Startseite » Gadgets » Smartwatch » Xiaomi Mi Band 5: aktuelle Gerüchte & News

Xiaomi Mi Band 5: aktuelle Gerüchte & News

Wie jedes Jahr ist es im Juni soweit und die nächste Xiaomi Mi Band Generation steht an. Dass das Mi Band 5 kommt, wurde schon vor längerem von Amazfit bestätigt. Und das Mi Band ist schließlich auch das meistverkaufte Fitnessband / Fitnesstracker  / Wearable weltweit.

Die neuen Features: NFC & größeres Display

Als größtes neues Feature steht derzeit NFC für die Global Version im Raum. Schon das Mi Band 3 und Mi Band 4 kamen in einer Version mit NFC, mit der man in China mit Mi Pay bezahlen und sein Bus- und Bahnticket kaufen konnte. In Europa konnte die NFC Version allerdings nicht genutzt werden.

Aber genau dies soll das Mi Band 5 nun können: Zahlung via NFC mit Google Pay. Da das Mi Band 5 das erste Wearable mit Google Pay Support ohne Googles Wear OS wäre, kommt uns das Gerücht aber leider auch recht unwahrscheinlich vor. Anders sähe es aus, wenn man es schafft, das eigene “MIUI for Watch – mit Wear OS Basis” zu implementieren – dann wäre es möglich, aber immer noch unwahrscheinlich.

Display noch größer

Die zweite große Neuerung betrifft das Display, hier soll das Mi Band 5 mit einem 1,2 Zoll großen AMOLED Display auftrumpfen. Schaut man sich die Front des aktuellen Mi Band 4 an und denkt an die aktuellen Full-Screen-Smartphones, dann ist auch definitiv genügend Platz für ein länglicheres Display inklusive dem Touch-Button darunter.

Bei den Xiaomi Mi Band Modellen hat sich vor allem immer eines verbessert: das Display. Das Mi Band 1 hatte noch kein Display, das Mi Band 2 ein einfarbiges OLED Panel, die dritte Version dann ein größeres, das sogar Touchgesten umsetzte und das Mi Band 4 bot endlich ein 0,95 Zoll großes AMOLED Display – wie eine kleine Smartwatch.

Die Neuerung halten wir für recht wahrscheinlich für das Mi Band 5 – auch wenn man dem quadratischen 1,28 Zoll Display der Amazfit Bip damit gefährlich nahekommt.

Ein weiteres Feature, das in Frage käme, wäre GPS. Das halten wir allerdings für sehr unwahrscheinlich. So könnte man unabhängig vom Smartphone Strecken aufzeichnen. Die Folge wären vermutlich ein größeres Gehäuse und definitiv mehr Akkuverbrauch.

Mehr Features als das Mi Band 4?

Ansonsten darf man sich an der Hard- und Software größtenteils am Mi Band 4 orientieren. An der Unterseite kommt ein Pulsmesser zum Einsatz, der in Kombination mit Schrittzähler und Beschleunigungssensor Gesundheits- und Fitnessdaten an die Mi Fit App liefert. Für die Kommunikation mit dem Smartphone steht vermutlich Bluetooth 5.0 BLE bereit und schickt auch Notifications, Anrufe, Wecker, Wetterdaten und Informationen zur abgespielten Musik hin und her.

Ich denke gerade mit dem größeren Display und dem Standfuß in Europa werden Notifications nun deutlich verbessert: mehr unterstützte Apps und Emojis. Die Akkulaufzeit wird sich sicher wieder auf dem guten Niveau von 20 Tagen bewegen.

Fazit: Warten bis Juni 2020

Da die Verkaufszahlen weiterhin stimmen und man selbst mit der Mi Watch und Mi Watch Color auch noch den Markt bedient, wird man sich beim Mi Band 5 wohl nicht zu einem kürzerem Produktzyklus hinreißen lassen. Die Global Versions für die beiden Mi Watches stehen ja auch noch aus.

Bei der Umsetzung hilft das Unternehmen Amazfit, wie bei Wearables im Xiaomi Ecosystem üblich. Und so wird uns, wie jedes Jahr, keine grundlegende Revolution mit dem neuen Mi Band 5, aber ein kleines Upgrade erwarten. Und das vermutlich bei gleichem Preis.

Preislich sind die Fitnesstracker von Xiaomi in den letzten Generationen kaum teurer geworden bei steigendem Hardware- und Funktionsumfang: 179 Yuan bzw. 25$ werden es wohl für das Mi Band 5.

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
DolphTim WalterMikeIdiotenesserBlueCipher Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Tim Walter
Gast
Tim Walter

Die Bip soll mit NFC kommen, das mi Band ist doch uninteressant.

BlueCipher
Gast
BlueCipher

Wir wissen bisher nur, dass wir nicht wissen.

Andy
Mitglied
Mitglied
Andy

GPS und die Möglichkeit, Musik auf den Tracker zu laden, damit das Aufzeichnen der Laufstrecke sowie das Abspielen von Musik ohne Handy möglich wird, und das Ding ist meins. Auch wenn der Tracker dadurch ein wenig grösser oder teurer wird. Vorher bleibe ich bei meiner (wesentlich) teureren Smartwatch.

Tim Walter
Gast
Tim Walter

Du redest von der Amazfit Pace, Verge oder Stratos beginnt so ab 80€

Dolph
Gast
Dolph

An den Kernfunktionen (Fitness!!!) hat sich seit dem Mi Band 2(!) genau NICHTS getan. Stattdessen macht man das Ding immer mehr zu einer HartzIV-Smartwatch… Xiaomi ignoriert völlig was sich inzwischen auf dem Gebiet getan hat. Mit einem Fitbit kann man das Ding z.B. leider kaum noch vergleichen, weil es sonst peinlich wird.

Uwe
Gast
Uwe

Ich habe mir mal das Fitbit Charge 3 angeguckt, was ja wahrscheinlich das gleiche Klientel bedient. Was kann das Teil denn jetzt alles, was das Mi Band nicht kann ?

Jürgen
Gast
Jürgen

Ich bin mit meiner “Hartz lV SmartWatch” ( Kopfschütteln ) bestens zufrieden.
Zumal selbst die günstigste Fitbit mindndetens doppelt so teuer wie das Mi Band ist und ich nicht sehe wo der Mehrwert der Fitbit zu finden ist.

Dolph
Gast
Dolph

Och, nur mal so was mir gerade so spontan einfällt…
Automatische Trainingserkennung, Steigungsmessung beim Laufen etc., dadurch auch deutlich realistischerer Kalorienverbrauch, da eher Rückschlüsse auf die tatsächliche Leistung möglich sind, sinnvolle Integration der Herzfrequenzdaten in Ruhe und unter Belastung zur Ableitung des Trainingszustands, im Gegensatz zum Mi Band sind auch die Herzfrequenzdaten unter Belastung realistisch, etc.
Das Mi band zählt unterdessen Schritte… OK, für verfettete Nerds mag es reichen…

Arno@China
Mitglied
Arno@China

Peinlich ist wohl eher dafür den fünffachen Preis zu verlangen.. allerdings clever es eben solchen Trotteln anzudrehen

Idiotenesser
Gast
Idiotenesser

Oha krasser Konter an Dolph gg das war es wohl dann mit deinen “Aussagekräftigen” Aussagen.
Hahahah aber Arnochina hat schon recht. Fitbit schafft es ihre Uhren an trottel zu verkaufen (viel zu Teuer) Mi Band 4 Voran. @Dolph ich denke, dass du noch nie ein Miband in der Hand hättest.

Dolph
Gast
Dolph

Ich besitze eins…
Ich WEISS unterdessem, dass du noch nie was von Fitbit oder Garmin benutzt hast. Und dass du das Mi Band noch nie beim Sport benutzt hast. Jedenfalls nicht mit einem Puls über 120. Sonst wüsstest du was für eine Farce das Ding ist.

Mike
Gast
Mike

Schreib doch nicht solchen Quatsch. Mit dem Mi Band 4 wurde das Tracking fürs Schwimmen eingeführt. Definitiv die grösste Neuerung seit Jahren.