Startseite » News » Xiaomi zeigt 80 Watt Mi Wireless Charging

Xiaomi zeigt 80 Watt Mi Wireless Charging

Wenn es um das Thema Wireless Charging geht, dann ist Xiaomi aktuell der Marktführer. Mit dem Xiaomi Mi 10 Ultra konnte man auch den Rekord von Oppo beim kabelgebundenen Laden einstellen. In nur 27 Minuten gelingt beim Ultra der kabelgebundene Sprint von 0 auf 100% mit dem 120 Watt Ladenetzteil. Mit dem hier getesteten 55 Watt Wireless Charger geht es ohne Kabel in 40 Minuten von 0 auf 100%. Das sind beeindruckende Werte, die Xiaomi nun via Pressemitteilung lächerlich erscheinen lässt. Jeder Hersteller hat sein Steckenpferd und bei BBK (Oneplus, Oppo, Realme, Vivo) war das die Schnellladetechnik VOOC. Mit jedem Smartphone konnte der Hersteller die Ladegeschwindigkeit nochmals toppen, aber bei Wireless Charging war Xiaomi seit dem Mi 9 eigentlich ungeschlagen. Zumindest wenn man Oppos große Ankündigungen weglässt, die sich als heiße Luft entpuppt haben. Solange sich kein Smartphone im normalen Verkauf befindet, das einen super schnellen Ladeadapter auch nutzen kann, sollte man sich Geschichten darüber auch sparen.

Mi 10 Ultra mit 50 Watt laden

In nur 19 Minuten auf 100% mit 80W Wireless Charging?

Auch Xiaomi springt wohl auf den Zug “heiße Luft” mit auf. Wenn aktuell der Ladevorgang mit 50 Watt knapp 40 Minuten dauert, wie zum Teufel soll dann ein 80 Watt Wireless Charger auf 19 Minuten kommen. Das wäre ja auch nochmals deutlich schneller als die 27 Minuten des 120 Watt kabelgebundenen Ladens. Eine Erklärung liefert Xiaomi in der Pressemitteilung selbst. Es wurde mit einem 4000 mAh Akku getestete. Da kein aktuelles Flagship von Xiaomi einen 4000 mAh Akku hat, ist uns allen wohl auch völlig egal, wie lang der Ladevorgang bei 4000 mAh dauert :). Das Xiaomi Mi 11 wird wohl beim Akku keinen Rückschritt machen, denn bei 120Hz Displays haben 4500+ Akkus durchaus ihre Berechtigung. Auch die 4000 mAh reichen als Erklärung für die 19 Minuten Ladezeit kaum aus, wie sie im Video suggeriert wird:

Entweder hat Xiaomi hier noch was Beindruckendes in der Hinterhand, oder man will einfach im Gespräch bleiben, denn am Fakt, dass Xiaomi aktuell am schnellsten lädt, ändert die angeblich noch schnellere Ladetechnik ja nichts. Wer wirklich richtig schnell laden will, ist mit einem normalen Kabel wohl ohnehin besser bedient, als mit einem Wireless-Charger mit Lüftergeräuschen, der zusätzlich natürlich selbst ein Kabel + Ladeadapter benötigt. Also Xiaomi informiert uns einfach über technologischen Fortschritt, denn in nur 3 Jahren konnte der Hersteller die Ladegeschwindigkeit beim kabellos Laden deutlich steigern. Hinweis: Xiaomi ist also ein sehr innovatives Unternehmen 😉.

Das war jetzt alles etwas gemein und vielleicht hab ich ja einfach einen schlechten Tag. Wenn ich hier irgendwas nicht auf dem Schirm hatte, schreibt es mir bitte in die Kommentare. Und stimmt bitte hier nochmal ab, wer denn täglich Wireless Charging nutzt.

Ich nutze täglich kabelloses Laden

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
michael
Gast
michael (@guest_69805)
1 Monat her

nach einem Schlaganfall kann ich kaum noch die Buchse mit der Hand zum Laden treffen.
Ich liebe kabelloses laden.Es erleichtert mein
Leben.

Hans
Gast
Hans (@guest_69582)
1 Monat her

So schnell wie der Akku geladen wird, ist er dann auch hinüber. Für mich sinnlosestes Feature seit 2015: Laden mit mehr als 15 W.
Nach einem Jahr ist die Batterie so im A****

Luk
Gast
Luk (@guest_69570)
1 Monat her

Das Problem beim Laden sind die ersten und die letzten 20%, nur dazwischen kann mit richtig Leistung geladen werden. Die meisten Handys erreichen auch nur kurz die maximale Leistung.
Evtl. Hat Xiaomi es geschafft, dass über 80-90% der Zeit tatsächlich mit ca 80% geladen wird, dann kommt man auf die schnelle Ladezeit. Das ganze wäre dann aber sicherlich auch über Kabel zu realisieren, da Wireless Chatging natürlich eine höhere Verlustleistung und viele Einflussfaktoren hat.

Simon S.
Gast
Simon S. (@guest_69565)
1 Monat her

Mir persönlich geht jedes unnötige (USB-) Port auf den Keks (sofern er nicht verstärkt und verschließbar ist). USB-C hat zwar den Anschluss etwas erträglicher / robuster gemacht, das ändert aber immer noch nichts an den Wackelkontakten und Abnutzung an den Ports. Sei es durch ungenormte Stecker (wofür der “USB-Standard” ja bekannt ist), durch Dreck, oder durch Alterserscheinungen. Der ach so tolle Standard wird ja auch von diversen Herstellern wie Dell missbraucht – als Ersatz für robuste propitäre Ports auf der Unterseite des Laptops. Resultat ist deutlich zu hohe Abwärme beim Netzteilbetrieb, Kabelbruch und Konnektivitätsprobleme – in der Businessklasse (Precision). Ganz… Weiterlesen »

Igor
Gast
Igor (@guest_69562)
1 Monat her

@Team
Wenn man die Fakten richtig darstellt und die Wahrheit schreibt, dann heist es nicht das man gemein ist oder ein schlechten Tag hat.
Es ist einfach nun mal so.

Habe noch nie kabelloses Laden nutzen können, verspüre auch keinen drang es zu nutzen.