Das THL T6C erweitert die eigene Low-Budget Reihe mit einem 50€ Smartphone. Als direkte Konkurrenten sind das Blackview BV2000, das Homtom HT7/HT3 und das Doogee X5 zu nennen. Das THL T6C verfügt mit dem Quad-Core MT6580 von Mediatek über den Standard-Prozessor für ein Ultra-Low-Budget Handy. Ein noch aktuelles Android 5.1 System, 1GB RAM, 8GB ROM, ein wechselbarer 1900 mAh Akku und ein 5 Zoll IPS Display mit 854×480 Pixel sollen das T6C Konkurrenzfähig machen. Während der 10-tägigen Testphase machte das T6C nicht immer Spaß, konnte allerdings auch einige Qualitäten aufweisen.

Bestellung und Versionen

Das THL T6C ist der Nachfolger der THL T6S und T6 Pro Reihe. Das Gehäuse bleibt gleich, nur die Spezifikationen wurden verändert und der Preis auf ein Minimum reduziert. Bestellen kann man das Gerät entweder bei Amazon für 60€ oder bei Aliexpress für 50€, jeweils direkt aus Deutschland.

Design und Verarbeitung

Das Gehäuse des THL T6C ist 9mm dick und besteht komplett aus Kunststoff. Die Ränder links und rechts vom Display sind mit 4,5mm vergleichsweise groß. Da die Ecken des Smartphones nicht abgerundet sind, drückt die Kante etwas unangenehm gegen die Handfläche. Das T6C ist mit 158g kein Leichtgewicht für ein 5 Zöller, allerdings trägt das Gewicht der Wertigkeit des Smartphones bei. In der Hand fühlt sich das Gerät schlichtweg nicht so billig an, wie es tatsächlich ist.

THL T6C Design Verarbeitung (6) THL T6C Design Verarbeitung (4) THL T6C Design Verarbeitung (5) THL T6C Design Verarbeitung (3)

Die 3 klassischen Sensortasten schimmern Silber und sind nicht beleuchtet. Eine Benachrichtigungs-LED ist vorhanden und leuchtet in der Farbe Rot. Sowohl Power-Knopf als auch Lautstärke-Regler sitzen fest im Rahmen und haben einen angenehmen Druckpunkt. Drückt man das THL T6C in der Hand zusammen, dann hört man ein leichtes Knarzen und Quietschen. Der Rückdeckel kann einfach entfernt werden und anschließend erhält man Zugriff auf die beiden Sim-Slots (1 x Micro + 1 x Normal), den Micro-SD-Slot (bis 64GB) und den 1900 mAh starken Akku.

THL T6C Design Verarbeitung (2) THL T6C Design Verarbeitung (1)

Zusammenfassend ist das THL T6C gut verarbeitet und große Spaltmaße oder sonstige Ungenauigkeiten sucht man vergebens. Das altbekannte THL Design bleibt erhalten und kann durchaus gefallen.

Lieferumfang des THL T6C

THL T6C LieferumfangDas THL T6C wird in einer schicken weißen Box geliefert, die sich seitlich öffnen lässt. Darin befindet sich ein Ladeadapter für deutsche Steckdosen, ein Micro-USB Kabel, eine Kurzanleitung in Englisch und einen Hülle aus harten Plastik. Alternative Hüllen und weiteres Zubehör findet ihr auf Aliexpress.com. Alle Versionen des THL T6 sind exakt baugleich!

 

Zubehör bei Aliexpress

Display

Das 5 Zoll große IPS Display des THL T6C löst mit 854*480 Pixel auf. Dies entspricht einer Pixeldichte von lediglich 196 Pixel pro Zoll und bei genauen Hinsehen findet man einzelne Pixel auf dem Display. Der gezeigte Inhalt ist in punkto Schärfe sichtbar von HD-Displays zu unterscheiden, hier kommt es natürlich darauf an, was man gewöhnt ist. Farbdarstellung, Kontrast und Helligkeit des Displays sind klares Mittelmaß. Mit MiraVision kann das Display im Optionsmenü den individuellen Vorlieben angepasst werden. Die Blickwinkel sind IPS-typisch stabil, die Lesbarkeit im Sonnenlicht ist allerdings nicht sonderlich gut. Das THL T6C ist nicht für Aufenthalte im direkten Sonnenlicht geeignet.

THL T6C Display

Schutz vor Kratzern im Display bietet eine bereits aufgeklebte Displayschutzfolie. Weitere Folien können direkt bei Amazon bestellt werden. Der Touch-Screen erkennt 5 Berührungspunkte gleichzeitig, was in dieser Preisklasse alles andere als üblich ist. Die Genauigkeit ist auch bei schnellen Tippen noch gut, der Input-Lag führt jedoch zu Verzögerungen. Für Smartphone-Einsteiger ist das Display des THL T6C bestens geeignet.

Leistung und Betriebssystem

Das THL T6C läuft mit einem 32-Bit MT6580 Quad-Core Prozessor von Mediatek. Dieser taktet mit 4 x 1,3 GHz und ist sogar in der Lage Spiele wie Temple-Run oder Subway-Surf flüssig abzuspielen. Für 3D-Games ist man hier natürlich im falschen Preisbereich. Der Speicher ist mit nur 1/8GB sehr spärlich bemessen. In der Praxis kann man jedoch ein paar Apps im Hintergrund laufen lassen und wir sind durchaus positiv überrascht vom Speichermanagement des THL T6C. Von den 8GB Speicher stehen 5Gb zur Verfügung und per Micro-SD kann der Speicher um bis zu 64GB erweitert werden. Leider ist der App-Speicher mit 5GB ziemlich begrenzt.

passende MicroSDs auf

THL T6C Antutu Benchmark THL T6C Geekbench 3 Benchmark THL T6C OTA Updates

Das THL T6C läuft mit einem nahezu unveränderten Android 5.1 System. Lediglich die Icons haben einen leichten Hippie-Look erhalten. Schnellstartleiste und Optionen sind komplett unverändert. Smart-Wake oder sonstige zusätzliche Features sucht man im System vergebens. Das THL T6C lässt sich mit der APP Kingoroot mit einem Klick rooten. Wirklich flüssig läuft das System leider nicht. Die meisten Apps öffnen nur mit einer deutlichen Verzögerungen und gelegentlich friert das THL T6C auch für 2-5 Sekunden ein. Doch wir reden hier über ein Smartphone für 50€ und dafür erledigt es alle Aufgaben. Nur eben nicht sonderlich schnell und mit Wartezeiten. Grundsätzlich ist das System frei von Bugs und Apps aus dem Playstore laufen stabil.

THL T6C THL UI System (3) THL T6C THL UI System (2) THL T6C THL UI System (1)

Kamera

Das THL T6C verfügt über eine 5MP Rück- und eine 0,3MP Frontkamera. Die Kameras sind jeweils auf 8 und 2MP interpoliert, dies bedeutet, dass die Anzahl der Pixel softwareseitig erhöht wird. Handy-Kameras in 50€ Geräten sind ein schwieriges Thema. Ein scharfes und ansehnliches Bild mit dem THL T6C aufzunehmen ist fast unmöglich. Die Bilder sind verwaschen, verwackelt und unscharf. Der Autofokus träge und die Auslösezeit lang. Für den Notfall ist die Kamera zu nutzen, wer aber ab und zu einen echten Schnappschuss schießen will, sollte sich nach einem anderen Phone umschauen.

Konnektivität und Kommunikation

THL T6C Empfang Simkarten WLANDie Gesprächsqualität ist durchweg auf hohen Niveau und die Stimme wurde steht klar übertragen. Surfen kann man mit dem THL T6C im H+ (3G) Netz weitestgehend problemlos, solange man sich in einem Gebiet mit guten Empfang aufhält. Leider ist der Empfang des Smartphones lediglich durchschnittlich gut. Enttäuschend ist der WLAN-Empfang. Zwar kann ich in der gesamten Wohnung WLAN nutzen, der Datendurchsatz ist jedoch sehr gering. Wer weite Wege zum Router überbrücken muss, sollte die Finger vom THL T6C lassen. Eine Bluetooth Verbindung ließ sich mit diversen Geräten problemlos herstellen und die Reichweite war durchaus hoch.

Der interne Lautsprecher ist brauchbar. Der Sound ist frei von Bässen, wenig differenziert, aber laut und klar. Mit guten Kopfhörern lässt sich mit THL T6C durchaus Musik genießen. Im THL-Smartphone sind die 3 Standard-Sensoren (Näherungs-, Beschleunigungs- und Licht-Sensor) verbaut. Kompass und Gyroskop fehlen, wie in dieser Preisklasse üblich. Mit dem THL T6C kann man im Notfall navigieren, als Ersatz für ein Navi dient das Gerät allerdings nicht. Auf der Teststrecke kam es zu vielen Abweichungen vom Kurs und der Fix dauert mit 1-2 Minute vergleichsweise lange.

Akkulaufzeit

THL T6C Akku AkkulaufzeitDas THL T6C verfügt über einen 1900 mAh starken Akku, welcher einfach getauscht werden kann. Zusatz-Akkus gibt es bereits für 3€ und einen entsprechenden externen Ladeadapter für 5€. Auch wenn die 1900 mAh auf dem Papier wenig Eindruck schinden, so ist die Akkulaufzeit überraschend gut. Mit surfen, Whats-App und E-Mails kam ich mit einer Sim-Karte noch durch den Tag. Wenn man Spiele spielt, kann dies anders aussehen. Power-Nutzer sind hier ohnehin im falschen Preisbereich und für den Einstieg in die Smartphone-Welt oder als Zweithandy ist die Akkulaufzeit durchaus in Ordnung. Der Akku ist in 1,5 Stunden wieder voll aufgeladen und mit einem Zweitakku verdoppelt man die Laufzeit.

Preisvergleich

Shop Preis  
Gearbest onlineshop 54 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
EmpfehlungAliexpress Onlineshop Nur 52 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
Amazon Shop bewertung 58 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Fazit und Alternative

58% OK

Als klare Stärken des THL T6C zählen das stabile Android 5 System, die solide Verarbeitung, der wechselbare Akku, der wahnsinnig günstige Preis und die super Verfügbarkeit des Smartphones. Doch auch die Kritikpunkte sollten vor dem Kauf bedacht werden. So ist der WLAN-Empfang spürbar schlechter als bei der Konkurrenz, die Kamera ist nahezu unbrauchbar und die Displayauflösung niedrig. Wer ein Zweithandy sucht oder Smartphone-Einsteiger ist, der kann hier durchaus noch zuschlagen. Die Konkurrenz präsentiert jedoch im Preisbereich mittlerweile auch Android 6 Smartphones mit HD-Display.

  • Verarbeitung und Design 70 %
  • Display 50 %
  • Betriebssystem und Performance 60 %
  • Konnektivität und Kommunikation 60 %
  • Kamera 40 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "THL T6C Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Jörg
Gast
Jörg

Warnung! THL hat es mit dem T6C verbockt. Die aktuelle Build enthält im Launcher3 Malware die Werbung im Lockscreen und unten im Screen anzeigt.
Ohne alternativen Launcher, Root und löschen des Stock Launcher wird man das Ding nicht los.
Bin mal gespannt, ob THL noch ein OTA Firmware für das Problem raus bringt.

Dörk
Gast
Dörk

Same here. Habe allerdings alle Meldungen und Pop-ups von Lauscher3 unterdrückt und dafür den CM Launcher installiert. So kommt auch ohne rooten und löschen des Launchers keine Werbung 🙂

wpDiscuz