Startseite » News » Xiaomi Mi 11 Lite kommt mit dem globalen Launch

Xiaomi Mi 11 Lite kommt mit dem globalen Launch

Xiaomi hat noch im letzten Jahr Nägel mit Köpfen gemacht und das Xiaomi Mi 11 ist in China bereits im Verkauf. Innerhalb der ersten 5 Minuten nach Verkaufsstart am 1. Januar 2021 wurden laut eigenen Angaben 350.000 Geräte verkauft. Xiaomis Sales VP “Liu Yi” gab am selben Tag via Twitter auch die Vorstellungen der Xiaomi Mi 11 Serie für den Markt außerhalb Chinas bekannt. Das Xiaomi Mi 11 Lite wird sicher Teil dieses globalen Launch-Events werden und einige Informationen zum neuen Mittelklasse Smartphone sind bereits durchgesickert.

Xiaomi konzentriert sich erstmal auf den Heimatmarkt

Smartphone-Verkäufe Q3 2020 weltweit – Quelle: IDC

In China ist der Kampf um die Marktanteile von Huawei entbrannt. Der einst mächtige Smartphonehersteller kann bedingt durch US-Sanktionen kaum noch selbst Smartphones produzieren und die Marktanteile sind seit Ende letzten Jahres stark rückläufig. Beste Chancen also für Xiaomi mit dem Mi 11 den Marktanteil im größten Smartphonemarkt der Welt deutlich zu steigern. Auch Oppo und Vivo wollen natürlich ein Stück vom Kuchen abhaben. Für uns Europäer bedeutet dies allerdings eine Verzögerung beim globalen Launch der Mi 11 Serie und über einen Start erst im März oder sogar April sollte man sich nicht wundern.

Xiaomi Mi 11 Lite als Highlight der Serie?

Unter der Xiaomi Mi 11 Serie werden natürlich mehrere Geräte vorgestellt. Als sicher gelten aktuell das in China bereits erhältliche Xiaomi Mi 11 und das Xiaomi Mi 11 Lite, als Nachfolger für unser Mi 10 Lite 5G. Informationen zum Mi 11 Lite konnten bereits am 6. Januar der FCC Zulassungbehörde unter der Modellnummer “M2101K9AG” entnommen werden. Der vietnamesische Youtuber “The Pixel” bezieht sich außerdem auf Informationen der indischen Zulassungsbehörde “BIS” und nennt viele weitere Spezifikationen des Mi 11 Lite. Sollte Xiaomi mit dem Launch der Mi 11 Serien wirklich bis März/April warten, dann wird mit Sicherheit auch das Xiaomi Mi 11 Pro als Teil davon vorgestellt. In China ist bereits im Februar mit dem Mi 11 Pro zu rechnen.

Xiaomi Mi 11, Mi 11 Pro und Mi 11 Lite ?

Ziemlich klar ist, dass die Preise für das Mi 11 und Mi 11 Pro beim globalen Launch exorbitant ansteigen werden. Für das Mi 11 rechnen wir mit 799€ und das Mi 11 Pro wird bei um die 1000€ liegen. Die Otto-Normal Handynutzer dürfen sich aber auf das unter 300€ teure Xiaomi Mi 11 Lite freuen. Wer bereits ein Blick auf das Mi 11 geworfen hat, darf sich allerdings auch freuen. Das chinesische Mi 11 ist dank LTE Band 20 ideal für den Import geeignet. So kommt man bereits jetzt für knapp 600€ an das erste Flagship mit Snadragon 888 Prozessor. Unser erster Eindruck zum Xiaomi Mi 11 erscheint nächste Woche.

Spezifikationen des Xiaomi Mi 11 Lite

Optisch wird sich das Xiaomi Mi 11 Lite an seinen Geschwistern orientieren und ein vergleichsweise edles Design in die Mittelklasse bringen. Die Speicherversionen werden im FCC Bericht mit 6/64GB und 6/128GB betitelt. UFS Speicher ist bei Xiaomi mittlerweile bei allen Geräten der Standard. Eine Überraschung gibt es beim Prozessor, denn dieser unterstützt nicht den neuen 5G Standard. Aktuelle Gerüchte sprechen nämlich vom Snapdragon 732G, den wir bereits aus dem Poco X3 kennen. Auch die Kameraausstattung erinnert an das Poco X3 mit einem 64 Sony IMX682 Hauptsensor. Die weiteren Sensoren sind eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera und ein 5 Megapixel Makro-Sensor. Auch ein 120Hz Display gilt als gesetzt und das sagt uns auch, dass man auf AMOLED-Technik verzichtet.

Xiaomi Mi 11 Design

Die Informationen zum Akku scheinen gesichert und erinnern an die Mittelklasse von Redmi und Poco. Mit 4150 mAh etwas kleiner als gewohnt, aber das ist dem schickeren und hochwertigeren Design geschuldet. Irgendwie muss sich ein Mi 11 Lite ja von Poco und Redmi abgrenzen. Geladen wird mit einem 33 Watt starken Ladeadapter. Beim System muss man natürlich auch nicht viel spekulieren, denn MIUI 12 auf Android 11 Basis wird es geben. Das brandneue MIUI 12.5 kommt dann zeitnah als Update.

Einschätzung

Die Xiaomi Gerüchteküche brodelt, aber nach aktuellsten Informationen müssen wir Europäer uns noch etwas gedulden. Letztes Jahr überraschte uns Xiaomi mit dem Mi 10 Lite beim globalen Launch, dieses Jahr wird es das Mi 11 Lite als Überraschung geben. Spannend klingen die durchgesickerten Informationen, denn man verzichtet im Mittelklasse-Gerät wohl auf 5G Empfang. Letztes Jahr wollte man Vorreiter sein beim Standard und bis heute ist das Mi Note 10 Lite eines der günstigsten 5G Smartphones auf dem Markt. Xiaomi scheint hier ein edles Poco X3 als Top-Seller etablieren zu wollen, denn der hohe Marktanteil in Europa wird nicht durch das teure Mi 11 und Mi 11 pro gesichert, sondern hier muss jetzt das Xiaomi Mi 11 Lite ran. Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf die neue Mi 11 Serie und dürfen uns jetzt erstmal in Ruhe mit dem neuen Flagship beschäftigen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
14 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
wefunkster
Gast
Alex (@guest_74096)
18 Tage her

Ich bin etwas enttäuscht, dass momentan KEIN einziges Xiaomi Handy die Boxen bei mir abtickt, die das Mi 9 Lite so wunderbar vereint hat: – Amoled (gute Helligkeit/Kontrast bei Sonne/Tageslicht ist mir sehr wichtig) – SD Speichererweiterung (massig Musik und Fotos) – NFC – < 300€ Keins der aktuellen Amoled Top Xiaomis hat eine Speichererweiterung. Keins der günstigeren Redmi oder Pocos hat Amoled. Gibt es da eine Alternative? Hoffentlich hält mein Mi 9 Lite noch eine Weile. Aber mein Sohn würde gerne sein Mi 8 Lite upgraden und hätte auch gerne ein Amoled Display. Die vielen Updates (wofür man ja… Weiterlesen »

Manfred
Gast
Manfred (@guest_73185)
1 Monat her

Die Produktpolitik von Xiaomi (und auch die Preise für EU) versteht inzwischen wohl keiner mehr. Aber sich über so etwas Unwichtiges zu ärgern ist auch vergeudete Lebenszeit … 😉
Ich empfehle, die Topmodelle der “Vorsaison” zu beobachten (was bei Xiaomi gefühlte 3 Monate sind) und damit – technisch gesehen – immer noch bei Weitem ausreichende Geräte zu einem vernünftigeren Preis zu erhalten.

Kunde
Gast
Kunde (@guest_73170)
1 Monat her

Über Xiaomi ärgere ich mich nur noch. Der Markt wird mit Mittelklassesmartphones überschwemmt, die sich alle technisch sehr ähneln aber absichtlich immer mindestens eine starke Schwäche haben. Gleichzeitig – umd das macht die Marke für mich extremst unsympathisch (im Gegensatz zum Mutterkonzern von Oppo)- kommen die besten Geräte nur in China heraus (Mi 10 Ultra, Sondereditionen mit mehr Ram oder mehr Speicher). Ich kann verstehen wenn man gewisse Dinge an einen Markt anpasst aber die Geschäftspolitik von Xiaomi hat ein ganz starkes Geschmäkle. Auch unvergessen der letzte Datenschutzskandal. Wobei ich den Vorwurf als ehemaliger Samsung Jünger denen auch teilweise machen… Weiterlesen »

Kunde
Gast
Kunde (@guest_73187)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Mir kommt das Android von Realme deutlich weniger agressiv ins System eingreifend vor als MiUi. Vielleicht hab ich mit clean auch etwas anderes gemeint. Und zur Richtigstellung. Ich beschwere mich über Xiomis gesamte Produktpolitik in der Mittel und Oberklasse aus den genannten Gründen. Die Mittelklasse mag viel bieten aber irgendwas fehlt fast immer: 5g, sehr oft OLED, mal erweiterbarer Speicher (und in der Mittelklasse mit den kleineren Grundspeichern tut das doppelt weh). Über die Mi10 umd Mi10pro Spaltung kann man auch diskutieren, gerade in Europa wo die Preispolitik in der Oberklasse einfach nur unfair ist. Selbst auf Angebote warten ist… Weiterlesen »

Oluja
Gast
Oluja (@guest_73183)
1 Monat her
Antwort an  Kunde

Den Durchblick bei Xiaomi zu bewahren, ist wahrlich nicht leicht. 🙂 Aber, das ist halt die aggressive Smartphone Politik von Xiaomi, die sich ja auszubezahlen scheint und die MArktanteile von Xiaomi dadurch stark wachsen. Inzwischen haben in meinem Bekanntenkreis einige Xiaomis Smartphones und sind zufrieden damit. Allerdings hat keienr ein Flagshiff sondern alles Smartphones bis 250.- €. Und da ist Xiaomi einfach stark. Was mich psrsönlich betrifft, kaufe ich keine Xiaomis mehr. Ich lege Wert auf ausgereifte Software und hier ist Xiaomi einfach schwach. Mein Mi Mix 2S hat vor kurzem noch ein Sicherheitsupdate bekommen, was löblich ist. Aber in… Weiterlesen »

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
1 Monat her
Antwort an  Oluja

Hallo! Erstmal bitte ich um Entschuldigung. Dein Kommentar ist versehentlich vom Spam-Bot geblockt worden. Jetzt zu deiner Kritik: Wir können es natürlich verstehen, wenn du aufgrund schlechter Erfahrungen nicht mehr zu einem Xiaomi Smartphone greifst. Allerdings sprichst du ja selbst an, dass viele deiner Freunde Xiaomi Smartphones besitzen und damit zufrieden sind. Das schmälert natürlich nicht deine Erfahrung. Es zeigt aber dennoch, dass jedes System irgendwelche Bugs hat, die den ein oder anderen Nutzer auf die Palme treiben. Das ist auch bei Samsung oder OnePlus oder Huawei oder sonst irgendeinem Hersteller unserer Meinung nach nicht anders. Zudem möchte ich der… Weiterlesen »

pavlov
Gast
pavlov (@guest_73168)
1 Monat her

Alter Wein in neuen schöneren Schläuchen. Ja das Poco X3 sieht potthässlich aus.

Abdullah Bag
Gast
Abdullah Bag (@guest_73163)
1 Monat her

Wie es scheint, werde ich mein sein Poco X3 nicht wechseln. Ich habe mir ein kleines Mi 11 zumindest mit derselben Kamera vorgestellt. Aber wenn da wieder das übliche und 686 oder 682 vorkommt, ist das Poco X3 mit seinem Preis und Technik sogar besser angelegt. Wenn ein Mi 11 SE oder Mi 11 Mini mit 108MP Cam herauskommen würde, würde ich den Wechsel noch überlegen. So scheint es aus dem Mi 11 Lite nichts zu werden.

Marko
Gast
Marko (@guest_73151)
1 Monat her

Komplett Sinnfreies Gerät in meinen Augen. Das Mi10T Lite und mi10 Lite wären dann in einigen sehr relevanten Specs wie Leistung besser, Xiaomi sollte jetzt in die Pötte kommen um sich als ernsthafter Hersteller zu etablieren. Back to the roots, viel Leistung für wenig Geld. Die Marge muss ja nicht hoch sein, die können ja die Gewinne über die hohen Stückzahlen erreichen. Ich habe das Mi8 und jetzt das Poco F2 pro und bin von beiden Smartphones begeistert. Meine Frau hat sich das MI10 geholt und klagt immer mehr über Bugs und Hänger, welche ihr Mi8 früher nicht hatte. Ich… Weiterlesen »

Xiaomitv
Mitglied
Mitglied
Xiaomitv (@xiaomitv)
1 Monat her

Irgendwie traue ich den Gerüchten nicht.
Da ist ja mein Mi 10 Lite besser.
Gehe von mehr (8GB) Arbeitsspeicher, 90Hz AMOLED, 128 und 256gb Versionen usw. aus aber ganz sicher nicht davon das dass Smartphone ähnliche Daten vorweist.

Petunia
Gast
Petunia (@guest_73143)
1 Monat her

Ich find es seltsam, dass man das Lite, das vor allem auch in China verkauft wird, ohne 5G-Chip kommen soll, obwohl China sich stark auf 5G konzentriert. Womöglich wird Xiaomi ja ein Lite 4G und ein besseren Lite 5G verkaufen, so wie es ein Huawei P40 4G und ein deutlich besseres Huawei P40 5G gegeben hat. Anders kann ich es mir nicht erklären. Vor allem da das Lite einfach wie ein Poco X3 in anderer Verpackung aussieht.