Startseite » News » Umidigi Uline: Umi stellt neues Kabel (?!) vor

Umidigi Uline: Umi stellt neues Kabel (?!) vor

Umidigi stellt ein neues Kabel vor. Moment mal, warum ist das eine Ankündigung wert? Das Umidigi Uline ist ein besonderes Kabel und der Hersteller ist scheinbar sehr stolz auf das Produkt. Immerhin erscheint es direkt als erstes, wenn man die Webseite von Umi öffnet. Man könnte aber durchaus argumentieren, dass der Hersteller erstmal die Lieferprobleme des Umidigi F2 in den Griff bekommen sollte. Wir haben leider immer noch kein Testgerät. Aber jetzt erstmal alle Infos zum neuen Kabel!

banner9

Umidigi Uline: das Kabel mit Display und Tasten

Bevor es um die Features geht, die eine eigene News zu einem Kabel (vielleicht) rechtfertigen, schauen wir uns erst einmal die Eckdaten an. Umidigi Uline ist ein USB-A auf USB-C Kabel und unterstützt maximal USB 2.0. Es ist in den Farben schwarz und rot erhältlich und 1,2 Meter lang. Die maximale Leistung beträgt 3,0 Ampere.

Wie man auf dem Bild oben schon sehen kann, ist an dem Ende des Kabels mit USB-A ein kleines, monochromes Display eingebaut. Dieses zeigt während des Ladens die aktuell eingesetzte Spannung und Stromstärke an. Außerdem kann über den Knopf auf der anderen Seite des USB-Steckers ein Timer gesetzt werden. Sobald dieser Timer abgelaufen ist, lädt das Handy nicht mehr weiter auf. Das soll das Überladen des Akkus verhindern und dessen Haltbarkeit erhöhen.

banner8So cool dieses Feature auch klingt – in einer Zeit, in der das bald erscheinende Xiaomi Mi 10 angeblich mit 66 Watt aufgeladen werden soll, ist das wahrscheinlich unnötig. Dann macht das gute alte “über Nacht laden” nämlich gar keinen Sinn mehr. Das Handy morgens nach dem Aufstehen für 25 Minuten an den Strom zu hängen, bringt in diesem Szenario schon genug Energie für den Tag. Aktuell halten das Realme X2 Pro und das Oppo Reno Ace den Laderekord mit nur 30 Minuten von 0 auf 100%.

Aber auch ganz davon losgelöst scheint das Umidigi Uline gar kein schlechter Deal zu sein. Das Display mit der Anzeige von Stromstärke und Spannung ist ein cooles Gimmick und mit 1,2 Metern ist das Kabel für viele Einsatzgebiete lang genug. Außerdem soll es sehr haltbar sein, nicht verknoten, ist in zwei Farben verfügbar und es kostet im Pre-Sale vom 12. Februar bis zum 18. Februar ungefähr 6,50€. Danach soll der Preis auf 16,99€ steigen – der wird sich aber voraussichtlich nicht lange halten.

Umi hat zu dem Kabel auch ein Unboxing-Video veröffentlicht, das wir für euch hier einbinden. Ich empfehle euch dringend, das Video ohne Ton zu schauen, um eventuellen Aggressionen vorzubeugen. Die, die sich nicht an den Rat halten, wissen was ich meine…

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Frankenstein
Gast
Frankenstein (@guest_59019)
5 Monate her

Ich hab das Video mit Ton geschaut… Ich feier die Musik im Hintergrund 🙂
Da hat man immerhin was zum lachen.

Olli
Gast
Olli (@guest_58248)
6 Monate her

Ich besitze bereits das F1, F2 und das Kabel. dieser Artikel wurde von von einer Person geschrieben die Umidigi nicht sehr mag. seitdem ich diese Handys nutze werde ich nie wieder auf einem Markenhersteller wechseln. ich finde es lustig wie die großen Hersteller momentan mit riesigen Akkus prahlen, aber Umidigi diese schon lange hat mit teilweise deutlich höherer Kapazität.

Mike
Gast
Mike (@guest_58261)
6 Monate her
Antwort an  Olli

Ich hatte diverse Geräte von UMI und UMIDIGI und bei allen war die Qualität auf den ersten Blick top und auf den zweiten Blick mangelhaft. Update-Versorgung ist einfach nur Müll und bei Specs wird getrickst (Akkugrösse, Kamera, kratzfestes Display usw.). Ich würde nie wieder ein Gerät von diesem Hersteller kaufen und kann niemandem raten, es zu tun!

Julian
Gast
Julian Graf (@guest_58228)
6 Monate her

Ich habe mir das Video mit Ton angeguckt.🤦‍♂️

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
6 Monate her
Antwort an  Julian Graf

Das tut uns herzlich leid.