Schmaler Preis, dünne Hardware, aber ein Riesenakku: Das Vernee Thor Plus setzt auf Ausdauer statt Schnelligkeit. Das Konzept geht auf, zumindest wenn man als Nutzer bereit ist, einige Abstriche zu machen. Ob das Smartphone für rund 130 Euro dennoch ein guter Allrounder für den Alltag ist, soll der Test klären.

Design

Ja, ich gestehe, mein Herz schlägt für große Akkus und lange Laufzeiten. Zwei, drei Tage ohne einen Gedanken an eine Steckdose, das hat schon was. Schon seit einem halben Jahr habe ich deshalb ein Ulefone Power 2 im täglichen Gebrauch, das seinen Dienst treu verrichtet. Einziger Wermutstropfen: Das Ulefone ist ein ganz schön dicker Brocken.

Vernee Thor Plus Design Verarbeitung 4 Vernee Thor Plus Design Verarbeitung 2 Vernee Thor Plus Design Verarbeitung 3 Vernee Thor Plus Design Verarbeitung 1

Und hier kommt das Vernee Thor Plus ins Spiel. Mit seinen Maßen von 15,3 x 7,6 x 0,9 cm und einem Gewicht von 189 g ist es erstaunlich schlank für ein Smartphone mit dieser Akkupower – es sieht sogar schlanker aus, als es die Maße vermuten lassen. Erhältlich ist das Gerät in Schwarz oder Gold; die matt-schwarze Version ist anfällig für Fingerabdrücke, wirkt aber trotz der Plastikkappen an Ober- und Unterseite sehr elegant. Es liegt gut, aber rutschig in der Hand, auch dank abgerundeter Ecken des Metallbodys. Leider ist keine Schutzhülle im Lieferumfang enthalten.

Vernee Thor Plus Display 2 Vernee Thor Plus Rückseite

Die Verarbeitung ist makellos, die seitlichen Tasten sitzen satt im Gehäuse und Spaltmaße sucht man vergeblich. Alles befindet sich an gewohnter Stelle: An der rechten Seite sitzen die Tasten für On/Off, Laut/Leise, oben der Klinkenanschluss, unten Lautsprecher und Ladebuchse (Mirco-USB). Die Kamera auf der Rückseite steht leicht vom Gehäuse ab, daneben sitzt der LED-Blitz. Eine Besonderheit ist die „Endurance Mode“-Taste an der linken Flanke (mehr dazu unter Punkt Akku).

Display

Das 2.5D-Touchpanel fügt sich geschmeidig in das stimmige Design ein. Die abgerundeten Kanten des Displays gehen fließend in den schwarzen Körper über. Die inneren Werte des Bildschirms sind weniger vielversprechend.

Vernee Thor Plus Design4

Vernee verspricht „brillante Farben“ dank Super AMOLED-Display. Na gut, AMOLED bekommt der Käufer, aber brillante Farben sehen anders aus. Optimisten würden sagen: Die Farbwiedergabe sieht „lebendig“ aus. Gerade in Spiele-Apps fällt auf, dass die Farben viel zu knallig sind und nicht natürlich wirken. Zwar ist das praktische Tool Miravision an Bord, doch auch dieses stößt beim Thor Plus an seine Grenzen. Der Lesbarkeit von Texten tut das keinen Abbruch, dafür sorgen ein exzellenter Kontrast, eine hohe Helligkeit und gute Blickwinkelstabilität (Herstellerangabe: 178 Grad).

Vernee Thor Plus Display 1Ebenfalls negativ fällt auf, dass auf Full-HD-Auflösung verzichtet wird. Das merkt man vor allem bei genauerem Hinsehen, Bilder und selbst größere Schriftarten wirken pixelig. Eine Auflösung von 1280 x 720 ist bei einer Displaygröße von 5,5 Zoll einfach nicht zeitgemäß (267.02 ppi), hier wurde am falschen Ende gespart.

Die Bedienung erfolgt wahlweise über die am unteren Rand integrierten Soft-Touch-Buttons, die nicht beleuchtet sind, oder über On-Screen-Buttons, die sich im Menü aktivieren lassen. Mittig sitzt der Center-Button, der auch die Funktion eines Fingerprint-Sensors übernimmt und sehr zuverlässig funktioniert (10/10 Versuchen entsperren das Gerät).

Android

Beim Betriebssystem ist Wohlfühlen angesagt. Die Einrichtung ist kinderleicht, die Übertragung der Daten und Apps von einem bestehenden Google Account sind mit wenigen Klicks erledigt. Von Haus aus installiert ist ein augenscheinlich fast unverbasteltes Android 7.0. Tatsächlich handelt es sich um das hauseigene VOS 1.0 (Vernee OS), das sogar einige praktische Features mitbringt.

Vernee Thor Plus Android 2Vernee Thor Plus Android 3 Vernee Thor Plus Android 1

Der App-Drawer wurde um die hilfreiche Funktion „App suchen“ und „Zuletzt verwendet“ ergänzt. Das macht das Arbeiten mit dem Thor Plus schneller und komfortabler. Eine weitere Auffälligkeit ist die Tastatur. Durch das VOS 1.0 stehen dem User zahlreiche Designs zur Auswahl und beispielsweise die Möglichkeiten, den Ziffernblock zu vergrößern. Alles läuft flüssig und stabil, nirgends hakt und ruckelt es, die Bedienung geht leicht vom Finger.

Kamera

Bei Tageslicht liefert das Vernee Thor Plus recht knackige Bilder. Der Autofokus arbeitet vernünftig und die Auslösezeit ist flott. Zu empfehlen ist eine Veränderung der Werte „Schärfe“, „Sättigung“, „Helligkeit“ und „Kontrast“, was für spürbar besseren Output sorgt. In Anbetracht des geringen Kaufpreis gäbe es nicht wirklich Grund zu meckern.

Wäre da nicht die katastrophale Leistung bei schwachem Licht. Der Hauptgrund dafür ist, dass die ISO-Automatik ihren Dienst verweigert. Im Automatik-Modus schießt die 13 MP-Kamera alle Bilder mit einem ISO-Wert von 100. Nur, wenn man den Wert manuell auf das Maximum von 1600 hochschraubt, ist bei schwachem Licht überhaupt ein (schlechtes) Foto möglich. Die Selfie-Kamera an der Front macht ebenfalls keine gute Figur. Wenn man das Handy nicht absolut still hält, kommt kein vernünftiges Bild zustande.

Leistung

In Sachen CPU hat sich im Vergleich zum „normalo“ Thor nichts getan. Auch im Vernee Thor Plus kommt der in die Jahre gekommene MTK6753 zum Einsatz, dessen Herz mit acht Kernen schlägt (à 1,3 GHz). 3 GB Arbeitsspeicher sind nicht üppig, aber ausreichend für Alltagsanwendungen. Ein interner Speicher von 32 GB ist in dieser Preisliga gut; wem das nicht ausreicht, der kann eine bis zu 128 GB große Mirco-SD einschieben.

Vernee Thor Plus PCMarkVernee Thor Plus GeekbenchVernee Thor Plus Antutu

Vernee Thor Plus A1SDVernee Thor Plus 3DMark

Für ein flüssiges Arbeiten sorgt nicht nur das stabile Betriebssystem, sondern auch die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers (3,2 GB/s) sowie des internen Speichers (100 MB/s Lesen, 87 MB/s Schreiben). Kurzum: Für alle Standardaufgaben taugt das Vernee Thor Plus allemal, für gelegentliches Zocken ebenfalls.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Konnektivität

Vernee Thor Plus Empfang Netz

Über die LTE-Datenautobahn rauscht das Vernee Thor Plus mit Vollgas: Alle Frequenzen werden unterstützt, darunter auch das wichtige LTE Band 20. Die WLAN-Reichweite ist stark, wie schon beim kleineren Bruder Vernee Thor, das „Plus“ unterstützt jetzt auch das 5GHz-Netz. An Sensoren bekam das Vernee Thor Plus nur Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensor in die Wiege gelegt. 

 

Vernee Thor Plus Sensoren

Die Bluetooth 4.0-Verbindung ist stabil, im Auto klappte das Navigieren mittels Google Maps und gleichzeitiges Musikstreamen ohne Probleme. Das GPS-Signal war ausreichend, um stets auf Kurs zu bleiben.

Die Gesprächsqualität gibt keinen Anlass für Kritik, der Empfang ist gut und die Stimme am anderen Ende der Leitung ist deutlich zu hören. Der SIM-Karten-Slot bietet die Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu nutzen. Eine Speichererweiterung mittels MicroSD-Karte ist um 128 GB möglich, dann aber fliegt die zweite SIM-Karte raus.

Der integrierte Lautsprecher verhält sich, wie es in dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten ist: Er funktioniert, hat auf maximaler Lautstärke allerdings einen unsauberen Klang.

Lieferumfang Vernee Thor Plus

Vernee Thor Plus LieferumfangIm Lierferumfang enthalten sind:

  • Vernee Thor Plus
  • Schnelladegerät
  • USB-Kabel
  • Betriebsanleitung
  • SIM-Nadel

 

Akku

Eigentlich ist es im Verlauf eines Smartphone-Tests kein großes Problem, den Akku auf Herz und Nieren zu testen. Doch das Vernee Thor Plus zierte sich: Es wollte einfach nicht leer werden. Erst an Tag fünf bei gelegentlicher Nutzung ging der Energiespeicher in die Knie und die weiteren Tests zur tatsächlichen Kapazität und Ladezeit konnten fortgesetzt werden.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Vernee Thor Plus AkkuUnd auch hier machte das Plus eine sehr gute Figur. Ein bisschen geflunkert hat der Hersteller bei der Kapazität. Von versprochenen 6200 mAh zeigte das Messgerät nach einer Nacht an der Steckdose nur 5500 mAh. Dank eines Pump Express 2.0 Ladegerätes dauert eine volle Ladung nur gut 1,5 Stunden. Ebenfalls praktisch: Mittels OTG-Stecker dreht das Vernee Thor Plus den Spieß um und dient als Energielieferant, wie z.B. eine Powerbank.

Wenn selbst 5500 mAh nicht genug sind, hilft ein Druck auf den „Endurance“-Button an der linken Seite des Vernee. Das Gerät schaltet dann sofort auf Sparflamme und zieht so die maximale Laufzeit aus der verbleibenden Energie. Das geht natürlich nicht ohne Einbußen: Der Bildschirm ist schwarz-weiß und es stehen nur sechs Apps zur Verfügung, drei davon können individuell konfiguriert werden. Die Endurance-Taste ist nicht anderweitig belegbar.

Fazit und Alternative

63de45e0e8f532d250d202ea2880e108 s131
Philip Hauck:

Für einen Preis von rund 130 Euro ist Vernee ein guter Wurf gelungen. Das Thor Plus ist schick, schlank und solide ausgestattet. Bis auf die Kamera bzw. deren Software macht das Gerät in allen Disziplinen eine gute Figur. Vor allem mit dem ausdauerstarken Akku und der Möglichkeit, das Gerät als Powerbank zu nutzen, punktet das Smartphone.

70%
  • Design und Verarbeitung 90 %
  • Display 70 %
  • Leistung und System 80 %
  • Kamera 70 %
  • Konnektivität 30 %
  • Akku 80 %

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfohlenNur 150 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
123 EUR * 10-15 Tage – Duty-Free shipping – zollfrei
150 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
118 EUR * 10-15 Tage - Zollversicherung wählen!
145 EUR * 7-10 Tage - DHL-Express wählen - Preis inkl. Zollgebühren

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.4.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Mitglied
Mitglied
Marlene Mueller

Hallo, bitte kann ich mal eine Frage stellen? Ich habe das Vernee Thor Plus seit 2 Wochen. Und ich habe noch keine Erfahrung mit Smartphons. Zu meiner Frage: Wenn ich telefonieren will, egal ob ich angerufen werde oder ob ich anrufe, ich werde von meinem Gesprächspartner erst gehört, wenn ich den Lautsprecher auf Laut stelle. Ich habe das Handy bei Amazon bestellt, und das ist jetzt das 2. Vernee Thor Plus, das mich so ärgert. Das 1. habe ich aus diesem Grund wieder zurück geschickt. Mache ich da etwas falsch, oder muß man da etwas einstellen, damit das geht? Ich wäre echt dankbar, wenn mir jemand einen Rat geben kann.

Gast
Chris

Das gleiche Problem habe ich auch, habe das Handy am Samstag erhalten.

Gast
Polat

Hallo Leute
ich habe das Handy und ich denke definiv, dass es mehr Punkte verdient hat. Sowohl beim Display als auch bei Kamera könnte man dem Handy mehr Punkte geben. Das Handy ist besser als Thor E. Aber wenn man die Ergebnisse eurer Testberichte anschaut, wäre es nicht so, was nach meiner Meinung nicht stimmt. Es ist besser als Thor E und verdient mindestens 80%

Gast
F.R.

Sehe ich genau so…
Bezüglich der Probleme mit der Kamera (zu dunkel etc.) gab es am 11.11.2017 ein großes Update bei dem auch noch zwei weitere Probleme behoben wurden.
Die Kamera funktioniert jetzt Top, wirklich tadellos.
Der Support arbeitet also und an bekannten Probleme werden relativ zügig behoben.
Support besser als bei einigen Big Playern in der Branche 🙂

Mitglied
theisenj95

Ist es normal, dass das Gerät im Gesperrten Bildschirm mit Wlan über nacht über 10 % Akku verspeißt ? Oder kann es sein das ich ein Gerät erwischt was Fehler hat?

Gast
Patrick

Werdet ihr das Vernee Thor Plus noch testen?

Webmaster
TeamMitglied
Jonas Andre

Hallo,

ja der Testbericht ist bereits in Arbeit:).

Gruß Jonas

Achtung: Durch die weitere Nutzung (klicken oder scrollen) der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen