Taotronics hat sich in unseren bisherigen Testberichten als zuverlässiger Hersteller erwiesen. Der Erfolg macht sich nicht zuletzt mit einigen Amazon Bestsellern im Bereich Bluetooth-Kopfhörer bemerkbar. Nun haben wir den ersten kabellosen Kopfhörer mit Bluetooth 5.0 von Taotronics im Test. Er trägt die Bezeichnung „Taotronics TT-BH060“. Auf Amazon findet man den Namen nur als Modellnummer. Als Produkttitel betreibt Taotronics wie immer Keyword-Stuffing und nennt die TT-BH060 kurz und knapp:

 „TaoTronics Active Noise Cancelling Bluetooth Kopfhörer HiFi, Tiefer Bass mit CVC Geräuschunterdrückendes Mikrofon, 1 Tag Wiedergabedauer, Komfortable Ohrpolster für Reisen tragen 2019“

Dies macht die Wiedererkennbarkeit der Kopfhörer relativ schwierig, aber das Konzept scheint sich durch die gute Sichtbarkeit auf Amazon auszuzahlen. Doch kommen wir nun zum Kopfhörer selbst.

Design und Verarbeitung

Taotronics TT BH60 3

Die Taotronics TT-BH060 bestehen beinahe komplett aus Kunststoff. Lediglich die Metallschiene zum Verstellen der Größe ist aus Metall gefertigt. Dies bringt den Kopfhörern ein leichtes Gewicht von 280g, allerdings verströmen die Headphones nicht gerade Premium-Feeling. Im Vergleich mit den neuen Taotronics TT-BH046 oder den älteren Modellen TT-BH30 und TT-BH40 wirkt unser Modell etwas billig. Die Verarbeitung ist dennoch sauber und nichts klappert oder wackelt. Die Kopfhörer verfügen über einen Klappmechanismus und können zusammengefaltet in der kompakten Transporttasche transportiert werden. Im Lieferumfang der Headphones ist folgendes Zubehör enthalten:

  • 3,5mm Kopfhörer-Kabel
  • Micro-USB Ladekabel
  • Transporttasche
  • Deutschsprachige Anleitung

Taotronics TT BH60 8Taotronics TT BH60 2

Tragekomfort

Taotronics TT BH60 10 e1552384604441

Die Ohrpolster sind mit einem Kunststoff-Lederüberzug überzogen und angenehm weich. Allerdings ist die Dicke mit zwei Zentimetern nicht besonders groß. Wenn man einen breiteren Kopf hat, drücken die Headphones daher schon etwas fester auf die Ohren als bequeme Modelle wie die TT-BH046 oder die Anker Soundcore Life 2. Auch ist die Breite der Innenseite mit 3,5cm relativ gering, sodass größere Ohren teilweise gegen die Polster gedrückt werden. Den Tragekomfort können wir daher höchstens als durchschnittlich bewerten.

Bedienung

Taotronics TT BH60 4

Die Bedienung über die Buttons ist einfach und intuitiv und erspart den häufigen Griff zum Smartphone. Auf der linken Seite befindet sich ein Plus und ein Minus Button. Drückt man diese einfach, wird die Lautstärke verändert. Dies geschieht unabhängig von der Lautstärke-Regulation auf dem Smartphone, sodass man an zwei verschiedene Stellen die Lautstärke regulieren kann. Hält man die Buttons etwas länger gedrückt, wird ein Lied nach vorne oder hinten geschaltet. Unterhalb der +/- Buttons gibt es dann noch den Power-Button, über den man die Wiedergabe pausieren kann (einfaches Drücken) oder in den Pairing-Modus wechseln kann (beim Anschalten noch einige Sekunden länger gedrückt halten, bis „Pairing“ angesagt wird). Ganz unten gibt es dann noch einen Switch für das Noise Cancelling. Dieser erlaubt ANC auch im ausgeschalteten Zustand zu verwenden, allerdings muss man (wie immer) darauf achten, ANC wieder auszuschalten, um den Akku zu schonen.

Noise Cancelling

Das Noise Cancelling funktioniert, wie von Taotronics gewohnt, recht gut. Natürlich darf man nicht die gleiche Leistung wie von erheblich teureren ANC Headphones erwarten, in der Praxis ist es aber eine nette Dreingabe. Zu erwähnen ist, dass es bei aktiviertem ANC ein leises Hintergrundrauschen gibt, es in komplett stiller Umgebung durchaus etwas nerven kann. Bei eingeschalteter Musik ist das Rauschen aber nicht zu hören. Bei der Filterung von Störgeräuschen nimmt das Active Noise Cancelling einen guten Teil der hohen und niedrigen Frequenzen. Insgesamt werden jedoch mehr Töne aus dem hohen Klangspektrum gefiltert. Bei unregelmäßigen Hintergrundgeräuschen wie Gesprächen ist das Noise Cancelling nicht sonderlich ausgeprägt.

Schließlich muss noch erwähnt werden, dass das angeschaltete ANC den Sound etwas verändert. Insbesondere die Bässe wirken etwas leiser.

Klangqualität

Wenn man sich unsere Testberichte der bisherigen Taotronics Kopfhörer durchliest, könnte man fast die Vermutung aufstellen, dass wir vom Hersteller für die Reviews bezahlt werden. Dass dies definitiv nicht der Fall ist, können wir hier klarstellen: Der Sound der Taotronics TT-BH060 ist mit Abstand der schlechteste aller bisher von diesem Hersteller getesteten Modelle. Musik egal welches Genres klingt viel zu flach und verwaschen. Dabei versagen die Taotronics sowohl bei den Höhen als auch bei den Tiefen. Der Bass wirkt unsauber und kommt ohne jegliche Treibkraft. Mit eingeschaltetem ANC ist der Klang nicht ganz so katastrophal, aber immer noch weit entfernt von gut. Bei den Höhen ist das Klangbild noch schlechter. Helle Stimmen und Instrumente werden akzentlos und blechern wiedergegeben, was fast jedes Genre ziemlich flach wirken lässt.

Telefon-Funktion & Abschirmung

Beim Telefonieren machen die Taotronics wieder eine recht gute Figur. Die Stimme wird deutlich übertragen. Zwar ist der Klang etwas blechern, aber dies ist eigentlich bei allen Headphones mit Mikro in den Kopfhörern der Fall. Störgeräusche werden ebenfalls gut herausgefiltert. Auch dringt von der Musik auf den Ohren kaum etwas nach Außen, sodass man seine Musik ohne unfreiwillige Zuhörer genießen kann.

Akku

Der Akku der Taotronics TT-BH060 ist 500mAh groß. Die Laufzeit kann sich, wie bei den meisten Over-Ears sehen oder vielmehr hören lassen. Mit eingeschaltetem Bluetooth hielten die Taotronics über 18 Stunden am Stück durch. Nutzt man nur die ANC-Funktion ohne Musik, kann man über 24 Stunden Störgeräusche filtern.  Aufgeladen sind die Headphones in etwa einer Stunde.
%name

Fazit und Alternative

Joschbo
Joscha Becking:

Die Taotronics TT-BH060 konnten als erste Headphones des Herstellers nicht überzeugen. Schuld daran ist insbesondere das flache Klangbild mit erheblichen Schwächen bei den Höhen und einem unsauberen Bass. Dieses Manko können die TT-BH060 auch nicht durch besonders hohen Tragekomfort ausgleichen (wie etwa die Anker Soundcore Life 2). Wir können hier also definitiv keine Kaufempfehlung aussprechen.

Eine gute Nachricht gibt es zum Schluss dennoch. Wir hatten zeitgleich mit den TT-BH060 auch die neuen TT-BH046 Over-Ear ANC Kopfhörer von Taotronics erhalten. Diese werden in wenigen Wochen auf Amazon.de verkauft werden und unser Testbericht wartet nur noch auf Freigabe. Es sei aber schon so viel gesagt: Das neue Modell schlägt sich in jeder Hinsicht besser, wird aber vermutlich auch ein paar Euro mehr kosten. Wer auf der Suche nach dem besten ANC Headphone für 60€ ist, sollte sich die Xiaomi Relaxed Bluetooth anschauen.

66%
  • Design und Verarbeitung 70 %
  • Tragekomfort 70 %
  • Klang 40 %
  • Noise Cancelling 70 %
  • Akkulaufzeit 80 %

Preisvergleich

Nur 63 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.07.2019

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Thomas M. Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Thomas M.
Gast
Thomas M.

Ich habe gerade den iTeknic BH-002 da, den bis auf das Branding auf den Ohrmuscheln identischen Kopfhörer zum TBH-0060 von TaoTronics – beide Labels haben denselben Mutterkonzern. Auf Anfrage bei iTeknic wurde mir das auch indirekt bestätigt. Leider ist auch mein Eindruck der gleiche: Muffiges, zu dumpfes Klangbild ohne Tiefe, Höhen werden zu stark beschnitten, Artikulation bei Stimmen ist schlecht (z.B. werden die Enden von Worten mit gerolltem -s einfach verschluckt). Das ANC mindert den Bass etwas, ohne das Mitten und Höhen dazu gewinnen – es wird nur alles (noch) flacher im Klang. ALLERDINGS finde ich den Sitz ziemlich angenehm, durchaus mit dem Soundcore Life II (der wieder andere Mängel hat, wie z.B. verfärbte, nasale Stimmenwiedergabe, viel zu niedrige Maximallautstärke, miserables ANC und ein matschiges, undifferenziertes Klangbild – dafür ist er immerhin nicht topfig!)) vergleichbar. Auch für €60-80 Euro gibt es bessere Overears mit ANC und BT.