Startseite » Ankündigung » Xiaomi Mi 9T Pro offiziell vorgestellt – Preise & Specs

Xiaomi Mi 9T Pro offiziell vorgestellt – Preise & Specs

Hier ist die Bestätigung: das Redmi K20 Pro erscheint in Europa als Xiaomi Mi 9T Pro am 20. August! Lange Zeit blieb es ruhig um das stärkere Redmi Flagship und ein Erscheinungsdatum war nicht in Sicht, nun wurden letzte Woche Preise geleaked und heute ist es offiziell.Das Xiaomi Mi 9T Pro unterscheidet sich in erster Linie beim Prozessor vom normalen 9T Pro: statt des Snapdragon 730 kommt der Snapdragon 855 zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um den aktuell schnellsten Prozessor des Android-Marktes.

Xiaomi Mi 9T Pro offiziell

Das Xiaomi Mi 9T Pro soll in der Global Version bei uns 429€ mit 6/64GB Speicher kosten, während die 6/128GB Version mit 479€ zu Buche schlägt. Beim langsameren Mi 9T sind es 329€ für 6/64GB und 369€ für 6/128GB. So zumindest die offiziellen Preise. Das Xiaomi Mi 9T Global war aber auch schon für 250€ im Angebot.

Xiaomi Mi 9T Pro vs. Mi 9T

Xiaomi Mi9T Featured Banner Redmi K20 Pro Featured Banner

Nun aber zu den Unterschieden im Detail und für wen sich die neue schnellere Pro Variante lohnt. Das ist zum einen die Leistung, die das Mi 9T Pro für Gamer attraktiver und generell zukunftssicherer macht, die Kamera kann Videos mit 4K und 60fps aufnehmen, Dual-GPS ist vorhanden und das 9T Pro lädt schneller mit 27 Watt.

Xiaomi Mi 9T Pro (Redmi K20 Pro)

Redmi K20 Pro Titelbild

Xiaomi Mi 9T (Redmi K20)

Xiaomi Mi 9T Test Titelbild

Maße, Gewicht, Material156,7 x 74,3 x 8,8 mm

191 g

Glas und Metall

156,7 x 74,3 x 8,8 mm

191 g

Glas und Metall

Display6,39 Zoll, AMOLED-Display, 2340 x 1080 Pixel6,39 Zoll, AMOLED-Display, 2340 x 1080 Pixel
Prozessor & GPUSnapdragon 855

Adreno 640

Snapdragon 730

Adreno 618

Speicher6 (/8) GB RAM

64/128 (/256) GB UFS2.1 Speicher

6GB RAM

64/128GB Speicher

Kamera48 Megapixel SONY IMX586

8 Megapixel Telefoto

13 Megapixel Weitwinkel

20 Megapixel Frontkamera

48 Megapixel SONY IMX582

8 Megapixel Telefoto

13 Megapixel Weitwinkel

20 Megapixel Frontkamera

AusstattungUSB-C

NFC

Fingeradrucksensor im Display

Bluetooth 5.0

AC-Wifi

Dual-GPS

USB-C

NFC

Fingeradrucksensor im Display

Bluetooth 5.0

AC-Wifi

GPS

Akku4000mAh, 27 Watt Quick Charge 44000mAh, 18 Watt Quick Charge 3
PreisAb 325€ in China, ab 429€ Global UVPAb 329€ Global UVP, ab 250€ im Angebot

Xiaomi Mi9T Redmi K20 Pro 1 Xiaomi Mi9T Redmi K20 Pro 2

Snapdragon 730 vs. Snapdragon 855

Während der Snapdragon 730 mit der Adreno 618 GPU eher der oberen Mittelklasse zuzuordnen ist, handelt es sich beim Snapdragon 855 aktuell um den HighEnd-Prozessor schlechthin – darüber kommt nur noch der 855+, der leicht übertaktet. Hier macht sich vor allem die fast doppelt so hohe GPU Leistung bei Games bemerkbar im Vergleich. Auch konnten wir im Testbericht feststellen, dass der UFS Speicher des Redmi K20 Pro mit 825/193 MB/s schneller ist, als die 504/181 MB/s des Mi 9T.

Hier bleibt lediglich noch die Frage offen, ob Xiaomi auch mehr Speicher anbieten wird: in China bekommt man das Redmi K20 Pro auch mit 8GB RAM plus 256GB Speicherplatz – die Chancen stehen aber gering.

Während man die Mehrleistung durch den Prozessor und Speicher im normalen Betrieb nur selten deutlich spürt, sieht das bei Games und rechenintensiven Programmen schon anders aus. Hier erreicht der stärkere Snapdragon Prozessor fast schon doppelt so hohe Benchmarks und wird auch noch genügend Leistung in den nächsten zwei Jahren für aktuelle 3D Games haben. Dem Mi 9T fehlt es aktuell zwar noch nicht an Rechenpower auch für aktuelle Spiele, ihm wird aber zuerst die Puste ausgehen.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Sony IMX582 vs. Sony IMX586

Beide Kamerasensoren lösen beide mit 48MP auf und bekommen auch die gleichen zusätzlichen Sensoren zur Seite gestellt. So haben sowohl das Mi 9T und Mi 9T Pro eine Triple Kamera mit der Möglichkeit für Weitwinkelaufnahmen und zweifach verlustfreiem Zoom. Bei der Kameraleistung ist das Mi 9T Pro nur minimal besser, dadurch, dass es in der Lage ist Videos mit 4K und 60fps aufzuzeichnen, während es beim normalen 9T nur 4K / 30fps sind.

Quick Charge 3 vs. Quick Charge 4

Beide Smartphones kommen mit einem großen 4000mAh Akku und erreichen quasi die gleiche Laufzeit im PC Mark Akkubenchmark: 9T – 13:40h & 9T Pro – 13:30h. Darüber hinaus lässt sich das Mi 9T Pro auch schneller laden, wobei auch hier die Differenz nicht so groß ausfällt wie erhofft: mit 27 Watt lädt man das Redmi K20 Pro in 1:20 von 0 auf 100% & das Mi 9T lädt mit 18 Watt in 1:40 vollständig auf.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Preis-Leistung: für wen lohnt sich das Upgrade?

Nach jetziger Lage, bleibt auch das normale Xiaomi Mi 9T das Smartphone mit der besseren Preis-Leistung. Hier bekommt man schon für genau 100€ weniger ebenfalls das Full-Screen-Erlebnis, eine sehr gute Kamera, den großen Akku und eine gehobene Ausstattung.

Das Mi 9T Pro hat man vermutlich so lange zurückgehalten, um die guten Verkaufszahlen des Xiaomi Mi9 nicht herunterzuziehen. Nun ist das zweite Flagship mit Snapdragon 855 im Global Sortiment und bietet im Vergleich vor allem mehr Rechenleistung. Das Mi 9T Pro richtet sich an Gamer, Speed-Freaks und Nutzer, die einfach das bessere Full-Screen-Smartphone möchten. In den nächsten Wochen wird der Preis sicher schnell fallen und 350€, wie auch für das Xiaomi Mi9, sind realistisch.

Wenn ihr schon jetzt heiß auf das Xiaomi Mi 9T Pro seid, lest unbedingt in unseren Testbericht rein!

Zum Xiaomi Mi 9T Pro Test

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
10 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
Wolfgang RoderRalfJoschboJoePete Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Ralf
Gast
Ralf

Also ich nehme mein Mi 9T mit Snapdragon 730 Prozessor in die Hand und grinse nur über das Pro mit dem 855er 😅 Wenn ich bedenke dass es das Gerät mittlerweile für unter 250 Euro gibt wenn man die Augen offen hält, dann kann ich nur drüber lachen wenn jemand tatsächlich soviel mehr ausgegeben will nur wegen des Prozessors. Ich hatte schon das mi 9 mit 855er und im Alltag ist mit dem 730er absolut kein Unterschied zu merken.
Ach ja: Die Unterschiede bei den Fotos werden 99 % auch nicht wahrnehmen

Joe
Mitglied
Joe

Hallo, ich würde mich da gerne anschließen, aber sind die Unterschiede in den beiden Sensoren zw 9T und 9Tpro wirklich so minimal?
Wenn man doch auf die Fotos ein wenig mehr Wert legt würde ich auch ein wenig mehr ausgeben. Zumal 4k mit 60fps sehr gut klingen.
Habe es gerade jetzt wieder im Urlaub gesehen, da macht so ein 4k Film, wenn man denn auch einen 4k TV hat.sxhon enorm viel her….hätte es nicht gedacht….
Ggf gibt’s zu den Unterschriebenen schon Hinweise.
Danke.

Joschbo
Admin
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Also das ist natürlich alles immer eine Frage, wie hoch man die Ansprüche schraubt. Ich persönlich würde zum Beispiel behaupten, dass sich ein Snapdragon 855 flotter anfühlt und wäre daher auch bereit, etwas mehr Geld für die CPU in die Hand zu nehmen. Bei den Videos wiederum hast du Recht: 4K mit 60FPS ist eine feine Sache. Allerdings musst du bedenken, dass diese Videos nicht stabilisiert sind (das kann derzeit kein Smartphone) und du insofern einen Gimbal benutzen musst, damit die Aufnahmen wirklich gut aussehen. Lg

Ralf
Gast
Ralf

Also Joshua, ich hatte das normale Mi 9 mit 855er einige Wochen und kann im Alltag keinen Unterschied feststellen. Das Mi 9t öffnet alles rasend schnell und gerät nie an die Grenzen. Aber daran sieht man gut, dass das Empfinden bei jedem anders ist 🤷‍♂️

Ralf
Gast
Ralf

Das kommt natürlich immer darauf an, was einem persönlich wichtig ist. Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen mir ein Handy Video auf dem TV anzuschauen und eine Kamera im Smartphone ist für mich für Schnappschüsse da. Ich telefoniere mit einem Smartphone auch höchstens 15 Minuten im Monat und dann meistens auch nicht am Ohr sondern mit Lautsprecher, daher ist mir auch egal ob der Strahlungswert etwas höher liegt.

Wenn man natürlich ein Star auf YouTube oder Instagram ist und täglich Videos oder Fotos macht und hochlädt, dann macht es natürlich Sinn auf die Kamera(s) wert zu legen. Wenn man täglich stundenlang mit dem Handy am Ohr telefoniert, macht es Sinn ein strahlungsarmes Gerät zu kaufen. Und wenn man täglich mehrere Stunden aufwendige 3D Spiele auf dem Smartphone spielt, dann macht es auch Sinn auf einen der stärksten Prozessoren zu setzen.

Meine Meinung oder Empfehlung galt dem “Durchschnitts” Nutzer. Ich habe selbst in diesem Jahr schon 9 oder 10 Flagships aus China gekauft und mindestens immer 3 Wochen auf Herz und Nieren getestet und hab daher schon Vergleiche….. Deshalb kann ich behaupten, ein Smartphone wie das Mi 9T (Snapdragon 730) zum derzeitigen Import Preis von rund 250 Euro ist einfach unschlagbar und ein Durchschnittsnutzer wäre doof 100 Euro oder mehr für das Pro Modell auszugeben. Wenn es das irgendwann mal für 300 Euro oder weniger gibt, dann macht der Aufpreis eventuell Sinn.

Wolfgang Roder
Gast
Wolfgang Roder

Das kann ich nur voll bestätigen. Hatte kurz auch fas Mi 9 und bin aufgrund der schlechten Akkulaufzeit des Mi 9 zum Mi 9T gewechselt.
Auch die Kamera des Mi 9T ist gut, einzig im Low Light merkt man den Unterschied, ansonsten ist für die meisten Benutzer das Mi 9T die bessere Wahl.

Joe
Mitglied
Joe

Ich muss an dieser Stelle Mal ein wenig Wasser in den Wein kippen ,bei aller Lobhudelei bzgl. der aktuellen Xiaomi Modelle. Die neuen Modelle fallen alle durch unsäglich hohe SAR Strahlenbelastungen auf. Gegenüber den aktuellen Samsung Geräten teilweise um das.drei- bis fünffacheche!!! Mi9 ca. 1,4 W/kg S10 ca. 0,45 das S9 ist sogar noch ein bisschen besser . Muss das sein, dass man sich eine solche Mikrowelle ans Ohr hält/halten muss?
Ich meine nein, dass dies auch besser geht zeigt eben Samsung oder auch die alten Xiaomi Redmi Modelle bzw das Pocophone
Hier wäre eine Stellungnahme von Xiaomi angebracht ob das sein muss.
Danke, eine Bitte noch zum Schluss. Könntet ihr den Wert bei den Tests noch mit als Standardparameter aufnehmen…ist ja nicht ganz unwichtig und wenn man nur die Herstellerangaben mit aufnimmt, nicht jeder hat ein Messlabor.
Gruß, Joe

Alex Under
Gast
Alex Under

Verstehe auch nicht, warum man sein Gehirn grillen möchte… War übrigens auch bei mir ein Grund, zum Poco zu greifen!

Pete
Gast
Pete

Ich muss gestehen, dass ich diese SAR Wert Gejammere mittlerweile nicht mehr lesen kann. Entweder man vertraut den festgelegten Werten, bei denen eine gesundheitliche Beeinträchtigungen ausgeschlossen ist, oder man vertraut diesen nicht. Wenn letzteres der Fall ist, dann sollte man sich kein Handy kaufen und auch auf keinen Fall damit telefonieren. Eine Mikrowelle hat übrigens 1000 Watt :). Handys senden nur mit maximaler Leistung, wenn man sich in Gebieten mit schlechtem Empfang befindet, ansonsten wird nur so viel Sendeleistung abgerufen, die für ein stabiles Signal nötig ist. Dieser ach so tolle SAR Wert ist letztendlich ein Labortest und hat nichts mit der Praxis zu tun. Ich telefoniere nicht mit dem Handy am Ohr und schon ist der SAR Wert in Bereichen, von denen alle Hersteller nur träumen können.

Pete

Joe
Mitglied
Joe

Ja, das ist ja jedem selbst überlassen, ob er sich so ein Ding an die Schläfe halten möchte oder nicht. Es gibt halt aber auch diesbzgl. sensible Nutzer die auf so etwas achten. Eine aktuelle US Langszeitstudie hat eben wieder nachgewiesen, dass es einen direkten Zusammenhang zw. dem Tumorwachstum und den Mikrowellenstrahlen gibt (natürlich, und da stimme ich Ihnen außerordentlich zu, ist eben die Dosis wieder entscheidend). Aber sich auf die ach so beliebten Grenzwerte zu verlasen ist bestimmt kein guter Ratgeber. Diese ind ja regelmäßig in der Kritik dass diese viel zu Hersteller freundlich gestaltet wurden. Übrigens nicht nur Ihr Kopf besteht aus empfänglichen Weichteilen sondern auch in der Hosentasche/in der Hand sind diese Emissionen wirksam. Aber wenn Sie eine Handtasche tragen und Ihr Telefon dort verstauen sind Sie sicher. Aber bitte verallgemeinern Sie die Diskussion nicht mit persönlichen Empfindungen im schwarz/weiß Bereich, die andere eben anders, vorsichtiger und abwägender behandeln.

Danke!

KrustenBrot
Gast
KrustenBrot

Fehlt nur noch das Xiaomi Mi9 lite als Lückenfüller zwischen Redmi Note 7 und Mi 9T.

Maarqs
Gast
Maarqs

Wie ist es mit Dual-GPS?
Klar, das 9T Pro hat Dual-GPS. Und Ihr schreibt im Text deutlich, dass das 9T “nur” Single-GPS habe. In Euren Tabellen steht jedoch immer das Gegenteil, sowohl beim Testbericht 9T als auch heute, bei der 9T Pro Ankündigung. Was gilt denn nu?
Grüße von Maarqs