphone-Markt in Deutschland schrumpft – Xiaomi verzeichnet Wachstum

Smartphone-Markt in Deutschland schrumpft – Xiaomi verzeichnet Wachstum

Es war nicht wirklich anders zu erwarten: Die Nachfrage nach Smartphones hat im zweiten Quartal 2020 in Deutschland nachgelassen. Dies bestätigt nun auch eine Studie von Couterpoint. Die Gründe hierfür sind wohl in der Coronakrise und der dadurch geschwächten Wirtschaft zu suchen. Damit einhergehend gibt es jedoch auch ein paar Veränderungen hinsichtlich der Käuferinteressen und auch die Hersteller schlagen sich unterschiedlich in dem schwierigen Marktumfeld.

27 Prozent weniger Verkäufe

Smartphonemarkt Deutschland 2020 Verkaeufe Covid Corona krise

Die aktuelle Counterpoint Untersuchung gibt an, dass im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr ganze 27 Prozent weniger Smartphones verkauft wurden. Damit sinkt die Anzahl der verkauften Geräte also um ein ganzes Viertel. In Zahlen bedeutet dies etwa 1,5 Millionen verkaufte Smartphones pro Monat, statt wie üblich etwa 2 Millionen.

Samsung & Apple bleiben die Marktführer

Smartphonemarkt Deutschland 2020 Hersteller Marktanteil Samsung Xiaomi Apple Huawei

Samsung behauptete weiter seine marktführende Position mit einem Anteil von 37%, was in etwa dem Stand des Vorjahres entspricht. Dies ist insbesondere auf den Erfolg der neuen Modelle der Galaxy A-Serie zurückzuführen. Apple verzeichnete ebenfalls ein Wachstum mit einem Anstieg auf 23% gegenüber 16% vor einem Jahr. Das Wachstum von Apple im zweiten Quartal begründet sich durch die starke Nachfrage nach dem neuen iPhone SE 2020, das deutlich günstiger als die normalen iPhones verkauft wird. Huawei blieb mit einem Anteil von 18% auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorquartal, aber etwas weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Angesichts der Tatsache, dass die neuen Huawei Smartphones ohne Google auf den Markt kommen, ist dies eigentlich ein beachtlicher Erfolg.

Xiaomi holt auf

Das Xiaomi Mi 10 ist 2020 Topseller. Aktuell im Angebot für 459€

Xiaomi hat als einziger Hersteller ein bemerkenswertes Wachstum verzeichnet. Der Marktanteil von Xiaomi stieg im Laufe des Jahres schrittweise von 1% im zweiten Quartal 2019 auf 5% im zweiten Quartal 2020. Hinsichtlich der Verkaufszahlen meldete das chinesische Unternehmen einen Sprung von fast 250% im Vergleich zum Vorjahr. Das meistverkaufte Modell von Xiaomi war laut Counterpoint das Xiaomi Mi 10. Dies ist durchaus etwas überraschend, da wir mit einem höheren Verkaufsvolumen der Redmi Note 9 S/Pro Geräte gerechnet hätten. Dennoch zeigt diese Entwicklung, dass Xiaomi langsam aber stetig den Sprung vom Low-Budget Hersteller in das Premium-Segment schafft. Vermutlich wird sich diese Tendenz auch weiterhin abzeichnen, wobei die aktuelle Krise um Huawei natürlich auch Xiaomi in die Hände spielt.

Trendwende: Von High-End zur Mittelklasse

Smartphonemarkt Deutschland 2020 preissegment

Eine der deutlichsten Auswirkungen der Pandemie auf den Smartphone-Markt ist laut Counterpoint die sinkende Nachfrage im Premium-Segment. Der Verkauf im Preisbereich über 700€ schrumpfte auf 7% von 19% im Vorquartal. Samsungs Galaxy S20 Serie bekam dies besonders deutlich zu spüren. In der Zwischenzeit stieg der Verkauf im Preisbereich von 300 bis 600€ stark an, und zwar von 23% im Vorquartal auf 30%. Die Topseller in diesem Preisbereich waren das iPhone SE 2020 und das Samsung Galaxy A71.

Unsere Einschätzung

Wir vermuten, dass die aktuelle Entwicklung noch weiter fortschreiten wird. Xiaomi wird in dem nächsten Jahr vermutlich noch mehr Marktanteile für sich gewinnen können. Samsung und Apple werden aber auch weiterhin stark vertreten bleiben. Für Huawei könnte die Situation zudem noch schwerer werden, da neben der fehlenden Google-Unterstützung mittlerweile nicht einmal mehr die Hardware für neue Geräte sicher ist.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Frank
Gast
Frank (@guest_68812)
20 Tage her

Das iPhone SE ist nicht nur Technik von gestern, sondern auch die Software von gestern. Wusstet ihr, dass man beim Kauf eines iPhones nicht ohne Datenverbindung damit arbeiten oder nutzen kann? Es ist vollständig von Apple Server abhängig. Apple weiss sofort, wie viele Geräte gerade aktiv sind oder was auch immer die damit bezwecken wollen. Ich habe es selbst vor einigen Monaten getestet, einfach das iPhone auspacken und in der Einrichtung ist zwingend eine Datenverbindung erforderlich. Nicht wie bei Android-Geräten, wo man in der Netzwerkverbindung-Einrichtung überspringen kann. Wenn man auf den iPhones es nicht zwingend einrichtet, dann kann man diese… Weiterlesen »

pavlov
Gast
pavlov (@guest_68818)
20 Tage her
Antwort an  Frank

Gut und jetzt holen wir alle unsere Mistgabeln raus und…
Ich kann dir schon teilweise recht geben, aber die Bequemlichkeit der meisten siegt eher.

Drachenlord
Gast
Drachenlord (@guest_68799)
20 Tage her

Ein Smartphone über 700€ zu kaufen, macht rational betrachtet auch keinen Sinn. Ab 400€ steht der exorbitante Kostenzuwachs in keinem Verhältnis mehr zur erzielbaren Mehrleistung.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
20 Tage her
Antwort an  Drachenlord

Hey, da hast du natürlich recht, aber der Smartphonemarkt in Deutschland ist nicht gerade geprägt von rationalen Entscheidungen :). Die meisten kaufen ja anscheinend ein Galaxy A71 oder Iphone SE.

Beste Grüße

Jonas

DerWiener
Gast
DerWiener (@guest_68802)
20 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Ja, ein Samsung Galaxy A71 um EUR 400,-
oder ein Iphone SE um 500,-, Technik und Display aus dem Jahre Schnee
wo man um EUR 200,- bei Xiaomi ein Poco X3 oder um 300,- ein Poco F2 bekommt, mit haushoch überlegener Technik und Kameras.

H.E.
Gast
H.E. (@guest_68803)
20 Tage her
Antwort an  DerWiener

Das SE ist immerhin handlich. Würde Xiaomi nicht nur große schwere Brocken anbieten, sähe es sicher anders aus. Ich bin mal auf die Verkaufszahlen des Google Pixel 4a gespannt. Vielleicht wachen die Chinesen dann endlich auf.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_68808)
20 Tage her
Antwort an  H.E.

Realme bringt mit der 7er Serie und X7er immerhin handlichere Geräte raus.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_68804)
20 Tage her
Antwort an  Drachenlord

Ja, die Hersteller bedienen nur den Markt und der Markt für Geräte von 500 bis 1500 ist halt da, also bieten sie es auch an. In der Preisklasse geht nur noch um zu zeigen, man kann es sich leisten, es geht ab der Preisklasse nicht mehr um ein sinnvolles Preis-Leistung Verhältnis. Hauptsache teuer und man kann damit zeigen wie toll man ist. Ist wie ein Porsche, brauch keiner, gibt aber genug die einen kaufen damit sie zeigen können wie toll sie sind. Solche Idioten gibt’s weltweit daher werden auch solche überteuerten Geräte weltweit gut verkauft.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_68810)
20 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Der Unterschied ist, dass die trotzdem erschwinglicher als neue Porsche sind. Dementsprechend ist der Absatz hier größer und teure Geräte haben keinen wirklichen Prestige mehr.