Startseite » Gadgets » Tablet » Teclast T40 Pro vorgestellt

Teclast T40 Pro vorgestellt

Teclast ist einer der kleinen chinesischen Hersteller, die im letzten Jahr gute Tablets auf den Markt gebracht haben. Mit dem Teclast T40 Pro stellt der Hersteller nun einen Nachfolger des Teclast T40 Plus vor, das in unserem Testbericht bereits einen guten Eindruck hinterlassen hat. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf das neue Teclast T40 Pro und beleuchten die wenigen Unterschiede zum Vorgänger.

Design & Display

Teclast T40 Pro 1

Das Teclast T40 Pro verfügt über ein Metallgehäuse. Dies hebt das Tablet haptisch bereits von vielen Konkurrenten mit Plastik-Gehäuse ab. Auf der Rückseite befindet sich lediglich ein schmaler Kunststoff-Streifen, der für einen besseren Empfang sorgen soll.

Am Gehäuse gibt es einen USB-C-Anschluss, SIM-Slot, Powerbutton und Lautstärke-Regler, Kopfhörer-Anschluss sowie vier Stereo-Speaker. Hier wurde also an alles gedacht. Leider hat der Hersteller noch keine Angabe zu den Abmessungen und dem Gewicht gemacht. Wir vermuten aber, dass das Teclast T40 Pro ein ähnliches Gewicht wie sein Vorgänger haben wird. Beim T40 Plus waren das 400 Gramm.

Teclast T40 Pro Abmessung Buttons

Ein Highlight des Tablets soll laut Hersteller das 2K Display sein. Können wir das so bestätigen? Die Größe von 10,4 Zoll liegt jedenfalls im Durchschnitt aktueller Tablets der Mittelklasse. Gleiches gilt für die Auflösung, die bei 2000 x 1200 Pixel liegt. Wenngleich der Hersteller im Werbematerial teilweise von “2K” redet, bekommt man de facto eine normale Full-HD-Auflösung mit einer normalen Bildpunktdichte von 224 Pixel pro Zoll. Das ist für eine scharfe Anzeige ausreichend, allerdings nichts Außergewöhnliches. Letztendlich weiß Teclast das auch selbst und spricht im Kleingedruckten von “Full-HD+”. Widevine L1 wie beim neuen Blackview Tablet wäre das schon eher ein Highlight. Dann kann man die FHD Auflösung auch bei Streaming Anbietern wie Netflix, Disney+ und Co. ausnutzen.

Leistung & System

Teclast T40 Pro Specs

Das Teclast T40 Pro arbeitet mit einem Unisoc Tiger T618 Prozessor, den wir bereits aus dem Teclast T40 Plus kennen. Der Octa-Core wird im 12nm Verfahren gefertigt und besteht aus zwei schnellen Cortex-A75 Kernen mit bis zu 2 GHz Taktrate und 6 Cortex-A55 Stromsparkernen mit bis zu 1,8 GHz. Als Grafikeinheit kommt eine Mali-G52 MP2 zum Einsatz. Dazu gibt es einen sehr großen Arbeitsspeicher von 8GB RAM und 128GB Festspeicher, der mit einer Micro-SD Karte erweitert werden kann. Zur Einordnung der Geschwindigkeit des Tiger T618 zeigen wir Euch hier die Benchmarks des Teclast T40 Plus eingebunden:

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3dMark

Das Tablet sollte hinsichtlich seiner Performance eine flüssige Nutzung von Apps und Games ermöglichen. Der Vorgänger konnte in diesem Punkt bereits überzeugen und daher sind wir auch für das T40 Pro optimistisch. Auch anspruchsvolle Games sollten noch spielbar sein, wenn man die Grafikleistung etwas reduziert. Als System kommt Android 11 zum Einsatz. Erfahrungsgemäß belässt der Hersteller das Android-System auch weitestgehend unberührt. Die Oberfläche ist also sauber und aufgeräumt und bietet natürlich auch die deutsche Sprache und den Google Playstore.

Konnektivität und Kamera

Teclast T40 Pro Dual SIM Slot

Das Teclast M40 ist ein Dual-SIM Tablet. Die unterstützten LTE-Frequenzen hat Teclast noch nicht veröffentlicht. Voraussichtlich belässt man es hier aber auch bei den gleichen Frequenzen wie beim Vorgänger:

  • FDD-LTE: B1,B2, B3, B5, B7, B8, B17, B20
  • TD-LTE: B39, B40, B38, B41

Wenn das T40 Pro die gleichen Bänder wie das T40 Plus hat, ist man für den Einsatz in Europa gut ausgestattet und hat sogar ein paar TD-LTE Frequenzen für den asiatischen Raum an Board. Der SIM-Slot unterstützt wie bereits erwähnt auch die Speichererweiterung per Micro-SD, dann muss man allerdings auf die zweite SIM-Karte verzichten.

Zur drahtlosen Verbindung stehen mit Bluetooth 5.0 und WiFi 5 zur Verfügung. Hier bringt das Teclast T40 Pro also alles mit, was man von einem günstigen Gerät erwarten kann. Dazu gibt es noch Standortbestimmung via BDS, GPS, GLONASS und Galileo. NFC wird von dem Tablet nicht unterstützt. Zudem gibt es einen Helligkeits- und Näherungssensor sowie ein Gyroskop. Hier haben wir endlich eine handfeste Verbesserung zum Vorgänger, der keinen Helligkeitssensor hatte. Erfreulich ist auf jeden Fall auch, dass gleich vier Speaker an dem Gerät zu finden sind. Das sollte zum einen für einen besseren Sound sorgen und zum anderen verhindern, dass man die Speaker beim Halten im Landscape-Modus versehentlich komplett mit der Hand bedeckt.

Teclast T40 Pro Cameras

Zum Aufnehmen von Fotos und für Videotelefonie gibt es jetzt ebenfalls bessere Kameras als beim Vorgänger. Statt der 8 Megapixel Kamera ohne namhaften Hersteller, kommt jetzt eine 13 Megapixel Kamera von Sony zum Einsatz. Auch die Kamera auf der Vorderseite hat jetzt 8 statt 5 Megapixel. Für Videotelefonie sollte die Qualität ausreichen, ob das Teclast aber wirklich eine gute Bildqualität liefert, können wir noch nicht beurteilen.

Akku des Teclast T40 Pro

Der Akku des Teclast T40 Pro ist nun ebenfalls etwas größer und hat 7000mAh statt 6600mAh. Dies ist gute Kapazität, aber auch nicht außergewöhnlich. Aus unseren Erfahrungen mit dem Teclast T40 Plus schätzen wir, dass sich das T40 Pro etwa 6-7 Stunden bei intensiver Nutzung durchhalten wird.

Aufgestockt wurde zudem die Ladegeschwindigkeit. Das Teclast T40 Pro lässt sich jetzt mit 18 Watt betanken. Die Ladezeit wird vermutlich bei etwa 3 Stunden liegen.

Unsere Einschätzung zum Teclast T40 Pro

Teclast bringt mit dem T40 Pro ein Gerät auf den Markt, das sich nur marginal von seinem Vorgänger unterscheidet. Das Design wurde leicht überarbeitet, der Akku ist ein kleines bisschen größer und lässt sich schneller laden, zudem gibt es mehr Sensoren und hoffentlich bessere Kameras. Auch wenn dies allesamt nur kleine Punkte sind, so zeigt ein Blick auf unsere Kritikpunkte am Teclast T40 Plus aber, dass der Hersteller genau an den richtigen Stellen angepackt hat.

Teclast T40 Plus
Vorteile / Nachteile
  • gutes Display
  • saubere & hochwertige Verarbeitung
  • gute Performance
  • viel Speicher (8GB RAM + 128GB ROM)
  • Stereolautsprecher
  • 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • gute Akkulaufzeit
  • LTE Dual-SIM
  • schlechte Kameras
  • wenig Sensoren
  • nur Widevine L3
Zusammenfassung
Ist man auf der Suche nach einem günstigen Tablet, sollte man das Teclast T40 Plus mit in die engere Auswahl nehmen. Das Gerät weiß nämlich in vielen Punkten zu überzeugen. Highlights sind zum Beispiel das große und Scharfe Display, die gute Performance oder die gute Akkulaufzeit. Außerdem sind Features wie LTE Dual-SIM oder Stereolautsprecher auch mit an Bord. Bei einem derzeitigen Preis von ca. 160€ würde ich daher das T40 Plus...

Wir hoffen, dass das Teclast T40 Pro auch im Test überzeugen kann!

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 186 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
240 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 186€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
240€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 21.01.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Abdul
Gast
Abdul (@guest_84055)
16 Tage her

Auf eurem Aliexpress link, wo 240€ vermerkt ist, kann man es bereits wieder für 20 € günstiger holen es ist auf Aktion

Lade jetzt deine Chinahandys.net App