Mit dem Umi Plus E bringt der bekannte chinesische Hersteller ein neues Smartphone auf den Markt, das im Mittelklasse-Preisbereich aufräumen soll. So verfügt das Smartphone zumindest auf dem Papier über eine sehr interessante Ausstattung. Mit an Board ist etwa der neue Mediatek Helio P20 Octa-Core Prozessor, satte 6GB RAM, 64GB interner Speicher, ein Kamera-Sensor von Samsung und ein 4000mAh Akku mit Quick-Charge Funktion. Wir haben von Umi ein Vorabmodell des Plus E erhalten und berichten in unserem Test, was das neue Handy im Praxiseinsatz liefert.

Verarbeitung und Design

Umi Plus E 6 1200x799

Äußerlich gleicht das Umi Plus E seinem Vorgänger Umi Plus enorm. Das Smartphone verfügt über ein Metall-Gehäuse, das den Rahmen und fast die gesamte Rückseite des Handys umfasst. Lediglich zwei deutlich sichtbare Kunststoff-Klappen befinden sich auf der Rückseite, um einen besseren Empfang zu gewährleisten. Der Übergang vom Kunststoff zum Metallgehäuse hätte verarbeitungstechnisch etwas besser umgesetzt werden können, denn hier und da finden sich kleine Spaltmaße. Nicht spürbare Antennenlinien, wie man diese von Vernee, LeEco oder Xiaomi kennt wären hier deutlich besser gewesen. Die Kamera ragt nur minimal aus dem Gehäuse heraus und wird durch einen Dual-LED Blitz unterstützt. Das 5,5 Zoll Smartphone hat mit 190g ein durchschnittliches Gewicht und liegt mit seinen Maßen von 155x76x9 mm gut in der Hand. Das Display ist links und rechts von zwei 2,5mm breiten Rändern umgeben. Oben und unten hat das Smartphone zudem zwei 1,6cm breite Ränder. Hier findet sich neben der Ohrmuschel und dem Näherrungssenor auch eine RGB Benachrichtigungs-LED.

Die Verarbeitungsqualität ist stimmig und das Handy macht einen hochwertigen Eindruck, wenngleich das Umi nicht an die Konkurrenz von Xiaomi, Vernee oder LeEco herankommt.

Umi Plus E 1 300x200Umi Plus E 2 300x200 Umi Plus E 7 300x200Umi Plus E Front 1 300x200

Aufgrund des Unibody-Gehäuses kann der Akku nicht einfach gewechselt werden. Über einen Einschub auf der linken Seite können zwei MicroSim Karten oder eine MicroSim und eine MicroSD zur Speichererweiterung in das Handy eingesetzt werden. Die Lautstärkeregler und der Power-Button befinden sich rechts. Sie haben einen guten Druck, sitzen jedoch ziemlich locker im Gehäuse. Als Besonderheit verfügt das Umi Plus E noch über einen weiteren Button auf der linken Seite, dem man im Optionsmenü eine Funktion zuweisen kann.

Umi Plus E Front 2 300x200Auf der Vorderseite befindet sich unter dem Display ein mechanischer Homebutton. Dieser dient zugleich als Fingerabdrucksensor. Diese Funktion erfüllt der Button gut. Das Handy ist nach einer Sekunde aus dem Standby gerufen und die Erkennungsrate ist mit etwa 7/10 Versuchen in Ordnung. Zudem kann man durch ein längeres Gedrückt-Halten des Buttons zur App-Übersicht gelangen. Der Button sitzt zwar fest und scheint gut verarbeitet zu sein, allerdings lässt er sich in der oberen Hälfte etwas weiter herunterdrücken als unten. Kein gravierender Mangel, jedoch durchaus eine kleine Auffälligkeit bei der Verarbeitung. Neben dem Homebutton sind die zwei weiteren Android-Soft-Touch Buttons vorhanden, jedoch nicht durch ein Symbol markiert. Wer sein Handy lieber mit On-Screen-Buttons nutzt, kann diese in den Einstellungen aktivieren.

Display

Das Umi Touch E hat ein 5,5 Zoll großes LTPS FullHD-Display von Sharp. Somit schafft es das Handy auf ganze 400 Bildpunkte pro Zoll und man hat ein scharfes Display, auf dem keine einzelnen Pixel mehr erkennbar sind. Die Farbdarstellung des Displays ist sehr schön und alle Inhalte kommt gut zur Geltung. Die Kontraste könnten allerdings noch ein wenig stärker sein. Die Helligkeit des Smartphones ist hoch. So kann das Handy auch im direkten Sonnenlicht noch gut verwendet werden. Umi wirbt zudem mit einer automatischen Kontrast-Regulierung bei Lichteinstrahlung, dies konnten wir in unserem Test jedoch nicht feststellen.

Umi Plus E 9

Das Display verfügt über speziell gehärtetes T2X-1 Glas. Nach 2 Wochen Nutzung ohne Schutzfolie sieht unser Umi Plus E noch aus wie neu. Ähnlich wie Handys mit Gorilla-Glas ist das Plus E also resistent gegen Kratzer. Das Glas ist zudem an den Seiten leicht gewölbt (2.5D Glas), was einen hochwertigen haptischen Eindruck erzeugt. Der verbaute Touchscreen kann bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig registrieren und eignet sich aufgrund seiner präzisen Bedienbarkeit gut für Schnellschreiber. Wer das Display den eigenen Vorlieben anpassen möchte, findet im Optionsmenü das MiraVision Tool, mit dem sich Farbtemperatur, Sättigung, und Kontraste beliebig anpassen lassen.

Leistung

Das Umi Plus E ist das erste Gerät bei uns im Test mit dem neuen Helio P20 Prozessor von Mediatek. Der CPU, der auch die Modellbezeichnung MT6757 trägt, verfügt über 8 Cortex A53 Kerne mit je 2,3Ghz. Als GPU kommt eine Mali-T880 zum Einsatz. Der Chipsatz ist für Geräte der oberen Mittelklasse bestimmt und somit das Pendant zu Qualcomm’s Snapdragon 625. Im Umi Plus E wird der Prozessor zudem von ganzen 6GB RAM unterstützt.

Im Praxiseinsatz zeigt das Umi Plus E eine gute, wenngleich nicht bahnbrechende Performance. Die Navigation durch das Android 6 System gelingt vollkommen flüssig. Für das Öffnen und Schließen von Apps benötigt das Umi Plus E ebenso nur sehr kurz. Auch das Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen geht schnell vonstatten. Dank des 6GB großen Arbeitsspeichers ist es zudem möglich, eine beinahe beliebig große Anzahl an Apps und Games gleichzeitig geöffnet zu haben, ohne dass Anwendungen im Hintergrund geschlossen wurden. Auch unserem Testgerät jedenfalls konnten wir alle installieren Apps gleichzeitig ausführen. Für App-Junkies und Multi-Tasking Fans ist das Umi E ein Traum. Enttäuschend ist allerdings die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers. Laut Hersteller ist in dem Umi Plus E DDR 4 RAM verbaut. In unserem RAM-Benchmark erreicht der Speicher jedoch nur 5GB/s, was für den neuen Standard schlichtweg zu langsam ist. Wir vermuten daher stark, das in Wirklichkeit nur DDR 3 RAM verbaut ist. Dies ist wirklich schade, zumal 4GB DDR 4 RAM dem Handy sicherlich eine bessere Performance gegeben hätte als 6 GB DDR3 Speicher.

Update: Bei unserem Testgerät handelte es sich um ein Vorab-Modell, das nur über DDR3 RAM verfügte. Das offizielle, in den Shop verkäufliche Umi Plus E hat jedoch DDR4 RAM verbaut. Die geschwindigkeit ist mit 9GB/s gut.

Was die Gaming-Performance angeht, zeigt der Helio P20 Prozessor ein gutes Ergebnis. Alle derzeit verfügbaren 3D Games sind grundsätzlich spielbar. Bei Asphalt 8 treten auf höchster Grafikeinstellung geringe Lags auf, die den Spielspaß jedoch kaum schmälern. Andere Games wie NOVA 3 oder Dead Trigger werden flüssig abgespielt. Für Hobby-Gamer mit schmalem Geldbeutel ist das Umi Plus E also empfehlenswert, wenngleich die etwas teureren Snapdragon 820 Geräte (Le Pro 3, Xiaomi Mi5) durchaus deutlich mehr Leistung liefern.

Umi Plus E Antutu Benchmark 169x300 Umi Plus E Geekbench 4 169x300 Umi Plus E 3D Mark Slingshot 2 169x300 Umi Plus E A1 SD Bench 169x300 Umi Plus E 3D Mark Slingshot 1 169x300 Umi Plus E Helio P20 169x300

Die Benchmarks des Helio P20 zeigen das Bild eines aktuellen Mittelklasse Prozessors. So erreicht das Handy im Antutu Benchmark mit 64000 Punkten einen vergleichbaren Score wie das Xiaomi Redmi 4. Ebenso sieht es im Geekbench 4 Benchmark aus. Was das verbaute Speicher-Modul angeht, greift UMI zu durchschnittlicher Hardware. So erreicht der interne Speicher eine Lese-/Schreibgeschwindigkeit von 200/150 MB pro Sekunde. Der Speicher kann unter Verzicht auf Dual-Sim mit einer MicroSD erweitert werden.

passende MicroSDs auf

Das Umi Plus E bringt eine solide Leistung mit sich. Alle Anwendungen und Games lassen sich mit geringen Ladezeiten nutzen. Hardcore Gamer sollten sich zwar nach einem Snapdragon Smartphone umschauen, für alle anderen dürfte die Performance jedoch genügen.

Android 6

Das Umi Plus E läuft mit einem weitestgehend unveränderten Android 6 System. Lediglich einige Icons haben ein neues Layout verpasst bekommen. Davon abgesehen genießt man als Nutzer die Vorteile eines sauberen Android Systems mit übersichtlicher Oberfläche. Das Einstellungsmenü wurde geringfügig erweitert. So kann man zum Beispiel die On-Screen Buttons, die Benachrichtigungs-LED und die Schnellstart-Taste an der Seite konfigurieren. Der Google Playstore ist selbstverständlich vorinstalliert und alle Apps lassen sich auf dem Handy nutzen. Updates werden per OTA bequem über das WLAN-Netz installiert.

Umi Plus E Android 6 3 169x300Umi Plus E Android 6 1 169x300Umi Plus E Android 6 2 169x300

Kamera

Die Kamera verfügt über einen 3L8-Sensor von Samsung und hat 13 Megapixel. Sie wird durch einen Dual-Tone LED Blitz unterstützt. Die Bildqualität des Umi Plus E kann sich bei guten Lichtbedingungen sehen lassen. Wenn genügend Licht vorhanden ist, sehen die Bilder auch noch auf einem großen PC-Bildschirm gut aus. Die Farbwiedergabe ist in der Regel gut, gelegentlich sind die Bilder jedoch etwas kalt aus. Die Schärfe der Bilder ist ebenfalls in Ordnung. Beim Hereinzoomen in die Bilder zeigt sich jedoch eine etwas zu körnige Darstellung. Keine besonders gute Performance zeigt das Umi Plus E bei wenig Licht. Hier wirken die Bilder fast allesamt zu unscharf und körnig.

Die Frontkamera hat 5 Megapixel und schießt Selfies mit einer guten Qualität. Die Bilder haben bei guten Lichtbedingungen eine schöne Farbwiedergabe und Schärfe.

Mit dem Handy aufgenommene 1080p Videos haben eine passable Qualität. Auch die Aufnahme von 4K-Videos ist möglich, wenngleich man hier keine gute Qualität bekommt. Der Spaß beim Filmen wird zudem durch den fehlenden optischen Bildstabilisator eingeschränkt. Insbesondere wenn es viel Bewegung gibt, wirkt die Aufnahme schnell verwaschen. Die Soundaufnahme beim Recording hat an sich eine gute Qualität, leider gibt es bei unserem Gerät jedoch dauerhaft ein leichtes Piepen im Hintergrund. Wir hoffen, dass dies nur bei unserem Vorab-Modell des Umi Plus E der Fall ist.

Konnektivität

Umi Plus E 3 300x200Das Umi Plus E ist ein Dual-Sim Handy. Es können zwei Micro-Simkarten gleichzeitig in dem Smartphone genutzt werden. Alternativ hat man die Möglichkeit, einen der beiden Slots zur Speichererweiterung per MicroSD zu nutzen. Das Umi Plus E unterstützt alle in Deutschland nötigen 2G, 3G und LTE-Frequenzen. Der Netzempfang ist ordentlich und wir hatten nie Probleme, uns mit dem mobilen Internet zu verbinden. Die Gesprächsqualität ist gut und sowohl man selbst als auch der Gesprächspartner werden deutlich verstanden. Bei der Verwendung der Freisprechfunktion klingt die eigene Stimme etwas blechern.

Umi Plus E GPS 169x300Das integrierte WIFI  802.11 a/b/g/n unterstützt 2,4Ghz und 5GHz Netze. Der Empfang ist durchschnittlich. Das Bluetooth 4.1 Modul kann eine stabile Verbindung herstellen, hat allerdings eine ziemlich niedrige Reichweite. Mehr als 5 Meter konnten wir uns von unseren Kopfhörern nicht mit dem Handy entfernen, ohne dass Störungen auftraten. Als weitere Sensoren sind ein Näherungssensor, ein Beschleunigungssensor, ein Helligkeitssensor und ein Gyroskop (VR-Brillen) verbaut.

Der GPS-Empfang ist schon seit langer Zeit ein Problem der meisten Umi Smartphones. Auf meiner 150km langen Testfahrt war ich positiv überrascht, dass das Umi Plus E mich gut zum Ziel navigiert hat. Lediglich bei engen Straßenführungen kommt es gelegentlich zu kleineren Verzögerungen. Die Fußgänger-Navigation konnte das Plus E jedoch nicht so gut meistern. Hier merkt man, dass der Standort relativ ungenau bestimmt wird. So kommt es regelmäßig zu Sprüngen in der Anzeige und das Gerät ist nur im Notfall als Fußgänger-Navi zu verwenden. Hier hilft auch der integrierte Kompass nicht besonders viel.

Der integrierte Lautsprecher hat einen akzeptablen Klang. Der Speaker ist laut und es gibt auch auf höchster Lautstärke nur wenig Verzerrungen, allerdings ist der Klang ziemlich blechern und vollkommen frei von Bässen. Schließt man Kopfhörer an das Handy an, erhält man einen ausgewogenen und guten Klang.

Akku

Das Umi Plus E verfügt über einen 4000mAh Akku und ist damit für ein 5,5 Zoll Smartphone gut bemessen. Im Praxiseinsatz liefert der Akku eine gute Laufzeit. Bei moderater Nutzung kann das Handy durchaus zwei Tage am Stück genutzt werden bevor die Lichter ausgehen. Wer sein Handy eher häufig zur Hand nimmt, kommt auch mit einer aktiven Nutzungszeit von 5 Stunden gut über den Tag. Nach einer Stunde FullHD Youtube-Video mit halber Helligkeit hat das Handy 16% Akku weniger. Über Nacht verliert das Handy im Flugzeugmodus 4% Kapazität. Das Umi Super E hat also insgesamt eine gute Akku-Performance.

Der Akku unterstützt laut Hersteller Mediatek’s Schnellladefunktion Pump Express+. Mit dieser sollte es möglich sein, das Smartphone in unter 2 Stunden vollständig aufzuladen. Bisher scheint die Funktion jedoch noch nicht ordnungsgemäß integriert sein. So liegt die Ladezeit des Umi Plus E bei 2,5 Stunden. Dies ist mit Sicherheit kein schlechter Wert, könnte jedoch nach einem Update noch schneller sein.

Fazit und Alternative

%name
Joscha Becking:

Mit einem Preis von über 200€ ist das Umi Plus E kein Preis-/Leistungswunder. Wer maximale Performance in allen Bereichen sucht, sollte sich eher bei Xiaomi oder LeEco umschauen. Was man mit dem Plus E jedoch bekommt, ist ein brauchbares Mittelklasse-Gerät mit sauberem Android System und durchschnittlich guter Performance in allen Bereichen. Das Plus E bietet ein stabiles Android 6 System mit einem schnellen Mittelklasse-Prozessor und nahezu unbegrenzter Multitaskingfähigkeit. Zwar ist die Leistung nicht so hoch, dass man das Handy Smartphone-Gamern empfehlen könnte, für normale Anwendungen und gelegentliches Zocken genügt die Leistung allerdings.

Zudem bekommt Dual-Sim und voller LTE Unterstützung, eine gute Verarbeitungsqualität, einen starken Akku und ein schönes FullHD-Display. Die Kamera gehört sicher nicht zu den besten ihrer Art, genügt jedoch, um bei günstigen Lichtbedingungen gute Bilder aufzunehmen. Schade ist allerdings, dass der GPS Empfang wieder einmal nicht zufriedenstellend ist Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, bekommt mit dem Umi Plus E aber ein gutes Mittelklasse-Handy, das den meisten Anforderungen problemlos gewachsen ist.

73% Okay
  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Preisvergleich

ShopPreis 
Empfehlungefox-shop onlineshopNur 210 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
Banggood Onlineshop153 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 17.10.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
David Hunt
Gast
David Hunt

Wenn zuvor im Test ein Update gebloggt wird was den Speicher (DDR3/DDR4 RAM) angeht, wieso dann nicht auch im Fazit?
Ich hatte zuvor ein HTC10, dass umsteigen auf das UMI Plus E ist gefühlt kein Unterschied, und wenn man sich dann noch den Preis vor Augen führt erst Recht nicht!
Ein Massives Gerät welches nur auf Haaresbreite geringfügige Einschränkungen verzeichnet wie das Umi Plus E, ist durchaus empfehlenswert!
Zumal die Garantie Abwicklung beim HTC in Polen durchgeführt wird zu einem MwSt-Satz von 23% und nicht nachvollziehbarer Schadensfestellung bei einem Gerät im Preis Bereich eines gebrauchten VW Golf 3…Ich bin sauer auf HTC und hoffe das ein Jeder eine Alternative „Chinasmartphone-Lösung“ findet!!!

schmid
Gast
schmid

Laut mediatek.com hat der P20 wie fast alle CPU s einen Stromsparcluster!
Richtig 4×2,3+4×1,6GHZ GPU T880 MP2 9000MHZ.Ich denke mediatek weis was es für
CPU s baut! Warum ändern Sie das nicht?.Es gibt nur diesen P20. Alles andere ist
Verbrauchertäuschung und nicht erlaubt. Die App CPU Z können Sie vergessen.

Marteng
Gast
Marteng

Der Fingerabdrucksensor funktioniert wesentlich besser, wenn man einen Finger einfach mehrfach registriert. Bei mir funktioniert der Sensor mittlerweile wirklich sehr zuverlässig!

Robin
Gast
Robin

Hallo mal ne frage, was kann ich machen, wenn mein umi plus e die sim Karte nicht anerkennt??

Bin für jede Hilfe dankbar

Gino Wild
Gast
Gino Wild

Der RAM bringt mit der Firmware vom 31.12 im Schnitt 7,5GB/s und max 9,5GB/s.
Mit aktueller Firmware vom 12.01 schafft der RAM im Schnitt 9,36GB/s was wirklich super schnell ist.
Bitte selbst im „RAM Benchmark“ aus dem Playstore nachprüfen. Natürlich nach dem killen sämtlicher Apps.

ADS
Gast
ADS

Laut AIDA64 for Android handelt es sich um 6 GB LP DDR4 Speicher. (Somit stimmten die Angaben laut Hersteller) bitte testet die Performance mit verschiedenen Benchmarks.

Tom
Gast
Tom

UMI hat nichts gelernt und trickst noch immer bei den verbauten Komponenten. Ich rate allen dringend ab, solche Geräte zu kaufen. Zudem: Kaum ist ein neues Gerät draussen, gibts für ältere kaum oder gar keine Updates mehr.

Daniel
Gast
Daniel

Was ein klopper! Und dann noch miese Kamera. Für den Preis bekommt man besseres

Michael
Gast
Michael

Ansich ein sehr schöner, interessanter und ausführlicher Test. Mich würde interessieren, mit welchem Programm bzw welcher App der Speicher/RAM getestet wurde? Mein UMi Plus E soll bald eintreffen und das würde ich dann gerne testen. Und wenn wirklich nicht der DDR4 verbaut ist, schicke ich es zurück oder versuche einen Preisnachlass zu bekommen 🙂

Ludger
Gast
Ludger

Ja, UMi hat es nicht so mit der Ehrlichkeit. War beim „Gorilla Glas“ beim Max ja ähnlich…
Naja, you get what you pay for.

wpDiscuz