Ulefone ist im China Handy Business schon lange vertreten und mit dem Ulefone Mix hat der Hersteller nun auch ein Tri-Bzelless Smartphone im Programm. Seit dem Mi Mix 2 übernehmen zahlreiche der kleineren chinesischen Hersteller das beliebte Konzept und die Liste wird immer länger. Das Konzept des Handys ist denkbar einfach: Ein kompaktes Gehäuse, das auf der Vorderseite ein Display mit geringen Rändern aufweist, und Hardware der Mittelklasse. So beherbergt das Ulefone Mix ein Mediatek MT6750 Octa-Core Prozessor, 4GB RAM, und ein 5,5 Zoll HD Display. Das Smartphone geht aber schon für 120€ über die Ladentheke. Ob ein Edgeless-Handy für diesen Preis Sinn macht, oder man lieber ein paar Euro mehr investiert, wird der ausführliche Testbericht des Ulefone Mix zeigen.

Design und Verarbeitung

Das Ulefone Mix gleicht optisch dem Xiaomi Mix und auch den anderen zuvor genannten Smartphones. Naja, zumindest kann der Unwissende jedes Tri-Bezelles Handy mit einem Mi Mix oder Mi Mix 2 verwechseln. Das Smartphone ist auf einem Metallrahmen aufgebaut, wobei der Rückdeckel getrennt davon aus Kunststoff besteht. Der Übergang von der Rückseite in den Rahmen ist nahezu perfekt ohne spürbare Kante gelungen. Neben eine schwarzen Version gibt es ein blaues Ulefone Mix. Dieses blaue Design verändert sich je nach Lichteinfall in dunkles und helles Blau. Das Ganze steht dem Ulefone Mix durchaus gut und hält auch meist Fingerabdrücke fern. Die laminierte Kunststoffrückdeite ist jedoch sehr empfindlich gegenüber Kratzern. Dazu reicht es bereits das Ulefone Mix zusammen mit dem Schlüssel in die Tasche zu werfen. Allerdings liefert der Hersteller eine brauchbare Silikon Schutzhülle gleich mit. Das Ulefone Mix ist trotz 5,5 Zoll nur 143mm lang, 75mm breit und 9mm dick. Im direkt Vergleich ist es etwas kürzer und minimal breiter als das 5,2 Zoll Smartphone Vernee M5.

Ulefone Mix Lieferumfang 300x200 Ulefone Mix Rückseite 300x200

Unter dem 5,5 Zoll sind 1,6cm schwarzer Rand, links und rechts sehr schmale 2,8mm und über dem Display ebenfalls nur 3,5mm. Das Ulefone Mix schimpft sich also zurecht ein Tri-Bezelless Edgless Mix Clone Smartphone.

Power Knopf und Lautstärkeregler sind schlecht erreichbar an der linken Außenseite angebracht. Beide Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt aber auch etwas Spiel. Schüttelt man das Handy, so hört man die Tasten leise wackeln. Als ausschlaggebendes Kaufargument präsentiert Ulefone einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite, der auch als Zurück-Button fungiert. Leider lassen sich nicht noch mehr Befehle mit dem einen Button ausführen. Der Fingerabdrucksensor erkennt dafür den Finger äußerst genau und entsperrte das Handy in 9/10 Fällen direkt aus dem Stand-By innerhalb von nur einer Sekunde. Der Frontkamera befindet sich unten rechts, was Selfies problematisch macht. Eigentlich könnte man das Handy einfach um 180° drehen, aber leider spielt die Kamera App derzeit noch nicht mit. Einen Licht (Helligkeits-Sensor) ist dort unten auch angebracht. Bei Display wird sich jedoch zeigen, dass dieser mehr schlecht als recht funktioniert.

Ulefone Mix Design und Verarbeitung 1 300x200 Ulefone Mix Design und Verarbeitung 3 300x200

Gesteuert wird das Smartphone neben dem einen Zurück-Button im Fingerabdrucksensor über On-Screentasten. Das Ganze funktioniert nach kurzer Eingewöhnung durchaus gut. Eine Benachrichtigungs-LED leuchtet unten rechts unter dem Display in rot. Der Dual-SIM Einschub an das rechten Außenseite nimmt 2 Sim-Karten (1 x Nano + 1 x Micro) oder eine SIM-Karte und eine Micro-SD (bis 256GB) auf. Unten befindet sich noch das Mikrofon und zusätzlich 2 Lautsprechergitter, wobei nur eines für den Monolautsprecher genutzt wird. Der Lautsprecher ist frei von Bässen und hört sich leider auch äußerst blechern an.

Ulefone Mix Design und Verarbeitung 2 300x200 Ulefone Mix Design und Verarbeitung 4 300x200

Im Gesamten kann man die Verarbeitung des Ulefone Mix als brauchbar bezeichnen, aber man hat hier noch ein weiten Weg vor sich. Denn im weiteren Testbericht wird das Design deutliche Einschränkungen bei der Usability hervorrufen. Nichtsdestotrotz ist die Verarbeitung gelungen, das Design schön und die Ränder wirklich gering gehalten. Das Smartphone ist kompakter als gewöhnliche 5,5 Zoll Handys und der Dazzling Lumia Effekt bei unsere blauen Testversion ist wirklich schön anzusehen.

Display

Das 5,5 Zoll große Display wird mit einer HD-Auflösung von 1280*720 Pixel ausgestattet sein. Im Vergleich mit aktuellen FullHD-Panels sind das „nur“ 267 Pixel pro Zoll. Das Bild ist in der Praxis nicht körniger und bei genauem Hinsehen findet man auch keine einzelnen Pixel. Bei 6 Zoll könnte dies dann anders ausschauen. Die Farbwiedergabe ist weitestgehend akkurat und der Kontrast für ein IPS Panel ausreichend.

Ulefone Mix Display 2 300x200 Ulefone Mix Display 1 300x200

Eins der Hauptprobleme am Ulefone Mix ist die Helligkeit des Displays. Der Lichtsensor ist zwar vorhanden und könnte theoretisch die Helligkeit regeln, leider sorgt die automatische Helligkeit bei vielen Lichtbedingungen für ein unerträgliches Flackern. Man muss also die automatische Helligkeitsregelung deaktivieren und das Display dann selbst entsprechend einstellen. Leider ist auch die niedrigste Helligkeitsstufe dann deutlich zu hell im Dunkeln. Hier muss Ulefone nachliefern, sodass man entweder die Helligkeit verringern kann oder den Lichtsensor richtig konfigurieren.

Geschützt wird das Display durch Gorilla Glas 3. Unabhängig ob diese Angabe der Wahrheit entspricht, übersteht das Display den Kratztest mit dem Schlüssel problemlos. Der Touchscreen registriert bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig und verarbeitet alle Eingaben angenehm schnell. Die Genauigkeit ist nicht perfekt und gelegentliche Vertipper sind bei Schnellschreibern durchaus möglich.

Leistung und Betriebssystem

Der verbaute Mediatek MT6750T des Ulefone Mix ist auf den Standard-Nutzer ausgelegt. Die 8 Cortex-A53 Kerne des Prozessors takten mit 4 x 1,5GHz und 4 x 1,0GHz und werden von einer MALI-T860 GPU mit 650MHz Takt unterstützt. Der Chipsatz liefert für tägliche Aufgaben wie Youtube, WhatsApp und Surfen ausreichend Leistung. Auch klassische Android-Spiele wie Temple-RUN oder Subwaysurf kann das Smartphone problemlos wiedergeben. Durch die geringe Displayauflösung sind auch grafisch anspruchsvolle Spiele mit niedriger Detailzahl noch spielbar.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Der Arbeitsspeicher ist mit 4GB RAM sehr groß, vor allem, wenn man den günstigen Preis des Handys betrachtet. Die Geschwindigkeit des RAM ist mit 3,2GB/s ebenfalls gut für den Preisbereich. Für Multitasking bietet das Ulefone Mix also genügend Kapazitäten, selbst wenn man sehr viele Apps gleichzeitig verwendet. Auch der interne Speicher bietet mit 64GB genügend Platz für jede Menge Apps, Musik und Bilder. Die Lese/Schreibgeschwindigkeit ist mit 118/117 MB/s ebenfalls nicht zu verachten. Bei Bedarf kann der Speicher unter Verzicht auf die Dual-Sim Funktion um bis zu 200GB erweitert werden erweitert werden.

Ulefone Mix 3D mark 169x300 Ulefone Mix Antutu 169x300 Ulefone Mix Speicher Geschwindigkeiten 169x300

Wenn das Ulefone Mix mal läuft, dann mit nahezu unveränderten Android 7 Nougat. Das Mix begleitete mich 1 Woche als Haupt-Handy und sorgte dabei 3 mal für unerwartete Neustarts des Systems. Einmal beim Versenden einer Whats-App Nachricht, einmal beim Spielen und einmal beim Browsen. Abgesehen von den Neustarts ist das System nach dem Entsperren zunächst etwas träge, beschleunigt dann aber auf ein angenehmes Niveau. Die Navigation läuft dann flüssig und im unveränderten System findet man sich schnell und leicht zurecht. Ein paar wenige Sonderfunktionen wurden noch hinzugefügt, wie z.B. SmartWake und ein optionaler Quick-Toggle. Die Systemversion im Test war die V06_20171011 und hier muss Ulefone nochmal ran. Updates gibt es theoretisch direkt via OTA auf das Ulefone Mix. Das System ist sauber und frei von Schrott- oder Spam-Apps.

Ulefone Mix System UI Interface 1 169x300 Ulefone Mix System UI Interface 7 169x300 Ulefone Mix System UI Interface 2 169x300

Kamera

Natürlich kommt in dem Ulefone Mix auch ein Dual-Camera-Setup auf der Rückseite zum Einsatz. Laut Hersteller wird eine 13 Megapixel Kamera durch einen weiteren 5 Megapixel Sensor ergänzt. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf. Wie nicht anders zu erwarten, werden sogenannte Bokeh Shots (Aufnahmen mit unscharfen Hintergrund) nur durch die Software erzeugt. Anstatt dass das Objekt schön vom unscharfen Hintergrund freigestellt wird, wird einfach ein runder unscharfer Kreis um die Objekte oder Personen gezeichnet.

Ulefone wirbt auf ihrer Webseite auch mit Auto-HDR, wobei diese Option nicht zur Verfügung steht. Auch erhöhen die HDR Aufnahmen nicht wirklich die dynamische Reichweite sondern überbelichten die Bilder lediglich. Laut Ulefone ist die Hauptkamera ein Sony IMX258 Sensor mit einer F2.2 Linsenöffnung. In der Praxis liefert der Sensor farblich zu warme Standard-Aufnahmen. Den Bildern mangelt es an Details und die Ränder sind nicht so richtig scharf. Wenn das Licht weniger wird, dann werden die Bilder umgehend sehr grobkörnig.

Leider dreht sich die Kamera App bei Selfies nicht mit und das Aufnahmen wird damit sehr schwierig. Aber auch wenn Ulefone das Problem behebt, bleibt die Selfie-Kamera einfach grottig. Videos kann man mit 1080p aufnehmen, ohne Stabilisierung versteht sich. Die Videos zeigen deutliche Artefakte und die Qualität ist höchstens durchschnittlich im Preisbereich. Auch wenn das Ulefone nur 120€ kostet, ist die Kamera hier einfach höchstens Durchschnitt. Zu viel Software die am vielleicht guten Foto herumbastelt. Ein Cubot Note Plus, Vernee M5 oder Redmi 4X schießen wesentlich besser Fotos und sind sogar günstiger.

Konnektivität und Kommunikation

Ulefone Mix Simkarten Netz Dual SIM 300x200Die Empfangsqualität ist ausreichend sensibel und Probleme hiermit hatte ich nie. Dabei werden alle 2G (1900/1800/850/900), 3G (2100/900)und 4G (2100/1800/2600/900/800) Frequenzen für Deutschland und Österreich unterstützt. Die Gesprächsqualität gehört nicht zu den Besten, aber man kann Gespräche führen. Erwähnenswert ist aber das Fehlen des Näherungs-Sensors. Somit dunkelt sich das Display nicht automatisch ab, sobald man ein Gespräch beginnt. Man muss also nach dem Betätigen des grünen Hörers noch einmal auf den Power-Knopf drücken. Anschließend kann man ohne Probleme telefonieren, die Ohrmuschel an der Oberseite ist ausreichend laut und ebenso ist es die Qualität.

Bluetooth 4.1 funktionierte im Test, sobald man sich mit einer Bluetooth Gerät verbunden hat, tadellos. Das automatische Verbinden mit der Freisprecheinrichtung im Auto funktionierte aber leider nicht immer. Im WLAN Netz ist man im 2,4GHz und 5GHz Netz unterwegs, mit n-Standard (300 Mbit). Reichweite und Datendurchsatz können überzeugen.

Ulefone Mix GPS Test Fix 169x300

Auch das GPS funktionierte im Test ausreichend gut für die Auto- und Fußgängernavigation. Insbesondere der verbaute Kompass ist für die Preisklasse nicht üblich und verrichtet brauchbare Arbeit, wenn man ihn vor jeder Nutzung kurz kalibriert. Der 3,5mm Klinkenanschluss ist ein willkommenes Feature, leider ist dieser sehr leise und die Qualität höchstens durchschnittlich.

Akkulaufzeit

Ulefone Mix Akkutest 169x300Im Ulefone werkelt laut Hersteller ein 3300 mAh Akku, dessen Größe wir so leider nicht bestätigen können. Wir kommen mit Abweichung auf knapp 2800 mAh. Abgesehen von der vermutlichen falschen Angabe, funktioniert die Akkustand-Anzeige nicht zuverlässig und das ist richtig nervig. So hielt das Smartphone bei 1% Akku plötzlich noch 2 Stunden durch. Nach dem Ladezyklus bleibt es zunächst mehrere Stunden auf 100% stehen. Also jeden Tag neue falsche Akkuangaben und das Ganze konnten wir leider nicht in den Griff bekommen. Trotzdem brachte mich das Smartphone mit 3-4 Stunden DOT noch durch den Tag. Im PCMark Akkubenchmark erreicht es immerhin 5 Stunden und 46 Minuten Laufzeit. Also gar kein so schlechter Wert. Auf 100% ist das Smartphone mit dem mitgelieferten Ladeadapter nach einer Stunde, wann es aber wirklich vollgeladen ist, das weiß leider keiner so genau.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Ulefone hat ein sehr unterhaltsames Video hochgeladen, auf dem man das Ulefone Mix mit dem Xiaomi Mi Mix 2 vergleicht. Und ein paar Dinge macht Ulefone wirklich gut. Das Design ist gelungen, der Fingerabdrucksensor pfeilschnell und der Empfang (WLAN, NETZ, GPS) ordentlich. Doch es scheitert dann vor allem an der Software und wohl auch an der Hardware, zusätzlich macht man wohl noch eine falsche Angabe beim Akku. Die automatische Helligkeitsregelung ist nicht zu gebrauchen, was auch gar nicht so schlimm wäre. Leider ist die minimal mögliche Helligkeit im normalen Modus viel zu hoch. Auf den Akkustand kann man sich nicht verlassen und die Dual-Kamera ist ein klarer Reinfall. Das Ulefone Mix in diesem Zustand ein klarer Smartphone für den Slogan: Finger weg!!!

Wer auf das Mi Mix (Tri-Bezelles Design) abfährt, für den gibt es genügend Alternativen. Da wäre ein MAZE Alpha oder ein Doogeee Mix eindeutig die bessere Wahl. Und natürlich reicht kein Smartphone an das Original Xiaomi Mi Mix 2 heran! Wer die Finger vom Edgeless-Design lässt, dem stehen unsere 3 Muskeltiere der 50-100€ Bestenliste zur Verfügung, die wiederum das Ulefone in jeder Kategorie überbieten.

62% Finger Weg!
  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 50 %
  • Betriebssystem und Performance 60 %
  • Kamera 60 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Akkulaufzeit 50 %

Preisvergleich

ShopPreis 
120 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – Zollversicherung wählen
EmpfehlungNur 110 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
120 EUR * 10-15 Tage – Einschreiben wählen – zollfrei
150 EUR * 7-10 Tage - DHL-Express wählen - Preis inkl. Zollgebühren
116 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Newsletter bestellen
Hol' Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
 
Gast
tom

Habe es jetzt 3 Tage,den Test hier kann man vergessen,das Meiste trifft nicht zu was hier veröffentlicht wurde,außer das die tasten bisschen Spiel haben,das ist aber auch schon alles
Die Tester vergessen wohl das es ein Gerät der 120 Euro klasse ist u Sie schreiben Hier FINGER WEG
ich würde man sagen ,Finger Weg vom Testen
Da kenne ich Samsung Geräte da hast du die Farbe an den Händen,nicht mehr am Gerät u das Kostet das Vierfache
Was mich bisschen stört ist die Größe,,das ist mein Erstes 5,5 Zoll Gerät
5 Zoll ist einfach Handlicher,ich werde es verkaufen ,habe es in Schwarz

Gast
tom

Tag

Weiß jemand wie schnell (PostNL International Mail) ist ?
Danke

Gast
SmartPro

Bei welchem Anbieter

Gast
Hardy_S

Also ich habe das Ulefone Mix jetzt seit 3 Tagen und habe teils andere Erfahrung gemacht!
Was mir gefällt:
– 4G stabil und stark im Empfang, Wlan 2,4 + 5 Ghz., Bt mit watch u Volvo problemlos.
– das Display ist stabil und auch schräg gut einsehbar. Eine Folie war nicht drauf, aber beigelegt.
– die aut. Helligkeitseinstellung funktioniert schnell u zuverlässig – bin total überrascht, was hier geterstet wurde.
– der Fingerprint-button ist schnell und ist zudem auch home-button (ich mag den vorne lieber)
– schaltet man das aut. Drehen des Displays on, dreht sich beim Selfie das Bild schnell bis 180° – aber nicht weiter. Alle 2-bezelless haben die Camera unten links und sollten gedreht werden bei Front-Aufnahmen (logisch).
– die Rückkamera macht ziemlich gute Aufnahmen innen und draußen, dazu llassen sich Teile des Bildes manuell hervoerheben mit Sensor Quadrat, was insbes. bei schrägen Lichtverhältnissen sehr hilfreich ist und gut funktioniert. Mittlere Distanzen sind im Tageslicht noch gut, auf die Ferne nimmt das Rauschen zu. Zw. 2 u 20m, was überwiegend vorkommt, ist die Cam i.O..
– bei Frontaufnahmen machst du 5 an gleicher Stelle und kriegst 4 Ergebnisse, Das ist verbreitet.
– Video hab isch noch nicht …
– Akku kommt überraschend an mit „voll 94%“ und geht ziemlich schnell in die Knie. Nach 2 Ladungen ist er stabil und spielte bei mir 2×95´Min. Yout…M;ovies und war noch bei 8%.
– #Akku laden von 8 – 100% in 2:15 Min.. Das ist erstaunlich gut, weil das mitgelieferte 230V Ladegerät nur 1,5 mAh liefert (lt. Aufdruck).
– 3,5-Kopfhörer-Anschluß und tatsächlich noch Micro-USB (!)
was mir negativ auffiel,
– die Notification LED blinkt nur rot und das sehr langsam (ohne Gewähr)
– das Gerät hat oben gut 3-4mm schwarzen Rand
– das hohe Gewicht mit 190g (!) – ist da Kupfer auf der CPU 😉
Haptik ist gut, Tasten liefern sehr guten Druckpunkt. Die meisten User haben das Ding in der linken Hand und bedienen mit der rechten. Insofern ist das mit den Drucktasten links auf Daumen wirklich schnell gewohnt und angenehm. Die Koreaner werden lt. Messe in Kürze auch sowas bringen.
Die Technik überzeugt für mich inkl. Kamera und GPS. Das HD-Display ist akzeptabel, 4 mit 64 GB lassen keinen Drang nach TF-Card aufkommen.
ALU-Deckel oder nicht? Fast jeder hat den Plaste.Schutz drauf – was solls?

Habe Leagoo Mix, Umidigi Crystal, Doogee Mix getestet. Alle hatten mangelhafte Kamera und schlechte Navigation. Am Ulefone Mix schreckt mich nur das Gewicht - mal sehen!

Mit 64GB gibt es direkt es Vernee M5 und Elephone P8 mini (5.2 u 5") - Design gefällig aber nichts neues und den Finger-Button hinten!

Bei Yout... gibts nen Test in 3 Teilen von BT, der sich ziemlich mit meiner Erfahrung deckt.

Die Redaktion sollte 1 zweites Gerät testen! Alle Tests inkl. USA zeigen einen wesentlichen Teil der o.a. Mängel nicht. Das hohe Gewicht hätte aber schon auffallen sollen?

Gast
NetRocker

Ich habe das Gerät jetzt auch seit gut einer Woche und kann die schlechte Bewertung auch keinesfalls nachvollziehen.
Abstürze hatte ich noch keine, allerdings spiele ich auch nicht.
Selfie Kamera drehen funktioniert bei mir auch und das mit der Dual Kamera ist halt ein Gimmick was für mich kein Kriterium ist und war. Trotzdem erfüllt die Kamera ihren Dienst.
Die adaptive Helligkeit funktioniert problemlos.
Ob die Akkuleistung nun 3300 mAh entspricht habe ich nicht gemessen und ob die prozentuale Anzeige linear absinkt habe ich nicht beobachtet, aber über die Laufzeit kann ich nicht klagen.
Zum Backcover: Dies schütze ich ebenso mit einem TPU Cover, wie auch mein Redmi Note 4, Umi Plus, Nubia N1, usw., denn die verkratzen trotz Metallcover kaum langsamer.

Gast
NetRocker

P.S. Die Anordnung der Tasten auf der linken Seite stören mich keineswegs, da ich Linkshänder bin. Das finde ich sogar erfreulich.
Aber der Knaller liegt beim Fazit: „Wer die Finger vom Edgeless-Design lässt, dem stehen unsere 3 Muskeltiere der 50-100€ Bestenliste zur Verfügung, die wiederum das Ulefone in jeder Kategorie überbieten.“
Das kann ja nur ein Witz sein. Nicht nur das keines der Geräte 5,5 Zoll hat, hat keines der Geräte eine vergleichbare CPU, Speicherausstattung.
Am ehesten könnte man noch das Vernee M5 von den Daten vergleichen, aber nach den Berichten zum Vernee Thor und Apollo Lite habe ich mir diese gekauft und bin von beiden enttäuscht worden.
Da finde ich es schon besser, Ihr bewertet so schlecht, dann kann man sich wenigstens freuen wenn das Gerät besser ist. 😉

Gast
Frank

Also ich habe mir das Ulefone Mix auch zugelegt und bin äußerst zufrieden was ich da für lumpige ca. 120 Eur oder so bekommen habe!
Zu den in Test negativ angeführten Punkten meine Hinweise:
– Akkuanzeige bei mir ohne Auffälligkeiten
– Akkulaufzeit völlig ok für die 3300 mAh,,ob der Wert stimmt hab ich nicht geprüft, aber er hält ordentlich durch
– Kamera aus meiner Sicht über dem Durchschnitt in die Preisniveau..macht draußen im Hellen gute Aufnahmen, innen bei schwachem Licht geht’s wie gewohnt etwas abwärts mit der Qualität
– Selfie Kamera dreht sich immer mit

Gruß

Gast
SmartPro

Also Kamera ist echt gut für den Preis, Stimme ich zu. Akku finde ich gut, habe auch keine Probleme mit der Anzeige, GPS, Bluetooth, Mobilfunk Netz, WLAN alles überdurchschnittlich gut.
Chinahandys sollte Mal überdenken ob der Test nicht viel zu schlecht ausgelegt wird, es handelt sich um ein lowbudget Phone, das ich jetzt schon 12 Mal verkauft habe, da das Design und auch Funktionen hohen Anklang fanden, vor allem die gute Speicherausstattung ist hier richtig, was kriegt man in Deutschland Media Markt, expert etc für 125-150€? Maximal 2 GB RAM und allerhöchstens32 GB Speicher, wenn es gut läuft, normal sind da Max. 16 GB drin. 62 Punkte, da müsste das Handy ja die totale Gurke sein.
Was mir auch sehr positiv auffiel keine bloatware, vom Team sind 2,6 GB verfügbar, sauberes System. Nicht wie bei Samsung, Sony und Co vollgemüllt mit nutzlosen Apps.
Also Preis Leistung finde ich Spitzenklasse. Die Leistung im gesamten würde ich mit 7,5/10 bewerten. Selbstverständlich kann man und darf man auch nicht von einem 125€ Gerät die Leistung eines 200+€ Gerätes erwarten, da liegt auch der Fehler im Test.

Gast
Hardy_S

noch wichtig: die Kamera kann mit der Speaker + Taste „mechanisch“ ausgelöst werden. Mir gefällt das sehr gut!

Gast
Hardy_S

Neustarts sind mir nicht aufgefallen. Habe english eingestellt und das gleiche Build wie der Tester.

Gast
tom

Ein schockierendes Testergebnis u ich hab das Gekauft , KOtz

Leider schon Verschickt ,sonst hätte ich die Bestellung Storniert

Gast
SmartPro

Ich Kauf es dir gerne ab

Gast
tom

OK,werde es diese Woche bekommen
Ich komme auf dich zurück wenn ich es verkaufe 🙂

Gast
SmartPro

Ja falls du es tust. Ich persönlich bin sehr zufrieden . Die Kamera ist ein bisschen mau, aber unter Tage ist sie vollkommen okay (Preis Leistung).
Hoffentlich gefällt es dir. Ansonsten melde dich, ich nehme es sofort.

Gast
tom

Tag

Wenn du noch Interesse hast,ich würde es verkaufen ,habe es in schwarz

Gast
SmartPro

Schreib mir ne E-Mail. LG

Gast
tom

wo finde ich deine e mail ??
Meine e mail [email protected]
LG

Gast
SmartPro

Mach dir selbst ein Bild ist ein gutes Gerät, die Tests hier wirken immer mehr unausgegoren.

Gast
Armin

Bei 16 cm (!) Rand unterm Display können die angegebenen Gesamtmaße aber nicht stimmen. XD

Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Danke für den Hinweis!

Gast
Angelus

Woher kommt dieser unsägliche Trend, nur noch Displays mit 720-HD zu verbauen? Das greift um sich wie eine Pest.
Ich bin damit nicht glücklich.

Gast
SmartPro

Du wirst den Unterschied kaum merken. Dafür läuft das Gerät schneller.

Gast
Hardy

Für den gleichen Preis liefert „Leagoo Kiicaa Mix“ ein FHD – Display mit Gorilla Glas 4 (Herstellerangaben) & QuickCharge. Ansonsten gleich beschriebene Technik.

Gast
Hardy_S

korrigiere: das Leagoo Mix hat nur 3GB/32GB, wahrend das Ulefone Mix 4GB/64GB hat. Insofern könnte man im direkten Vergleich (je nach Anspruch) auf das Full-HD Display verzichten.

Gast
Klaus0815

Zudem hat das Kiicaa breitere Ränder und kein 5Ghz Wlan. Das wird aufgrund der immer überfüllteren 2,4ghz Bereiche immer wichtiger. Für mich ein KO Kriterium. Ich nutze nur 5ghz. OTA Updates scheinen aber beide nicht zu haben. 🙁

Gast
Hardy_S

Beide unterstützen OTA updates. Da wird aber kaum was kommen – wer aktuell bleiben will muß Service beim Kauf zahlen – bei 4+64GB ab 200€. Geschätzt 40% der Smartphones gehen schon im 1. Jahr zur Reparatur oder in den Schrott.

wpDiscuz