Das Umi London ist ein weiteres Low-Budget Smartphone mit dem Mediatek MT6580 Quad-Core Prozessor. Das Handy bringt eine 8 Megapixel Kamera, ein aktuelles Android 6 Betriebssystem, 8Gb Speicher und 1 GB RAM mit. Als besonders Feature verfügt das Handy über ein speziell gehärtetes Display-Glas, welches laut Hersteller besonders bruchsicher sein soll. Wir haben in unserem Testbericht das Umi London genau unter die Lupe genommen und zeigen Euch die Stärken und Schwächen des Smartphones.

Design und Verarbeitung

Wenn das Umi London in einem Punkt überzeugt, dann ist dies auf jeden Fall die Verarbeitungsqualität und das Design. Das Handy wirkt optisch wesentlich edler als es der Preis vermuten lässt. Es findet sich kaum ein Handy unter 100€, das es hier mit dem Umi London aufnehmen könnte.

umi-london-5

Das Umi London ist 9,2mm dick. In der Länge misst es 14,4cm und in der Breite 7,2cm. Die einhändige Bedienung ist noch möglich und das Gewicht von 180g lassen das Handy angenehm in der Hand liegen. Das Smartphone hat einen Rahmen aus Aluminium und einen abnehmbaren Rückdeckel aus Kunststoff. Die Rückseite ist seitlich leicht gebogen, weshalb das Umi London optisch an das Xiaomi Mi 5 erinnert. Der Micro-USB-Anschluss und der Kopfhöreranschluss befindet sich an der oberen Seite. Die Lautstärkeregler und der Powerbutton befinden sich auf der rechten Seite und haben einen guten Druckpunkt. Der Rückdeckel lässt sich einfach ablösen und man bekommt so leichten Zugriff auf den wechselbaren Akku, die beiden Simslots (Standard & Micro) und den Micro-SD-Slot. Die Nutzung von Dual-Sim und Speichererweiterung ist gleichzeitig möglich.

umi-london-2umi-london-1 umi-london-3 umi-london-4

Auf der Vorderseite befindet sich das 5 Zoll Display, unter welchem die drei typischen Android Soft-Touch-Buttons platziert sind. Die Buttons sind durch silberne Symbole gekennzeichnet und nicht beleuchtet. Eine Benachrichtigungs-LED befindet sich oberhalb des Displays. Das Display-Glas ist seitlich leicht abgerundet, was den guten haptischen Eindruck unterstützt.

Lieferumfang des Umi London

umi-london-7Neben dem Smartphone wird folgendes Zubehör geliefert:

  • MicroUSB-Kabel
  • Netzstecker
  • Kurzanleitung
  • Displayschutzfolie (bereits aufgeklebt)

Display

Das Umi London hat ein 5 Zoll großes IPS-Display mit einer HD-Auflösung von 1280*720 Pixel. Dies ergibt eine Pixeldichte von guten 294ppi. Als Nutzer hat man also ein angenehm scharfes Bild. Das Display selbst stammt laut Umi vom renommierten Hersteller Sharp. Die Bildqualität ist für ein Low-Budget Handy gut, wenngleich Umi die Farbeinstellung etwas vermasselt hat. Das Display hat zwar kräftige Farben, das Bild ist jedoch zu dunkel. Wenn man bei MiraVision im Optionsmenü den Kontrast nach oben stellt, dann ist die Bildqualität wesentlich besser. Die Helligkeit ist zufriedenstellend. Im Normalbetrieb ist das Handy ausreichend hell. Im Außeneinsatz kommt es bei Sonneneinstrahlung zu Problemen. Blickwinkelstabilität ist in jeder Lage gegeben.

umi-london-8

Der Touchscreen des Umi London kann lediglich 2 Berührungspunkte gleichzeitig registrieren. Er arbeitet zwar grundsätzlich gut, allerdings kommt es bei schnelleren Eingaben, beim Gaming und beim Rein- und Rauszoomen in der Bildbetrachtung zu Problemen. Wer viel auf seinem Smartphone schreibt, sollte sich lieber ein Handy mit 5 Punkt Touchscreen besorgen (z.B. das Cubot Rainbow).

Bei dem Displayglas handelt es sich laut Hersteller um besonders bruchsicheres Dinorex t2x-1 Glas. Umi will die Bruchsicherheit des Glases mit einigen Youtube-Videos unter Beweis stellen. Wir stellen fest, dass es an einigen Stellen Schnitte in den Videos gibt, wo eventuell etwas gemogelt wurde. Insgesamt wird das Glas aber sicher eine erhöhte Bruchsicherheit bieten, wenngleich man das Handy nicht mutwillig auf den Boden werfen sollte. Wir haben das Display mit einem Schlüssel bearbeitet und können kratzfestes Glas bestätigen!

Leistung

Das Umi London kommt mit dem altbekannten Mediatek MT6580 Quad-Core Prozessor mit 4 mal 1,3GHz. Der Prozessor wird von einer Mali 400 GPU und einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Mit dieser Ausstattung liefert das Umi London eine mäßige Performance. Das System läuft relativ schnell, solange man nicht mehrere Apps öffnet. Dann reduziert sich die Geschwindigkeit nämlich drastisch und es kommt zu kurzen Verzögerungen und Wartezeiten. Im Vergleich mit dem Cubot Rainbow, das über die gleiche Ausstattung verfügt, ist das Umi London deutlich langsamer. Anspruchsvolle Nutzer sollten also die Finger von dem Handy lassen, aber diese sind sowieso im falschen Preisbereich. Wer sein Handy für Grundfunktionen wie Whatsapp, Telefonieren und gelegentlich ein bisschen Surfen benutzt, wird mit dem Umi London zufrieden sein. Man sollte allerdings dran denken, regelmäßig die Apps im Hintergrund zu beenden.

umi-london-geekbench-4umi-london-antutu-benchmarkumi-london-pcmark

Das Umi London ist zwar kein Gaming Handy, einfache Spiele wie Clash of Clans lassen sich jedoch problemlos spielen. Selbst grafisch anspruchsvolle Spiele wie Modern Combat 5 laufen noch ziemlich flüssig. Wer häufiger auf seinem Handy Games zockt, sollte jedoch lieber zu einem Smartphone mit größerem Akku und 5 Punkt Touchscreen greifen.

umi-london-9

Der interne Speicher misst nur 8 GB. Davon sind etwa 3GB durch das System belegt. Mit einer Lese-/Schreibgeschwindigkeit von 80/17 MB pro Sekunde ist der Speicher recht langsam. Für die meisten Nutzer ist die Verwendung einer MicroSD-Karte zum Speichern von Apps und Multimedia wahrscheinlich unverzichtbar.

Umi London mit Android 6

Das Umi London wird mit einem sauberen Android 6 System ausgeliefert. Während der Testphase gabe es keine Abstürze oder Bugs. Der Google Playstore ist vorinstalliert und alle Apps lassen sich installieren. Auch die deutsche Sprache ist selbstverständlich vorhanden.

umi-london-android-6 umi-london-android-6-1 umi-london-android-6-2

Kamera

Das Umi London hat eine 8 Megapixel Kamera mit einem Sony IMX149 Sensor. Das Smartphone produziert für seinen Preisbereich durchschnittlich gute Bilder. Die Schärfe ist überraschend hoch und auch die Farbwiedergabe ist insgesamt gut. Das Umi London neigt jedoch zur Überbelichtung und auch die Ränder der gemachten Aufnahmen sind durch starkes Rauschen gekennzeichent. Davon abgesehen überzeugt die Kamera des Handys für 60€.

Die 2 Megapixel Kamera auf der Vorderseite eignet sich kaum zur Aufnahme von Selfies, weil die Bilder ziemlich unscharf sind und einen Rotstich haben. Für Videotelefonie ist die Frontkamera jedoch ausreichend.

Konnektivität

umi-london-6Das Umi London ist ein Dual-Sim Handy. In dem Smartphone finden zwei Simkarten Platz. Das Handy unterstüzt alle in Deutschland nötigen 2G und 3G Frequenzen. LTE wird vom Umi London nicht unterstützt. Der Netzempfang des Smartphones ist durchschnittlich und man kann meistens im HSPA+ Netz surfen. Die Gesprächsqualität ist für ein Low-Budget Smartphone ebenfalls zufriedenstellend und auch die Freisprechfunktion kann verwendet werden.

Der interne Lautsprecher liefert einen zufriedenstellenden Klang. Er verzerrt nur relativ wenig, wenngleich auch nicht viel Bass vorhanden ist. Schließt man Mittelklasse-Kopfhörer an das Umi London an, erhält man einen brauchbaren Sound. High-End Musikgenuss sollte man zwar nicht erwarten, um unterwegs Musik zu hören, eignet sich das Umi London aber.

umi-london-gpsDas Handy verfügt weiterhin über Wifi (b/g/n 2,4Ghz.) und Bluetooth 4.0. Der Empfang ist von durchschnittlicher Stärke. Es konnte bei normaler räumlicher Distanz zum Router eine stabile Verbindung hergestellt und gehalten werden. Der GPS-Empfang des Umi London ist allerdings etwas dürftig. Wer ab und an mit dem Handy navigieren möchte, kann zu dem Handy greifen. Wer jedoch auf das Navigations-System angewiesen ist, sollte die Finger vom Umi London lassen.

Akku

Das Umi London verfügt laut Hersteller über einen 2050mAh Akku. Unsere Messung kann diese Kapazität ungefähr bestätigen (~1900mAh). Allerdings ist die Akkuanzeige des Umi London extrem unzuverlässig. So kommt es zum Beispiel häufig vor, dass der Prozentanzeige schnell absinkt und dann sehr lange auf 1% stehen bleibt. Ebenso passiert es, dass das Umi London anzeigt, zu 100% aufgeladen zu sein und nach dem Bootvorgang sind doch nur 90% verfügbar.

Die Akkulaufzeit des Umi London bewegt sich jedenfalls am Rande des Erträglichen. Wer sein Smartphone selten zur Hand nimmt, kommt mit dem Umi London über den Tag. Wer sein Handy jedoch öfter zur Hand nimmt, wird das London häufig vor dem Abend aufladen müssen. Die geringe Akkulaufzeit stellt in jedem Fall einen der größten Kritikpunkte am Umi London dar.

Preisvergleich

Shop Preis  
67 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Empfehlung Nur 67 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
62 EUR * 5-10 Tage – zzgl. 19% Einfuhrumsatzsteuer

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 7.12.2016

Fazit und Alternative

67% Ausreichend

Das Umi London ist ein eingeschränkt brauchbares Handy. Für das London spricht insbesondere die gute Verarbeitungsqualität, das gute Display und das bruchsichere Displayglas. Negativ müssen wir jedoch die allgemeine Systemperformance und die sehr dürftige Akkulaufzeit bewerten. Wer ein edel aussehendes Handy im unteren Preisbereich sucht, ist mit dem Umi London unter Umständen gut beraten. Insgesamt stellt das Cubot Rainbow aber die wesentlich bessere Alternative zum Umi London dar, da das Smartphone zum gleichen Preis ein schnelleres System, eine bessere Kamera, eine genauere Touchscreen und eine bessere Akkulaufzeit liefert.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 50 %
  • Konnektivität und Kommunikation 70 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 40 %

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Umi London Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
snoogens
Gast
snoogens

Hallo. Ich habe mir dieses Umi London besorgt. Ich habe eine Frage: Wie kann ich meine Apps auf die SD karte verschieben? Ich habe es mit mgr3 probiert aber das klappt nicht. Kann mir jemand helfen?

Shentao
Gast
Shentao

Ich besitze das Umi London seit knapp 2 Monaten und ich möchte dem Test gerne hinzufügen, dass nach ziemlich genau 2 Monaten auf einmal eine System-App aktiv wird und regelmäßig Werbebanden einblendet. Ohne Root kann man diese nicht deinstallieren, ein Deaktivieren hilft ebenfalls nicht, obwohl das im offiziellen Forum von offizieller Seite so kommentiert wurde! Im Prinzip ein Eingeständnis, dass beabsichtigt AdWare installiert wurde! Eine Unverschämtheit, auch bei einem Budget-Phone wie diesem.

Würde mich nicht wundern, wenn das bei den anderen UMIs auch so wäre…

wpDiscuz