Viomi S9 vorgestellt

Ein weiterer Saug- und Wischroboter für das Xiaomi Ökosystem folgt: Der neue Viomi S9 inklusive Absaugstation. Der Staubsaugroboter bietet 2800Pa Saugleistung, wischt gleichzeitig die Böden mit regelbarer Wasserzufuhr, navigiert mit einem LDS Laser + insgesamt 23 Sensoren und bietet Etagen-Reinigung mit Kartenspeicherung.

Viomi S9 vorgestellt 2

Ganz taufrisch ist er allerdings nicht mehr und schon seit Winter 2020 auf dem Markt, nun bekommt man ihn aber auch offiziell hierzulande. Die Global Version mit der Absaugstation hat natürlich auch ihren Preis und ist mit aktuell um die 500€ nicht preiswert. Die technischen Daten im Detail & Vergleich mit der Konkurrenz:

 

Mi Robot Vacuum-Mop 2 Pro+

Xiaomi Mi Robot Vacuum 2 Pro  Vorgestellt 6

Roborock S6 MaxV

Unbenannt

Viomi S9

Viomi S9 vorgestellt 5

Saugleistung: 3000Pa 2500Pa 2800Pa
Abmessungen: 35 x 8,15cm 35 x 9,6cm 35 x 9,8cm
Gewicht: 3,7gk 3,7kg Beides 8,1kg
Lautstärke: 60db 70db
Wischfunktion:
Wasserbehälter: 250ml 300ml 250ml
Staubbehälter: 550ml 460ml 300ml + 3000ml
Akkugröße: 5200mAh 5200mAh 5200mAh
Laufzeit: 150 min. 180 min. 210 min.
Reinigungsfläche: 240m² 300m² Ca. 320m²
Appsteuerung: Mi Home Mi Home / Roborock Mi Home / Viomi Robot
Mapping:
Navigation: Kamera Laser + Kamera Laser

Intelligente Staubsauger nur mit Absaugstation im Lieferumfang anzubieten, ist ehrlich gesagt eine schreckliche Entwicklung auf dem Saugroboter-Markt. Das gleiche aufdringliche Konzept verfolgte der Roidmi EVE Plus und der Neobot NoMo. Aktuell haben wir auch noch den Lydsto Robot R1 im Test, der ebenfalls den Zwang zur Absaugstation einführt. Damit beschränken die Hersteller einfach den Käuferkreis. Eine Absaugstation als Zusatzprodukt anzubieten, wäre die deutlich intelligentere Variante. Hohe Preise lassen sich unserer Meinung nach nicht durch eine Absaugstation im Lieferumfang rechtfertigen.

Viomi S9: Spezifikationen und Features

Viomi S9 vorgestellt 1

Der Viomi S9 misst 35cm im Durchmesser und ist 9,8cm hoch. Mit der Absaugstation zusammen bringt der Viomi S9 8,1kg auf die Waage. Hierzulande wird bisher nur die komplett schwarze Variante vertrieben, in China ist noch eine weiße Version mit goldenen Akzenten am Start.

Auf dem Saugroboter prangt mittig der Laser-Sensor zur Navigation und rund um den Saugroboter sind weitere Sensoren eingelassen. Für einige vielleicht interessant: Der Viomi S9 kann bis zu 5 Karten / Stockwerke speichern und dort navigieren.

Viomi S9 vorgestellt 4

Vorne liegt noch der Bumper und eine Seitenbürste, um Schmutz zur Hauptbürste zu „schleudern“. Beim Viomi S9 entnimmt man beide Behälter, Staubbox mit 300ml und Wassertank mit 250ml, hinten am Saugroboter – Oben gibt es also keine Klappe zum Öffnen.

Reinigungsleistung & Akkulaufzeit

Die Absaugstation bzw. der Staubbehälter des Saugroboters will natürlich befüllt werden: Dafür leistet der Motor des Viomi S9 bis zu 2800Pa. In den meisten Situationen reichen Saugrobotern schon weniger als 2000Pa Saugleistung aus, bei Teppichböden ist mehr Leistung aber willkommen.

Ebenfalls an Bord ist eine Wischfunktion: Der Viomi S9 zieht zum Wischen ein nasses Tuch hinter sich her und besitzt einen elektrischen Wassertank, mit dem man die Wassermenge einstellen kann. Der Akku misst 5200mAh und verspricht eine Laufzeit von dreieinhalb Stunden. Damit wären theoretisch bis zu 320m² möglich.

Absaugstation des Viomi S9

Die Absaugstation mit der Ladestation kombiniert ist die „Basis“ für Viomi S9: Durch sie wird der Saugroboter geladen. Der Staub wird aus dem kleinen Staubbehälter in den Größeren der Basis abgesaugt und der Saugroboter startet dann seinen Reinigungsvorgang.

Die Absaug- / Ladestation informiert durch farbige LED-Symbole über den Status:

  • Staub wird abgesaugt
  • Der Staubbehälter der ist Station voll
  • Batteriestand des Viomi S9 Staubsaugroboters.

Wer seine Wohnung so optimiert hat, dass vor dem Reinigungsleistung nichts hochgestellt werden muss, Zimmertüren generell offenbleiben und der Haushaltshelfer einfach automatisch nach Zeitplan sein Geschäft verrichten soll, der wird vom Komfort durch die Absaugstation deutlich profitieren. Statt nach 2 bis 5 Reinigungsvorgängen muss man nur noch ca. einmal im Monat den Staubbehälter leeren!

Die Absaugstation zieht den Staub mit 950 Watt aus dem 300ml Tank des Voimi S9 und nimmt bis zu 3 Liter an Schmutz auf. Viomi tauft das Feature “Auto-Dumping 2.0”. Der Inhalt landet in Schmutzbeuteln, die dann im Müll landen.

Fazit zum Viomi S9: Rebranding im Mi-Ecosystem?

Mit 500€ ist der Viomi S9 wirklich nicht günstig und muss sich in dem Bereich mit einem Roborock S6 MaxV oder dem neuen Roborock S7 messen: Nun bleibt die Frage, ob man den besseren Saug- / Wischroboter bevorzugt oder ob die Absaugstation mit dem Komfort des Aufpreises wett macht. Viomi hatte in der Vergangenheit stets Probleme mit der Navigation und konnte auch bei der Software nicht mit Roborock mithalten.

Der Roidmi Eve Plus samt Station

Das Design kommt Euch bekannt vor? Wir hatten erst den Roidmi Eve Plus im Praxistest! Design, Spezifikationen und Absaugstation sind ähnlich – Dass die Modelle vom selben Produktionsband laufen, kann man nicht ausschließen. Der Roidmi Eve Plus kostet aktuell 319€ direkt aus Deutschland. Wie nützlich so eine Absaugstation ist und ob der Roidmi Eve Plus mit Roborock oder den Saugrobotern direkt von Xiaomi mithalten kann, erfahrt Ihr im oben verlinken Testbericht. Außerdem bekommt man für 499€ bereits den Roborock S7, der unsere Bestenliste aktuell anführt. Nur auf eine Absaugstation muss man dann noch verzichten, wobei Roborock diese als Zusatzprodukt in den nächsten Monaten nachliefert.

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 404 €*

aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
Zum Shop
600 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 404€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
600€* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare