Startseite » Ankündigung » Ulefone T2 – mit Helio P60, Notch und Dual-Cam

Ulefone T2 – mit Helio P60, Notch und Dual-Cam

Tot gesagte leben eben länger – das schon letztes Jahr auf dem MWC 2018 vorgestellte Ulefone T2 wird doch noch erscheinen. Der Nachfolger vom Ulefone T1 kommt nun tatsächlich mit einem 6,7 Zoll großem Notch Display, dem starkem Mittelklasse-Prozessor Helio P60 von MediaTek und einer funktionierende Dual Kamera.

Ulefone T2 Update 2019 2Nun sind die meisten Features, die uns aufhorchen ließen, schon auf dem Markt etabliert und wir hatten bereits einige ähnliche Modelle im Test. Zu den Modellen mit der Helio P60 CPU zählen wir das Umidigi Z2 Pro, Elephone A5, und Ulefone Armor 6. Aber auch andere Hersteller haben ihre Mittelklasse-Smartphones in der Pipeline, wie das Vernee M8 Pro, Umidigi F1, Leagoo S10 und Nokia X5 oder bei den Outdoor-Smartphones das Doogee S90 und Blackview BV9600.

Geändert hat sich seit dem letzten Jahr das Design und auch bei der Ausstattung geht man auf aktuelle Trends ein. Hier soll es nun um das Ulefone T2 gehen, denn zum stärkeren Modell, dem Ulefone T2 Pro gibt es noch keine neuen Infos.

Design und Display

Beim Ulefone T2 findet sich das derzeitige Design, das die meisten Smartphone-Modelle bestimmt, wieder. Die Front wird durch das Full-Screen Display dominiert, während die Notch hervorsticht. Die Rückseite ist ebenfalls aus Glas und geht „3D“ gerundet in den Rahmen aus Metall über. Das T2 misst 167,6 x 80,3 x 8,65mm und bringt bestimmt mehr als 200g auf der Waage. Eine Neuerung beim Design, im Vergleich zum Vorjahr, findet sich auf der Rückseite: die Kameraeinheit ist von oben links in die Mitte gewandert und auch der Fingerabdrucksensor ist in diese optische Einheit integriert.Ulefone T2 Update 2019 4

An der Unterseite findet sich nur ein USB-C Anschluss neben den beiden Lautsprechern wieder – auf die 3,5mm Klinkenbuchse muss man leider verzichten. An der Oberseite liegt der Slot für den SIM-Karten Schlitten und rechts der Powerbutton sowie die Lautstärkewippe. Derzeit in Mode sind wieder farbenfrohe Smartphones und besonders die schillernden und mehrfarbigen Varianten stechen hier hervor. Auch das Ulefone T2 springt auf den Zug mit auf: wir haben zwei Varianten, lila und blau, die zur Mitte hin dunkler werden. Im Netz findet sich auch ein schwarzes Modell sowie ein T2 mit einem lila zu grünem Farbverlauf.

Ulefone T2 Update 2019 1

Wie schon vor einem Jahr angekündigt, kommt das Ulefone T2 mit einem großen Display: 6,7 Zoll misst es in der Diagonale, ist im 19:9 Format gehalten und in der Mitte findet sich eine Notch, um Sensoren, Lautsprecher und Selfiecam unterzubringen. Super, dass man hier etwas an Displaydiagonale obendrauf packt, denn die meisten Smartphones bringen ein 6,2 bis 6,4 Zoll großes Panel mit sich. So hat man eine Alternative zwischen „Normal“ und Phablet. Geht man bei der Auflösung von 2280 x 1080 Pixeln aus, dann ergibt sich daraus eine hohe PPI von 376.

Dass das Ulefone T2 nicht so randlos kommt, wie auf dem MWC 2018 gezeigt, war ja eigentlich klar. Die neuen Promofotos entsprechen schon eher dem Stand eines Seriengerätes.

Ulefone T2 T2 Pro 14

Hardware

Während das Ulefone T2 Pro mit Helio P70 noch auf sich warten lässt, ist der Helio P60 bereits angelaufen und schlägt sich soweit gut gegenüber der Konkurrenz von Qualcomm in Form eines Snapdragon 636 und SD660. Der Octa Core setzt sich aus vier Cortex-A73 und vier weiteren A53 Kernen mit maximal 2.0 GHz zusammen. Als Grafikeinheit findet sich die Mali-G72 MP3 wieder.

Ulefone Armor 6 AnTuTu

Beim Speicher geht man anscheinend direkt in die vollen und verbaut 8GB Arbeitsspeicher sowie 128GB internen Speicherplatz. Wobei es hier auch gut möglich ist, dass es sich um die größte Ausbaustufe handelt und noch ein Modell mit 6+64GB Speicher den Einstieg bildet.

Auf dem Ulefone T2 direkt vorinstalliert ist Android 9.0 Pie. Hier wird man größtenteils Stock Android wiederfinden, wobei Ulefone gerne die Optik etwas modifiziert (andere Icons) und zusätzliche Funktionen und Einstellungen hinzufügt.

Mit dem Helio P60 und viel Speicher macht man in der Mittelklasse derzeitig nichts falsch. Das Ulefone T2 wird sich super für den alltäglichen Gebrauch eignen, ohne, dass man auf etwas verzichten muss. Geht es um die neusten 3D-Games, so muss man bei der Grafikqualität teils eine Stufe runtergehen. Trotzdem lässt es sich mit dem Helio P60 auch gut zocken, wobei er sich hier viel Strom genehmigt.

Ausstattung

Bei der Kamera setzt man auf dasselbe Setup, wie schon beim Outdoor-Flagship. Auf der Rückseite findet sich eine Dual Kamera mit 21MP + 13MP – interpoliert von 16 und 8 Megapixeln. Und Überraschung: die Dual Kamera funktioniert auch beim Ulefone Armor 6 zuverlässig. Die Frontkamera löst mit 16MP etwas höher auf, als beim Armor 6 mit 13 bzw. 8MP. Die Kamera ist sogar überraschend gut beim Armor 6. Ob dies auch für das Ulefone T2 gilt, wird sich erst im Test zeigen.

Für den weltweiten Empfang ist es mit einer Vielzahl an LTE Bändern ausgestattet, wobei diese nicht näher spezifiziert werden. LTE Band 20 wird an Bord sein, in der Hinsicht hat uns Ulefone noch nie enttäuscht. Auch können zwei SIM-Karten gleichzeitig benutzt werden und auch VoLTE wird unterstützt.  Zur mobilen Navigation stehen GPS, GLONASS und BeiDou bereit. Außerdem lässt sich Google Pay dank NFC nutzen. Bei den restlichen Konnektivitätsstandards schweigt man noch bei Ulefone, aber man kann sich gut am Ulefone Armor 6 in der Hinsicht orientieren: Dual Band WiFi im ac-Standard, Bluetooth 4.2 und allerhand Sensoren.

Entsperrt wird das Ulefone T2 über Face Unlock mithilfe der Frontkamera oder über den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Der Akku misst um Ulefone T2 4200mAh, was leider nicht gerade viel scheint. Das Display ist mit seinen 6,7 Zoll schon sehr groß und der Helio P60 hat sich im Praxiseinsatz als recht stromhungrig erwiesen. So wird das T2 zu einem Kandidaten, der wahrscheinlich jede Nacht an die Steckdose möchte. Geladen wird das Mittelklasse Smartphone über Pump Express mit 9V / 2A oder auch kabellos über Wireless Charging mit QI.

Unsere Einschätzung zum Ulefone T2

Klar bringt ein gut ausgestattetes Mittelklasse Smartphone weitaus mehr Promo als ein Outdoor-Smartphone oder Budget-Handy – mehr Umsatz macht Ulefone aber mit letzterem, weshalb sich der Launch des Ulefone T2 nun so lange hinausgezögert hat. Trotzdem sind wir noch immer gespannt: mit einer vielversprechender Ausstattung / Hardwarekombination, dem Erfolg des Ulefone Armor 6 im Test und dem seltenen 6,7 Zoll großem Display wird das Ulefone T2 zum sehr interessanten Mittelklasse Smartphone.

Bei der Software, den Features und der Hardware darf man sich größtenteils am derzeitigen Outdoor-Flagship, dem Ulefone Armor 6 orientieren. Dieses nimmt zurecht die Spitze unserer Outdoor-Smartphone Bestenliste ein, allerdings ist auch der Preis dementsprechend hoch mit 300€.

Die robusten Outdoor-Smartphones sind ein Stück teurer, weshalb man beim Ulefone T2 zum Marktstart mit einem Marktpreis von ca. 200-250€ ausgehen kann. Der Launch ist für März 2019 geplant und auch auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona wird man das Ulefone T2 wieder begutachten dürfen.


Und abschließend noch die Ankündigung von 2018 mit den bisher bekannten Informationen zum Ulefone T2 Pro vom 12.März.2018:

Ulefone T2 Pro – Mobile World Congress 2018

Auch der chinesische Hersteller Ulefone hat sein neues Flagship, das Ulefone T2 und das Ulefone T2 Pro auf dem MWC 2018 vorgestellt. Auf der Messe in Barcelona tut man gut daran groß aufzufahren, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Und das ist Ulefone gelungen: das T2 Pro wird ein 6,7 Zoll großes iPhone X, das von der neusten MediaTek-Generation, dem Helio P60 und dem Helio P70, befeuert wird.Ulefone T2 T2 Pro 13Ein eindrucksvolles Design kann das Smartphone schonmal vorweisen, noch wichtiger ist aber das Zusammenspiel von Soft- und Hardware – und dafür ist noch genügend Zeit vorhanden, denn das T2 und T2 Pro sollen erst im August erscheinen.

Ulefone T2 T2 Pro 5 Ulefone T2 T2 Pro 11

Design

Zurück zum neuen Flaghsip, dem Ulefone T2 Pro! Das Äußere des T2 Pro ist wohl sehr beeindruckend. Dominiert wird die Front von dem 6,7 Zoll großen Display. Dieses wird noch länglicher im 19:9 Format, weist den Notch an der Oberseite auf, sowie stark abgerundete Ecken. Wir sind hier inzwischen locker über einer Screen-to-Body Ratio von 90%. Das Display löst mit 2280×1080 Pixeln auf, was einer PPI von 376 entspricht.

Ulefone T2 T2 Pro 18 Ulefone T2 T2 Pro 17

Präsentiert wurde das weiße Modell, mit einer weißen Fläche auf der Rückseite und der untere Rahmen ist ebenfalls weiß gehalten. Der Notch hingegen war im MWC-T2 Pro schwarz und der Rahmen glänzte chromfarben. Auf der Rückseite findet man nur die Dual Cam oben links und einen dezenten „Ulefone“ Schriftzug. Auf einen analogen 3,5mm Klinkenanschluss wurde verzichtet, um das Ulefone T2 Pro dünn zu halten – stattdessen findet ein USB-Type-C Port auf der Unterseite Platz.

Ulefone T2 T2 Pro 19 Ulefone T2 T2 Pro 1 Ulefone T2 T2 Pro 2 Ulefone T2 T2 Pro 3

Das Display mit seinem Notch und den Ecken ist wohl die größte Baustelle, was man auch schon live auf der MWC beäugeln durfte – von stimmig konnte nicht die Rede sein. Denn erst mit der neuen Android Version wird der Notch vom OS direkt unterstützt. Bis dahin müssen die Hersteller sich selbst darum kümmern. Und, dass es hier „Schwierigkeiten“ gibt, sieht man ja gut bei den ganzen Fake Dual Kameras.

Leistung

Ulefone T2 T2 Pro 1Der Helio P70 wurde von MediaTek leider noch nicht mal offiziell vorgestellt – so kann man nur spekulieren oder über Leaks fachsimpeln. Was wir aber wissen: 2018 wird das Jahr, wo die Mittelklasse-CPUs weit mehr Performance bringen, als für die Mittelklasse über nötig wäre: zuerst der neue Snapdragon 636 im Xiaomi Redmi Note 5 Pro; hier nähert man sich mit großen Schritten dem Xiaomi Mi Note 3 & SD660. Weitere Anwärter sind der Helio P60, Exynos 7872 und Xiaomis Pincore Surge S2.

Der Helio P70 soll aus 4 x A73 Kernen mit 2.5GHz und 4 A53 Cores mit 2.0GHz bestehen. Außerdem wird er anscheinend im 12nm Verfahren gefertigt. Erste Leaks sprechen von einem AnTuTu Score von 156.000 Punkten – so viel leistet z.B. der Snapdragon 821. Allerdings geht hier nichts mit rechten Dingen zu, wenn die CPU mit einem doppelt so hohen Score bewertet wird, wie das Topmodell SD835. Vielleicht wurde er für den Benchmark gnadenlos übertaktet und extern gekühlt. Wir rechnen mit ca. 100k Punkten im neuen AnTuTu V7. Genügend Power für Android, Garant für ein schnelles System und auch geeignet zum Gaming.

Ausstattung des Ulefone T2 Pro

Das Flagship Smartphone Ulefone T2 bekommt die volle Hütte spendiert, dem Nutzer soll es an nichts fehlen. Den Prozessor unterstützen 8GB Arbeitsspeicher und 128GB Systemspeicher, auf dem Android 8.1 werkeln soll.

Ulefone T2 T2 Pro 10 Ulefone T2 T2 Pro 9

Auf der Frontseite findet sich eine 16MP SelfieCam im Notch wieder. Auf der Rückseite kommt eine Dual Cam mit 21MP und 13MP zum Einsatz. Alles schön und gut, wichtig wäre nur, dass diese auch anständig funktioniert – kleine Hersteller schaffen es auch, wie Elephone beim U Pro. Ob das T2 Pro den Fingerabdrucksensor im Display von Synaptics bekommt, kann so noch nicht bestätigt werden, denn schließlich hat Vivo das Vorrecht. Daneben kommt (Achtung: Unwort des Jahres 2018) Face Unlock zum Einsatz.

passendes Zubehör auf Aliexpress

passende MicroSDs auf

Unsere Einschätzung zum Ulefone T2 Pro

Smartphone Hersteller nutzen das neue längliche Display und den Notch eigentlich, um das Smartphone, trotz großem und randlosem Display noch handlich zu gestalten. Das Ulefone T2 Pro wird einfach nur riesig und das ist okay! Phablet Fans dürfen sich auf das gigantische Flagship von Ulefone freuen. Preislich wird das T2 Pro wohl bei circa 250€ liegen.

Auch der neue Helio P70 wird sicher interessant, schließlich ist MediaTek in den letzten Jahren immer mehr in die Mittelklasse abgerutscht, während Qualcomm die Oberklasse alleine bedient hat. Das größte Fragezeichen steht hinter der softwareseitigen Umsetzung – bringen die chinesischen Hersteller hier genügend Programmierungsbemühungen auf?

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
5 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
ZarathustraMarcelRed_PhoenixEduAnpnymus Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Marcel
Gast
Marcel

Gibt es inzwischen neue Infos wann man das Gerät käuflich erwerben kann?

Edu
Gast
Edu

Guten Tag,

habt Ihr schon eine Info, wann dieses Smartphone für den Erwerb zur Verfügung steht?

Danke

Gruß

Anpnymus
Gast
Anpnymus

Ohhh ich freu mich so auf das Handy aber och bin am überlegen ob ich mir das Umidigi Z2 Pro oder das Ulefone T2 Pro hole. Der Zeit habe ich das Umidigi Plus und das ist ganz gut deswegen weiß ich nicht was ich nehmen soll…wenn ihr also einen Tipp habt bitte mal melden

Red_Phoenix
Mitglied
Red Phoenix

Ulefone Z2 Pro verfügt über Band 20.

dragon-tmd
Gast
dragon-tmd

Mein Tipp: Es wird nie veröffentlicht, da es SO schlicht zu teuer würde.

Zarathustra
Gast
Zarathustra

So viel mir bekannt ist, konnte man es kurze Zeit auf Gearbest bestellen.

Wolle_Nuenne
Mitglied
Mitglied
Wolle Nünne

Das T2pro ist schon der hammer. ob das warten bis August lohnt weiß ich erst wenn ich die Abmessungen/Außen-maße vom T2 und T2pro kenne. gibt es da schon informationen? (ich vergleiche die abmessungen immer mit meinem alten 6Zoll alctel hero2)

Mein_Droid
Mitglied
Mitglied
Mein Droid

Abwarten lohnt sich bestimmt, da im Sommer noch Xiaomi Mi Max 3 auch kommt, noch großer noch besser (hoffentlich)