Startseite » Ankündigung » VIVO IQOO 7 vorgestellt – Snapdragon 888 und 120 Watt Laden

VIVO IQOO 7 vorgestellt – Snapdragon 888 und 120 Watt Laden

Vivo hat im letzten Jahr endlich den Schritt nach Europa gewagt und bietet jetzt auch bei uns offiziell einige Modelle an. Die eigene Subbrand IQOO bleibt allerdings erstmal dem Heimatmarkt vorbehalten – schade, denn das gestern vorgestellt Vivo IQOO 7 macht einen sehr interessanten Eindruck! Mit Snapdragon 888, ultra schnellem Laden und einem Preis von umgerechnet unter 500€ ist man heiße Konkurrenz zu Xiaomi, Realme und Co.

Design und Display

Bis vor wenigen Generationen haben sich die IQOO Geräte eher an Gamer gerichtet. Das hat sich inzwischen geändert und so kommt auch das IQOO 7 im mäßig auffälligen Standardlook daher. Gewählt werden kann zwischen Schwarz und Weiß, zusätzlich gibt es eine “legendäre” Edition im BMW Look. Das 6,62 Zoll Display findet in einem 162,2×75,8×8,7 Millimeter Gehäuse Platz, das Gewicht des Gerätes liegt bei 210 Gramm.

Vivo IQOO 7 3Das Display des Vorgänger IQOO 5 Pro hatte uns im Test überzeugt und für das IQOO 7 sehen die Daten ähnlich gut aus. Um genau zu sein, heißt das 6,62 Zoll AMOLED Display mit Full HD Auflösung und einer Bildwiederholungsrate von 120Hz. Damit spielt das Gerät in der Premium Liga mit und muss sich auch vor deutlich teureren Geräte nicht verstecken. Zusätzlich gibt es ein Feature, das nur die wenigsten Geräte mitbringen. Das Display kann nämlich Druckintensität wahrnehmen und entsprechend unterschiedlich reagieren. In Kombination mit zwei speziellen Vibrationsmotoren bewirbt IQOO das als Gaming Feature.

Während der Vorgänger in der Pro Variante noch über ein Curved-Display verfügt kommt das neuste IQOO Gerät wohl in allen Varianten mit einem am Rande nur leicht gekrümmten Display.

Hardware & OriginOS

Das Vivo IQOO 7 kommt mit dem brandneuen Snapdragon 888 von Qualcomm. Damit ist es das günstigste Gerät mit dem Top Prozessor. Der Snapdragon 888 ist momentan einsame Spitze in der Android Prozessoren Welt und mit keiner Aufgabe in die Knie zu zwingen. Gaming, selbst mit hoher Bildfrequenz, stellt kein Problem dar und dank neuem 5nm Fertigungsverfahren ist der Chip auch noch sparsamer als seine Vorgänger.

Vivo IQOO 7 2

Unterstützt wird der Prozessor von einer Adreno 660 Grafikeinheit, seine Taktrate liegt bei bis zu 2,84GHz für den Leistungscore. Drei der restlichen sieben Kerne takten mit bis zu 2,4GHz, die restlichen bringen es auf 1,8GHz. Der Arbeitsspeicher beruht auf schneller LPDDR5 Architektur und beträgt wahlweise 8 oder 12 Gigabyte. Dazu gibt es 128 oder 256 Gigabyte UFS 3.1 Speicher.

Vivo IQOO 7 4Mit diesen Daten ist das Vivo IQOO momentan eines der am besten ausgerüsteten Smartphones weltweit. Voraussichtlich wird es noch Jahre lang alle Inhalte problemlos und ruckelfrei wiedergeben.

Beim System wird Vivo natürlich auf seine neue Benutzeroberfläche Origin OS setzen. Das neue System ersetzt das alte Funtouch OS und wird sich hinsichtlich des Designs nicht mehr so sehr an Apples iOS orientieren. Zu hoffen bleibt, dass weiterhin die deutsche Sprache vorhanden ist und sich der Playstore einfach nachinstallieren lässt. Bisher war dies bei Vivo eigentlich immer der Fall.

Kameras des Vivo IQOO 7

Vivo IQOO 7 Camera Specs

Es sieht so aus, als würde Vivo in in puncto Kamera keine großen Sprünge im Vergleich zum Vorgänger machen. Die OIS stabilisierte Primärkamera löst nun mit 48MP auf, dazu gibt es eine Weitwinkelkamera und ein 2x Zoom Kamera.

  • Hauptkamera: 48MP, f/1.79, OIS
  • Weitwinkelkamera: 13MP, f/2.2
  • Zoomkamera: 13MP, f/2.46
  • Frontkamera: 16MP, f/2.0

Um welche Sensoren es sich genau handelt, gibt Vivo leider noch nicht bekannt. Entsprechend fällt eine Einschätzung der Kamera schwer. Der Vorgänger hatte so seine Problemchen mit den Zusatzsensoren, dafür aber eine stabile und potente Hauptkamera. Spannend wird bezüglich des Kamera-Tests übrigens auch die Stabilisierung. Vivo setzt beim neuen IQOO 7 auf eine “Gimbal Kamera”, die besonders gut Ruckler ausgleichen soll. Wir sind gespannt.

Konnektivität und Akku

Mit dem Snapdragon 888 geht 5G einher, entsprechend unterstützt das IQOO 7 den neuen Funkstandard. Die viel bessere Nachricht ist aber, dass das Gerät die deutschen 4G Frequenzbänder abdeckt! Somit sollte es kein Problem sein, das Handy zu importieren und in Deutschland zu benutzten. Auch die Installation des Playstores war beim Vorgänger recht einfach, da war allerdings noch FunTouch der Software Skin.

Wie für chinesische Geräte üblich, handelt es sich beim IQOO 7 um ein Dual Sim Smartphone mit dem zwei Nano-Sim Karten genutzt werden können. Dual Band Wifi 6 unterstützt das Gerät ebenso wie Bluetooth 5.2 und Navigation mittels Beidou, GPS, GLONASS und Galileo. NFC ist natürlich auch mit von der Partie. Den Fingerabdrucksensor platziert VIVO unter dem Display.

Schon beim IQOO 5 Pro waren die 120Watt sehr beeindruckend

Das Markenzeichen des IQOO 7 sind die 120Watt, mit denen es geladen werden kann. Schon die Pro Version des Vorgängers hatte dieses Feature und hat damit den Akku in unglaublichen 15 Minuten voll geladen. Dafür wird der 4000mAh Akku in zwei kleinere Zellen geteilt, die simultan mit je 60Watt betankt werden. Momentan sind die 120 Watt von Vivo sonst nur im Xiaomi Mi10 Ultra und im IQOO 5 Pro wiederzufinden und somit darf man das IQOO 7 hier gerne als marktführend bezeichnen. In puncto wireless-charging gilt das leider nicht. Das Vivo IQOO 7 unterstützt kabelloses Laden nämlich überhaupt nicht.

Einschätzung und Preis – Vivo IQOO 7

Das Vivo IQOO 7 ist wohl eines der interessantesten nicht in Deutschland erhältlichen Top Smartphones. Mit 120Hz AMOLED Display, Snapdragon 888 und 120 Watt Ladeleistung ist das Handy zur Zeit eines der am besten ausgestatteten Smartphones weltweit. Dazu kommt die Verfügbarkeit der deutschen 4G Bänder, durch die das Gerät für den Import durchaus interessant wird. Allerdings muss man auch anmerken, dass die Veränderungen zum Vorgänger nicht die Größten sind. Im Vergleich zum IQOO 5 Pro hat sich so richtig nur der Prozessor weiterentwickelt, wie es bei den Kameras aussieht, muss der Test zeigen. Für einen Preis von umgerechnet 485€ für die 128GB Version und 532€ für die 256GB Version wird es auf jeden Fall interessant. Wie es mit einem offiziellen Marktstart in Deutschland aussieht, ist noch ungewiss. Wir denken allerdings nicht, dass Vivo das IQOO 7 nach Deutschland bringen wird.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Kowalski
Gast
Kowalski (@guest_73109)
6 Tage her

Das neue OriginOS-Design ist für mich wirklich inspirierend. Ganz anders als die bisherigen Designs, wie iOS 14, macOS 11, Windows 10 (Fluent Design), Linux (GNOME, KDE Plasma usw.), Android 11 (Material Design), anderes Android 11 2D ähnliches Design oder Web-Design. Ein Beispiel ist das Kamera-Icon im Widget, siehe oben im Beitrag. Das Kamera-Icon sieht schon etwas fotorealistischer aus und der Rest (Button, Hintergrundbilder, Fenster usw.) ist immer noch stark verbesserungswürdig. Es scheint, dass die UI/UX-Designwelt nicht mehr von Flat Design dominiert wird (ich kann diesen flachen Scheiß nicht mehr sehen). Sondern es gibt endlich mehr 3D-ähnliches Design mit leichten fotorealistischen… Weiterlesen »

SezerD
Gast
SezerD (@guest_73098)
6 Tage her

Stereo-Lautsprecher? Speichererweiterung?

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_73102)
6 Tage her
Antwort an  Jonas Schlag

DUAL SPEAKER lautet der Schriftzug neben dem unteren Lautsprecher.
Es handelt sich übrigens um OriginOS. 😉

rainerhohn
Gast
rainerhohn (@guest_72578)
20 Tage her

Ich hab seit ein paar Tagen das IQOO 5. Dort war der Google Playstore bereits vorinstalliert.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
6 Tage her
Antwort an  rainerhohn

Hey, dann hat ihn der Shop für dich installiert :). Eine Global ROM für das Gerät gibt es aber nicht.

Beste Grüße

Jonas