Startseite » Ankündigung » Vivo X70 Reihe vorgestellt

Vivo X70 Reihe vorgestellt

Der größte Handyhersteller im Reich der Mitte präsentiert seine neuen Flagships. Mit dem Vivo X70, X70 Pro und einem X70 Pro+ Modell gibt es gleich drei neue Geräte für den chinesischen Markt. In diesem Artikel schauen wir uns die Unterschiede zwischen den neuen High-End Modellen von Vivo etwas genauer an. Erfahrungsgemäß erhalten wir in Deutschland nur ein Vivo X70 Smartphone, mit ggf. leicht abgeänderten Spezifikationen.

Die Spezifikationen der X70 Smartphones im Vergleich:

Vivo X70 vorgestellt Titel
Vivo X70 Reihe vorgestellt
Vivo X70 Pro Titel
Vivo X70 Pro
Vivo X70 Reihe vorgestellt
Vivo X70 Pro+
Größe 160 x 75,5 x 7,5mm 158 x 73 x 8mm 164,5 x 75 x 8,9mm
Gewicht 181g 185g 209g
CPU MediaTek Dimensity 1200 - 1 x 3,0GHz + 3 x 2,6GHz + 4 x 2,0GHz Snapdragon 888+ - 1 x 3GHz + 3 x 2,42GHz + 4 x 1,8GHz
RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein Nein
Display 2400 x 1080, 6,6 Zoll 120Hz (AMOLED) 2400 x 1080, 6,6 Zoll 120Hz (AMOLED) 3200 x 1440, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 11, Origin OS Android 11, Origin OS Android 11, Origin OS
Akku 4400 mAh (44 Watt) 4450 mAh (44 Watt) 4500 mAh (55 Watt)
Kameras 40 MP + 12MP (dual) + 12MP (triple) 50 MP + 12MP (dual) + 12MP (triple) 50 MP + 48MP (dual) + 12MP (triple)
Selfikamera 32 MP 32 MP 32 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n5, n8, n28, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 28
5G: n1, n3, n5, n8, n28, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 8, 12, 17, 28
5G: n1, n3, n5, n8, n28, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 66
Zur Ankündigung

Während das X70 und X70 Pro zum Verwechseln ähnlich sind, unterscheidet sich das Pro+ Modell deutlich in den Abmessungen und der verbauten Hardware. Folgende Preise ruft Vivo für die jeweils kleinste Speicherversion in China auf:

  • X70 mit 8 GB + 128 GB Speicher: 3700 RMB (ca. 485€)
  • X70 Pro mit 8GB + 128GB Speicher: 4300 RMB (ca. 564€)
  • X70 Pro+ mit 8GB + 256GB Speicher: 5500 RMB (ca. 722€)

Design und Display der Vivo X70 Reihe

Das Vivo X70 Pro

Das Vivo X70 und X70 Pro sind sich bei ihren Abmessungen und Gewicht ähnlich. Beide setzen auf eine kratzresistente Glasrückseite und einen Metallrahmen. Das Pro Plus Model ist mit 164,5 x 75 x 8,9 Millimeter nicht nur deutlich größer, sondern mit 209 Gramm auch spürbar schwerer. Um den Premiumanspruch zu unterstreichen, kommt hier eine Keramikrückseite oder Leder zum Einsatz. Außerdem ist das Vivo X70 Pro+ nach IP68 vor Staub und Wasser geschützt und verfügt über Stereo-Sound. In folgenden Farbvarianten stehen die X70 Modelle zur Auswahl:

Beim Display tanzt abermals nur das X70 Pro+ aus der Reihe. Dort kommt ein riesiges 6,8 Zoll AMOLED Display mit einer QHD Auflösung von 3200 x 1440 Pixel zum Einsatz. Die beiden günstigeren Modelle setzen hingegen beide auf eine FHD-Auflösung bei 6,6 Zoll. Nur das normale X70 hat ein flaches Display, bei den anderen Modellen kommt ein gebogenes “curved” Display zum Einsatz.

Leistung

Beim Prozessor hat man die Qual der Wahl und Vivo nutzt alle großen Hersteller für seine Flagships. Im Vivo X70 arbeitet ein Mediatek Dimensity 1200, den wir schon aus dem OnePlus Nord 2 kennen. Der Prozessor gehört eher in die gehobene Mittelklasse, liefert mit 681000 Punkten im Antutu Benchmark aber Leistung satt. Die Fertigung im 6 Nanometer Verfahren sorgt außerdem für eine gute Akkulaufzeit.

Im Vivo X70 Pro arbeitet dann ein neuer 5 Nanometer Chipsatz von Samsung. Der Exynos 1080 kommt hier erstmalig zum Einsatz und ist ebenfalls als Mittelklasse-Chipsatz klassifiziert. Im Antutu kann man ebenfalls mit um die 700.000 Punkten rechnen und an Leistung wird es auch hier nicht mangeln. Wie sich die moderne Fertigung auf die Akkulaufzeit auswirkt und ob es zu Hitzeproblemen kommt, werden erst die Tests der Geräte zeigen.

Snapdragon 888Für das Pro+ Modell muss dann der aktuelle Flagshipprozessor des Marktführers herhalten. Der Snapdragon 888+ entpuppte sich kürzlich im Xiaomi Mix 4 als echter Hitzkopf und liefert im Antutu Benchmark knapp 810.000 Punkte. Für eure Daten stehen bei allen Modelle mindestens 128GB UFS 3.1 Speicher zur Auswahl. Aktuellen DDR5 RAM gibt es dann nur beim Pro und Pro+ Modell in einer Größe von 8 oder 12GB.

Alle drei Vivo Handys laufen mit dem hauseigenen Origin OS auf Android 11 Basis.

Die Kameras der Vivo X70 Smartphones

Vivo X70 Pro Plus KameraVivo arbeitet mit dem Optik-Spezialisten Zeiss zusammen bei den Kameras. Hier zeigen sich auch die deutlichsten Unterschiede zwischen den neuen Vivo Smartphones. Das günstigste Vivo X70 arbeitet mit folgendem Kamerasetup:

  • Hauptkamera: 40 Megapixel IMX766V, f/1.89
  • Ultraweitwinkelkamera: 12 Megapixel, f/2.2
  • Porträtkamera: 12 Megapixel IMX663, f/1.98, 2 X Zoom

Beim Vivo X70 Pro:

  • Hauptkamera: 50 Megapixel IMX766V, f/1.75
  • Ultraweitwinkelkamera: 12 Megapixel, f/2.2
  • Porträtkamera: 12 Megapixel IMX663, f/1.98, 2 X Zoom
  • Periskop-Kamera: 8 Megapixel, f/3.4, 5 X Zoom, OIS

Beim Vivo X70 Pro+:

  • Hauptkamera: 50 Megapixel Samsung GN1, f/1.57, OIS
  • Ultraweitwinkelkamera: 48 Megapixel IMX598, f/2.2
  • Porträtkamera: 12 Megapixel IMX663, f/1.6, 2 X Zoom, OIS
  • Periskop-Kamera: 8 Megapixel, f/3.4, 5 X Zoom, OIS

Also nur beim Plus-Modell der X70 Reihe dürfen wir uns auf ein kompromissloses Flaggschiff-Setup freuen. Vivo wirbt aber damit, dass alle Kameras mit einem Autofokus arbeiten, also auch die UWW Kamera des normalen X70. Wie gut die Kameras sich im Vergleich mit den Ultra-Smartphones von Xiaomi und Samsung schlagen, müssen direkte Vergleiche zeigen. Vivos eigene Gimbal Stabilisierung wird bei allen Modellen erwähnt, aber ein wirklicher OIS nur beim Pro+ Model aufgeführt im Datenblatt.

Konnektivität und Akku

Leistung origin OSBei allen Vivo Smartphones darf man sich auf moderne Empfangsstandards freuen, wobei nur das Pro+ Modell alle relevanten 4G Frequenzen für Europa unterstützt. Der Import von Vivo Smartphones ist aber ohnehin sehr schwierig und damit gilt es abzuwarten, welches Modell wir in Deutschland erhalten. Bei einer Vorstellung für die EU sind natürlich alle relevanten Frequenzen mit an Bord. Zu den Standards der Geräte gehört natürlich WiFi 6, Bluetooth 5.2 (samt aptX, AptX HD und LDAC – das Plus-Modell hat zusätzlich aptX adaptive), Navigation samt Beidou/GPS/GLONASS/Galileo/QZSS und NFC.

Kaum Unterschiede gibt es auch bei den Akkus der Vivo Flagships. 4400 mAh sind es beim Vivo X70, dann 4450 mAh beim Vivo X70 Pro und schließlich 4500 mAh beim Vivo X70 Pro+. Das klingt insbesondere für das große und hochauflösende Display des X70 Pro Plus Modell nicht nach viel. Aber schon beim Vivo V21 5G konnte Vivo zeigen, dass man das System optimal optimieren kann. Bei der Ladegeschwindigkeit sticht wieder mal nur das Pro+ mit 55 Watt hervor, die beiden anderen Modelle laden mit 44 Watt. Zudem unterstützt nur das Vivo X70 Pro+ kabelloses Laden mit 50 Watt.

Unsere Einschätzung zur Vivo X70-Reihe

Das Vivo X70 hat ein flaches Display!

Trotz der hohen Preise und dem Marketing mit “Gimbal-Stabilisierungen” und “Zeiss-Optik” konnten uns die deutschen Vivo Modelle bislang nicht vollständig überzeugen. Welches X70 Modell nun nach Europa kommt, bleibt abzuwarten. Vielleicht bekommen wir auch eine Special-Version. Wir würden uns jedenfalls wünschen, dass Vivo mal bei der Kamera in die Vollen geht und das Pro+ Setup nach Europa bringt. Dann kann man auch den hohen Preis problemlos rechtfertigen und sich hier einen Namen machen. Für China klingen die Preise jedenfalls hervorragend und von 722 Euro für die teuersten Modelle können wir hierzulande nur träumen.

Wie ist eure Meinung zu den neuen Vivo Smartphones und welches Modell würdet Ihr euch für Europa wünschen? Schreibt es uns einfach in die Kommentare.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Manuel
Gast
Manuel (@guest_80945)
5 Tage her

Auch im X70 Pro ist bei der Hauptkamera OIS dabei, bevor es hier zu Verwirrungen kommt ;-).

Manuel
Gast
Manuel (@guest_80948)
5 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Moin, unter anderem bei CB gelesen: https://www.computerbase.de/2021-09/vivo-x70-x70-pro-x70-pro-plus-smartphones-mit-v1-isp-starten-ab-500-euro-in-china/. Auf anderen Seiten aber ebenfalls enthalten.

Manuel
Gast
Manuel (@guest_80954)
5 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Ja richtig, wenn man sich die Bilder anschaut ist nicht die Rede von einem OIS. Ich hoffe du irrst dich :D. Ich bin jetzt so lange auf der Suche nach einem Nachfolger für mein Mi9SE mit Fokus auf Kameraqualität und das X70 Pro wäre ein immerhin noch einigermaßen Kompaktes Smartphone mit eben dem Fokus auf das Kamerasetup.

Herbert Görgens
Gast
Herbert Görgens (@guest_80880)
8 Tage her

Ja, was nützt das alles, wenn es dem Reich der Mitte vorenthalten bleibt 😞

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_80871)
8 Tage her

Moin Jonas, dieses Jahr ist Vivo’s Flagship das X70 Pro Plus auch Stereo, zum ersten mal auch mit USB 3.1 . 😉

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_80873)
8 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Hatte gestern den Livestream vom Release gesehen. 😉
Es hat zwar das E5 LTPO vom iQOO 8 Pro bekommen aber nicht den Ultraschall FP Sensor, das einzige was man noch als fehlend bezeichnen könnte.
Ansonsten haben dieses mal wirklich die eierlegende Wollmilchsau abgeliefert.
Sogar IR Remote ist neuerdings dabei.

mfg

Stereo X70 Pro Plus.jpg
USB 3.1 .jpg
IR Remote X70 Pro Plus.jpg