Hinter dem ungewöhnlichen Namen Wowoto T8E verbirgt sich ein multifunktionaler Beamer mit Android System, integriertem Touchpad und Akku. Der Hersteller wirbt mit einem Gerät, das unterwegs auch ohne Steckdose in der Lage ist, Kinofeeling zu erzeugen und obendrein auch noch ohne Maus oder Fernbedienung ein vollwertiges Smartsystem bietet. Ein ziemlich großes Versprechen für ein so kleines Gerät. Andererseits kostet der Wowoto T8E Beamer aber auch stolze 400€. Ob es sich bei dem Produkt wirklich um eine eierlegende Wollmilchsau handelt, klären wir im folgenden Testbericht.

Design und Verarbeitung

Wowoto T8E 1

Der Wowoto T8E Beamer hat ein unscheinbares Design und besticht insbesondere durch seine Kompaktheit. Mit Maßen von 19.80 x 12.20 x 4.10 cm und einem Gewicht von 536g ist der Beamer nicht viel größer und schwerer als ein dickes Taschenbuch. Er lässt sich dementsprechend einfach in der Tasche verstauen und mitnehmen. Das Gehäuse des Geräts besteht komplett aus Kunststoff mit einer glatten Oberfläche. Der Beamer ist ordentlich verarbeitet und es gibt nirgendwo störende Spaltmaße. Auf der Unterseite ist neben 4 Gumminoppen für einen festen Stand ein ausklappbarer Standfuß angebracht. Zudem gibt es ein Stativ-Gewinde, sodass man den Beamer auf einem Kamera-Stativ, einem Tripod oder einer Deckenhalterung befestigen kann.

Seitlich vom Beamer gibt es zwei Buttons zur elektronischen Schärfejustierung. Oberhalb des Beamers befindet sich eine Touch-Oberfläche mit der man das Android-System bedienen kann. Die drei typischen Soft-Touch Buttons sind ebenfalls vorhanden.

Anschlüsse

Wowoto T8E 2

Der Wowoto T8E Beamer verfügt über folgende kabelgebundene Anschlussmöglichkeiten:

  • Micro-SD
  • HDMI
  • 1 x USB 3.0
  • 1 x USB 2.0
  • 3,5mm Aux-In
  • LAN-Anschluss

Zur drahtlosen Verbindung stehen weiterhin Bluetooth 4.0 und Wifi mit b/g/n/ac Standard zur Verfügung. In Zeiten des Online-Streamings freut es uns, dass der Hersteller auch den neusten Wifi-Standard verbaut hat. Die Verbindung war im Test auch mehrere Räume vom Router entfernt noch sehr schnell und stabil. Zur drahtlosen Bildschirmübertragung stehen weiterhin mit Airplay/Miracast/DLNA Wireless Display die gängigen Technologien zur Verbindung mit Iphone, Android, MacOS und Windows zur Verfügung.

Lieferumfang des Wowoto T8E

Wowoto T8E Scope of deliveryIm Lieferumfang des Wowoto T8E ist folgendes Zubehör enthalten:

  • Netzstecker (CN)
  • HDMI-Kabel
  • Chinch – Klinkenstecker
  • Ausführliche Bedienungsanleitung (englisch)
  • Fernbedienung mit Batterien

Der Netzstecker des Gerätes ist für chinesische Steckdosen gedacht. Allerdings kann dieser aus dem Netzteil einfach herausgezogen werden und durch ein 2 poliges Kaltgerätekabel mit EU-Stecker ersetzt werden.

Bildqualität

Der Wototo T8E hat eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Dies entspricht HD-Qualität. Wie so häufig bewirbt der Hersteller den Beamer aber als Full-HD kompatibel. Diese Angabe ist etwas irreführend: Die Ausgabe des Beamers erfolgt immer in HD-Auflösung. Allerdings ist er dazu in der Lage, Full-HD Inhalte wiederzugeben, wobei die Inhalte dann entsprechend heruntergerechnet werden.

Der Wowoto T8E Beamer hat laut Hersteller eine Leuchtstärke von 2000 Lumen. Ohne jetzt allzu tief auf die technischen Hintergründe einzugehen, muss gesagt werden, dass die Herstellerangabe etwas irreführend ist. „Lumen“ bezeichnet die gesamte Menge an Licht, die aus der Lampe ausgegeben wird. Was von diesem Licht übrigbleibt, wenn es auf einer großen Leinwand verteilt wird, ist allerdings eine andere Geschichte. Um die Leuchtkraft verteilt auf einer Leinwand zu bezeichnen, wird der Begriff ANSI Lumen verwenden, der verschiedene Werte wie Größe des Bildes, Kontrast und Helligkeit miteinbezieht. Eine Angabe des Herstellers in ANSI Lumen gibt es jedoch nicht. Dies macht es etwas schwer, den Beamer mit anderen Geräten zu vergleichen, allerdings zeigt unsere Erfahrung, dass die Angaben der Hersteller ohnehin mehr Phantasie als Wirklichkeit sind.

Doch wie schlägt sich der Beamer im Praxiseinsatz? In einem vollkommen abgedunkelten Raum ist das Bild wirklich phantastisch. Klar bekommt man nicht die gleiche Schärfe wie bei einem Full-HD oder 4K-Beamer, für den Hobby-Nutzer ist die Qualität aber absolut ausreichend. Der Hersteller wirbt mit einer maximalen Bildfläche von 300 Zoll. Dieser Wert ist allerdings etwas übertrieben. In Wirklichkeit lässt sich aber durchaus ein Bild mit guten 4 Meter Diagonale (ca. 150 Zoll) projezieren. Bei dieser Größe sollte man dann aber auch einige Meter vom Bildschirm entfernt sitzen, sodass das Bild noch ausreichend Scharf erscheint. Der optimale Einsatz liegt meines Erachtens nach bei etwa 100 bis 120 Zoll, also einer Diagonale von 2,50 bis 3m. Und das ist wirklich schon ein verdammt großes Bild für einen so kleinen Beamer. Bei dieser Bildgröße hat man eine optimale Schärfe, sodass das Filmschauen auch aus 3 Meter Entfernung von der Couch aus Spaß macht.

Wowoto T8E Image Quality 8 1 Wowoto T8E Image Quality 9 1 Wowoto T8E Image Quality 13 1 Wowoto T8E Image Quality 10 1

Sobald mehr Licht zum Einsatz kommt, muss man die Größe des Bildes natürlich verringern, um ein ausreichend scharfes Bild zu bekommen. Bei leicht abgedunkeltem Raum sind noch etwa 80 Zoll drin. Bei hellem Tageslicht bekommt man dann allerdings kein besonders gutes Bild mehr geboten, außer man stellt den Beamer ziemlich nah an die Wand.

Die Übertragung per HDMI funktioniert ohne spürbare Verzögerung. Der Beamer eignet sich damit problemlos zur Nutzung mit Gaming Konsolen wie der Xbox oder Playstation.

System und Bedienung

Wowoto T8E Image Quality 6 1 Wowoto T8E Image Quality 1 1 Wowoto T8E Image Quality 5 1 Wowoto T8E Image Quality 16 1

Auf dem Wowoto T8E läuft ein Android 4.4 System. Zugegeben: Nicht gerade die aktuellste Version, aber hey – besser als gar kein Android, oder? Ganz genau können wir jedenfalls nicht sagen, warum der Hersteller nicht eine neuere Android-Version auf dem Gerät installiert hat. Allerdings ist das System auch so funktional. Der Launcher ist komplett auf die Nutzung als Smart-Beamer angepasst worden und bietet auch zahlreiche Displayeinstellungen, die man über das Touchpad einfach einstellen kann. Zur Installation von Apps sind Google Play und Aptoide TV vorinstalliert. Dies war eine sehr schlaue Entscheidung des Herstellers, denn aufgrund der alten Systemversion lassen sich manche Apps nicht über Google Play installieren. Netflix oder Amazon Video bekommt man aber problemlos über Aptoide TV auf das Gerät und beide Apps laufen problemlos.

Wowoto T8E 4Wowoto T8E 5

Die Bedienung erfolgt über die Fernbedienung oder das Touchpad. Die Fernbedienung bietet nur einige rudimentäre Tasten zur Navigation im System, zur Fokussierung oder der Auswahl der Videoquelle. Alternativ kann man den Beamer mit dem Touchpad wie ein Handy steuern. Das funktioniert sehr gut. Lediglich das Schreiben fällt auf der projezierten Tastatur etwas schwer. Alternativ kann man natürlich eine Maus und/oder Tastatur über Bluetooth oder USB verbinden. Wer auf dem Gerät den Browser nutzen will oder viel im System navigiert und tippt, ist damit immer noch am besten beraten.

Was die Leistung des Systems angeht, ist der Beamer etwa zu vergleichen mit einem Low-Budget Handy. Der Browser und auch sehr einfache Android Games lassen sich nutzen, ab und an muss man aber mit einer oder zwei Wartesekunden rechnen. Damit ist der Wowoto zwar nicht wirklich schnell, steckt aber dennoch 90% aller anderen Beamer in die Tasche.

Soundqualität

Der Wowoto T8E Beamer hat interne Lautsprecher verbaut. Diese erzeugen einen halbwegs brauchbaren Klang und sind vergleichbar mit guten Laptop-Lautsprechern. Für kurze Clips während einer Präsentation oder zum Anschauen von Serien, die hauptsächlich aus Dialogen bestehen, ist die Qualität noch ausreichend. Wer allerdings einen guten Sound will, kommt nicht um eine andere Audio-Quelle herum. In diesem Punkt war ich sehr begeistert vom Android System, das auch mit Bluetooth ausgestattet ist. Dies erlaubt es nämlich, den Beamer ohne große Umstände mit einem Bluetooth-Lautsprecher zu koppeln und dann Videos auf Youtube oder einem Speichermedium mit gutem Sound abzuspielen. Für einen preiswerten Speaker mit gutem Sound sei Euch an dieser Stelle übrigens der JKR Bluetooth-Lautsprecher empfohlen. Verbunden mit einer Bluetooth-Box erweist sich der Wowoto wieder einmal als ein richtiger Alleskönner. Anstatt den Beamer mit einem lästigen Audiokabel an die Boxen anzuschließen, oder noch schlimmer, den Beamer an einen Laptop und den Laptop an Lautsprecher, kann man sich hier komplett ohne Kabel zu einem satten Sounderlebnis verhelfen. Super!

Akkulaufzeit

Der Wowoto T8E verfügt über einen 7800mAh Akku. Somit ist es möglich, den Beamer ohne Stromkabel zu betreiben. Der Hersteller wirbt mir einer Laufzeit von 2 Stunden. Dies können wir leider nicht unterschreiben. Der Beamer kommt in unserem Test stattdessen auf eine Laufzeit von knapp 90 Minuten. Dies reicht immerhin, um eine Serienfolge oder einen kürzeren Film zu schauen, oder eine Präsentation zu halten. Bevor sich das Gerät ausschaltet, informiert das Android System über ein Pop-Up, dass sich die Energie langsam dem Ende entgegenneigt.

Geladen wird der Beamer mit 19V/2.1 A. Insgesamt dauert der Ladevorgang 3 Stunden. Es ist dabei möglich, den Beamer im komplett entleerten Zustand aufzuladen und gleichzeitig zu benutzen.

 

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

In unserer Redaktion trudeln zahlreiche Handys und Gadgets ein, von denen lange nicht jedes eine sinnvolle Verbesserung oder Vervollständigung des bereits Vorhandenen darstellt. Umso mehr hat uns der Test des Wowoto T8E Freude bereitet: Der kompakte Beamer kann sich dank seiner Alleinstellungsmerkmale gut von der Konkurrenz absetzen und bietet ein sehr gutes Gesamtpaket. Die Möglichkeit, den Beamer gute 1,5 Stunden ohne kabelgebundene Stromversorgung zu betreiben, gibt dem Gerät eine unschlagbare Mobilität. Zudem braucht man zum Bedienen des Android-Systems keine Maus oder Tastatur, sondern kann einfach das Touchpad auf der Oberseite verwenden. Durch HDMI, USB, Bluetooth und den gängigen Wireless-Display Standards kann man quasi jedes Endgerät problemlos mit dem Beamer verbinden.

Was die Bildqualität angeht, kann der Wowoto T8E ebenfalls überzeugen. Natürlich kann man bei einem so kleinen Gerät nicht erwarten, dass man bei Tageslicht eine filmreife Qualität geboten bekommt. In leicht abgedunkelten Räumen oder noch besser bei Dunkelheit lässt sich aber problemlos ein 100 bis 160 Zoll großes Bild an die Wand zaubern.

Insgesamt können wir also eine wärmste Kaufempfehlung für das Gerät aussprechen. Wer nach einem portablen Beamer für Vorträge, Filmabende oder Game-Sessions sucht, bekommt wohl derzeit kaum ein besseres Gerät zu diesem Preis. Für Nutzer, die Ihren Beamer stationär aufbauen wollen und dafür ein größeres und schwereres Gerät ohne Akku in Kauf nehmen, gibt es eventuell bessere Alternativen mit mehr Leuchtstärke. Wenn aber Kompaktheit im Vordergrund steht, führt eigentlich kein Weg am Wowoto T8E vorbei.

85%
  • Design und Verarbeitung 90 %
  • Bildqualität 80 %
  • System und Bedienung 100 %
  • Akkulaufzeit 70 %

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 450 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.09.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
H.E.Joscha BeckingTom B. Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
H.E.
Gast
H.E.

Stromverbrauch? Lampenart (vermutlich LED?) Lebensdauer? Keystone? Zoom? Verhältnis von Entfernung zu Bildgröße? Offset?

„Der kompakte Beamer kann sich dank seiner Alleinstellungsmerkmale gut von der Konkurrenz absetzen und bietet ein sehr gutes Gesamtpaket.“
Welches sind diese Alleinstellungsmerkmale? Wer ist die Konkurrenz? Was bietet sie?

Danke für den Versuch, aber mit euren Handy-Tests habt ihr leider die Latte ziemlich hoch gelegt…und jetzt gerissen.

H.E.
Gast
H.E.

Was natürlich vor allem deutlich macht, wieviel Ahnung ihr von Smartphones habt !-) Weiter so…

Tom Buchholz
Mitglied
Tom Buchholz

Irre ich mich oder wird nirgendwo im Artikel die Auflösung erwähnt? 720p nehme ich an?