Startseite » News » Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt: Preis und Spezifikationen

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt: Preis und Spezifikationen

Die Xiaomi Mi 10 Reihe wurde heute am 13. Februar im Rahmen eines Online Launch-Events in China vorgestellt. Es erwartet uns nicht nur ein Xiaomi Mi 10, sondern auch gleich noch eine Pro-Version mit einer etwas besseren Kamera und schnellerem Fast-Charging. Beide Smartphones werden zu einem noch unbekannten Zeitpunkt in den nächsten Wochen in Europa vorgestellt. Der ursprüngliche Release-Termin am 23. Februar in Madrid wurde inzwischen abgesagt.

XIaomi Mi 10 und Mi 10 Pro

Im folgenden Artikel erfahrt Ihr alles über das neue Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro. Es handelt sich um das bisher teuerste Flagship der normalen Mi-Reihe von Xiaomi. Allerdings hat Xiaomi auch zahlreiche technische Finessen in das Smartphone gesteckt und liefert 5G Unterstützung in allen Versionen.

Alle Aussagen in diesem Artikel gelten für das Xiaomi Mi 10 und das Mi 10 Pro, sofern der Unterschied nicht explizit erwähnt wird. Bis auf die Kamera und das Fast-Charging sind die beiden Handys nämlich fast identisch.

Xiaomi Mi 10 mit Curved Display und Punch-Hole-Notch

Xiaomi Mi 10 Produktbilder 1

Das Xiaomi Mi 10 wird wie erwartet ein großes Smartphone. Mit einem Display von 6,67 Zoll kann man schon fast von einem Phablet sprechen. Erfreulicherweise hat Xiaomi die Ränder um das Display weiter reduziert, sodass die Maße bei noch verträglichen 162 x 74,8 x 8,96 Millimeter und das Gewicht bei 208 Gramm liegen.

Die Front des Smartphones ist im Wesentlichen durch das Display geprägt. Dieses wird nun durch eine Punch-Hole Notch links außen unterbrochen. Wie erwartet handelt es sich um ein Curved-Display. Zu den Seiten hin ist das Panel also spürbar abgerundet. An Farben stehen für die Standard-Version Grün, Schwarz und Rot zur Auswahl. Das Xiaomi Mi 10 Pro gibt es in Blau-Grau und in Creme-Farben. Das Gehäuse besteht aus einer Glasrückseite und einem Metallrahmen. Auf der Unterseite gibt es weiterhin einen USB-C Anschluss und keinen Kopfhörer-Anschluss. Eine positive Überraschung ist allerdings, dass Xiaomi nun Stereo-Speaker im Xiaomi Mi 10 zum Einsatz bringt.

Der Fingerabdruck-Sensor ist wie auch beim Mi 9 schon unter dem Display. Zur Entsperrung wird es weiterhin Face-Unlock über die Frontkamera geben. Auf der Rückseite ist das Kamera-Modul wie auch schon beim Vorgänger vertikal angeordnet und nimmt nun natürlich noch mehr Platz ein ;-).

Xiaomi Mi 10 Pro Bilder

Insgesamt bleibt Xiaomi seinem Style auch beim Mi 10 treu. Das Smartphone wirkt etwas wie ein Mi 9 mit Punch-Hole Notch, Curved Display und noch größerem Kamera-Modul auf der Rückseite. Insgesamt ist der Look klassisch und elegant, ohne allzu viele Spielereien.

Xiaomi Mi 10 Display

Beim Display gibt es ein großes Upgrade zum Vorgänger. Xiaomi setzt natürlich weiterhin auf ein AMOLED-Display aus dem Hause Samsung. Auch die Auflösung bleibt bei Full-HD 2340 x 1080 Pixel. Eine Neuerung ist allerdings, dass nun ein Panel mit einer Bildwiederholungsrate von 90Hz zum Einsatz kommt. Dies ist ein großer Vorteil, denn die 90Hz lassen das gesamte System viel flüssiger wirken. Auf dem großen 6,67 Zoll Panel wird die hohe Wiederholungsrate sicher sehr gute zur Geltung kommen und den High-End Anspruch des Smartphones unterstreichen. Die maximale Helligkeit soll übrigens bei über 1000cd/m2 liegen.

Leistung des Xiaomi Mi 10

Bei der Wahl des Prozessors gab es von vorne herein keinen Raum zur Spekulation. Das Xiaomi Mi 10 sowie das Mi 10 Pro werden von einem Snapdragon 865 vom Marktführer Qualcomm befeuert. Damit hat es den aktuell schnellsten Android-Prozessor auf dem Markt verbaut. In Sachen Leistung wird das Xiaomi Mi 10 dementsprechend noch mehr bieten als die Samsung S20 Reihe und das Huawei P40 Pro.

Bei dem Snapdragon 865 handelt es sich um einen Octa-Core Prozessor bestehend aus einem Prime-Core mit 2,84GHz, drei Cortex-A77 Kernen mit 2,42GHz und einem Energiesparcluster mit 4 x 1,8GHz. Als Grafikeinheit wird eine Adreno 660 zum Einsatz kommen, die einen besonders großen Abstand zur Konkurrenz hat und das Xiaomi Mi10 zu einer Gaming-Maschine macht. Der Prozessor ist im stromsparenden 7 Nanometer Verfahren gefertigt und soll trotz der hohen Leistung eine sehr gute Energieeffizient haben. Im Antutu Benchmark erreicht das Xiaomi Mi 10 dank dem Snapdragon 865 ungeschlagene 585.000 Punkte.

Xiaomi Mi 10 Antutu

Beim internen Speicher setzt Xiaomi ebenfalls auf den neuen UFS 3.0. Der Speicher erreicht laut Xiaomi 733MB/s im Lesen und 400MB/s im Schreiben. Ebenfalls gibt es beim RAM ein Upgrade auf LPDDR5. Zusammen mit dem Samsung Galaxy S20 ist das Xiaomi Mi 10 damit das erste Smartphone mit der neuen Arbeitsspeicher Generation. In der Praxis soll sich dies sowohl positiv auf die Geschwindigkeit als auch auf die Akkulaufzeit auswirken.

Als System kommt natürlich MIUI 11 auf Android 10 Basis zum Einsatz. Wer etwas mehr über Xiaomi’s Benutzeroberfläche wissen will, kann einfach in einen unserer Testberichte hineinschauen. Da das Mi 10 erst einmal in China auf den Markt kommt, wird die Benutzeroberfläche nur in Englisch und Chinesischen zur Verfügung stehen. Der Google Playstore wird sich aber voraussichtlich einfach nachinstallieren lassen. Ende des Monats erwartet uns dann aber die Global Version mit Google Playstore und deutscher Sprache.

Kamera

Xiaomi Mi 10 Camera

Das Xiaomi Mi 10 Pro hat folgende Kameraspezifikationen:

  • Hauptkamera: 108MP, 1/1.33“, 25mm, f/1.69 Blende, OIS (27MP Output)
  • Telefoto kurzer Zoom: 12MP, 1/2.6“, 50mm, f/2.0 Blende, 2-fach Optisch
  • Telefoto tiefer Zoom : 8MP, 1/4.4“, 94mm, f/2.0, OIS, 10-fach Hybrid Optical
  • Ultraweitwinkel: 20MP, 1/2.8“, 16mm, f/2.2 Blende

Das Xiaomi Mi 10 hat hingegen folgende Kamera-Spezifikationen

  • Hauptkamera: 108MP, 1/1.33“, 25mm, f/1.69 Blende, OIS (27MP Output)
  • Ultraweitwinkel: 13MP, 123°, f/2.4 Blende
  • Makrosensor: 2MP, f/2.4
  • Tiefensensor: 2MP, f/2.4

Xiaomi setzt als Hauptkamera also den Samsung HMX Sensor mit 108 Megapixel ein, den wir schon aus dem Mi Note 10 kennen. Ein HM1 Sensor aus der gleichen Reihe kommt übrigens im Samsung S20 Ultra zum Einsatz. Der Sensor vereint über Pixel Binning 4 Bildpunkte zu einem und gibt 27 Megapixel große Aufnahmen aus. Er hat im Mi 10 eine f/1.69 Blende und wird durch einen optischen Bildstabilisator unterstützt. Während das Mi 10 auf ein Objektiv mit 7 Linsen setzt (7P), gibt es im Pro-Modell 8 Linsen (8P). Dies galt bereits für das Xiaomi Mi Note 10 und Mi Note 10 Pro. Einen himmelgroßen Unterschied sollte die Linsenzahl aber nicht ausmachen. Aktuell gilt der HMX Sensor im Xiaomi Mi 10 Pro laut den Kamera-Spezialisten als der beste Sensor auf dem Markt. Das Handy plaziert sich dort mit 124 Punkten knapp vor dem Huawei Mate 30 Pro 5G.

Xiaomi Mi 10 DXOMark

Das Quad-Camera Setup besteht beim Mi Note Pro weiterhin aus einer 20 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera, mit der man den Bildbereich auf 0,6x im Vergleich zur Hauptkamera vergrößern kann. Die weiteren zwei Kameras sind Teleskop-Objektive, die Xiaomi zum Zoom einsetzt. Insbesondere der 8 Megapixel Sensor mit OIS soll eine atemberaubende Qualität bei 10-facher Vergrößerung liefern. Insgesamt lässt sich sogar bis zu 50-fach an ein Objekt heranzoomen. Zur Videoaufnahme wird es stabilisierte 4K-Aufnahmen mit 60FPS geben. Alternativ kann man auch 8K Videos mit 30FPS aufnehmen.

Beim Xiaomi Mi 10 gibt es leider ein etwas abgespecktes Kamera-Setup. So hat die Ultraweitwinkel-Kamera nur 13 Megapixel. Zudem wurden die Teleobjektive zum Zoomen durch einen Tiefensensor für Portraits und einen Makro-Sensor für Nahaufnahmen ausgetauscht. Insgesamt hat das Xiaomi Mi 10 also eine fast identische Hauptkamera, jedoch keinen verlustarmen Zoom und eine schwächere Ultraweitwinkel-Kamera.

Konnektivität

Das Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro unterstützen folgende Netzfrequenzen:

5G: n1, n3, n41, n78, n79
4G: 1,2,3,4,5,7,8,12,17, 34, 38, 40, 41

5G Unterstützung gibt es beim Xiaomi Mi 10 also immer. Eine 4G-Version wäre für uns in Europa zwar eine sehr sinnvolle Ergänzung, in China allerdings sieht dies anders aus. Der Empfang wird durch 4 x 4 MIMO unterstützt. Dem aufmerksamen Leser dürfe bereits aufgefallen sein, dass das für O2/Eplus wichtige LTE Band 20 nicht in der China-Version vorhanden ist. Wer auf LTE Band 20 angewiesen ist, muss also auf die Global Version des Xiaomi Mi 10 (Pro) warten.

Xiaomi Mi 10 Pro Verarbeitung e1581585793610

Zum Telefonieren wird es wie immer VoLTE und VoWifi Unterstützung geben. Ansonsten erwarten uns noch ein paar Upgrades bei der Konnektivität. So wird das Xiaomi Mi 10 als eines der ersten Smartphones den neuen Wifi 6 Standard und 8 x 8 MU-MIMO unterstützen. Ein passender WLAN-Router wird wohl auch von Xiaomi in den nächsten Tagen veröffentlicht. Ebenfalls gibt es nun Bluetooth 5.1 Unterstützung. An Sensoren hat das Xiaomi Mi 10 neben den Standards (Helligkeit, Näherung, Beschleunigung) noch ein Gyroskop, E-Kompass, NFC und einen Infrarot-Sender an Board. Die Standortbestimmung erfolgt über Dual-GPS mit GPS, A-GPS, Beidou, Galileo und GLONASS Unterstützung.

Akku

Der Akku des Xiaomi Mi 10 umfasst starke 4780mAh. Bei der Pro-Version sind es 4500mAh. Insbesondere im Vergleich zum kleinen Akku im Xiaomi Mi 9 ist dies ein mehr als willkommenes Upgrade.

 

Der Akku wird beim normalen Mi 10 mit 30 Watt geladen. Eine vollständige Ladung erfolgt kabelgebunden in 56 Minuten. Nach 30 Minuten sind wieder 65% geladen. Angesichts der Werte, die Realme und Oppo vorgelegt haben, ist dies nicht gerade umwerfend. Wer eine überwältigende Ladegeschwindigkeit möchte, muss stattdessen zur Pro-Version mit 50 Watt Ladegeschwindigkeit greifen. Hier wird die Ladezeit deutlich unter einer Stunde liegen.

Xiaomi Mi 10 Wireless Charging

Spannend ist zudem die Ladegeschwindigkeit über Wireless Charging. Auch kabellos kann das Xiaomi Mi 10 nämlich mit 30 Watt geladen werden, was insgesamt nur 69 Minuten in Anspruch nehmen soll. Das ist definitiv ein Rekordwert. Zudem können andere Geräte mit 10 Watt vom Mi 10 kabellos geladen werde.

Preis des Xiaomi Mi 10

Wie anfangs bereits erwähnt, handelt es sich um das teuerste Smartphone der Mi Reihe. Folgende Preise ruft Xiaomi in China für die Mi 10 Smartphones auf:

Xiaomi Mi 10:

  • 8/128GB für 4000 yuan = 527€
  • 8/256GB für 4300 yuan = 566€
  • 12/256GB für 4700 yuan = 619€

Xiaomi Mi 10 Pro:

  • 8/256GB für 5000 yuan = 658€
  • 12/256GB für 5500 yuan = 724€
  • 12/512GB für 6000 yuan = 790€

Wir rechnen damit, dass Xiaomi nochmal einen großzügigen Aufpreis für die Global-Version verlangen wird. Schätzungsweise wird die günstigste Version mindestens 650€ kosten. Aber lassen wir uns überraschen.

Nicht unerwähnt sollte auch bleiben, dass der höhere Preis insbesondere auf die 5G Unterstützung und die damit einhergehenden Lizenz-Gebühren zurückzuführen ist. Für uns in Europa ist dies aber nur ein kleiner Trost, denn 5G wird in unseren Breitengraden in den nächsten Jahren wohl kaum einen nennenswerten Vorteil bieten. Allerdings muss man auch relativierend sagen, dass das Xiaomi Mi 10 nur etwa die Hälfte von einem Samsung Galaxy S20 kostet und diesem mittlerweile in allen Bereichen ebenbürtig ist.

Unsere Einschätzung

Xiaomi stellt mit dem Mi 10 ein waschechtes Top-Smartphone vor, das zumindest auf dem Datenblatt keinen einzigen Schwachpunkt hat. Die Leistung spielt dank Snapdragon 865 in einer eigenen Liga. Die Kamera sollte mit dem 108 Megapixel Sensor ebenfalls mit Huawei und Samsung mithalten können. Zudem gibt es mit 5G Unterstützung, einem großen Akku und insbesondere dem 90Hz Full-HD AMOLED-Display die nötigen Standards im Flagship-Bereich. Gleichzeitig ist das Mi 10 auch kein echtes Schnäppchen mehr, denn über 500€ sind einfach eine Menge Geld – auch wenn die Konkurrenz immer noch deutlich teurer ist.

Wie sich das Xiaomi Mi 10 in der Praxis schlägt, werden wir schnellstmöglich in einem ausführlichen Test untersuchen. In der Zwischenzeit interessiert uns, was Ihr von der neuen Mi 10 Reihe haltet. Teilt uns dies gerne in einem Kommentar mit!

%name

Quellen

Preisvergleich

612 €*
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
612€* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.02.2020


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
21 Kommentar Themen
25 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
27 Kommentatoren
culi1972Niclas TeichmannDerAlmanMikeRene_Iseli Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
culi1972
Mitglied
Mitglied
Thomas

Ich hatte (die Flagships) das Mi5, 5s, 6, und das Mi9. Bei den hohen Preisen bin ich froh, dass ich mir aus reiner Neugier vor ein paar Wochen ein Mi9 Lite gekauft habe mit dem ich suuuper zufrieden bin und mir das gezeigt hat, dass ich eigentlich kein Flagship mehr brauche 🙂

Rene_Iseli
Mitglied
René Iseli

Ja da kann ich ja gleich aufs One Plus 8 warten kostet wahrscheinlich in etwa gleich viel aber viel das schmalere OS nutze Aktuell noch das 6t. Dank eurem Test habe ich vom MI8 zum 6T gewechselt!

DerWiener
Gast
DerWiener

Wie erklären sich die Aufschläge auf den Preis von mindestens EUR 120 auf die offizielle Preise von Xiaomi? Noch sind es ja keine Global Rom Versionen, die bei Trading Shenzhen oder Ali Express angeboten werden.
Oder : Wie bekommt man das Gerät zu den offiziellen China Preisen nach Österreich?

jonas-andre
Admin
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, das ist ganz normal am Anfang. Die erste Vorverkaufsrunde war in China direkt ausverkauft und entsprechend hoch sind die Preise auch für die Onlineshops. Macht jetzt direkt nach Marktstart kaum Sinn sich ein chinesisches Gerät zu kaufen. In 4 Wochen wird der Preis deutlich sinken.

beste Grüße

Jonas

DerAlman
Gast
DerAlman

Vergiss nicht die Einfuhr-Umsatzsteuer. Da kommen noch mal rund 100€ drauf. Und die Lizenzgebühren für die Frequenzen sind nicht zu unterschätzen. Deswegen werden viele Handys nicht mit allen Frequenzen angeboten, obwohl sie eigentlich dazu in der Lage wären.

Michael Muller
Mitglied
Christian Kraus

In welchen Regionen bzw. Städten werden eigentlich Xiaomi-Smartphones hergestellt?

DerAlman
Gast
DerAlman

Shenzhen, so wie alle China Handys

DerAlman
Gast
DerAlman

Es kommen aber auch Teile des Handys aus Wuhan, wenn du deswegen fragst. Weil die Zulieferer in Wuhan ihre Fabriken schliessen mussten kommt es aktuell zu Engpässen bei der Produktion des Mi 10. Ich halte es für unwahrscheinlich bis ausgeschlossen sich über ein Smartphone aus China zu infizieren. Wenn du auf nummer Sicher gehen willst, Sagrotan wirkt gegen das Corona-Virus.

DerWiener
Gast
DerWiener

Schon bei Trading Shenzhen aufgetaucht

Igor
Gast
Igor

Leider Lese ich hier in diesem Tollen Bericht viele Ungereimtheiten.

1.
Das Mi 10/ Pro hat den alten ISOCELL Bright HMX 108 MP-Sensor von Samsung, der gleiche wie im Mi Note 10.
Das S20 Ultra hat den neuen ISOCELL Bright HM1 108 MP-Sensor von Samsung.
Also hat das Mi 10/ Pro -nicht- den gleichen Sensor wie das S20 Ultra.

2.
Das Xiaomi Mi 10 Pro hat folgende Kameraspezifikationen:
Hauptkamera: 108MP, 1/1.33“, 25mm, f/1.69 Blende, OIS (25MP Output)
Telefoto kurzer Zoom: 12MP, 1/2.6“, 50mm, f/2.0 Blende, 2-fach Optisch
Telefoto tiefer Zoom : 8MP, 1/4.4“, 94mm, f/2.0, OIS, 10-fach Hybrid Optical
Ultraweitwinkel: 20MP, 1/2.8“, 16mm, f/2.2 Blende
Das Mi 10 begnügt sich mit einer etwas abgespeckten Quadcam mit einem 108/13/2/2 MP-Setup.
Daher sind die unterscheide größer als nur die 7 und 8 Linsen.

Ihr schreibt:
Der Sensor vereint über Pixel Binning 4 Bildpunkte zu einem und gibt 25 Megapixel große Aufnahmen aus.
Es sind 27 Megapixel-Aufnahmen, nicht 25.

Ihr schreibt:
Aktuell gilt der HMX Sensor als der beste Sensor auf dem Markt.
Wer sagt das ?
Gibt es Tests die das beweisen können ?
Quelle Bitte.

Ihr schreibt:
Eine Neuerung ist allerdings, dass nun ein Panel mit einer Bildwiederholungsrate von 90Hz zum Einsatz kommt. Dies ist ein großer Vorteil, denn die 90Hz lassen das gesamte System viel flüssiger wirken.

Vorteil: Ja es ist Flüssiger.
Aber wieso informiert ihr eure Leser nicht auch über den Großen Nachteil ?

Ihr schreibt:
In Sachen Leistung wird das Xiaomi Mi 10 dementsprechend noch mehr bieten als die Samsung S20 Reihe und das Huawei P40 Pro.

Das muss noch getestet werden, bis dahin kann man nicht sagen wer schneller ist, zudem hat die S20 reihe in den USA die gleichen SD 865 SoCs.

Ihr schreibt:
Allerdings muss man auch relativierend sagen, dass das Xiaomi Mi 10 nur etwa die Hälfte von einem Samsung Galaxy S20 kostet und diesem mittlerweile in allen Bereichen ebenbürtig ist.

Das stimmt nicht, es ist nicht in allen Bereichen ebenbürtig. Wieso schreibt ihr das ?

Ihr schreibt:
Die Kamera sollte mit dem 108 Megapixel Sensor ebenfalls mit Huawei und Samsung mithalten können.

Nein Niemals.
Denn rein die großen MP-Sensoren entscheiden noch lange nicht über sehr gute Bilder.
Da spielt auch die Software ein großen teil mit.

Ansonsten bin ich erfreut das das Mi 10 Stereo Lautsprecher hat.

Beste Grüße

Igor

DerAlman
Gast
DerAlman

Der Kamera Sensor wurde von DXO als beste Smartphone Kamera ausgezeichnet.
Was hat das S20 denn für Vorteile gegenüber dem Mi10?

Franz Fifty
Gast
Franz Fifty

Also was genau ist denn an diesem Mi 10 Pro teuer? Extrem schneller Prozessor, Super Kamera und vorallem 5G! Und das fuer ca. 800 Euro! Oder habt Ihr die Mate 20 X fuer mehr schon vergessen?
Die Preise werden dann schon noch runterkommen – nicht wie bei einem Pixel 4 am Anfang, aber so ein Teil wie dieses Mi 10 Pro werde ich mir leisten – gibt nichts besseres!

Igor
Gast
Igor

Okay mach das …..

Beste Grüße
Igor

Steinzeitdiät
Gast
Steinzeitdiät

Leider steigt verdoppelt sich mein Gehalt nicht alle 3 Jahre, daher bin ich raus! 🙁

Mi9k
Gast
Mi9k

Hat das Mi 10 oder Mi 10 Pro USB 2.0 oder USB 3.x Anschluss?

NiTrö
Gast
NiTrö

Ciao Xiaomi, es war schön mit Dir! 😘😂 In Zukunft wird dann wohl Realme mein neuer Begleiter werden.
Gott sei Dank konnte ich noch ein Mi 9T Pro ergattern!
Warum müssen nur alle Chinesen den Huawei-Weg gehen (rhetorische Frage)? Ja ich weiß schon, Kunden erst mit günstigen Preisen binden (kaum Gewinne einstreichen) und dann sukzessive teurer werden. Aber trotzdem…😒 ES NERVT

Flo
Gast
Flo

Ball flach halten. Es wird vermutlich auch eine Lite Variante geben. Außerdem kann man getrost auch zu kleineren Modellen wechseln. Realme wird für Xiaomi sicherlich eine gesunde Konlurenz sein. Mir wäre das MI10 auch zu teuer, bin aber mit dem Mi 9 Lite super zufrieden.

NiTrö
Gast
NiTrö

Unterschreibe ich zum Teil. Jedoch: nicht jeder möchte eine Lite-Version (siehe mein aktuelles Smartphone). Und kleinere Geräte will ich auch nicht. 😉 Klar günstige Geräte kann ich, mit Verzicht in bestimmten Bereichen, immer kaufen. Ich jedoch kritisiere die Strategie von Xiaomi am Markt.

Mike
Gast
Mike

Ich hab das Mi 9 Lite gegen ein Redmi Note 8T getauscht. Zwar kein AMOLED-Display und Benachrichtigungslicht mehr, dafür um Welten besseren Sound und top Qualität des Phones.

Makcim
Gast
Makcim

Hi Nitrö!
Du weißt schon dass ein Mi 9t eigentlich ein Redmigerät ist oder…. Und genau aus diesem Grund damit solche Kunden wie du nicht gleich verärgert werden geht ja jetzt auch Redmi parallel zum Mi seine eigenen Wege und wird weiterhin konstant seine Preisleistungskracher beibehalten und erweitern.

NiTrö
Gast
NiTrö

Hi Makcim, dieser Umstand ist mir in der Tat bewusst. Allerdings ist es auch ein Fakt, dass das Gerät hier offiziell unter Xiaomi vertrieben wird. Und wie sich daher die Preisgestaltung dieser Geräte (Redmi unter Xiaomi-Label) in Zukunft gestaltet, kann zur Zeit nur spekuliert werden. Deshalb sehe ich Deine Aussage äußerst kritisch.
Auch der Umstand, dass die Gerät hierzulande als Xiaomis vertrieben werden, unterstützt meine Haltung bezüglich der Fragwürdigkeit von Xiaomis Verhalten am Markt.

Grüße

Jan
Gast
Jan

Ach so? Hab gerade im Videotext gelesen. Die weltweit wichtigste Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona auf Grund des Coronavirus-Gefahr wohl oder übel ausfällt. Schon vor der Absage hatten viele große Hersteller angekündigt, dem für Ende Februar angesetzte Branchentreff fernzubleiben.
Die große Frage ist nun, ob die Absage erste Risse in der MWC-Erfolgsstory bringt. So markierte etwa die Finanzkrise 2008 den Anfang vom Ende der Computermesse CeBIT in Hannover.

Quelle Videotext von RTL Seite 438!

Na da bin ich mal gespannt wie das ausgeht?!

A.S.
Gast
A.S.

Hallo,
warum verbaut Xiaomi hier dieses Edgedisplay ? Werde das Mi 10 auslassen, bin kein Freund dieser Displays. Werde wohl doch vom MI8 auf das Mi9 upgraden.

Carsten_Schroeder
Mitglied
Carsten Schroeder

Also endgültig auf Samsung/Apple Niveau angekommen, aber zum halben Preis und mit DualSim. Dürfte für viele attraktiv sein, mir persönlich aber zu teuer. IP68 ist noch ein Vorteil der Platzhirsche, ansonsten bietet Xiaomi gleiche oder bessere Leistung für weniger.
Persönlich werde ich mich weiter an Redmi halten und ggf vom Note 7 auf die 9er Reihe upgraden… falls der Mehrwert stimmt.

faceX
Mitglied
Mitglied
faceX

DXOmark hat das Mi 10 auch schon getestet:

bin gespannt auf die ersten berichte, könnte gut sein das es Q3/Q4 mein P20 ablöst…

Niclas Teichmann
Gast
Niclas Teichmann

Xiaomi Handys fallen kaum im Preis.

Palle
Gast
Palle

Geiles Gerät :). Finde den Auspreis angemessen im Vergleich zum Mi 9. Xiaomi ist seit dem Mi Note 10 bei der Kamera ganz vorne mit dabei. Man zahlt hier immernoch nur die Hälfte im Vergleich mit Apple, Samsung oder Huawei und das ist absolut fair. Ich werde mir die China Version kaufen, hier in AT brauch man kein Band 20 :). Xiaomi.EU ROM drauf und dann geht die Party ab. Danke für den super Bericht, freue mich schon mega auf den Testbericht.

Evilernie
Mitglied
Evilernie

dann ist aber der Bootloader offen und man kann einige Apps nicht mehr nutzen

DerWiener
Gast
DerWiener

Danke, werde es auch so machen. Wo bestellst du?

Evilernie
Mitglied
Evilernie

und was ist noch mit SD Slot Erweiterung?

jonas-andre
Admin
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, die gibt es nicht, nur Dual-SIM.

Beste Grüße

Jonas

DerWiener
Gast
DerWiener

Kann man den Kamera Unterschied schon mal vorab näher beschreiben?

Dexter White
Gast
Dexter White

Warum keine Pop UP Kamera, wie beim Mi 9T Pro ? Diese Löcher vorne im Display sind einfach altbacken und es schonlächerlich, das Samsung damit weitermacht (ja ich weiß, Kamera unterm Display ist noch nicht marktreif – das werden sie wohl nächstes Jahr machen).

jonas-andre
Admin
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, ich muss zugeben, dass Samsung die Punch-Hole-Notch nun in die Mitte macht (wie bei der Tropfen-Notch) und das bei einem AMOLED Display durchaus ziemlich geil ausschaut. Ansonsten geb ich dir völlig recht, komische Entwicklung mit diesen Pun-Holes… Insbesondere weil die Pop-Up Cams beim Mi9T und Mi 9T Pro so super funktionieren.

Beste Grüße

Jonas

Max Meyer
Gast
Max Meyer

Naja, ich denke dass das Geschmackssache ist. Finde beide Optionen in Ordnung, ich komme sogar mit der XXL notch des mi8 klar.
Ich denke der Nachteil der Pop-up kamera ist das höhere Gewicht. So schön es auch aussieht, ich denke 20g wird der Mechanismus ca wiegen.
Das Gewicht des mi10 mit über 200g finde ich eh schon grenzwertig, würden da jetzt nochmal 10% drauf kommen würde es schon zu einem ganz schönen Klopper mutieren.

TurboMichi
Gast
TurboMichi

Nein, der Schiebemechanismus nahm einfach Platz für den nun größeren Akku weg.

DerWiener
Gast
DerWiener

Die Pop up Camera hat halt den Nachteil, daß sie eine Pop up Camera ist :
Verunreinigungen (Sandkörner) oder Sturz auf die ausgefahrene Kamera können sich fatal auswirken.

Igor
Gast
Igor

Schade das sie nicht den neuen Sony Sensor genommen haben.
Da kann man nur hoffen das Xiaomi bald ihre Altbackene Kamera Software aktualisieren, nur die Sensoren zu wechseln bringt auf Dauer nicht viel.

Beste Grüße
Igor

Evilernie
Mitglied
Evilernie

was ist mit IP68? Gibt es da schon was?

Alex
Gast
Alex

also ich bin mir nicht sicher ob die headline so korrekt ist.
Der Preis ist weiterhin mal nicht bekannt. Clickbait?

Dennis
Gast
Dennis

Passt fast
MI 10 – 8/128 3999 Yuan
MI 10 – 8/256 4299 Yuan
MI 10 – 12/256 4699 Yuan

MI 10 Pro – 8/256 4999 Yuan
MI 10 Pro – 8/512 5499 Yuan
MI 10 Pro – 12/512 5999 Yuan