Ulefone Note 7

2

Ulefone stellt mit dem Note 7 ein neues Einsteiger-Smartphone vor, das besonders durch seine Kameras aus der Masse herausstechen soll. Auf der Rückseite finden sich nämlich direkt drei davon – angeordnet im aktuellen Huawei-Style. Aber ist Masse gleich Klasse?

1200de

Design

blackDas Ulefone Note 7 sieht tatsächlich aus wie ein Mini-Mate-20-Pro. Auf der Vorderseite ein großes Display mit angenehm dünnen Rändern und einem kompakten „Kinn“ (der Rand unter dem Display). Auf der Rückseite, die natürlich auch in einer mittlerweile obligatorischen „Twilight“-Farbe (eine Farbe mit Verlauf, hier vor allem in Lila) erhältlich ist, finden sich dann im 2×2-Raster angeordnete Kameras und ein Blitz.

goldFür die Twilight-Gegner: Das Handy ist natürlich auch in normalen Farben, genauer schwarz und gold, erhältlich. Von der Farbe völlig unabhängig sind natürlich die Abmessungen – die betragen 156,1 x 73,7 x 9,7 Millimeter. Für ein Smartphone mit einem 6,1 Zoll großen Display ist das relativ kompakt. Das Ulefone Note 7 wiegt 177,5 Gramm.

Der Micro-USB Anschluss (warum kein USB-C?!) befindet sich auf der Unterseite des Ulefone Note 7. Der 3,5mm-Klinkenanschluss ist oben aufzufinden, die Lautstärkewippe und der Ein-/Aus-Schalter auf der rechten Seite.

Die technischen Daten des Ulefone Note 7

Prozessor & Speicherausstattung

Im Note 7 verrichtet der Mediatek MT6580 seinen Dienst. Das ist ein Quad-Core-Prozessor der Einsteigerklasse, mit dem man meist flüssig durch das System, Whatsapp und co. navigieren kann. Sobald es aber etwas anspruchsvoller wird, gerät er schnell an seine Grenzen. Auch Multitasking ist mit dem viel zu knapp bemessenen RAM (nur ein Gigabyte) eher schwer möglich.

Immerhin: Die 16 Gigabyte Hauptspeicher sind mittels einer Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweiterbar. Ob dann auf die Dual-Sim-Funktion verzichtet werden muss (Hybrid-Slot), ist bisher nicht bekannt.

1920 5

Display & Akku

Das Display des Ulefone Note 7 ist 6,1 Zoll groß und löst mit 1280 x 600 Pixeln auf. Daraus resultiert eine Pixeldichte von gerade einmal 232 Pixeln pro Zoll, was sehr weit unter dem Retina-Wert liegt. Einzelne Pixel sind also bei normaler Betrachtung des Displays erkennbar.

Die Kapazität des Akkus liegt mit 3500 mAh für die Einsteigerklasse im oberen Mittelfeld. Leider lässt er sich nur mit 5V/1A aufladen – Fast Charging ist also nicht mit an Bord. Laut Hersteller soll der Akku für bis zu 20 Stunden Telefonieren ausreichen.

Konnektivität

Mit dem älteren Mediatek-Prozessor geht leider auch einher, dass das Ulefone Note 7 kein LTE unterstützt. Für Telefon und mobiles Internet ist man also auf die 2G- und 3G-Netzwerke angewiesen, was besonders in Deutschland wenig Spaß machen dürfte. Mittlerweile wird 3G zu Gunsten von 4G und 5G nämlich sogar zurückgebaut.

So lange man zu Hause ist, kann man mit dem Ulefone Note 7 aber zumindest auf WLAN b/g/n im 2,4 GHz Band ausweichen. Auch Bluetooth 4.0 und GPS sind mit an Bord. Auf NFC muss man aber leider verzichten.

1920 2

Kameras

Das Herzstück der Pressemitteilung von Ulefone war die Triple-Kamera im Huawei-Style. Der Hauptsensor hat eine Auflösung von acht Megapixeln, die beiden sekundären Sensoren jeweils zwei Megapixel. Ob diese überhaupt eine Funktion haben oder nur der Optik dienen? Der ausführliche Testbericht wird es zeigen.

Dennoch hat uns die Vergangenheit gelehrt: Mehr Kamerasensoren bedeuten nicht zwingend bessere Bilder. Das Google Pixel 3 schafft es sogar mit nur einem Sensor sehr gute Bilder zu produzieren.

Die Frontkamera des Ulefone Note 7 löst übrigens mit fünf Megapixeln auf.

Unsere Einschätzung

Das Ulefone Note 7 ist ein hübsches Gerät – bei der Technik wurde aber vielleicht an den falschen Ecken gespart. Ohne 4G ist das Telefon in Deutschland bald nicht mehr vernünftig nutzbar und ein oder zwei weitere Gigabyte RAM hätten auch gut getan.

Dennoch – wie das Ulefone Note 7 sich im Testbericht schlagen wird, lässt sich noch überhaupt nicht sagen. Bleibt also gespannt!

%name

Preisvergleich

Ulefone Note 7
ab 59 EUR
Nur 59 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop
63 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.05.2019

 
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
AngelusChristopher Straßer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Angelus
Gast
Angelus

Hübsche Notch. Schöner als bei den Xiaomis.

Christopher Straßer
Mitglied
Christopher Straßer

Das Ding ist doch nichtmal die Meldung wert. Mal ganz davon abgesehen, dass der MT6580 heutzutage völlig unbenutzbar ist da zu langsam, wird die Triple Kamera garantiert ein Fake sein. Der Chip kann nicht einmal mit Dual Kameras umgehen, wie soll er da eine Triple Kamera ansteuern? Hinzu kommt, dass die Gesamtauflösung der Sensoren die maximal unterstützte Auflösung des ISP bei weitem übersteigt.