Startseite » News » WERBUNG: Eleglide E-Bikes im Sale

WERBUNG: Eleglide E-Bikes im Sale

Der chinesische E-Bike-Hersteller Eleglide hat zwei neue Fahrradmodelle vorgestellt: Citycrosser und Tankroll. Die Fahrräder werden vom 15. bis 22. September zum Angebotspreis erhältlich sein. Der Versand erfolgt aus der EU und bei beiden Fahrrädern gibt es ein kostenloses Zubehörprodukt dazu. Zollgebühren fallen auch keine an. Ebenso sind auch das Mountainbike M1, das Trekkingrad T1 und der Elektrorolle Coozy zum vergünstigten Preis im Aktionszeitraum erhältlich. Im Folgenden haben wir euch die Deals mit den jeweiligen Eckdaten zu den Fahrrädern zusammengestellt. Wer gerade auf der Suche nach einem günstigen E-Bike ist, könnte hier fündig werden.

Eleglide Citycrosser

Das neue Eleglide Citycrosser

Das neue Citycrosser ist ein sportliches Crossbike mit Aluminium-Rahmen und 27,5 Zoll Laufrädern. Unterstützt wird man beim Pedalieren durch einen 250 Watt Motor mit 45 nm Drehmoment. Die 5-stufige Unterstützung lässt sich über ein LCD-Display steuern und steht wie gewohnt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h zur Verfügung. Einen Schiebemodus mit bis zu 6 km/h besitzt das Citycrosser auch. Den nötigen Strom speichert einen 360 Wh Lithium-Ionen-Akku, der abnehmbar ist und sich sowohl am Fahrrad als auch einzeln laden lässt. Die maximale Reichweite des E-Bikes liegt bei 75 km.

Geschaltet wird beim Eleglide Citycrosser mit einer 7-Gang Shimano Schaltung und für zuverlässige Verzögerung sind Scheibenbremsen verbaut. Für den nötigen Komfort sind sowohl ein Gepäckträger in der Front als auch Reflektoren und Schutzbleche verbaut. Das Fahrrad ist nur in der Rahmengröße 20,5 Zoll (ca. 52 cm) erhältlich und soll laut Hersteller für Personen mit einer Körpergröße von 160 bis 200 cm geeignet sein. Über den folgenden Link könnt ihr das Citycrosser für einen Preis von 1049,99 € erwerben. Diese batteriebetriebene 1600 Lumen Lampe gibt es im Aktionszeitraum kostenlos dazu.

Zum Angebot

Eleglide Tankroll

Das neue Eleglide Tankroll

Das ebenfalls neue Eleglide Tankroll richtet sich als 26 Zoll Fatbike eher an Fahrer, die auch gerne mal im Gelände unterwegs sind. Dazu passt, dass das Fahrrad an der Front eine 80 mm Federgabel verbaut hat, die sich per Hebel blockieren lässt. Für die nötige Unterstützung beim Fahren besitzt das Mountainbike einen 250 Watt Motor mit 57 nm Drehmoment. Auch hier lässt sich über ein LCD-Display die Unterstützung beim Fahren in fünf Stufen einstellen. Einen Schiebemodus besitzt das Tankroll ebenfalls. Als Energiespeicher ist ein entnehmbarer 480 Wh Akku verbaut, der für eine maximale Reichweite von 70 km sorgen soll. Geschaltet wird wie beim Citycrosser mit einer 7-Gang Shimano Schaltung und für ausreichend Bremsleistung sorgen Scheibenbremsen. Wenn ihr das Fahrrad bis zum 22. September im Angebot für 1149,99 € bestellt, erhaltet ihr diese Oberrohrtasche mit Smartphonehalterung kostenlos dazu.

Zum Angebot

Weitere Angebote

Neben den zwei neuen E-Bike Modellen gibt es während des Aktionszeitraums auch noch weitere spannende Angebote. Das Eleglide M1 Plus – ein Mountainbike mit 27,5 Zoll Bereifung, 100 km Reichweite und Shimano-Schaltung – erhaltet ihr für 769,99 €.

Wer hingegen an einem Trekking-Bike interessiert ist, wird beim Eleglide T1 fündig. Das Modell mit gewöhnlichen Diamant-Rahmen gibt es für 899,99 € und die Tiefeinsteiger-Version kostet im Angebot 949,99 €. Wer statt eines E-Bikes lieber an einem Elektroroller interessiert ist, sollte sich den Eleglide Coozy näher anschauen. Dieser bietet eine Reichweite von 55 km und ist für 549,99 € erhältlich.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
lars
Gast
lars (@guest_90770)
15 Tage her

Nabend @all
Ich habe eben diesen Beitrag aufmerksam gelesen und war auch auf der Homepage dort habe ich was Komisches gefunden was für unsere Region das Fahrrad untauglich macht.

 Beim Eleglide T1 und dem Tankroll 26 Zoll steht unter Hinweis folgendes:
Fahren Sie aus Sicherheitsgründen nicht an Regentagen und lassen Sie das Elektrofahrrad nicht im Regen stehen.

^^ Das heist für mich ich darf es nur bei Sonnenschein verwenden, weil ich eventuell einen Stromschlag bekommen könnte beim Regen oder?

mfg lars

Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_90801)
15 Tage her
Antwort an  lars

Auf der Homepage steht auch dass sich die Unterstützung bis auf 32 km/h hochsetzen lässt. Damit braucht bei uns zumindest eine Versicherungskennzeichen und es gilt Helmpflicht, wenn man es überhaupt auf der Straße fahren darf.

lars
Gast
lars (@guest_90833)
13 Tage her
Antwort an  Jürgen

Hi Jürgen Ich fahre seit 2017 E-Bikes und finde die 25km/h Begrenzung falsch so wie es meine Bekannten und Freunde auch sehen. 30km/h finden wir alle gut wo die Begrenzung stattfinden sollte denn da ist man ziemlich schnell mit einem E-Bike. Mit meinem ersten E-Bike von Focus bergab hatte ich in gut trainierten Zeiten bis zu 43,9 km/h drauf ohne das was Illegales gemacht wurde am Rad, es wurde einfach nur die Übersetzung geändert. (ich gebe aber auch zu das ich mich nicht mehr getraut habe obwohl noch ein Gang zur Verfügung stand)    Mit meinem neuen E-Bike brauche ich… Weiterlesen »

Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_90842)
13 Tage her
Antwort an  lars

Mit Unterstützung über 25 km/h hinaus auf einem normalen Pedelec riskiert man in Deutschland aber offenbar Ärger:
https://www.elektrofahrrad24.de/blog/speedlimit-fuer-pedelecs-ties-carlier
Nur weil es vom Pedelec unterstützt wird, wurde Besitzern die Weiterfahrt verboten. War der US-Modus mit 32 km/h aktiviert, erstattete die Polizei Strafanzeige.
Ich rechne damit, das bei künftigen Polizeiaktionen im Frühjahr verstärkt Pedelecs und E-Bikes im Focus stehen statt bisher vor allem Motorradfahrer.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App