Startseite » Ankündigung » Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro offiziell vorgestellt

Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro offiziell vorgestellt

Xiaomi will auch Ende des Jahres auf dem hochpreisigen Smartphone-Markt mitmischen und schickt hierfür das Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro ins Rennen. Wer jetzt in der alten Logik mit Mi 9T und Mi 9T Pro denkt, wird hier vermutlich enttäuscht werden. Die alte 9T-Reihe basierte auf den chinesischen Redmi Modellen, doch mit der Mi 10T Reihe verfolgt Xiaomi nun andere Ziele. Die Marken Poco und Redmi hat man für Preis-/Leistungsstarke Smartphones etabliert. Das Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro stellt Xiaomi hingegen selbstbewusst einem Samsung Galaxy S20 und Iphone 11 gegenüber. Wenn wir die beiden neuen Xiaomi Smartphones als Nachfolger für das Mi 10 und Mi 10 Pro betrachten, dann dreht Xiaomi kräftig an der Preisschraube (zumindest an den UVP Preisen): Das Mi 10T startet mit 6/128GB ab 499€ und das Xiaomi Mi 10T Pro startet ab 599€ mit 8/128GB. Aber ein echtes Flagship sieht anders aus und damit relativiert sich der Preis eindeutig. Das Xiaomi Mi 10T und Mi10T Pro sind keine Upgrades zur Mi 10 Reihe, soviel ist schonmal sicher. Schauen wir uns nun an, was das die 5G Smartphones zu bieten haben.

Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro vorgestellt

Mi 10T Pro und Mi 10T – die Unterschiede

Die beiden Pseudo-Flagships unterscheiden sich nur in den verfügbaren Farben und dem Hauptkamerasensor. Das Mi 10T Pro kommt mit dem bekannten 108 Megapixel HMX Sensor (mit OIS) und das Mi 10T verfügt über einen 64 Megapixel Sony IMX682 Sensor (kein OIS).  Beide 5G Smartphones gibt es in der Farbe Schwarz und Silber und nur das Mi 10T Pro zusätzlich in „Aurora Blau“. Die 2 Gramm Unterschied beim Gewicht kann man getrost ignorieren und ansonsten sind die beiden Geräte komplett identisch.

100€ Unterschied gibt es bei den Preisen

Design und Display

Beim Design setzt Xiaomi auf Gorilla Glas 5 für die Vorder- und Rückseite. Auch das neu gestaltete Kameramodul wird nun von kratzresistentem Gorilla Glas geschützt. Die Aussparung für die einzelne Frontkamera (Punch-Hole) sitzt wie gewohnt oben links im Display und Xiaomi verzichtet auf ein abgerundetes Design. Das wollten angeblich die Nutzer so haben und ich bin persönlich auch ein Fan von flachen Displays. Bei der Farbwahl kommt eher Langeweile auf, denn das Mi 10T gibt es nur in Silber oder Schwarz. Beim Mi 10T Pro kann man sich immerhin noch für die Farbe „Aurora Blau“ entscheiden. Mit Abmessungen von 165 x 76,4 x 9,33 Millimeter und einem Gewicht von fast 220 Gramm sind das Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro schwere und große Smartphones. Der Lieferumfang fällt Xiaomi typisch großzügig aus. Neben einem 33 Watt Ladeadapter ist auch eine Silikonschutzhülle und eine bereits aufgeklebte Displayschutzfolie mit dabei. Für die Coronazeit ist beiden selbstverständlich antibakteriell beschichtet 🤔.

Die Xiaomi Mi 10T-Smartphones verfügen beide über Stereo Lautsprecher und einen USB-C Anschluss. Auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss muss man jedoch verzichten. Dafür hat Xiaomi aber an den typischen Infrarot-Sender gedacht.

Hülle und Displayschutzfolie Xiaomi

144Hz 6,67 Zoll (ca. 17 cm) Display

Xiaomi verzichtete auf ein AMOLED Display und bringt stattdessen ein IPS Display mit 144Hz Bildwiederholungsrate zum Einsatz. Wirklich aus dem Häuschen sind wir bei einem Preis von 499€ damit nicht. AMOLED gehört in der Oberklasse zum Standard und ein sehr gutes 120 Hertz IPS (was an Hertz völlig ausreicht) gibt es beim Poco X3 für 200€. Also das Xiaomi hier bei den Displaykosten spart, kann ich bei bestem Willen nicht nachvollziehen und auch nicht gutheißen. Durch das IPS wandert der Fingerabdrucksensor in den Power-Button, was in der Praxis wahrscheinlich überzeugend funktionieren wird. Ein Always-On Display für Benachrichtigungen wird es allerdings nicht geben und ob Xiaomi an die damit wichtige Benachrichtigungs-LED gedacht hat, wird sich noch zeigen. Ansonsten betont Xiaomi nochmals die Funktion „AdaptiveSync“. Die kennen wir bereits vom Poco X3 oder auch dem Mi 10 Ultra und dadurch wird wirklich etwas Akku gespart. Das Xiaomi Mi 10T passt hierzu die Refreshrate (30Hz/48Hz/50Hz/60Hz/90Hz/120Hz/144Hz) des Displays automatisch den Inhalten an. Im Optionsmenü kann man nur noch zwischen „dauerhaft“ 60 Hertz oder eben maximal 144 Hertz (adaptiv) wählen.

Kamera des Mi 10T Pro

Xiaomi Mi 10T Pro KameraXiaomi setzt im Mi 10T Pro auf den 108 Megapixel Samsung HMX Sensor, den wir bereits aus dem Xiaomi Mi Note 10 und dem Xiaomi Mi 10 / Mi 10 Pro kennen. Für einen ersten Eindruck bei Bild und Videoqualität könnt ihr also in den Testberichten vorbeischauen. Der Sensor wird auch durch einen OIS stabilisiert. Kein OIS und ein Sony IMX382 Sensor kommt hingegen im Mi 10T zum Einsatz. Auch hier haben wir genügend Xiaomi Smartphones mit diesem Sensor und gleicher Blende bereits getestet. Schaut hierfür einfach im Poco X3 Test vorbei.

Ansonsten sind die Ultraweitwinkelkamera mit 13 Megapixel und die Makro-Kamera mit 5 Megapixel identisch beim Mi 10T und Mi 10T Pro. Auch die Frontkamera kommt in beiden Geräten zum Einsatz und wir kennen den Samsung S5K3T2 20 Megapixel Sensor auch schon zu Genüge.

Mehr als ein Mittelklasse Setup ist es beim Mi 10T nicht geworden und den 108 Megapixel Sensor bekommt man auch schon in einem Mi Note 10 geboten. Durch die Kameras können die beiden Geräte ihren Preis schonmal nicht rechtfertigen.

Hardware und Konnektivität

Der super schnelle Snapdragon 865 sorgt für richtig viel Leistung in der Mi 10T Reihe. In Kombination mit 8GB DDR5 RAM und 128GB UFS 3.1 Speicher wird die Mi 10T Reihe bei der Performance nicht enttäuschen. Folgende Speicherkombination stehen mit folgenden Preisen zur Auswahl:

Xiaomi Mi 10T Pro Leistung und System

  • Xiaomi Mi 10T: 6/128GB für 499€ und 8/128GB für 549€
  • Xiaomi Mi 10T Pro: 8/128GB für 599€ und 8/256GB für 649€

Der SD865 Prozessor unterstützt natürlich 5G und hier hat Xiaomi alle relevanten Frequenzen für Deutschland an Bord:

  • 5G: n1/n3/n7/n8/n20/n28/n38/n41/n77/n78

Ebenfalls gut sieht es bei den 2G, 3G und 4G (LTE) Frequenzen aus und zwei SIM-Karten (Dual-SIM) kann man auch gleichzeitig nutzen: 4G + 4G oder nur 5G (per OTA wird auch 5G + 4G kommen)

  • 4G: LTE FDD: B1/2/3/4/5/7/8/20/28/32
  • 4G: LTE TDD: B38/40/41
  • 3G: WCDMA:B1/2/4/5/8
  • 2G: GSM: B2/3/5/8

Ansonsten bekommen wir hier den modernen WIFI 6 Standard, Bluetooth 5.1 und Dual-GPS (mit Galileo, Glonass und Beidou). Auch NFC fehlt hier natürlich nicht und dem mobilen Bezahlen steht nichts im Wege. An Sensoren ist das Mi10T und Mi10T pro ebenfalls gut aufgestellt. Neben Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeits-Sensor haben es auch ein Gyroskop und Kompass in das Gerät geschafft. An Helligkeits-Sensoren gibt es sogar gleich zwei, einen über dem Display und einen im Kamera-Modul.

Der 5000 mAh Akku ist sehr gut bemessen

Für eine sehr gute Akkulaufzeit soll ein 5000mAh Akku sorgen. Dieser verfügt über MMT und hat eine 33 Watt Ladegeschwindigkeit. MMT meint, dass aus der Mitte nach außen geladen wird. Dadurch wird laut Xiaomi die Ladezeit reduziert und der Akku geschont. Von 0 auf 100 gelangen wir bei dieser Größe mit 33 Watt in einer Stunde und 20 Minuten. Nebenbei hat Xiaomi übrigens noch einen 65 Watt GaN Netzteil mit 65 Watt für 30€ vorgestellt. Damit kann man das Mi 10T und Mi 10T Pro aber auch nicht schneller laden. Auch verzichtet Xiaomi bei beiden Modellen auf Qi Wireless Charging.

Mi 10T Reihe – Launch-Event

Xiaomi marktführende Produkte

Obwohl Xiaomi weltweit einen großen Erfolg nach dem anderen feiert, betonte man beim Launch auch, dass man für immer ein Start-Up im Herzen bleiben werde. Damit ist gemeint, dass man auch vor gewagten Ideen nicht zurückschreckt und stets faire Preis bietet. So hat Xiaomi aktuell das vermutlich „beste“ Kamera-Smartphone im Programm, bietet beim Mi 10 Ultra mit 120 Watt die schnellste Ladetechnik und produziert nebenbei den einzigen massengefertigten durchsichtigen Fernseher. Nach diesem spannenden Intro, wusste ich beim Launch der Mi10T Reihe nicht mehr so genau, ob ich jetzt weinen oder lachen soll. Also Xiaomi zeigt erstmal was sie alles Cooles haben und stellt dann zwei „Pseudo“-Flagships für Europa vor 😤.

Neben dem Mi 10T und Mi 10T Pro hat Xiaomi auch noch die Mi Watch und das Mi 10T Lite vorgestellt

Einschätzung zur Mi 10T Reihe

Wirklich runde Gesamtpakete sehen für mich anders aus. Ich kann beim besten Willen keine Argumente finden, die den Kauf eines Xiaomi Mi 10T oder Xiaomi Mi 10T Pro rechtfertigen würden. Falls ihr welche für mich habt, dann ab damit in die Kommentare. Bevor wir jetzt den gesamten Text nochmals durchkauen. Wer Interesse an einem Mi 10T hat, greift einfach zum deutlich günstigeren Poco F2 Pro. Und wer Interesse am Mi 10T Pro hat, der greift einfach zum günstigeren Xiaomi Mi 10. Was Xiaomi mit der Mi 10T Reihe vorhat, kann ich euch leider nicht beantworten.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
49 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Scharvogel
Gast
Scharvogel (@guest_69563)
1 Tag her

Hallo, hat das normale Mi 10T auch einen optischen Bdstabilisator? Steht so auf edwaybuy.com????

Danke für die schnelle Antwort

Screenshot_2020-10-19-22-02-21-046_com.duckduckgo.mobile.android.jpg
Stomach
Gast
Stomach (@guest_69528)
1 Tag her

Welches Gerät würden den sie empfehlen. Entsperrbarer Bootloader, Dual SIM, möglichst gute Kamera und 5G (ich kaufe nicht alle Jahre ein neues Geräte)

Devonoki
Gast
Devonoki (@guest_69268)
9 Tage her

Vom Poco F1 kommend habe ich seit Mai ein Mi 10. Ich fremdele anhaltend mit dem Curved Display und mag die natürlicheren Farben der IPS Technik. Für mich würde das 10T passen, wenn dann auch beim Preis eine 4 vorne steht.

GeeMan
Gast
GeeMan (@guest_69206)
11 Tage her

Das 10TPro besitzt eine 5MPX Kamera das 10 Pro nur 2 MPX. Ich meine auch gelesen zu haben, dass einige Kamerafunktionen (z.B. für Nachtaufnahmen) nicht im M10 Pro vorhanden sind.

Mich interessiert die Makro-Funktion sehr, insofern finde ich das Handy interessant, wenn es nach 3 Monaten im Preis gefallen ist✌️ Wireless Charging interessiert mich nicht und auf ein weiteres eingebranntes Amoled Display bin ich auch nicht scharf 😉

Kann aber durchaus nachvollziehen das viele kein Mehrwert sehen …

Starsscream21
Gast
Tomtom (@guest_68929)
18 Tage her

Das 10T hat einfach nichts mit dem 9T gemeinsam. Keine Pop-up Kamera, die einfach das geilste war und der Grund warum ich es mir gekauft habe und noch nicht Mal AMOLED. Danke für nichts Xiaomi.

axarayli Genc 68
Gast
axarayli Genc 68 (@guest_68903)
19 Tage her

“Was Xiaomi mit der Mi 10T Reihe vorhat, kann ich euch leider nicht beantworten.” bester Satz 😀

DieWahrheitIst
Gast
DieWahrheitIst (@guest_68850)
19 Tage her

Immerhin wäre es ein deutlicher Zugewinn, wenn XIAOMI für die Zukunft gelernt hat und auf abgerundete Displays verzichtet. Außerdem wäre es toll wenn der Fingerabdrucksensor zukünfitg nicht mehr unter dem Display sitzt und ein Infrarot Sensor zur Gesichtsenstsperrung wäre klasse.
Nutze das Note10 und bin wirklich zufrieden aber genau diese drei Dinge nerven unendlich. Abgerundetes Display macht ein Panzerglas schwierig, das wiederum macht zusätzlich den Fingerabdrucksensor mies und im Dunkeln funktioniert die Gesichtsentsperrung nicht.

Mikehop
Gast
Mikehop (@guest_68846)
19 Tage her

Ich kann leider nirgendwo die Informationen finden ob das Gerät eine Benachrichtigungs-LED hat.?
Weiß das jemand?

Helge Jonas
Gast
Helge Jonas (@guest_68842)
20 Tage her

Ohne OLED ist ein NoGo für mich.
Bin ich froh, dass ich mein MI10 mit 256GB ergattert habe. Dank XIAOMI.EU sogar umgebretzelt auf DUAL – SIM. Die 10er-T-Reihe wird floppen bzw. massiv in den Keller gehen.

Stomach
Gast
Stomach (@guest_69530)
1 Tag her
Antwort an  Helge Jonas

Hallo Jonas!
Das ist genau das, was ich brauche. Wie komme ich da ran? War gerade auf der Seite, aber da sucht man sich tot. Wäre um eine Antwort sehr dankbar.
Grüße aus München.

Jay
Gast
Jay (@guest_68840)
20 Tage her

Als kleiner zusatz ist zu erwähnen das die mi10t und pro Variante auch nicht über wireless charge (qi) verfügt

Michael Kärcher
Gast
Michael Kärcher (@guest_68835)
20 Tage her

Muss ich auch sagen. Das enttäuscht mich. Vor ein paar Monaten habe ich meinem Sohn ein 9T gekauft und das war ein super Teil, es war sehr günstig und es war cool. Das hier wirkt wie lieblos und abgestanden. Ob das die richtige Produkt-Strategie für Europa ist, muss man mal abwarten. Bin gespannt.

Petunia
Gast
Petunia (@guest_68834)
20 Tage her

Ich denke mal, dass die Preise Xiaomi-typisch schnell fallen werden, und so wird das Mi 10T schnell unter die 400-Euro-Marke fallen. Dann wär das Telefon wieder interessant, schätz ich mal. Die Straßenpreise werden sich wohl auf Niveau des Poco F2 Pro einpendeln. Man darf nicht vergessen, dass die UVP des F2 Pro sogar mit 530 Euro höher liegt.

jyuitty
Gast
Simon (@guest_68861)
19 Tage her
Antwort an  Petunia

Das Ding ist nicht mal für 300€ interessant- siehe Mi 10 Lite, Mi Note 10, Mi 10.

Alles deutlich bessere Geräte mit unterschiedlich niedrigen UVP – die deutlich schneller fallen werden.

Dem 10T kann man sich nur vollständig verweigern und sollte bei der Konkurrenz kaufen. Xiaomi wird wohl die besseren Serien ablaufen lassen, und nur noch den Schrott als “Übergang” produzieren.

Petunia
Gast
Petunia (@guest_68931)
18 Tage her
Antwort an  Simon

Wieso sollte das Ding für 300 nicht interessant sein? Immerhin hat man den SD865, 5G, einen sensationell akkuraten und super hellen Screen, 144hz, ne sehr gute Hauptkamera, EIS in der Frontkamera (!), Stereo-Speaker.

Zugegeben, man hat weder Kopfhöreranschluss noch OLED. Ob man OLED will oder lieber 144hz, muss man selbst wissen. Mich persönlich stört der niedrigere Kontrast nicht, immerhin weiß ich, dass das Display sehr akkurate Farben hat und super hell wird, und man hat zudem kein DC Dimming bei Xiaomi-OLEDs-Handys, was zumindest für meine Augen sehr anstrengend ist.

zagros
Gast
zagros (@guest_68831)
20 Tage her

Peinlich.
Das wichtigste einfach weg gelassen.
Statt die das K30 Ultra bringen, kommt so ein schrott und dann auch noch für den doppelten Preis.

Pohlsen
Gast
Pohlsen (@guest_68830)
20 Tage her

Ich kann mit dem 108MP Sensort ehrlich gesagt nichts anfangen. Ich habe die im Mi 10 Pro getestet und dieser war beim Zoom absolut enttäuschend. Ich habe jetzt das Oppo Find X Pro 2 und fahre gefühlt deutlich besser damit. Ich habe keine Ahnung, warum sich Xiaomi an diesem Sensor so festklammert. Die Modelle sind um aufs Thema zu kommen zu teuer. Das Oppo bekommt man im Zustand neuwertig mit Garantie für 680€.

DieWahrheitIst
Gast
DieWahrheitIst (@guest_68848)
19 Tage her
Antwort an  Pohlsen

Die108MP Kamera lässt doch überhaupt keinen Zoom zu, wie willst du den getestet haben?

mli
Gast
mli (@guest_68828)
20 Tage her

Das Mi 10t lite ist ein Poco x3 mit Dual Sim + Micro SD Slot.
Dadurch wird es wirklich interessant für mich.
Allerdings haben sie mal wieder einen überflüssigen Makro Sensor an Board…
Allerdings wird gemunkelt, dass ein ziemlich ähnliches Redmi Note 10 demnächst releast wird.
Mal schauen welche Version das beste Gesamtpaket anbietet.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_68838)
20 Tage her
Antwort an  mli

Das Mi 10T lite sieht hinten deutlich besser aus als ein Poco X3.

Peter_Beer
Gast
Peter (@guest_68827)
20 Tage her

Ihr sprecht mir aus.dem Herzen 👍🏼
Mit dem Mi 10 T liefert Xiaomi speziell für Europa das momentan schlechteste Preis/Leistungsverhältnis. Punkt.
Und wie ihr schon bemerkt habt, wer ein sogenanntes Flaggschiff von Xiaomi haben will, bekommt das Mi 10/Pro mittlerweile billiger!

P.S. ein für mich nicht zu unterschätzender Nachteil ist auch das fehlende Qi!

Igor
Gast
Igor (@guest_68823)
20 Tage her

Dankeschön.
Man liest ja so selten hier Beiträge die auch erlich gemeint sind.
Der Text liest sich gut und man bekommt gut erklährt das die beiden smartphones keinen Sinn ergeben, schon garnicht zu dem Preis.
Ich bin da auch eurer Meinung, werdet ihr auch die Uhr näher vorstellen ?

@Team
Gibt es eigentlich ein unterschied den man sehen kann
zwischen den 120Hz und 144Hz ?
Ab wie viel Hz macht es keinen Sinn mehr ?

Igor
Gast
Igor (@guest_68833)
20 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Alles klar, gut zu wissen.
Ist aber auch Ansichtssache, das mit dem:
Als 90 oder 120 Hertz Nutzer, würde man sich kein 60Hz Display mehr antun.
Ist ja nicht so das man das smartphone nicht mehr bedienen kann oder so …

aepfelundbirnen
Gast
aepfelundbirnen (@guest_68821)
20 Tage her

Dual SIM? Irgendwo? Vom Redmi Note 2 bis zum Mi 9: Ich bin einer von diesen alten Xiaomi-Nutzern, zumal einer von denen, die seit Jahren Dual SIM nutzen. Ich werde noch bis zum Mi 11 warten (so mein Akku) das zulässt, wenn das wieder nichts wird, dann orientiere ich mich um. Schade eigentlich, ich lebe im Xiaomi-Universum, weit über Telefone hinaus, aber die Magie ist weg und der Verein lässt mich nicht nur preislich permanent im Regen stehen. Das Gesamtpaket war früher immer top, seit dem Strategieschwenk mit Eintritt in den europäischen Markt, stimmt es einfach nicht mehr.

aepfelundbirnen
Gast
aepfelundbirnen (@guest_68829)
20 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Danke. Immerhin hier scheint Xiaomi der eigenen Community zu folgen. Ich warte dennoch weiter auf einen würdigen Mi 9-Nachfolger.

Thomas
Gast
Thomas (@guest_68820)
20 Tage her

Leider mal wieder alles nur heftig große Geräte. So wird das nichts mehr mit uns Xiaomi.

H.E.
Gast
H.E. (@guest_68844)
20 Tage her
Antwort an  Thomas

Wollte ich auch schon schreiben. Ich bin es echt leid. Werde mir wohl jetzt ein Pixel 4a kaufen und euch nicht mehr auf die Nerven gehen.

Tester Ben
Gast
Tester Ben (@guest_68933)
18 Tage her
Antwort an  H.E.

Auf jeden Fall auch mein Favorit. Früher war das was Mi Max 2 mein Traumhandy, jetzt sind alle Handys so groß und meine Bedürfnisse haben sich geändert. Das Google 4a. Preislich sicherlich höher aber auch eine erstklassige Qualität. Und Kameratechnisch weit überlegen.

nipspotilay
Gast
Franz (@guest_68819)
20 Tage her

Mit der Mi 10T-Reihe will XIAOMI eben auch mal versuchen, etwas mehr Geld zu verdienen; – denke ich. Deine ehrliche Einschätzung dieser Umstände (kompetent aber ohne BlaBlaBla) erachte ich gerade deshalb als vorbildlich!
Hochachtungsvoll!
Franz

Simon S.
Gast
Simon S. (@guest_68836)
20 Tage her
Antwort an  Franz

Na klar, dazu auch noch Werbung, und weiter abgespeckt. Das Mi 10 Ultra kostet im Import fast soviel wie das Mi 10T Pro … bietet dafür aber deutlich mehr. Nicht mal ein Teleobjektiv ist mit dabei, das Kamera-Setup ist deutlich schlechter als im Mi Note 10 … Das Mi 10T (Pro) hat nicht ein Einziges Alleinstellungsmerkmal. Jegliche Konkurrenz kann was besser, sei es Hausintern oder OnePlus bzw. Realme. Xiaomi wird die Verbreitung einfach so erzwingen: Das Mi 10 wird einfach nicht mehr produziert. Mit den dummen Europäern kann man es ja augenscheinlich machen … aber ich glaub damit werden sie… Weiterlesen »

Pete
Gast
Pete (@guest_68817)
20 Tage her

Danke für die ehrlichen Worte. Dann hab ich ja nix verpasst. Das schreibe ich übrigens mit meinem Poco x3. Ich bin super zufrieden mit dem Gerät und habe es wegen euch gekauft.

Gruß pete

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_68815)
20 Tage her

Es wird leider bei Xiaomi nach der Vorstellung immer noch nicht verraten, welcher Kamerahersteller es ist.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_68839)
20 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Hab’s gefunden! Schön sony-Sensor beim Lite und Normal! Jor das MI10T Lite würde evtl. Interessant, Rest ist mir zu teuer

Funny Battle
Gast
Funny Battle (@guest_68811)
20 Tage her

Mehr Fettnäpfchen zum reintreten waren fast nicht möglich.
Erstmal erzählt er zu Beginn des “Global Launch Event’s” wie toll das Mi 10 Ultra doch sei (rofl), dann erzählt er wie toll das Mi 10T mit 33W geladen wird und präsentiert ein 65W GaN Ladegerät.
Na wenigstens konnten sie das Mi 10T Lite noch präsentieren, wie gesagt mit SD750G.
279€ für’s 6/64GB und 329€ für’s 6/128GB Mi10T Lite. Verkaufsstart dann 13.Oktober.
Günstiger (249€) gibt’s nur die 64GB Variante zum Verkaufsstart.

Zum Glück startet Realme (Global) am 7.Oktober mit den Realme 7/7Pro.

PanEuropean
Gast
PanEuropean (@guest_68590)
28 Tage her

Ich nochmal :-))
Bei Xiaomi mögen Sie ja denken, was Sie wollen, aber ich werde mein Mi9T keinesfalls durch ein Mi10T ersetzen. Entweder ein Poco, da ich ein Display ohne Frontkamera mag, denn ich brauche diese eigentlich nicht oder ne Alternative von wem anderes. Ich hab´ zwar Aktien von Xiaomi, dennoch heisse ich nicht alles gut, was die machen – vor allem zahle ich keine überzogen Preise.

Peter_Beer
Gast
Peter (@guest_68494)
1 Monat her

Seit dem Mi 9 passt bei Xiaomi im High-end Bereich nichts mehr zusammen.
Wer bezahlt denn €699! für ein LCD?!
Wie es aussieht ist nicht mal Qi dabei 🤔

Angelus
Gast
Angelus (@guest_68488)
1 Monat her

Die Käufer dieser teuren Phones finanzieren wohl die guten Preise der Einsteiger- und Mittelklassemodelle von Xiaomi mit. XD

Igor
Gast
Igor (@guest_68481)
1 Monat her

Aber das Mi 10T und Mi 10T Pro sind wohl als Nachfolger für die Mi 10 Modelle gedacht.
Mag ja sein das Xiaomi das so gedacht hat, aber wenn ich mir die Modelle so vergleiche und die geleakten Specs, dann kann ich das nicht glauben.

12167berlin
Gast
12167berlin (@guest_68452)
1 Monat her

Was ist denn damit?? Soll ja 2xx Euro kosten. Alle hier gezeigten sind viel teurer??

IMG_20200917_161213.jpg
12167berlin
Gast
12167berlin (@guest_68457)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Na viel Zeit 🕰 bleibt ja nicht mehr… Und der September ist bald um… Bin wirklich gespannt, was in den nächsten Tagen noch kommen soll.

PanEuropean
Gast
PanEuropean (@guest_68444)
1 Monat her

Preis-Leistung völlig uninteressant !
Man muss es ja glücklicherweise nicht kaufen 😉
… und sollte es auch nicht tun, Xiaomi sollte langsam mal wieder auf den Boden zurückkommen.

jyuitty
Gast
Simon (@guest_68431)
1 Monat her

Auch bei der Kamera wird abgespeckt, zumindest wenn man viele Megapixel bevorzugt. Der 64 Megapixel Sensor Sony IMX686 oder 682 wird es hier richten. Die Aussage solltet ihr vielleicht relativieren, denn das gilt nur das “normale” Mi 10T nicht das Pro. Das Pro soll den kleineren Nachfolgesensor des HMX/HM1 erhalten – den HM2 (siehe auch oben in euren Fotos “108mp Camera” auf der augenscheinlichen Verpackung des Mi 10T Pro): https://www.notebookcheck.com/Samsung-ISOCELL-HM2-Der-kommende-108-Megapixel-Sensor-im-Galaxy-S21-Ultra-legt-los.494194.0.html Ich kann mir gut Vorstellen das Xiaomi hier auch noch Wireless-Charging, NFC und solche Dinge weglässt um zu sehen was so “geht” am Europäischen Markt (in Punkto Leidensfähigkeit Schrägstrich Gewinnmaximierung).… Weiterlesen »

Timo
Gast
Timo (@guest_68430)
1 Monat her

Wäre nur interessant, wenn die Teile ein AMOLED Display haben. Ansonsten wird’s bei mir ein Poco X3 oder sollte es doch nach Deutschland kommen, das K30 Ultra.